Wir verwenden Cookies zur optimalen Nutzung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich hiermit einverstanden. 

Erste gewinnt mit 5:0 gegen den TSV Kastl

Vor einer spärlichen Kulisse bezwangen die Hallbergmooser den TSV Kastl locker mit 5:0.

Die Gäste hatten dem Sturmlauf der Gastgeber nichts entgegen zu setzen, und am Ende durften sie froh sein, nur mit einer „kleiner Packung" davon gekommen zu sein.

„Man muss auch gegen eine ersatzgeschwächte und defensiv eingestellte Mannschaft erst einmal fünf Tore erzielen, einfach war es nicht" meinte VfB-Coach Gedi Sugzda nach dem Schlusspfiff. Wobei er die zahlreichen ausgelassenen Torchancen nicht erwähnte.

Ehe Philipp Betz mit seinem ersten VfB Treffer (13.) die 1:0 Führung erzielte, hatte Benni Held schon zwei Großchancen, eine davon wurde gerade noch von der Linie gekratzt. Alfred Neudecker zeigte in der 37. Minute den etatmäßigen Stürmern, Diranko und Held, wie man dann einen schönen Spielzug erfolgreich abschließt. Mit der rechten Klebe ins linke Kreuzeck. Vier Minuten später setzte sich Fabian Diranko gegen die Abwehr der Gäste zwar gekonnt durch, aber sein platzierter Schuss landete am Pfosten. Und so ging man mit einem sicheren zwei Tore Vorsprung in die Halbzeit.

Die zweite Hälfte begann wie die Erste endete. Benni Held versemmelte innerhalb kürzester Zeit zwei Großchancen, bevor er dann aber in der 80. und 87. Minute zuschlug. Beide Male wurde er von seinen beiden Partnern, Wolf und Willberger, herrlich frei gespielt und brauchte die Kugel nur noch ein zu schieben. Den fünften Treffer steuerte in der 90. Minute ,der zuvor eingewechselte Tobias Krause bei.

Nach einer Flanke von Wolf nahm er das Spielgerät volley aus der Luft, der gut haltende Keeper der Gäste hatte auch bei diesem Treffer keine Abwehrmöglichkeit. Fotos  cob

Zweite verliert in letzter Minute unglücklich mit ...
Torloses Unentschieden beim Spitzenspiel
Feedback