Wir verwenden Cookies zur optimalen Nutzung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich hiermit einverstanden. 

Testspiel des VfB gegen Kammerberg

Das Trainergespann Sugzda und Ostertag sind mit den gezeigten Leistung der Mannschaft in den letzten drei Vorbereitungsspielen nicht ganz zufrieden.

Zu sehr schwanken die Formkurven der einzelnen Spieler, obwohl man ja in den Vorbereitungsspielen befreit aufspielen konnte. Aber einigen Leuten fehlt das Selbstvertrauen und der Mut in Testspielen mehr Risiko ein zu gehen.

Das hat man auch beim letzten Testspiel gegen den Bezirksligisten aus Kammerberg gesehen. Auch wenn man 4:0 gewonnen hat, es war keine überzeugende Leistung gegen einen Abstiegskandidaten aus der Bezirksliga. Durch Unkonzentriertheit wurden leichte Ballverluste in der Vorwärtsbewegung verursacht und somit wurde der Gegner immer wieder ins Spiel gebracht.

Anfänglich sah es ja ganz gut aus, Wolfgan Lex Wolfgang erzielte in der 11. Min. mit einem sehenswerten Kopfball, die Führung und Tobias Krause erhöhte in der 30. Min. auf 2:0. Dann dauerte es aber bis zur 89. und 90. Min bis Michael Schrödl und Fabian Diranko den Endstand zum 4:0 herstellten.

In den restlichen zwei Wochen muss noch an der einen oder anderen Schraube gedreht werden. Aber das Trainerduo ist guter Dinge das man es bis zum Punktspielstart in Erlbach hinbekommt. „Wie sind noch in der Kennenlernphase und bis dahin wird hoffentlich die Unkonzentriertheit größtenteils ausgemerzt sein".

D 3 wurde Herbstmeister
D 1 beendet Turnierserie der Hallenmasters/ Turnie...
Feedback