Wir verwenden Cookies zur optimalen Nutzung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich hiermit einverstanden. 

3 weitere Mannschaften feiern Siege zum Vorrundenabschluss

​Direkt im Anschluss an das Bundesliga-Spiel begrüsste dann unsere Herren 2 die Mannschaft von RW Moosburg 2 im Sportforum und zeigten ein Spiel der Extraklasse. Beinahe hätten sie fast ein besseres Gesamtergebnis erzielt als zuvor unser Bundesliga-Team.

Großen Anteil am glatten 8:0-Kantersieg mit über 200 Kegel Vorsprung hatte Bogdan Tudorie (Foto). Er spielte zu Beginn wie entfesselt auf und erzielte mit insgesamt 635 Kegel ein bombastisches Ergebnis - gleichzeitg Ligen-Saison-Einzelrekord, und lies damit seinem Gegner (561 Kegel) nicht den Hauch einer Chance. Auch die Aushilfe Gunter Matschinsky gewann souverän mit starken 534 gegen 522 Kegel bei 3:1 Sätzen. Den 3 MP fuhr dann Bogdan Craciun (mit der Belastung des 2. Spiels) mit schönen 514:485 und 4 gewonnnen Sätzen ein.

Die 3 folgenden Spieler machten nahtlos dort weiter, wo ihre Teamkameraden aufhörten. Hier zauberte Roland Buchhauser famose 567 Kegel (162 im 3. Satz) auf die Bahnen und gewann gegen 540 Kegel bei Satzgleichheit. MP 5 fuhr Georg Westermeier ohne Satzverlust, durch seine stolzen 554 Kegel gegen 503 Kegel, ein. Den letzten zu vergebenden MP holte sich dann Klaus Detzer Dank 2 starker Sätze zu Beginn mit sehr guten 530:514 Kegel (2:2 Sätze).

Wie oben schon erwähnt schnupperte das Team mit dem bärenstarken Gesamtergebnis 3334 Kegel an der zuvor gezeigten Leistung der "Ersten". Zum Vorrundenabschluss liegt die Mannschaft nun weiterhin auf Platz 2 der Bezirksliga Isar und hat somit den Aufstieg weiterhin im Visier.

-------------------------

Zum Kellerduell der Damen in der Bezirksoberliga reisten am heutigen Sonntag die Gäste vom SKC Eggenfelden an und unsere Damen wollten zur Halbzeit der Saison mit einem Sieg das Tabellenende verlassen.

Den ernst der Lage erkannt, begannen unsere Startspielerinnen hoch konzentriert und holten 2 der möglichen 3 Mannschaftspunkte. Die "Bank" Danica Nießen gewann ihr Duell wieder einmal sehr deutlich mit 505:464 Kegel bei 4 gewonnen Sätzen. Petra Kaschmirek machte ihre Sache, in ihrem ersten Spiel der Saison nach ihrem Handbruch, sehr gut, auch wenn sie mit 452 gegen 490 Kegel mit 1:3 Sätzen unterlag. Spannend bis zum letzten Wurf machte es Karin Greier, sie benötigte 2 Kegel im letzten Wurf um bei 2:2 Sätzen den MP zu gewinnen und es gelang ihr, so dass sie mit 476:475 Kegeln siegte.

Positiv gestimmt, aufgrund des Vorsprungs, gingen dann unsere Spielerinnen in die finalen 3 Durchgänge.

Hier gaben die Gäste zu Beginn nochmals richtig gas, doch unsere "Mädels" hielten in den kommenden Sätzen stark dagegen. So gewann Alexandra Wiesenberger noch mit 3:1 Sätzen bei einem Ergebnis von bärenstarken 509 gegen 498 Kegel. Auch Melanie Annasenzl wäre es fast noch geglückt ihren 0:2 Satzrückstand noch zu drehen. Mit großer Moral gewann sie Satz 3+4 (278!) doch am Ende fehlten ein paar "Holz" bei ihren stolzen 497 Kegel gegen 509 Kegel der Gegnerin. Die Mannschaftsführerin Gabriele Selmaier-Ritter hatte dann ein lösbare Aufgabe, die sie mit Bravour erledigte. Famose 517 Kegel hatte sie auf die Anzeigetafel gebracht und ihrer Kontrahentin bei 3:1 Sätzen über 100 Kegel abgenommen.

Mit Saisonbestleistung von 2956 Kegel gingen dann die 2 MP für das bessere Endeergebnis auch noch an unsere Damen, was letzlich zum 6:2-Sieg führte. Somit hat das Team die rote Laterne zum Vorrundenabschluss an die heutigen Gäste übergeben und hat nur noch 1 Punkt Rückstand auf den rettenden 8. Platz.

-----------


Bereits am Freitag war die Herren 4 bei ihrem schweren Gastauftritt bei SKK Buch 4 erfolgreich.

Hier spielte Gerd Matschinsky zum Start eine souveräne Kugel und gewann sicher mit 3,5 Sätzen bei einem Endergebnis von sehr guten 498 gegen 447 Kegel. Parallel kam Thomas Tetzlaff schwer in Tritt und gab die ersten 2 Sätze sang und klanglos ab, doch die 2 folgenden Sätze absolvierte er wesentlich besser und gewann diese - doch der Kegelrückstand war zu groß und so ging der MP mit 481:492 verloren.

In den finalen Duellen zeigten unsere Männer dann starke Nerven und super Leistungen. Eduard Hutten hatte es mit dem Stärksten der Gäste zu tun (538 Kegel) hielt aber mit 521 Kegel super dagegen. Das er den MP seinem Kontrahenten überlassen musste, war nicht so schlimm, denn sein Teamkollege Hermann Wiesenberger gewann die Sätze 1 und 3 und so war der MP so gut wie sicher. Er legte dann noch 155 Kegel im letzten Satz zum Endstand von 519:476 Kegel nach.

So hat die Mannschaft das wohl schwerste Auswärtsspiel der Saison erfolgreich gemeistert und steht weiterhin ungeschlagen (mit 7 Siegen) an der Tabellenspitze.

v.l. Mannschaftsführer Leo Danner, Roland Buchhauser, Georg Westermeier, Klaus Detzer, Bogdan Tudorie und Bogdan Craciun

U12- und U14-Mädels auswärts unterwegs
Fünfter Sieg in Folge: VfB Kegler klettern in 2. B...
Feedback