Wir verwenden Cookies zur optimalen Nutzung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich hiermit einverstanden. 

Volleyballjugend verbringt spannende Tage auf den UWGs

Vom 20. bis 24. Juni verbrachten 23 Mädels und Jungs sowie fünf BetreuerInnen eine aufregende Zeit in Klagenfurt in Österreich. Dort fanden die United World Games, ein internationales Jugend-Sport-Event mit mehr als 10.000 TeilnehmerInnen statt. Das von der UNESCO unterstützte Projekt steht für Offenheit und Toleranz im Sport. Außerdem sollen durch das gemeinsame Ausüben des Sportes sprachliche und kulturelle Barrieren überwunden werden.


​Nach der Anreise am Donnerstag und einer kurzen Nacht hatten die Mädels und Jungs am Freitag ihre ersten Spiele: Die Mädels mischten die U15-, U17- und U19- Spiele im Hallenvolleyball auf, während die U15- und U17-Jungs beim Beachvolleyball jedem Wetter standhielten und selbst im strömenden Regen nicht aus dem Sand zu holen waren. Die Gegner kamen unter anderem aus den Niederlanden, der Schweiz, Österreich und Tschechien und stammten größtenteils aus Eliteauswahlen. Dies hielt die Hallbergmooser Mädels und Jungs jedoch nicht davon ab, alles zu geben und teils beachtliche Ergebnisse zu erzielen. 

​Ein Highlight bildete die Eröffnungsfeier am Freitagabend im großen Stadion: nach dem Einmarsch aller teilnehmenden Nationen wurde mehrsprachig der Eid der Freundschaft geschworen und mit einem beeindruckenden Feuerwerk gefeiert. Auch am Samstag wurden wieder fleißig Punkte gesammelt, bevor man sich am Sonntag auch schon wieder auf die Heimreise vorbereitete und noch das ein oder andere Finalspiel verfolgte, bevor die VfB-Busse gegen Abend wieder in Hallbergmoos eintrafen. Im Vordergrund standen während der gesamten Zeit der Spaß am Sport und die Stärkung des Gemeinschaftsgefühls. Die Volleyballabteilung wird auch nächstes Jahr sicher wieder Teil dieses großartigen Events sein.

Hallbergmooser Fußballschule stellt sich vor
A-Jugend gewinnt Sparkassen-Cup im Elfmeterschiess...
Feedback