Wir verwenden Cookies zur optimalen Nutzung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich hiermit einverstanden. 

Volleyball meets Jumping

Am Dienstag den 27.8 waren die Volleyballer zu Gast in Renate Hofbauers Jumpingkurs. Knapp 90 Minuten hatte sie für die 18 Volleyballer sowie ihre normalen Kursteilnehmern in petto.

Nach einem viertelstündigen Warm up, in dem die meisten mit den Grundbewegungen wie „Jogging", „Bounce" und „Heel" vertraut gemacht wurden, ging es dann zum herausfordernden Hauptteil über. Hier war die Anstrengungen aller sehr gut zu beobachten, denn die schwierigeren Bewegungen wie „Pony" und „One on" stellten den einen oder anderen vor koordinative Probleme. Neben dem intensiven Stomping-Einheiten wurden vor allem beim Lied „Sally up" die Oberschenkelmuskeln der Anwesenden positiv gequält. Selbst diese Belastung sorgte nicht für den Einbruch der super Stimmung und guten Laune der Gruppe. Letztendlich waren aber alle froh als das Wort „Cool Down" die Runde machte, ein Ende einer für die Volleyballer beeindruckenden aber auch kräftezehrenden Stunde war in Sicht. Mit den Worten „ihr dürft jetzt runter vom Trampolin" war die Stunde dann beendet. Die Volleyballer bedankten sich bei Renate Hofbauer für diese „geile Aktion" wie es Volleyballabteilungsleiterin Anna Klug passend beschrieb, die sich über die hohe Teilnehmerzahl aus ihrer Abteilung freute. Man hat in diesen 90 Minuten mal wieder sehen können, dass der VFB mehr ist als nur eine Abteilung, sondern eine Gemeinschaft, die auch zusammen Aktionen Zustande bringt.

Zur Information: Ab Montag 2. September beginnt ab 20.00 Uhr für alle Freizeitmannschaften wieder das Training in der Dreifachturnhalle.

Text Robin Balden

Zweite verliert mit 5:1 in Hohenpolding
VfB Radler am Iller-Radweg
Feedback