Wir verwenden Cookies zur optimalen Nutzung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich hiermit einverstanden. 

Nachwuchskegler holen Meistertitel

Nicht nur die Erwachsenenkegler sind erfolgreich, auch die Nachwuchskegler können sich sehen lassen.

Die VfB Nachwuchskegler mit Raphaela Fastenrath, Louis Hasenöhrl, Jakob Mathuni, Antonia Moritz und Leonie Werner haben in Spielgemeinschaft mit Wendelskirchen in der Bezirksliga Jugend U 14 gespielt. Am Ende der Saison holten sich die Spieler und Spielerinnen des VfB die Meisterschaft in dieser Liga ohne dass Spieler der Wendelskirchener eingesetzt wurden. Dabei konnten die Nachwuchskegler auch noch gleich mit mehreren Rekorden aufwarten. So erzielten sie als Mannschaft sowohl daheim als auch auswärts das beste Gesamtergebnis mit 1807 Holz bzw. 1763 Holz. Louis Hasenöhrl holte mit 508 Holz im Hallbergmooser Sportforum und mit 493 Holz beim Zenger Dorfwirt die besten Ergebnisse daheim als auch auswärts. In der Schnittliste, in der über die Saison die durchschnittlichen Ergebnisse ermittelt werden führt Louis Hasenöhrl ebenfalls und Raphaela Fastenrath und Antonia Moritz belegen hier die hervorragenden Plätze drei und vier.  Aber das ist noch nicht alles.

Dank der guten Arbeit des Trainers Robin Alexander und des Jugendleiters Gunter Matschinsky wurden die Nachwuchskegler ( bis auf Jakob Mathuni, der erst seit ein paar Monaten beim VfB ist) sogar für einen Sichtungslehrgang des BSKV (Bayerischen Sportkegelverbandes) Niederbayern eingeladen und Raphaela Hastenrath als Kreismeisterin und sowohl Antonia Moritz als auch Louis Hasenöhrl als Vizekreismeister qualifizierten sich für die Bezirkseinzelmeisterschaften Anfang Mai in Passau . Ziel ist es dort, sich hoffentlich für die Bayerische Jugend Meisterschaft in Hallbergmoos am 25./26. Mai zu qualifizieren.

 Trainer, Jugendleiter und Betreuer Daniel von Freeden sind stolz auf den VfB- Keglernachwuchs und legen nun noch mal viel Wert auf eine gute Vorbereitung für die kommenden Meisterschaften. Trainer Robin Alexander äußerte sich nach der Meisterschaft: "E war für mich eine tolle, sehr erfolgreiche erste Trainersaison. Danke an mein Team,die  Betreuer und die  Vorstandschaft für das entgegengebrachte Vertrauen und die Unterstützung!"

Auf dem Bild: v.l.n.r. Jakob Mathuni,Trainer Alexander Robin, Jugendleiter Gunter Matschinsky, Antonia Moritz, vorne Louis Hasenöhrl und Raphaela Fastenrath nicht auf dem Bild Leonie Werner und Betreuer Daniel von Freeden
VfB mit Auswärtserfolg gegen Landshut
Damen verlieren zum Abschluss einer sehr guten Sai...
Feedback