Wir verwenden Cookies zur optimalen Nutzung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich hiermit einverstanden. 

Fußballabteilung wählt mit Gilch, Bracht und Van Santviet neue Leitung

Trotz Champions-League Bayerns Spiel der Bayern waren insgesamt 46 Abteilungsmitglieder in das Schützenstüberl gekommen um vorallendingen eine neue Abteilungsführung zu wählen. Mit Martin Gilch als Abteilungsleiter, Tobias Bracht als sein Stellvertreter und mit Rene van Santvliet als Jugendleiter ist das Führungsgremium nun komplett. 

Fußballabteilung stellt sich neu auf


Das Schützenstüberl der SG Edelweiß war bis auf den letzten Platz besetzt als am Mittwoch 18.September dort die Fußballabteilungsversammlung lief. Insgesamt 46 Köpfe hatten die Michaela Reitmeyer und Anna Klug am Eingang begrüßen können, von den 42 für die Wahlen der Abteilung zugelassen waren. Doch zunächst wurden die Tagesordnungspunkte abgearbeitet. Als einen seiner letzten offiziellen Akte als Abteilungsleiter informierte Rene vanSantvliet über die letzten 2 Jahre seiner Arbeit. Als erstes dankte van SantVliet allen, die ihn und die Abteilung in seiner Amtsperiode unterstützt hatten und sich ehrenamtlich eingesetzt hatten. „Er habe", so vanSantvliet, „viel gelernt, vieles kennengelernt, die Zeit als sehr intensiv und emotional erlebt." Als Höhepunkte zählte er zunächst den Aufbau der Hallbergmooser Fußballschule auf, eine gute Möglichkeit Hallbergmooser Talent zu fördern und vor Ort für den Verein zu erhalten. Etwas Besonderes war es auch die Mannschaft von Champions League Teilnehmer Ajax Amsterdam auf dem Trainingsgelände erleben zu dürfen. Auch die Ausrichtung des Toto-Pokals auf Landesliga-Ebene in der Airport-Arena war dank vieler Helfer erfolgreich. Als Gastgeber des deutschlandweiten AXA-Turniers erntete man viel Lob und Dank. Bei den Herrenmannschaften konnte van Santvliet auch vom guten Ergebnissen der 1., 2. und 3. Herren berichten. So hatte die Landesligamannschaft unter Trainer Gediminas Sugzda nur knapp die Relegation für den Aufstieg verpasst, ebenso wie die Zweite und die Dritte schaffte den Aufstieg in die A-Klasse. Die A-Jugend holte zum dritten Mal in der 44 jährigen Geschichte des Sparkassen-Cups den Pokal.

VanSantvliet erklärte, dass sich noch einiges tun müsse, Strukturen und Prozesse müssen weiterentwickelt werden, wegen der Platzprobleme stehe man im Dialog mit der Gemeinde und die Abteilung Fußball müsse sich neu definieren und professioneller werden. Förderverein, Sponsoren, Gemeinde, Spieler, Eltern müssen Hand in Hand arbeiten , das „Wir- Gefühl" stärken.

Für die oftmals schwierige und langwierige Zusammenarbeit mit dem VfB-Vorstand bedankte sich van Santvliet noch mal ausdrücklich, denn man habe immer ein offenes Ohr gehabt, beraten und geholfen . Auch dankte er den Schiedsrichtern der Abteilung, denn die 5 Unparteiischen im Dienste des VfB seien wichtig und vertreten ebenso wie alle 19 VfB-Teams den Verein nach außen. Der neuen Leitung mit Martin Gilch und Tobias Brachtl, die er als Speerspitze bezeichnete wünschte er für die Zukunft alles Gute und erklärte dass aus seiner Sicht sie die „Besten" für die nächsten Jahre seien.

Wie auf der Tagesordnung vorgesehen ergriff Jugendleiter Jürgen Theil als nächster das Wort. Als im November 2017 gewählt worden war hatte man als Dreierteam die Führung über den Jugendbereich übernommen, wobei nur Falko Mlynikowski wirkliche Erfahrung in dieser Position hatte. Als dieser aus zeitlichen Gründen ausschied, mussten Dan Sears und er sich erst in die Materie einarbeiten , da es keine schriftlichen Anleitungen für die Aufgaben eines Jugendleiters gab. Diesen für sie luftleeren Raum, den ebenfalls auch neue Trainer kennen lernen, galt es mit Informationen und Vorgehensweisen zu füllen, damit sowohl Jugendleiter als auch Trainer wissen was alles zu tun ist . z. B. wie melde ich meinen Kader beim BFV an, wie melde ich Turniere an, was muss ich vor bzw. nach Spielbeginn erledigen.

Die Jugendabteilungen des VfB ist eine der größten im Landkreis, wenn nicht sogar die Größte . Mit 221 Kindern in 16 Mannschaften und 28 Trainern und Co-Trainern kann man dank des Engagements von Wolfgang Eberhart überall einheitlich in Trainingsanzügen und mit Jacken antreten. Neben dieser wichtigen Außendarstellung sorgen auch z.B. die gut von Wolfgang Schnepf organisierten Winterturniere der Hallberg-Master-Cup Serie dafür dss die Jugendfußballer des VfB in einem guten Licht dar stehen.


Wert legte man auch auf eine gute Trainerausbildung und das Angebot die Trainerlizenz zu erwerben wurde auch genutzt. Zwar hatte man auch Schwierigkeiten Trainer zu finden doch konnten durch die Unterstützung der Hallbergmooser Fußballschule für 2019/20 für alle Teams gute Coaches gefunden werden. Als junge Gemeinde ist die Fußballabteilung besonders im Kleinfeldbereich gut aufgestellt und konnte neben den Bambinis, zuletzt 5 F-Teams und im E-Bereich 4 Mannschaften melden. Dagegen sind es bei der D-und C-Jugend nur noch jeweils 2 Mannschaften und bei der A-Jugend und der B-Jugend stellt man ohne Spielgemeinschaft jeweils ein Team. Als besondere Leistung hob Theil noch mal den Sieg der A-Jugend beim Sparkassen-Cup hervor.

Bevor Theil der neuen Jugendleitung noch mal alles Gute für die Zukunft wünschte, unterstrich er, dass mit der Gründung der Hallbergmooser Fußballschule es nicht zu einer 2 Klassengesellschaft in Jugendbereich gekommen wäre, sondern dass man von diesen Trainingsergänzungen profitiere und da die Fußballschule ein Teil des VfB sei, alle die bessere Qualität nutzen können.

Seit einem Jahr ist Vitus Schneider der AH Leiter und bildet gemeinsam mit Trainer Hans Hartshauser und Co-Trainer Wolfgang Schnepf das Führungstrio der Attraktiven Herren.

Sein Rückblick startete mit dem 5.Oktober 2018 als die AH ihre Kreisligasaison im Donau/Isarkreises mit der Vizemeisterschaft abgeschlossen. Dies bedeutete die dritte Vizemeisterschaft, aber ebenso holte man drei Meistertitel und belegte einmal den dritten Platz in den letzten sieben Jahren. Diese höchst erfreuliche Serie wurde acht Tage später am 13.10.2018 im „Finale Dahoam" mit dem Gewinn des Pokalfinales gekrönt. Nach genau 30 Jahren wurde dieses Finale zum zweiten Mal vom VfB gewonnen. Nach dem 5:0 Sieg in Nandlstadt 1988 reichte diesmal ein 3:2 gegen die starke Mannschaft des FCA Unterbruck.

Am 9.11.2018 wurde die Jahresabschlussfeier der AH-Familie in der Parkwirtschaft mit 56 Erwachsenen und 28 Kindern veranstaltet. Leider wohl zum letzten Mal mit unserem vormaligen Wirt Ivan, den wir von dieser Stelle aus noch mal grüßen wollen und ein herzliches Danke für seine fast 5jährige Unterstützung sagen.

Das Jahr 2018 endete mit dem von der AH veranstalteten Silvesterlauf. 66 Teilnehmer am letzten Tag des Jahres deuten darauf hin, dass dieser Event immer mehr Anhänger findet und mit etwas Glück beim Wetter, wird heuer vielleicht die 100er-Marke anvisiert.

Im Frühjahr 2019 standen neben diversen Hallenturnieren vor allem das eigene, schon zur Hallberger Tradition gewordene Hallenturnier, nämlich der „K&F Soccer Cup" auf dem Programm. Die AH zog zwar ins Finale ein, musste sich aber den jungen Kickern von „Forza United" beugen.

Ende März 2019 fuhren die AH'ler bereits zum 5x zum Trainingscamp nach Kroatien. Beide Freundschaftsspiele wurden verloren und so bleibt es dabei, dass bei den kroatischen Ex-Profis die Trauben halt sehr hoch hängen. Dennoch ist es immer ein Riesenerlebnis gegen internationale Größen wie Danijel Saric, Zoran Ban, Elvis Braijkovic oder Tihomir Dragoslavic zu spielen. Es hat sich über die Jahre eine sehr tolle deutsch-kroatische Freundschaft unter den Kickern entwickelt. Dreh und Angelpunkt beim Organisieren dieses Ereignisses war natürlich Ex-Wirt Ivan Marinic. Er hat der AH bereits zugesichert, dass er dies auch gerne für 2020 machen wird.

Gut vorbereitet ging die AH in die neue KL-Saison 2019. Nach gutem Start folgten Mitte der Saison im Juli 2 Niederlagen durch die stärksten Konkurrenten Kirchdorf und Allershausen . Angemerkt zu den Niederlagen sei nur dies Kirchdorf hatte sich mit 4 Kickern aus ihrer Kreisliga-Ersten verstärkt und die Allershausener fügten ihrem ohnehin starken Kader auch noch den Kapitän der ersten Mannschaft hinzu. Augenblicklich stehen noch 3 Spiele an. Wenn diese gewonnen werden, kann die AH auf alle Fälle wieder die Vizemeisterschaft erreichen, es sei denn Kirchdorf patzt nochmal, dann wäre sogar noch mehr möglich. Mehr möglich, nämlich die Titelverteidigung im Pokalwettbewerb, kann am 19.10.19 in Nandlstadt gelingen. Dort steigt das Pokalfinale mit den selben Finalisten wie 1988! TSV Nandlstadt gegen VfB Hallbergmoos. Die AH-Kicker haben auf dem Weg ins Finale die Mannschaften von Langenbach, Unterbruck und Au besiegt und würden sich über Unterstützung bei diesem Spiel freuen.

Zuletzt ergänzte Vitus Schneider seine Ausführungen mit ein paar Daten zur Statistik: Derzeit sind etwa 35 AH'ler mit Spielerpass aktiv, dazu kommen noch 10 Kicker ohne Spielerpass, die ab und an zum Training kommen. Der durchschnittliche Trainingsbesuch liegt derzeit deutlich über 20 Kicker. Die Stimmung im Team war und ist immer ausgezeichnet.

Im AH-Pokalsieger and Friends – Chat hat 59 Follower!



Neuwahlen

Schon seit mehreren Wochen und Monaten hatte Martin Gilch Gespräche geführt, Spiele beobachtet und Informationen gesammelt: Jetzt stellte er sich zur Wahl des Abteilungsleiters zur Verfügung und wurde mit 40 ja Stimmen bei 2 Enthaltungen von insgesamt 42 Wahlberechtigten bestätigt. Gilch kennt den Verein schon aus Kindertagen denn 1987 fing er als fünfjähriger an beim VfB zu kicken, dabei wurde er sogar auch in den Kader für die Oberbayernauswahl des BFV berufen. Auch wirkte er als Jugendtrainer ehrenamtlich für den VfB und engagierte sich im Förderverein des VfB. Als besonderen Bonus kann der engagierte Hallbergmooser auch noch eine Ausbildung zu Sportfachwirt bei der IHK/DSB vorweisen, wo er als Vereinsmanager C und B abschloss.


Ebenfalls mit 42 ja und 2 Enthaltungen wurde Tobias Bracht zum 2. Abteilungsleiter gewählt. Der 31 jährige gebürtige Passauer ist seit Winter 2018 Spieler und Kapitän bei der zweiten Mannschaft und ist ein wahrer Glücksgriff für die Abteilung, denn er hat sein großes Hobby auch zum Beruf und zur Berufung machen können. Der studierte Grundschullehrer ist seit Juli 2018 als Geschäftsstellenleiter beim Internationalen Fußball Institut in Ismaning tätig und besitzt eine wahre Fußballvita, denn nicht nur dass er viel Fußball spielte als Kind und Jugendlicher beim SV Schalding-Heining und dann ab 2001 bis 2018 beim FC Passau auflief und dort sogar in der Landesliga spielte, er bringt auch noch zahlreiche weitere fußballerische Qualifikationen mit sich. So war er von 2014 - 2018 Geschäftsführer und Pädagogischer Leiter beim 1. FC Passau mit den Schwerpunkte: Personalplanung und Personalführung, Nachwuchsförderung und Mitarbeiterbindung, Verantworten der Kommunikationsstruktur, Gesamtorganisation diverser Events und vieles mehr. Auch fungierte er als Lizenz-Trainer am DFB-Stützpunkt in Passau mit den Schwerpunkten Trainingssteuerung, inhaltliche Trainingsvorbereitung, Trainingsdurchführung, Trainingsnachbereitung, Förderung der talentiertesten Spielerinnen und Spieler der Region, Durchführung von Leistungstestungen etc.. Zudem besitzt er die DFB Elite Jugend-Lizenz (UEFA B-Level) und weitere Lizenzen als Fußballtrainer des Bayerischen Fußball-Verbands und des Deutschen Fußball-Bunds wie die Sportallgemeine C-Lizenz des BLSV. Der sympathische Hallbergmooser Neubürger legt viel Wert auf persönliche Gespräche, möchte wie Martin Gilch das Zusammengehörigkeitsgefühl in der Abteilung stärken, neue Projekte starten und Baustellen in der Fußballabteilung beenden.

Ebenfalls mit 52 ja Stimmen und 2 Enthaltungen wurde Rene van Santfliet zum neuen Jugendleiter ernannt.


Zuletzt nutzte die neue Abteilungsleitung noch die Möglichkeiten Ehrungen vor zu nehmen. So wurden Schiedsrichterobmann Herbert Gattinger und sein Sohn Max( der nicht da war) für ihre 10 jährige Tätigkeit als Unparteiische geehrt, denn wann immer es ging bei jedem Wind und Wetter waren sie auf den Plätzen im Landkreis unterwegs um Spiele zu leiten. Ebenfalls ausgezeichnet wurde Harry Kindshofer, der seit über 31 Jahren für den VfB ehrenamtlich tätig ist. So war er jahrelang Jugendtrainer, spielte immer bei den weihnachtlichen Theaterstücken mit und verlieh als Stadionsprecher dem VfB seine Stimme und wird auch weiterhin dem VfB zur Verfügung stehen wenn er gebraucht wird.



Die F2 bekommt einen neuen Trikotsatz
VfB Hallbermoos Kegeln 2. Bundesliga:Stark gespiel...
Feedback