Wir verwenden Cookies zur optimalen Nutzung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich hiermit einverstanden. 

VfB holt drei Punkte im Eittinger Moos

„Hauptsache die drei Punkte nehmen wir mit nach Hause", so Trainer Robert Kühnel nach Ende der Partie. „ Es war kein schönes Spiel, jeder wollte unbedingt ein Tor machen, viele Pässe kamen nicht an und der Torwart der Eittinger stand fast immer goldrichtig."

Nachdem Papier sollte es eigentlich eine leichte Partie für die Dritte des VfB Hallbergmoos gegen den Tabellenletzten werden. Aber dem war nicht so. Durch einen schönen Alleingang von Kristijan Parlov fiel in der 11. Minute das 1:0 für den VfB. Doch in den weiteren Minuten bis knapp vor dem Pausenpfiff gab es keine bemerkenswerten Szenen. Die Hallbergmooser hatten zwar mehr Spielanteile und machten Druck, aber all zu oft wollte man den Ball ins Tor tragen und agierte zu ballverliebt. Erst in der 45 min. gelang Edin Lukac völlig unerwartet zu diesem Zeitpunkt der Treffer zum 2:0. In Halbzeit 2 stand man sich zum Teil selbst im Weg und der Torhüter des Gegners zu oft richtig, so das er den Ball einfach nur fangen musste. So blieb es beim 2:0. Obwohl kurz vor Schluss Pierre Pascal Silz noch eine hochrangige Chance hatte, doch auch hier stand der Keeper der Eittinger wieder goldrichtig und vermasselte Pierre seinen Abschied. Denn der laufstarke und immer gefährliche Spieler verlässt nach vier Jahren den VfB, um wieder in seine Heimat Berlin zurück zu kehren. Das Team wünscht seinem scheidenden Mannschaftskollegen alles Gute und hofft dass er oft noch mal vorbei schaut.

Anradln am 1. Mai zum Biergarten in Haag
Beli erzielt den ersten Treffer des VFB gegen Baye...
Feedback