Wir verwenden Cookies zur optimalen Nutzung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich hiermit einverstanden. 

Berichte Fußball Junioren

Beitragsseiten

Spontanes Fußballturnier der jüngsten VfB-Teams

19.12.2018

VfB spontan 2

Es ist toll, mal einfach ein kleines Turnier untereinander spielen, dachten sich die Trainer der F1 Andi Leder & Andy Gadau, der F2 (Gelb) mit Steffen Adam, der F2 (Rot) mit Jens Preller, der F3 mit Bastian Brühler und der G1 mit Manfred Schmidt und Sebastian Papenmeyer. Zudem konnten durch dieses Miniturnier am 19.12. in der Zeit von 16.00-18.00 Uhr die jungen Spieler und die Betreuer die Abläufe bei einem Turnier besser kennenlernen. Während der Spiele konnten sie ihre Spielpraxis erweitern und Erfahrungen sammeln. Zu dem wurden sie von ihren Eltern bei den Spielen von der Tribüne aus unterstützt. Die Eltern und Spieler sorgten für tolle Stimmung, denn auch die Spiele waren sehr spannend, so Turnierleiter Ilker Dirlik, denn mit Jürgen Theil und Rene van Santvliet gab es auch 2 Schiedsrichter, die für Ordnung während der Spiele sorgten. Nach dem Turnier hatte erwartungsgemäß die F 1 die Nase vorn, aber auch alle anderen Teams schlugen sich achtbar. Zum Abschluss dieses internen Mannschaftsvergleichs hat jede Mannschaft, sowie auch die Spieler eine Kleinigkeit als Weihnachtsgeschenk von seinen jeweiligen Trainerteam erhalten. Am Ende waren sich alle einig, es war ein rundum gelungenes Turnier. 21.12.2018 Ilker Dirlik/cob

VfB spontan 1

 


F1 belegt vierten Platz beim letzten Turnier des Jahres

08.12.2018

IMG 20181209 WA0007

Am Samstag traten die Kicker von Andy Gadau und Andi Leder zum letzten Hallenturnier für dieses Jahr an.

Die nun folgende Spielpause tut dem Team gut, denn noch immer ist die Liste der Verletzten und Kranken lang. Mit einem auf 7 Spieler reduzierten Kader trat die F 1 des VfB beim Turnier bei Fasanerie München an. Im ersten Spiel gegen den SV Sentilo Blumenau kamen die VfB Kicker schwer in Tritt. Der Spielaufbau und das Stellungsspiel waren noch nicht so, wie man es sich vorgestellt hat. So lag der VfB 0:1 in Rückstand, nachdem ein Gegenspieler frei vorm Tor den Ball bekommen hatte. Nach dem Rückstand jedoch wachten die Kicker aus Hallbergmoos auf. Durch einen Torschuss, der dem Torwart von Sentilo durch die Handschuhe glitt konnte der Ausgleich erzielt werden. Danach wollte der VfB mehr und wollte das Spiel unbedingt gewinnen. Nach einigen Chancen und einen Pfostentreffer konnte das ersehnte 2:1 für den VfB erzielt werden.

Im zweiten Spiel gegen den SV Italia München legte der VfB einen guten Start hin. Die Kicker aus der Flughafengemeinde erkämpften sich Chancen quasi vor dem Tor von Italia im Minutentakt. Nach einem Fehlpass zum Torwart ging der VfB in Führung und es roch nach dem zweiten Tor. Leider blieben viele Möglichkeiten liegen. In den letzten 2 Minuten versuchte Italia nochmal alles und kam mit Glück nach einen abgefälschten Ball noch zum Ausgleich. Die Jungs ärgerten sich darüber, dieses Spiel aufgrund der vielen vergebenen Chancen nicht gewonnen zu haben, denn nach einem Sieg wäre der Einzug ins Halbfinale sicher gewesen.

So musste das letzte Gruppenspiel gegen Fasanerie Nord die Entscheidung bringen. Doch es musste nicht gezittert werden um den Sieg, denn die Kicker des VfB zeigten was in Ihnen steckt und dominierten diese Partie. Ein Unentschieden hätte gereicht, aber die Jungs wollten den Sieg. So belohnte sich die Mannschaft nach einen schönen Spielzug mit dem 1:0 und wurde Gruppensieger.

Im Halbfinale ging es gegen den SV Lohhof und der VfB legte wieder gut los. Dank gutem Stellungsspiels und schönen Spielzügen wurden gute Chancen erkämpft. Nach einer unschönen Aktion von einem Lohhofer Spieler musste kurz das Spiel unterbrochen werden. Der VfB Kicker musste verletzt raus und somit hatte der VFB keine Reserven mehr auf der Bank. Die Jungs gaben alles, aber man merkte, dass die Kräfte nachließen. Der SVL machte Druck und ging kurz vor Schluss durch einen Abstauber in Führung. Der VfB Keeper hielt klasse, aber gegen den Abstauber war er machtlos. Daraufhin gaben die VfB‘ler noch mal alles, stürmten nach vorne, aber das Glück blieb leider aus und sie konnten nicht mehr ausgleichen.

Im Trostspiel um Platz drei merkte man, dass die Batterien des Teams leer waren und die Kräfte schwanden. Der Gegner hieß wie im Gruppenspiel SV Italia, der sein Halbfinalspiel gegen den TSV Landsberg 0:4 verloren hatte. Italia machte am Anfang der Partie Druck auf den Kasten vom VfB, dem das verlorene Halbfinalspiel zu schaffen machte. Der SV Italia ging 1:0 in Front. Aber die Spieler von Andy Gadau und Andi Leder gaben nicht auf, rissen sich zusammen und sammelten noch mal die allerletzten Kräfte für Konter. Aber erneut hatte man kein Glück, denn einmal traf man nur den Pfosten oder man kam einen Schritt zu spät. So musste man sich leider 0:1 geschlagen geben. Turniersieger wurde der TSV Landsberg, nach einen 1:0 Erfolg gegen den SV Lohhof.

Auch als man knapp im Halbfinale scheiterte, zeigte die Mannschaft Moral . Denn trotz Spielermangel, spielte man ein sehr gutes Turnier gespielt und bewies viel Teamgeist und Kampfgeist. Die Trainer Andy Gadau und Andi Leder waren besonders stolz darauf, das ihre Kicker in den Partien gutes Zusammenspiel, Teamwork und Fairness zeigten und dass die Jungs Gelerntes umsetzten.

Ein erfolgreiches Jahr der F1 geht zu Ende, das uns Trainer, Eltern und Spieler viel Freude bereitet hat. Wir Trainer wollen uns an dieser Stelle bei den Spielern bedanken, die fleißig an sich gearbeitet und Spaß im Training und Spiel gezeigt haben. Ein Dank an die Eltern und Fans, die uns super unterstützt und immer da waren, wenn man sie gebraucht hat.

Wir wünschen allen Frohe Weihnachten, besinnliche Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2019! Wir freuen uns auf die kommenden Aufgaben im kommenden Jahr und hoffen, dass wir mit unseren rückkehrenden und genesenen Spielern weitere Erfolge feiern dürfen.

Viele Grüße

Andy Gadau und Andi Leder

 

Feedback