Wir verwenden Cookies zur optimalen Nutzung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich hiermit einverstanden. 

F5 startet beim SE Freising 3 mit einem Sieg in den Spielbetrieb

Seit Februar gibt es beim VfB die F5. Die Mannschaft besteht hauptsächlich aus Kindern des Jahrgangs 2012, die schon länger beim VfB Fußball spielen. In Absprache mit der Jugendleitung, den Eltern und den Trainern hat man sich vorgenommen, mit diesen Kindern bereits in der Rückrunde am Spielbetrieb teilzunehmen, um den Jungs mehr Spielpraxis zu geben.

Zur Vorbereitung auf das Abenteuer Spielbetrieb arrangierten die beiden Trainer Manfred Schmidt und Sebastian Papenmeyer ein Vorbereitungswochenende. Am Freitagabend spielte man zum ersten Mal über die Dauer von 2x 20 Minuten auf dem Rasen. Alle 12 Kinder sollten hier auf verschiedenen Positionen eingesetzt werden und einfach das Gefühl für ein Spiel über 40 Minuten bekommen. Die Kids taten sich am Anfang noch schwer und kamen mit den neuen Bedingungen nach der langen Zeit im Winter in der Halle noch nicht so gut zurecht. Viele überhastete Situationen führten zu zahlreichen Ballverlusten und so spielte sich viel im Mittelfeld ab. Doch Mitte der ersten Halbzeit brach der Bann und man konnte mit 1:0 in Führung gehen. Die Halbzeitansprache nutzten die Trainer, um nochmal Kids zu mobilisieren und sie auf ihre Stärken aufmerksam zu machen. Die F5 schaltete nun einen Gang hoch und konnte sich eine größere Überlegenheit erspielen. Mit guten Aktionen und einem gesunden Torhunger konnten in der Halbzeit 2 noch vier Tore erzielt werden und man gewann am Ende verdient mit 5:0 gegen einen guten Testspielgegner.

Zwei Tage später trafen sich bei traumhaftem Frühlingswetter in Garching fünf starke 2012er Mannschaften zu einem Freundschaftsturnier. Im ersten Spiel mussten die Jungs von Manfred Schmidt und Sebastian Papenmeyer gegen den ASV Dachau antreten. In einem engen Spiel schenkten sich beide Teams nichts, aber der VfB konnte trotz zahlreicher Chancen kein Tor erzielen und so verlor man dieses Spiel mit 0:1.
Der SC Grüne Heide Ismaning war im zweiten Spiel der Gegner der VfB-Kicker. Man kannte sich schon vom Hallberg-Master-Cup aus dem Januar, aber heute wollte man es besser machen, als beim Hallenturnier, wo man sich mit 2:0 geschlagen geben musste. Die Jungs spielten gut und versuchten viel über außen vor das Tor des Gegners zu kommen. Einer dieser tollen Angriffe führte zum einzigen Treffer des Spiels und so stand am Ende ein 1:0-Erfolg für den VfB auf dem Papier.
Im dritten Spiel stand es schnell 1:0 für den SV Lohhof, aber die VfB'ler zeigten ihren Siegeswillen und so setzte man Lohhof immer mehr unter Druck. Der Ausgleich war nur eine Frage der Zeit und der spätere Siegtreffer war ein sehenswerter Kopfball, welcher unhaltbar unter die Latte ging.
Das letzte Spiel des Tages bestritten der VfR Garching und der VfB Hallbergmoos. Hier ging es um Platz 2, denn der ASV Dachau stand ungeschlagen schon als Turniersieger fest. Beide Teams wollten es noch einmal wissen und spielten ziemlich offensiv, doch beide Torhüter ließen die Stürmer verzweifeln. Das Tor des Spiels schoss der VfR Garching und somit konnten die Spieler des VfB Hallbergmoos am Ende einen tollen 3. Platz verzeichnen.

Sonntag, 31. März, strahlender Sonnenschein, perfektes Fußballwetter, ein Sportplatz in Freising – die Spannung stieg.
Die F5 war voller Vorfreude auf das erste Saisonspiel mit 8 Kindern zum SE Freising 3 aufgebrochen.
Zur 1. Halbzeit hatte der VfB Anstoß und es entwickelte sich nach anfänglichem Abtasten ein enges Spiel. Beide Mannschaften verteidigten gut und so fand das Spielgeschehen vorwiegend im Mittelfeld statt. Nur gelegentlich schafften es die VfB'ler in den ersten sieben Minuten vor das Tor der Freisinger und der ein oder andere Schuss ging neben das Gehäuse der Heimmannschaft. Aus einer starken Abwehr heraus trauten sich die Jungs der Heimmannschaft immer mehr zu und das Spiel wurde dadurch offener. In der 9. Minute konnte der VfB endlich das erste Tor erzielen. Mit diesem Resultat im Rücken lief es jetzt immer besser. Durch tolle Angriffe über außen und Pässe in die Mitte wurde Chance um Chance heraus gespielt und so konnte in Minute 13 auf 0:2 durch den VfB erhöht werden. Bis zur Halbzeit sahen die Zuschauer noch zahlreiche weitere Chancen auf beiden Seiten, die aber nicht in Tore umgemünzt werden konnten, auch weil beide Torhüter nichts anbrennen ließen.
Die kurze Pause diente zur Erholung und weiteren kleinen Verbesserungshinweisen durch das Trainergespann. Die Jungs wollten schnell alles klar machen und legten los wie die Feuerwehr. Nach einem Doppelschlag in Minute 23 und 24 standen bereits vier Tore für den VfB auf der Anzeigetafel. Die Freisinger hatten nun auch den Mut verloren und so konnten die Hallbergmooser Kicker das Spiel in Ruhe zu Ende spielen. In der 33. Minute gelang ihnen sogar noch das 0:5.
Unter dem tosenden Applaus der Eltern beendeten die Jungs der F5 ihr erstes Ligaspiel in Freising siegreich und schlugen den SE Freising 3 klar mit 5:0.
Die Trainer Manfred Schmidt und Sebastian Papenmeyer waren sehr zufrieden mit der Leistung ihrer Jungs und schauen nun zuversichtlich auf die nächsten Spiele.
Für den VfB Hallbergmoos 5 spielten in Freising: Anton, Janick, Johannes, Leon, Louis, Maximilian, Mika und Oliver.

F1 siegt zum Auftakt gegen Eching
Trainingslager in Kroatien erfolgreich beendet
Feedback