Wir verwenden Cookies zur optimalen Nutzung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich hiermit einverstanden. 

Damen spielen famos - Herren-Teams punkten

​Keinen Sahne-Tag erwischten die Spieler der "Zweiten" beim gestrigen Wettkampf

Zwar erreichten sie daheim ein 4:4 unentschieden und holten damit wenigstens einen Punkt, jedoch spielten sie deutlich unter ihren Möglichkeiten.

Der Gegner dieses Spieltages war Wendelskirchen. Das Anfangstrio bestand aus Bogdan Tudorie, Roland Buchhauser und Bogdan Craciun. Wieder einmal überragend war Tudorie, der mit 582 Holz gegen 542 Holz von Josef Fleischmann nicht nur seinen Punkt souverän holte, sondern auch der Tagesbeste war. Buchhauser kämpfte gegen den Kapitän der Gegner, Rupert Hillebrand, und fuhr den zweiten Punkt ein. - mit sehr starken 560 Holz zu 515 Holz. Bei Craciun hingegen wollte es nicht laufen wie gewohnt. So musste er seinen Punkt denkbar knapp abgeben. Mit 530 Holz zu 536 Holz von Leonhard Neuner endete das Match. Damit stand es 2:1 nach Punkten für Hallbergmoos und ein eigentlich komfortabler Vorsprung von 79 Holz.

Das Schlusstrio, bestehend aus Klaus Detzer, Ersatzmann Josef Niedermair und Leonard Danner, sollte nun die Führung nach Hause bringen. Niedermair, der für den fehlenden Georg Westermeier eingesprungen war, musste seinen Punkt gegen Bernhard Samberger mit 459 zu 487 Holz abgeben. Bei einem Satzpunkte-Gleichstand von 2:2. Detzer spielte mit 540 Holz zwar ein solides Ergebnis, das aber leider nicht reichte für seinen Rivalen Gerhard Enderle mit 554 Holz. Und auch der letzte Hallberger hatte das Nachsehen. Danner konnte seine normalen Leistungen nicht annähernd abrufen und verlor unnötig mit 536 Holz zu 541 Holz von Markus Samberger. Damit stand es nach Mannschaftspunkten sogar 2:4 aus Sicht der Heimmannschaft. Dank des Holzergebnisses von 3207:3175 konnte man aber auf ein 4:4 ausgleichen.

Nun kommt es am kommenden Freitag, den 15.11 zum Spitzenspiel der Bezirksliga Isar. Hallbergmoos trifft auf Dingolfing, die beide absolut identisch auf Platz 1 der Tabelle stehen - mit 11:3 Punkten und 38 Mannschaftspunkten! Hier kann man ein äußerst spannendes und ausgeglichenes Spiel erwarten!

-------------

Heute trug unsere Damenmannschaft ihr Heimspiel in der Bezirksoberliga gegen SKK Buch 1 aus.

Zu Beginn sorgte Danica Nießen mit fantastischen 551 Kegeln (3,5 Satzunkte) gegen die schwächste der Gäste für den 1 MP und etlichen "Holz" Vorsprung. Auch Karin Greier gewann ihr Duell mit sehr guten 461 Kegel, obwohl sie 10 Kegel weniger als ihre Gegnerin hatte, durch 2,5 erzielte Satzpunkte. Lediglich Theresia Westermeier musste sich geschlagen geben, obwohl sie mit 444 Kegel ein für sie (72 Jahre!) wirklich sehr gutes Ergebnis lieferte.

Zur Halbzeit lag man somit mit 2:1 MP und ca. 50 Kegel in Front, aber die geballte Stärke der Gäste sollte, so wie es sich zeigte, noch kommen und so gingen alle der 3 folgende Duelle an die Damen von Buch, obwohl unsere Aktiven wirklich tolle Leistungen zeigten, die aber leider nicht ausreichten.

So unterlagen sowohl Alexandra Wiesenberger als auch Melanie Annasenzel trotz starker 495 bzw. 496 gegen 522 bzw. 546 Kegel. Und auch Gabriele Selmaier hatte das nachsehen mit tollen 524 gegen ihr Kontrahenten die 549 Kegel spielte.

Natürlich war die Enttäuschung direkt nach Spielende groß, dass man trotz fast 3000 Kegel im Gesamtergebnis das Spiel mit 2:6 verlor, aber kurze Zeit später wurde festgestellt, dass man mit diesen Leistungen doch sehr gute Chancen hat die kommenden Heimspiele zu gewinnen. Nach wie vor liegt man auf Tabellenplatz 9 - hat aber Anschluss an das Mittelfeld der Liga.

-----------------

Am "frühen" Morgen (11 Uhr) trug die Herren 4 (Foto) ihr Auswärtsspiel bei BMW SKK Landshut gemischt aus.

Nach 4 erfolgreichen Heimspielen zu Saisonbeginn (die Auswärtspiele wurden verlegt auf Dezember) wollte man die "weiße Weste" auch nach diesem Spiel behalten.

Den Weg zum Erfolg ebeneten bereits zum Start Gerd Matschinsky mit zufriedenstellenden 473:436 Kegel bei 2:2 Sätzen und Thomas Tetzlaff mit guten 481:440 Kegel und 4 gewonnen Sätzen.

Im den folgenden Duellen spielte Eduard Hutten starke 503 Kegel und gewann damit 3 Sätze gegen 477 Kegel. Alle 4 Sätze holte sich Hermann Wiesenberger, der keine Probleme hatte den MP mit 463:422 Kegel zu holen.

Durch dieses 6:0 steht man in der Kreisliga A immer noch ungeschlagen mit 10:0 Punkten an der Tabellenspitze.

4. Herrenmannschaft: Hermann Wiesenberger, Thomas Tetzlaff, Eduard Hutten, Gerd Matschinsky

U13-Jungs richten Heimspieltag aus
VfB siegt klar mit 8:0 und 3587 zu 3304 Holz gegen...
Feedback