Wir verwenden Cookies zur optimalen Nutzung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich hiermit einverstanden. 

Dritter Sieg in Folge

Kegler siegen mit 5:3 Punkten und 3477 zu 3419 Holz beim KC Schrezheim

Mit dem Sieg in Freiburg im DKBC-Pokal, dem Sieg gegen Önsbach und nun dem Sieg in Schrezheim haben die VfB Kegler eine kleine Serie gestartet und Abteilungsleiter Sepp Niedermair zeigte sich sehr zufrieden. „ Nach 3 Siegen und dem ersten Auswärtssieg in der 2. Bundesliga zeigt sich, dass das Team immer mehr zusammen wächst, die Moral stimmt und bis zur letzten Kugel gekämpft wird."

In Schrezheim, einem Ortsteil von Ellwangen/Baden-Würtemberg erwartete die Kegler aus der Flughafengemeinde eine „volle Hütte", denn die Gastgeber wurden lauthals von ihren vielen Fans unterstützt. Als erstes gingen Tobias Kramer und Dietmar Brosi auf die gut spielbaren Bahnen. Mit nur einem einzigen Holz Unterschied bei 2:2 Sätzen musste sich Tobias Kramer denkbar knapp gegen einen der stärksten Schrezheimer Srdan Sokac mit 589 zu 588 Holz geschlagen geben. Dietmar Brosi konnte dagegen seinen Mannschaftspunkt bei 3:1 Sätzen mit 585 zu 546 Holz gegen Thomas Schweier einfahren. Nichts anbrennen ließ Stephan Petrowitsch, als er mit 4:0 Sätzen und mit 607 zu 550 Holz seinen Mannschaftspunkt gegen Fabian Lutz holte. Mannschaftsführer Mario Cekovic kam nicht so recht ins Spiel und wurde Leonard Danner abgelöst. Dennoch ging die Partie mit 4:0 Sätzen und 579 zu 526 Holz an Christian Winter. Mit 42 Holz Vorsprung gingen die Hallbergmooser in die letzten 2 Partien. Das beste Ergebnis in Schrezheim holte Damir Cekovic . Wie aus einem Guss spielte er seine Kegel und siegte mit 612 zu 557 Holz mit 3:1 Sätzen gegen Andre Gubitz. Dank seiner vielen Kegel fiel die Niederlage von Bogdan Tudorie gegen Kai Hornung mit 559 zu 598 Holz nicht allzu sehr ins Gewicht, denn am Ende hatten die VfB'ler 58 Holz mehr als die Gastgeber und gewannen somit die 2 zusätzlichen Mannschaftspunkte für das bessere Ergebnis. Am nächsten Wochenende müssen die Kegler beim KSV Hölzlebruck antreten um die vom 19.10 verlegte Partie nach zu holen. Der KSV Hölzlebruck steht derzeit auf Platz 8 in der 2. Bundesliga Süd/West während der VfB Hallbergmoos sich weiterhin auf Platz 4 findet.

Damir Cekovic spielte glänzend auf und holte 612 Holz
VfB Hallbergmoos verliert in Hauzenberg
Freizeit 3 holt sich Tabellenführung zurück
Feedback