Wir verwenden Cookies zur optimalen Nutzung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich hiermit einverstanden. 

Siegerehrungen bei den Hallbergmasters

Es war warm und voll auf den Kegelbahnen im Sportforum. Man hatte sich viele Gedanken gemacht wie man möglichst viele Zuschauer unterbringen konnte und das war auch notwendig, denn beim Start der so hochklassig besetzten Hallberg-Masters der VfB Kegler waren nicht nur Fans und Begleiter der Teams anwesend , sondern auch einige Kegelbegeisterte, die sich auch als Autogrammjäger outeten. Sie waren gekommen, denn so viele ausgezeichnete Kegler kann man selten auf einmal antreffen. Angefangen bei Tom Schneider den bekanntesten Kegler des Landkreises Freising und Vizeweltmeister 2019 mit der deutschen Nationalmannschaft, waren aus diesem National-Team noch Dominik Kunze( Bamberg), Matthias Weber (Zerbst), Jürgen Pointinger (Zerbst) und Christian Wilke( Bamberg) anwesend. Abteilungsleiter Sepp Niedermair konnte bei der Vorstellung der Mannschaften noch zahlreiche weitere Titelträger begrüßen und kam bei der Aufzählung der Meisterschaften kaum nach. Als Ehrengast konnte Niedermair zudem noch Margot Petzel, die Präsidentin des BSKV, willkommen heißen.


Zum Spielverlauf selber: Um Chancengleichheit zu erhalten galt es Mannschaftspunkte zu sammeln: So erhielt der beste Spieler eines Durchgangs (120-Wurf-Gesamt) 6 Mannschaftspunkte, der Zweite 5 Punkte, der Dritte 4 Punkte usw. Zu Beginn lag die Bayernliga-Auswahl vorne - wurde dann aber von Zerbst überholt - die sich dann auch weiter absetzten und mit 28 Punkten siegten. Spannender ging es um die Plätze 2 bis 5 her, hier war es bis zum Ende eng. Hinter dem SKV RW Zerbst hatte letztlich Hallbergmoos mit 23 Punkten die Nase und sicherte sich den zweiten Platz vor den Verfolgern , SKC Victoria Bamberg und VKC Eppelheim. Fünfter wurde die Bayernliga-Auswahl und die attraktiven und sympathischen Bundesliga -Damen aus Poing wurden letzte. Aber nicht nur für den Mannschaftssieg gab es einen riesigen Pokal, auch die besten 22 Spieler mit dem höchsten Wurfergebnis durften sich am Preise-Tisch bedienen. Hier gab es unter anderem Gutscheine für ein deutschlandweit vertretenes Sportgeschäft in Höhe von 100,-, 75,-, 50,- und 25,- Euro, Sportkleidung, Bälle, Taschen, Obstkörbe und von Brauereien gesponserte Bierkästen. Letztere gingen wegen der großen Hitze und aus Mannschaftsinteresse als Erste weg. Bester Kegler dieser Hallbergmaster wurde Marlo Bühler vom Deutschen 200er Meister VKC Eppelheim mit fantastischen 657 Holz. Ihm folgte mit deutlichem Abstand auf Platz 2 der Bamberger Christian Wilke mit 638 Holz und auf Platz 3 landete der Zerbster Igor Kovacic. Auf Rang 8 und 9, mit 610 Holz zwei der Neuzugänge des VfB Hallbergmoos Dietmar Brosi und Damir Cekovic.

Trotz der Hitze war es wieder ein sehr erfolgreicher Kegelwettkampf in sehr freundschaftlicher Atmosphäre, den alle Anwesenden als gelungene Vorbereitung für den Start in die neue Saison nutzten. Für die Kegler des VfB Hallbergmoos wird es am 14. September ernst, dann wenn die Herren 1 ihr Auftaktspiel in der 2. Bundesliga beim SC Regensburg spielen . Das erste Heimspiel am 2. Spieltag wird am 21. September dann um 14 Uhr gegen SKC Unterharmersbach im Sportforum in Hallbergmoos stattfinden.

VfB gewinnt mit 3:0 gegen den Kirchheimer SC
Zweite verliert in der Endphase
Feedback