Wir verwenden Cookies zur optimalen Nutzung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich hiermit einverstanden. 

Torfestival in Grünwald, VfB I gewinnt 4:5

Die Zuschauer in Grünwald kamen voll auf ihre Kosten. Was die beiden Mannschaften bei diesem Spitzenspiel am Freitagabend ablieferten war schon grandios.

Nach acht Minuten stand es bereits 2:1 für den Gastgeber, „dieser Start war schon enttäuschend" meinte VfB Trainer Gedi Sugzda. Aber bis zur Pause drehten die VfB´ler durch die Tore von Fabian Diranko,(3., 34.,) und Benny Held (37.) das Spiel. Die Gäste spielten nach dem Rückstand einen gepflegten Offensivfußball und hatten sich die Führung dann redlich verdient. Der VfB hätte durchaus das eine oder andere Tor mehr erzielen können, die Chancen waren vorhanden.

In der zweiten Hälfte dauerte es bis zur 72.Minute bis das Spektakel wieder ins Rollen kam. Die TSV´ler erzielten, bis dahin, den verdienten Ausgleich, aber die Gäste gingen acht Minuten später wieder, nach einem Verwandelten Elfmeter durch Benny Held, in Führung. Die Freude dauert nicht lange da glichen die Grünwalder erneut aus. Ein fulminanter Freistoß (85.) aus 30 Metern schlug unhaltbar im Gehäuse der Hallberger ein. Die VfB´ler gab sich mit dem Unentschieden nicht zufrieden und startete die Schlussoffensive. In der fünften Minute der Nachspielzeit bekamen die Hallberger nochmal einen Eckball. Dieser wurde zu kurz geklärt, der wenig zuvor eingewechselte Flo Wolf brachte einen Flankenschuss in die Mitte und dort hielt Wolfgang Lex seinen Kopf in den Schuss. Der Jubel war grenzenlos nach dem 4:5, und dieser Sieg war auch verdient, da die Gäste einfach die besseren Chancen übers Spiel gesehen hatten und den größeren Willen.

„ So stellen sich die Fans ein gutes Fußballspiel vor, aber für die Verantwortlichen ist das nervenaufreibend," sagte Hallbergmoos-Trainer Gedi Sugzda nach dem Spiel.

Zweite gewinnt Lokalderby gegen Neufahrn mit 3:2
Völkerball lebt / VfB veranstaltet erstes Völkerba...
Feedback