Wir verwenden Cookies zur optimalen Nutzung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich hiermit einverstanden. 

achivierte Berichte Fußball 2. Mannschaft: Saison 2016/2017

Beitragsseiten

 


VfB 2 unterliegt Gammelsdorf mit 2:3

28.05.2017

In einem Spiel in dem es für beide Teams um nichts mehr ging außer 3 Punkte zu erhalten, musste Trainer Thomas Stampfl auf viele Stammspieler verzichten. Durch Oldie Steffen Trümmel gingen die VfB'ler in der 11. min. in Führung, aber die Gammelsdorfer glichen in der 18. min. aus zum 1:1 Pausenstand. Durch 2 Treffer in der 49. min. und 54. min. gingen die Gäste mit 3:1 in Führung. Mit einem schönen Weitschuss konnte Niti Berisha noch auf 2:3 verkürzen. Das letze Spiel der Zweiten findet dann am 3. Juni bei der SpVgg Attenkirchen statt.  29.5.2017.cob Fotos Fohrer/cob

 01 VFB HBM II vs FVgg Gammelsdorf 07a01 VFB HBM II vs FVgg Gammelsdorf 07a01 VFB HBM II vs FVgg Gammelsdorf 07a01 VFB HBM II vs FVgg Gammelsdorf 07a01 VFB HBM II vs FVgg Gammelsdorf 07a01 VFB HBM II vs FVgg Gammelsdorf 07a01 VFB HBM II vs FVgg Gammelsdorf 07a01 VFB HBM II vs FVgg Gammelsdorf 07a01 VFB HBM II vs FVgg Gammelsdorf 07a01 VFB HBM II vs FVgg Gammelsdorf 07a01 VFB HBM II vs FVgg Gammelsdorf 07a01 VFB HBM II vs FVgg Gammelsdorf 07a

28.05.17 VfB 2 vs Gammelsdorf 128.05.17 VfB 2 vs Gammelsdorf 128.05.17 VfB 2 vs Gammelsdorf 128.05.17 VfB 2 vs Gammelsdorf 128.05.17 VfB 2 vs Gammelsdorf 128.05.17 VfB 2 vs Gammelsdorf 128.05.17 VfB 2 vs Gammelsdorf 128.05.17 VfB 2 vs Gammelsdorf 128.05.17 VfB 2 vs Gammelsdorf 128.05.17 VfB 2 vs Gammelsdorf 1


Junges Team verliert mit 5:2 in Marzling

20.05.2017

Mit dem wohl jüngsten Aufgebot der Saison war Trainer Thomas Stampfl nach Marzling gefahren und mangels Torhüter schlüpfte der Coach zwischen die Pfosten. Zur Halbzeit lag der stark aufspielendeGastgeber mit 3:0 vorne, wobei zwei der Treffer diskussionswürdig waren. Nach der Pause spielten die jungen Hüpfer angeführt von Kapitän und Oldie Bernhard Behnisch beherzter auf, das Zusammenspiel klappte besser. Auch nachdem die Marzlinger, derzeit Tabellenzweiter, in der 60. min. auf 4:0 erhöhten gaben die Joungster nicht auf. Nur 2 min. später war es Markus Kratzer, der mit einem schönen Treffer aus ca. 18 m. auf 4:1 verkürzte. Apropos Markus Kratzer. Der junge Spieler heimste in der Partie viel Lob ein, auch von den Gegnern. Denn als er am Rande, aber immerhin innerhalb des Strafraums zu Fall kam, winkte er ab und zeigte an, dass er nicht gefoult worden sei. Sogar am Ende der Partie dankte der Stadionsprecher der Marzlinger noch einmal für diese faire Geste.

Aber das 4:1 weckte noch mal den Ehrgeiz der jungen Wilden. Als Abd Al Salam Shekhmos in der 82. min. zum 4:2 einköpfte, hatte man das Gefühl da ging noch was. Aber die Freude über den Anschlusstreffer währte nur kurz, denn nur 1. Minute später erhöhten die Gastgeber auf den Spielendstand von 5:2.   cob 20.5.2015/Fotos cob

20.05.17 Marzling VfB 2 120.05.17 Marzling VfB 2 120.05.17 Marzling VfB 2 120.05.17 Marzling VfB 2 120.05.17 Marzling VfB 2 120.05.17 Marzling VfB 2 120.05.17 Marzling VfB 2 120.05.17 Marzling VfB 2 120.05.17 Marzling VfB 2 120.05.17 Marzling VfB 2 120.05.17 Marzling VfB 2 120.05.17 Marzling VfB 2 120.05.17 Marzling VfB 2 120.05.17 Marzling VfB 2 120.05.17 Marzling VfB 2 1

 


 Zweite siegt in einem der besten Spiele der Saison mit 4:0 gegen Kranzberg

14.05.2017

In einem ihrer besten Spiele der Saison zeigten die Kicker der Zweiten, was sie können. Schöner, ruhiger Spielaufbau von hinten, kontrolliertes Ballhalten in der Mitte und Stürmer die ihre Aufgabe gerecht wurden. Nir die Taorausbeute ließ zu wünschen übrig. Das Torgehäuse schepperte in der 1.Halbzeit mindestens vier bis fünfmal und der Kranzberger Torwart stand heute auch auf dem richtigen Bein. Die Hallbergmooser hatten ein um die andere Großchance., wobei nur Ferdinand Pongratz und Martin Mlynikowsk erfolgreich zum 2:0 Pausenstand einnetzten. In der 2 Halbzeit schien es als hätten die VfB'ler einen Gang runtergeschaltet, doch waren sie weiterhin spielbestimmend und ließen die Gegner selten bis vor das Tor von Osman Qeku, der die vor ihm gut stehende Abwehr dirigierte, kommen. Im weiteren Spielverlauf erhöhten die Hallbergmooser wieder ihr Kontingent an vergebenen 100% Chancen bis sich Ferdinand Pongratz in der 65. min. schön frei spielte und den Ball kraftvoll rechts am Keeper vorbei schob. Den Endstand zum 4:0 erzielte Philip Böhm per Elfer.   14.5.17 cob  Fotos Cob /Fohrer

VFB II vs SV Kranzberg 1VFB II vs SV Kranzberg 1VFB II vs SV Kranzberg 1VFB II vs SV Kranzberg 1VFB II vs SV Kranzberg 1VFB II vs SV Kranzberg 1VFB II vs SV Kranzberg 1VFB II vs SV Kranzberg 1VFB II vs SV Kranzberg 1VFB II vs SV Kranzberg 1VFB II vs SV Kranzberg 1

 14.5.17 VfB 2 vs Kranzberg 1 1 14.5.17 VfB 2 vs Kranzberg 1 2 14.5.17 VfB 2 vs Kranzberg 1 2 14.5.17 VfB 2 vs Kranzberg 1 2 14.5.17 VfB 2 vs Kranzberg 1 2 14.5.17 VfB 2 vs Kranzberg 1 2 14.5.17 VfB 2 vs Kranzberg 1 2 14.5.17 VfB 2 vs Kranzberg 1 2 14.5.17 VfB 2 vs Kranzberg 1 2 14.5.17 VfB 2 vs Kranzberg 1 2 14.5.17 VfB 2 vs Kranzberg 1 2 14.5.17 VfB 2 vs Kranzberg 1 2 14.5.17 VfB 2 vs Kranzberg 1 2 14.5.17 VfB 2 vs Kranzberg 1 2 14.5.17 VfB 2 vs Kranzberg 1 2 14.5.17 VfB 2 vs Kranzberg 1 2 14.5.17 VfB 2 vs Kranzberg 1 2


Dritte verliert in Unterbruck mit 5:0

06.05.2017

Knapp an Personal war Trainer Thomas Stampfl, Urlaub, Verletzungen und andere Verpflichtungen schrumpften den Kader zusammen. Am Ende ging der 3:1 Sieg für den SC Freising in Ordnung, aber mit etwas Glück hätte man auch einen Punkt holen können. Durch einen Elfer gingen die Freisinger schon in der 6. min. in Führung, in der 23. min. erhöhte der Gastgeber auf 2:0. Als Ferdinand Ponkratz in der 32. min. auf 2:1 verkürzte, kam zeitwillig Hoffnung auf, ein Unentschieden zu schaffen. Die Hallbergmooser zeigten nun teilweise gefällige Spielzüge, die aber zu keinem Ergebnis führten. Die Freisinger dagegen erarbeiteten sich die besseren Chancen und waren vor dem Tor gefährlicher. Als in der 50. min. der Gastgeber auf 3:1 erhöhte war die Partie gelaufen und gleichzeitige auch der Endstand erreicht.   08.05.2017 cob/ Fotos Fohrer

 6.5.17 Sc Freising vs VfB 2 16.5.17 Sc Freising vs VfB 2 16.5.17 Sc Freising vs VfB 2 16.5.17 Sc Freising vs VfB 2 16.5.17 Sc Freising vs VfB 2 16.5.17 Sc Freising vs VfB 2 16.5.17 Sc Freising vs VfB 2 16.5.17 Sc Freising vs VfB 2 16.5.17 Sc Freising vs VfB 2 16.5.17 Sc Freising vs VfB 2 16.5.17 Sc Freising vs VfB 2 16.5.17 Sc Freising vs VfB 2 16.5.17 Sc Freising vs VfB 2 16.5.17 Sc Freising vs VfB 2 1


Überraschender Sieg gegen Tabellenführer Mauern

29.04.2017

Glänzender Einstieg von Martin Mlynikoski mit drei Toren

Damit hätte vor der Partie keiner gerechnet und am wenigsten die VfB'ler selbst. Denn nach einer super Leistung in der 1. Halbzeit mit 2 Toren von Neuzugang Martin Mlynikowski schien es so, dass in der Pause sie sich erst klar darüber wurden, dass sie gegen den Tabellenführer in Front lagen und etwas besonderes schaffen konnten.

Treffer Nr. 1 in der 1 Halbzeit fiel in der 31. min. nach einem schönen Pass aus der Tiefe auf Martin Mlynikowski und mit dem Ball auf dem Fuß schoss dieser vom 16er spitz das Spielgerät am Torwart vorbei. Bei Treffer Nr. 2 in der 41. min erhielt Marco Dapic den Ball, schob diesen an seinem Gegenspieler vorbei ,um ihn dann auf den in der Mitte mitgelaufenen Mlynikowski zu flanken, der ihn mit dem Kopf ins rechte obere Toreck beförderte. In der 1. Halbzeit sah Trainer Thomas Stampfl sein Team, dass munter aufspielte und gute Ballkontrolle bewies.

Nach der Pause hingegen wurde das Spiel der Hallbergmooser nervöser, zumal die Mauerner den Druck erhöhten und das Spiel noch drehen wollten. Bis zur 82. min. waren die Gäste dem Anschlusstreffer näher als die VfB'ler dem 3:0. Dann erhielten die Mauerner, die souveräner Tabellenführer sind, einen Freistoss. Der überzeugende Torwart Quecu Osman stellte eine 4-Mann Mauer, doch diese erwies sich als löchrig und der von Andreas Bauer ausgeführte Freistoss landete unhaltbar für den Keeper in der Mauerecke. Nur kurze Zeit witterteten die Mauerner Morgenluft. Denn nur 5 min. später köpfte Martin Mlynikowski seinen Gegenspieler an und der Ball landete daraufhin unhaltbar für den Mauerner Keeper im Netz. Den Sack machte in der 89. min. Marko Dapic zu, der einen Querpass im 16er zum 4:1 Sieg ins Tor drückte. Mann des Tages war Martin Mlynikowski, der Cousin von AH-Spieler und Bambini-Trainer Falko Mlynikowski, der vor seinem Umzug im letzten Jahr nach Bayern, zuvor in der Brandenburg Liga gespielt hatte. Trainer Thomas Stampfl zeigte sich sehr erfreut über diesen unerwarteten Sieg. Er lobte sein Team nach der Partie und unterstrich, dass sich das Team an die vorgebene Taktik gehalten hatte.   29.04.2017 cob/ Bilder cob/Fohrer

29 04 2017 VfB 2vs Mauern 129 04 2017 VfB 2vs Mauern 129 04 2017 VfB 2vs Mauern 129 04 2017 VfB 2vs Mauern 129 04 2017 VfB 2vs Mauern 129 04 2017 VfB 2vs Mauern 129 04 2017 VfB 2vs Mauern 129 04 2017 VfB 2vs Mauern 129 04 2017 VfB 2vs Mauern 129 04 2017 VfB 2vs Mauern 129 04 2017 VfB 2vs Mauern 129 04 2017 VfB 2vs Mauern 129 04 2017 VfB 2vs Mauern 129 04 2017 VfB 2vs Mauern 129 04 2017 VfB 2vs Mauern 105 VFB HBM II vs SpVgg Mauern 078a05 VFB HBM II vs SpVgg Mauern 078a05 VFB HBM II vs SpVgg Mauern 078a05 VFB HBM II vs SpVgg Mauern 078a


VfB 2 verliert mit 3:0 in Au

15.04.2017

"Au war schneller und hat agggresiver gespielt," so der technische Leiter der zweiten und dritten Mannschaft Harry Schönwälder. "Der Sieg der Auer war verdient, aber wenn von 6  Abwehrspielern 4 verletzt bzw. im Urlaub sind, dann ist es schwer einer Mannschaft wie den Auern etwas entgegen zu setzen."    15.4.2017 Fotos Fohrer

 01 TSV AU vs VFB HBM II 002a01 TSV AU vs VFB HBM II 002a01 TSV AU vs VFB HBM II 002a01 TSV AU vs VFB HBM II 002a01 TSV AU vs VFB HBM II 002a01 TSV AU vs VFB HBM II 002a01 TSV AU vs VFB HBM II 002a01 TSV AU vs VFB HBM II 002a01 TSV AU vs VFB HBM II 002a01 TSV AU vs VFB HBM II 002a01 TSV AU vs VFB HBM II 002a


VfB II verliert gegen SC Oberhummel

09.04.2017

„Steht’s bemüht, aber ideenlos“ so das Resümee vom VfB Trainer Thomas Stempfl kurz nach dem Spiel. Die Reserve vom VfB Hallbergmoos hat sich nach dieser Niederlage gegen SC Oberhummel wieder in den Abstiegskampf zurück gemeldet. Mit einem  kontrolliertem Ballgeschiebe und wenig Effizienz kann man auch gegen einen Tabellenvorletzten nicht gewinnen.

Die erste Hälfte war vom Ballbesitz her klar auf Seiten der Gastgeber nur in der Chancenverwertung waren die Gäste klar besser. Beide Mannschaften hatten zwei riesige Chancen. Die erste hatte Oberhummel nach zwanzig Minuten, aber der Abschluss, mutterseelenalleine vor Keeper, war zu überhastet. Nicht recht besser machten es die beiden Hallbergmosser Stürmer, Ben Spar und Marco Dapic. Sie vergaben in der 31. und 35. min ebenfalls freistehend und überhastet ihre Einschussmöglichkeiten. Wie man es besser macht, zeigten die Gäste Sekunden vor dem Pausenpfiff mit ihrer zweiten Chance. Bei einer weiten Freistoßflanke unterliefen zwei Abwehrspieler der Gastgeber den Ball, die Kugel landete bei Dennis Baumgartner vom SC Oberhummel, der ließ sich diese Möglichkeit nicht entgehen und brachte die Seinen in Führung.

In der zweiten Hälfte dasselbe Bild. Der VfB besaß zwar mehr Spielanteile, aber was richtig gefährliches kam nicht zustande. Erst in der 72. min eine nennenswerte Aktion, der Schuss von Bernhard Benisch strich aber nur das Lattenkreuz. Die Gäste standen tief und verteidigten ihre Führung geschickt und mit viel Einsatz. Die erste Chance im zweiten Abschnitt brachte die Entscheidung zu Gunsten der Oberhummler. Nach einem Pressschlag an der Mittellinie landete der Ball bei Matthias Schrödel, der lief dann alleine auf das Hallberger Tor zu und ließ es sich nicht nehmen in der 78. min die Führung auszubauen. Der VfB versuchte weiterhin eine Ergebnisskorrektur, aber mit dieser hilflosen Spielweise konnte man die Oberhummler Abwehr nicht in Verlegenheit bringen. Aus Sicht der Hallbergmooser Zuschauer war es eine überraschende Niederlage, denn man hatte eigentlich mit einem Sieg gerechnet.    9.4.17 Jogi/ Fotos Fohrer

 01 VFB HBM II vs SC Oberhummel 16a02 VFB HBM II vs SC Oberhummel 23a02 SC Kirchdorf vs VFB2 HBM 13a02 SC Kirchdorf vs VFB2 HBM 68a05 VFB HBM II vs SC Oberhummel 64a06 VFB HBM II vs SC Oberhummel 77a


VfB II kommt in Kirchdorf unter die Räder

02.04.2017

Eine absolut desolate Leistung lieferte die Reserve des VfB in Kirchdorf ab. Man kann gegen eine Spitzenmannschaft spielerisch unterlegen sein, aber kämpferisch sollte man dagegen halten können. Gegen den Tabellendritten wurden den Hallbergern die Grenzen aufgezeigt, man war von Anfang an in allen Belangen unterlegen.

Das Desaster nahm in der 18. min seinen Lauf, eine Minute später folgte bereits das 2:0 und in der 33. min war die Messe gelesen, da stand es dann 3:0 für die Hausherren. Bei allen drei Treffern waren die Gäste maßgeblich beteiligt, man lud förmlich die SCK´ler zum Tore schießen ein. Vom VfB kam auch weiterhin keine nennenswerte Aktion zu Stande, man musste bei den Hallbergern froh sein, das man nur mit einem drei Tore Rückstand in die Halbzeit ging. Auch die drei frisch eingewechselten Spieler nach dem Wiederanpfiff konnten nichts mehr bewirken. Kirchdorf verwaltete in der Folge das Ergebnis und die Hallberger vertändelten weiterhin mit Einzelaktionen die Bälle. Eine dieser unverständlichen Aktionen führte in der 80. min zum 4:0 für die Hausherren. Die souveränen Kichdorfer erhöhten zwischen der 85. und 90. Minute noch auf 7:0, zu diesem Zeitpunkt waren die Hallbergmooser aber gefüllt nicht mehr auf dem Platz.

VfB Trainer Thomas Stampfl blieb nach dem Spiel frustriert auf der Auswechselbank sitzen und schüttelte nur noch den Kopf. „Kein Kommentar, das Ergebnis sagt alles!“ Zu dieser Klatsche und zu dieser Leistung braucht man wirklich nichts mehr sagen.    2.4.2017 Jogi/ Fotos Fohrer

01 SC Kirchdorf vs VFB2 HBM 53a01 SC Kirchdorf vs VFB2 HBM 05a02 SC Kirchdorf vs VFB2 HBM 13a02 SC Kirchdorf vs VFB2 HBM 68a03 SC Kirchdorf vs VFB2 HBM 24a03 SC Kirchdorf vs VFB2 HBM 72a04 SC Kirchdorf vs VFB2 HBM 33a04 SC Kirchdorf vs VFB2 HBM 76a05 SC Kirchdorf vs VFB2 HBM 44a


Zweite gewinnt beim Nachholspiel in Jetzendorf

26.03.2017

Mit Trainer Thomas Stampfl ging es am Sonntag 26.3. zum Nachholspiel nach Jetzendorf. Der von der Dritten zum Trainer der Zweiten beförderte Coach zeigte sich nach der Partie nicht ganz zufrieden. „Bis zur ca. 75. min. war es ein gutes Spiel, aber als die Mannschaft merkte, dass man den Sieg so gut wie in der Tasche hatte, schaltete sie ein Paar Gänge zurück. Das ist gut ausgegangen, aber ich erwarte Einsatz bis zum Ende der Partie.“ Schon in der 8. min. hatte Ferdinand Pongratz die Hallbergmooser in Führung gebracht, ehe in der 51. min. Marko Dapic auf 2:0 erhöhte. Damit steht man nun auf Rang 8 in der Tabelle und hat ein wenig Luft zu den auf Rang 11 beginnenden Abstiegsplätzen.     27.3.2017 cob

 


Rückrunde-Trainingsauftakt bei der II und III Mannschaft

21.02.2017

Die Trainer Thomas Stampfl (zweite) und Hans-Peter Walter (dritte) versammelten am Dienstag ihre Mannen zum gemeinsamen Rückrunden-Trainingsauftakt. In den nächsten Wochen wird das Trainergespann mit den Jungs etliche Trainingseinheiten und Vorbereitungsspiele absolvieren. Aus dem riesigen Kader heißt es dann jeweils eine schlagkräftige Truppe für den Rückrundenstart am 26.3. zu finden und zu formen. Das Ziel für beide Mannschaften muß sein: „nicht Abstieg".    Jogi 22.2.2017

Trainingsauftak H.P. WalterDer neue Trainer Hans-Peter Walter


Zweite belohnt ihr Spiel mit einem 2:0 Sieg gegen Zolling

12.11.2016

„Ich muss jetzt mal was Positives sagen,“ so Trainer Mario Mutzbauer nach der Partie gegen Zolling. Mit 2:0 hatten seine Spieler die Partie gewonnen und „endlich“ ,so Mutzbauer, „sich selbst einmal für ein gutes Spiel belohnt.“ Viel zu oft hatte man in vielen vorhergehenden Partien schön gespielt und war als Verlierer vom Platz gegangen, nun konnte man endlich den dritten Sieg in Folge feiern. Dank der 3 Punkte gegen Attenkirchen, Pulling und jetzt gegen Zolling hat man sich erst mal aus dem Tabellenkeller herausmanövriert. Da aber das Spiel um einen Tag nach vorne gezogen wurde, weil am heutigen Samstagabend die Bayern 1 Disco in Zolling gastiert muss, man erst einmal die Resultate des Spieltages abwarten.

Die Partie, die mit rund 50 Zuschauern gut besucht war, startete recht erfreulich für den VfB, als in der 3. Minute Daniel Mömkes mit einem schönen Pass Sebastian Gebhardt bediente und dieser das 1:0 für die Gastgeber erzielte. Seine zweite Torvorlage lieferte Daniel Mömkes für den Treffer von Dominik Schön in der 30. min. Zwar hatten auch die Zollinger Chancen aber Thomas Stampfl stand 2 mal goldrichtig und verhinderte einen Anschlusstreffer. In der zweiten Hälfte der Partie kamen die Zollinger mit mehr Power aus der Kabine und machten Druck. Die Hallbergmooser ließen sich zurückfallen um den Vorsprung zu sichern und rund 20 Minuten sah man keine großen Chancen beim VfB. Erst im letzten Drittel der Partie hatte es 3 Spieler noch mal auf dem Fuß das Ergebnis zu erhöhen. Ferdinand Ponkratz, Daniel Mömkes und Joshua Balden hatten jeweils eine 100% Torchance, doch Ponkratz ließ sich vom Torwart zur Seite drängen und verzog seitlich seinen Schuss. Mömkes schloss freistehend vor dem Tor zu schnell ab und der Ball ging über den Pfosten und Balden hämmerte freistehend die Kugel an den Pfosten. Insgesamt war es eine faire Partie, bei der der Sieg der Hallbergmooser verdient war.    12.11.2016 cob/ Fotos cob/Fohrer

 01 VFB-2 vs SpVgg-Zolling 009a01 VFB-2 vs SpVgg-Zolling 053a02 VFB-2 vs SpVgg-Zolling 019a02 VFB-2 vs SpVgg-Zolling 066a03 VFB-2 vs SpVgg-Zolling 034a03 VFB-2 vs SpVgg-Zolling 067a04 VFB-2 vs SpVgg-Zolling 035a04 VFB-2 vs SpVgg-Zolling 091a05 VFB-2 vs SpVgg-Zolling 047a05 VFB-2 vs SpVgg-Zolling 112a

VfB 2 gegen Zolling 1VfB 2 gegen Zolling 2VfB 2 gegen Zolling 3VfB 2 gegen Zolling 4VfB 2 gegen Zolling 5VfB 2 gegen Zolling 6VfB 2 gegen Zolling 7VfB 2 gegen Zolling 8VfB 2 gegen Zolling 10


Beim besten Spiel der Saison gewinnt man mit 3:0 gegen Pulling

30.10.2016

Mit einer sehr guten Mannschaftsleistung, einige bezeichneten die Partie gegen schwache Pullinger, als das beste Saisonspiel der Zweiten in der laufenden Runde, konnten die VfB'ler sich auf Rang neun in der Kreisklasse 3 verbessern. Schon nach der ersten Halbzeit stand das Endergebnis mit 3:0 fest, wobei Noah Soheili in der 8. min das 1.0 erzielte, Ernad Lukac in der 30. min auf 2:0 erhöhte und Simon Kammann in der 34. min den Endstand herstellte. In der zweiten Halbzeit hatten die Spieler von Trainer Mario Mutzbauer noch einige 100% Torchnacen auf dem Fuß, konnte diese aber nicht nutzen. Der Sieg war dank schwacher Pullinger, eines starken Mittelfeldes und einer gut organisierten Abwehr vor Keeper und Trainer der Dritten Thomas Stampfl nie gefährdet.    cob 31.10.2016 Fotos Fohrer

01 VFB-2 vs SV-Pulling 008a01 VFB-2 vs SV-Pulling 052a01 VFB-2 vs SV-Pulling 072a02 VFB-2 vs SV-Pulling 034a02 VFB-2 vs SV-Pulling 054a02 VFB-2 vs SV-Pulling 089a03 VFB-2 vs SV-Pulling 037a03 VFB-2 vs SV-Pulling 060a03 VFB-2 vs SV-Pulling 101a04 VFB-2 vs SV-Pulling 042a04 VFB-2 vs SV-Pulling 069a04 VFB-2 vs SV-Pulling 121a


Endlich wieder drei Punkte

22.10.2016

Zweite siegt mit 2:0 gegen die SpVgg Attenkirchen

Endlich drei Punkte. Die Erleichterung über diesen Sieg konnte man Trainer Mario Mutzbauer nach der Partie gut ansehen. Noch wenige Minuten zuvor waren die Nerven des Trainers zum Zerreißen gespannt, hielt man doch seit der 65. min eine 1:0 Führung. Zu diesem Zeitpunkt hatte Marko Dapic das Tor für den VfB erzielt, nachdem er sich im Strafraum schön gegen den Gegner durch gesetzt hatte und dann gefühlvoll rechts an dem herauskommenden Keeper den Ball ins Tor gelenkt hatte.

Die erste Halbzeit war überschattet von der Verletzung von Tim Gebhard. Der sympathische Spieler hatte schon lange mit einer Verletzung laboriert, endlich genesen in dieser Partie seinen ersten Einsatz und verletzte sich in der 24. Minute so schwer am rechten Fußknöchel, dass er mit dem Sanker ins Krankenhaus gebracht werden musste. Von der VfB-Seite wünschen ihm alle Gute Besserung. Auch Thomas Stampfl der Trainer der Dritten musste in der ersten Halbzeit behandelt werden. Er hatte als Torhüter einen Ball ins Gesicht bzw. auf die Nase bekommen und blutete.

In der zweiten Halbzeit wurde Thomas Stampfl mehrmals von den Attenkirchnern geprüft, hielt aber seinen Kasten sauber. Besonders gute Nerven zeigte er in der 2 Halbzeit als nach einer Foul im Strafraum der Unparteiische auf den Elfer zeigte. Der erste Strafstoß wurde wiederholt, weil Spieler zu früh in den Strafraum rannten, und beim zweiten Versuch der Attenkirchner ahnte der Torhüter die richtige Ecke und fischte den Ball noch rechtzeitig rechts unten raus. Bei einer weiteren Großchance der Attenkirchener war es Ernad Lukac, der noch den Ball von der Torlinie kratzte als Keeper Thomas Stampfl schon ausgespielt war. Aber auch die Hallbergmooser hatten einige gute Chancen. So hatte sich Ferdinand Pongratz schön über links freigespielt, schaffte es aber nicht alleine vor dem Keeper der Attenkirchner stehend den Ball ins Tor zu lupfen. Ähnlich erging es auch Simon Kammann, der auch aus guter Position den Ball nicht verwerten konnte. Quasi mit dem Schlusspfiff fiel dann das erlösende 2:0 durch Deniz Sari nach einen schönen Rückpass von der Torauslinie von Daniel Hartshauser und der Jubel beim Team war groß als der Schiedsrichter nach diesem Treffer in der Nachspielzeit die Partie nicht mehr anpfiff.    23.10.2016 Cob/ Fotos cob/Fohrer

VfB 2 gegen AttenkirchenVfB 2 gegen Attenkirchen 2VfB 2 gegen Attenkirchen  3VfB 2 gegen Attenkirchen  4VfB 2 gegen Attenkirchen  501 VFB-2 vs SpVgg-Attenkirchen 187a01 VFB-2 vs SpVgg-Attenkirchen 072a01 VFB-2 vs SpVgg-Attenkirchen 187a02 VFB-2 vs SpVgg-Attenkirchen 011a02 VFB-2 vs SpVgg-Attenkirchen 194a03 VFB-2 vs SpVgg-Attenkirchen 027a04 VFB-2 vs SpVgg-Attenkirchen 038a04 VFB-2 vs SpVgg-Attenkirchen 208a05 VFB-2 vs SpVgg-Attenkirchen 051a05 VFB-2 vs SpVgg-Attenkirchen 139a


Schwache Leistung wird mit einer 5:0 Niederlage bestraft

15.10.2016

Hochmotiviert nach einem kurzen Training noch am Tag zuvor reiste das Team von Mario Mutzbauer in Gammelsdorf an. Doch schon nach 5 Minuten gingen die Gastgeber in Führung nachdem ein Hallbergmooser Verteidiger einen Rückpass geschlagen hatte, der unglücklicherweise vor den Füßen eines Gammelsdorfer Stürmers landete, der dieses Angebot nutzte und den Ball über die Torlinie schob. In den nächsten Minuten agierten die Hallbergmooser zu langsam, zu verschlafen und die Pässe kamen nicht beim eigenen Mann an sondern beim Gegner. Aber der Gegner agierte harmlos und nutzte bis zur 20. min seine Chancen nicht. In der 21. min erfolgte dann ein Steilpass in die Dreierkette des VfB aber Alexander Deptalla, der Schütze des 1:0 war da und holte sich den Ball um ihn zum 2:0 zu verwandeln. Auch in der zweiten Halbzeit gab es kein Aufbäumen der Spieler aus der Flughafengemeinde. So lief man zu wenig ohne den Ball, war unkonzentriert. Die Gammelsdorfer nutzten nun ihre Chancen und erhöhten in der 63. min auf 3:0, in der 65. min auf 4:0 und quasi mit dem Abpfiff noch auf 5:0. Der Sieg ging in dieser Höhe in Ordnung, denn die Hallbergmooser hatten in der ganzen Partie keine ernsthaften Torchancen.    15.10.2016 Harry Schönwäler/cob 

 01 FVGG-Gammelsdorf vs VFB-2 08a02 FVGG-Gammelsdorf vs VFB-2 15a03 FVGG-Gammelsdorf vs VFB-2 18a04 FVGG-Gammelsdorf vs VFB-2 23a05 FVGG-Gammelsdorf vs VFB-2 48a01 FVGG-Gammelsdorf vs VFB-2 54a

 02 FVGG-Gammelsdorf vs VFB-2 64a03 FVGG-Gammelsdorf vs VFB-2 67a04 FVGG-Gammelsdorf vs VFB-2 82a05 FVGG-Gammelsdorf vs VFB-2 48a05 FVGG-Gammelsdorf vs VFB-2 88a


Kirchdorf einen Punkt abgetrotzt

12.10.2016

Im Nachholspiel am Mittwoch erkämpfte sich die zweite vom VfB gegen Kirchdorf einen Punkt.

Laut Tabelle war das Ergebnis für einige Zuschauer schon vor dem Spiel klar. Die VfB´ler auf dem letzten Platz und die Kirchdorfer auf Tuchfühlung zur Spitze. Keine besonders guten Vorzeichen für den Gastgeber. Aber die jungen Wilden vom VfB zeigten sich relativ unbeeindruckt vom Gegner. In der Anfangsphase hatten sie das Glück des tüchtigen auf ihrer Seite, aber man kämpfte sich ins Spiel und hätte bis zur Halbzeit gut und gerne in Front liegen können. Das 0.0 zur Halbzeit war dann schon mehr als verdient. In der zweiten Hälfte legten die Gäste zwar einen Zahn zu, aber bis auf eine Chance (Pfostenschuss) hatten die Kirchdorfer nichts nennenswertes zu verbuchen. Erst gegen Ende des Spiels ging dann die Post so richtig ab. In der 85. Minute gingen die Gäste durch Sebastian Elephand in Führung. Drei Minuten später zirkelte Sebastian Gebhardt das Spielgerät aus 20 Metern zum Ausgleich ins Kirchdorfer Netz. Die Freude der VfB´ler währte nicht lang, den schon nach 60 Sekunden führten die Gäste erneut. Carsten Warzecha rutschte in eine scharfe Hereingabe und beförderte den Ball ins VfB-Tor. Die Gastgeber gaben sich aber nicht geschlagen und erzielten quasi mit dem Schlusspfiff den viel umjubelten Ausgleich. Ferdinand Pongratz war es, der die Kugel nach einem misslungenen Befreiungsschlag in die Maschen jagte.    13.10.2016 Jogi/ Fotos Fohrer

01 VFB-2 vs SC-Kirchdorf 015a01 VFB-2 vs SC-Kirchdorf 051a02 VFB-2 vs SC-Kirchdorf 022a02 VFB-2 vs SC-Kirchdorf 067a03 VFB-2 vs SC-Kirchdorf 051a03 VFB-2 vs SC-Kirchdorf 077a04 VFB-2 vs SC-Kirchdorf 078a05 VFB-2 vs SC-Kirchdorf 050a04 VFB-2 vs SC-Kirchdorf 049a


Das Spiel gemacht, die Partie verloren

09.10.2016

Über 75 Minuten war man Spiel bestimmend auf dem Platz, doch am Ende nahm Tabellenführer Marzling die drei Punkte mit nach Haus und die Zweite des VfB hat nun die rote Laterne und ist tief drinnen als Tabellenletzter der Kreisklasse im Abstiegskampf. Ein starkes Team hatte Trainer Mario Mutzbauer auf dem Feld, doch schon in der 5. Minute gingen die Gäste aus Marzling mit 1:0 in Führung. In der 10 Minute konnten die Hallbergmoooser dank eines Kopfballtores von Bernhard Behnisch ausgleichen. Das 1:1 markierte auch den Halbzeitstand. Die Hallbergmooser machten das Spiel, Marzling die Tore, so in der 64. min und der 85. min. Zwar konnte der in der 71. min eingewechselte Maxi Kopp noch in der 89. min auf 2:3 verkürzen, aber es reichte nicht mehr um das Spiel noch wenigsten zu einem Unentschieden zu wenden.     9.10.2016 Klug/ Cob Bilder Fohrer/cob

VfB 2 gegen Marzling 1VfB 2 gegen Marzling 2VfB 2 gegen Marzling 3VfB 2 gegen Marzling 4VfB 2 gegen Marzling 5VfB 2 gegen Marzling 6

 01 VFB2 vs SV-Marzling 050a02 VFB2 vs SV-Marzling 011a02 VFB2 vs SV-Marzling 065a03 VFB2 vs SV-Marzling 016a03 VFB2 vs SV-Marzling 129a04 VFB2 vs SV-Marzling 027a04 VFB2 vs SV-Marzling 145a01 VFB2 vs SV-Marzling 009a


Zweite Mannschaft spielt 1:1 Unentschieden und vergibt den Sieg

02.10.2016

„Eindeutig mehr Spielanteile, bessere Torchancen das hatten wir, und ein Sieg wäre verdient gewesen“, so urteilte Trainer Mario Mutzbauer nach dem Spiel seines Teams gegen die erste Mannschaft von Kranzberg. Unter den Augen von Torjäger Benjamin Held, der auch die Partie der dritten Mannschaft mit großem Interesse verfolgt hatte, erzielte Marco Dapich nach Zuspiel aus dem Mittelfeld alleine vor dem Keeper der Kranzberger stehend das 1:0 für den VfB in der 36. min. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit konnten die Gastgeber noch ausgleichen, als ein Spieler aus der Hallbergmoos Abwehr über den Ball strauchelte und ein Kranzberger die Chance nutzte und den Ball unter Torwart Osman Qeko rein drückte. In der zweiten Halbzeit gab es auf beiden Seiten noch Chancen, aber die Größten hatten die Spieler aus der Moosgemeinde. So vergaben einmal Fabio lu Vullo als auch Marco Dapich als sie nur noch alleine vorm Keeper standen. Für Trainer Mario Mutzbauer zeigt die Leistungskurve seiner jungen Mannschaft eindeutig nach oben und er hofft nun, dass sich das in den nächsten Spielen auch an den Ergebnissen ablesen lassen kann.    2.10.2016 cob Fotos Fohrer /cob

Kranzberg 1 gegen VfB 2 1Kranzberg 1 gegen VfB 2 2Kranzberg 1 gegen VfB 2 3Kranzberg 1 gegen VfB 2 4Kranzberg 1 gegen VfB 2 5Kranzberg 1 gegen VfB 2 6Kranzberg 1 gegen VfB 2 7Kranzberg 1 gegen VfB 2 8Kranzberg 1 gegen VfB 2 901 SV-Kranzberg vs VFB-2 004a02 SV-Kranzberg vs VFB-2 036a03 SV-Kranzberg vs VFB-2 060a04 SV-Kranzberg vs VFB-2 108a05 SV-Kranzberg vs VFB-2 114a


Zweite verliert gegen Tabellenführer SC Freising mit 3:1

24.09.2016

Die Zweite Mannschaft des VfB musste nach der Partie gegen Mauern im Heimspiel gegen den SC Freising wieder gegen eins der Teams antreten, die derzeit Spitze in der Liga, genauer auf Platz 1, sind. Gleich in der 8. min fiel zur Freude aller die 1:0 Führung durch Marko Dapic, als dieser sich vor dem Tor durchsetzte und den Ball links an dem auf ihn zukommenden Keeper vorbei spitzelte. Leider hatten die Hallbergmooser nicht lange Zeit sich zu freuen, denn nicht ganz 10. min später erzielte Freising in der 21. min den Ausgleich und nur 2 Minuten später fiel das 2:1 für den Gast, weil in dieser Phase des Spiels die VfB'ler regelrecht nachlässig waren. Nach der Pause erarbeiteten sich die Hallbergmooser gute Chancen, aber ein Tor wurde wegen fragwürdiger Abseitsposition nicht gegeben. In der 88. min fiel dann noch das 3:1 durch einen Torwartfehler. Das Team von Trainer Mario Mutzbauer fehlen damit nun mit 4 Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz.   25.9.2016 Klug/ Cob Filder Fohrer

01 VFB-2 vs SC-Freising 006a06 VfB 2 vs Sc Freising01 VFB-2 vs SC-Freising 056a02 VFB-2 vs SC-Freising 021a02 VFB-2 vs SC-Freising 065a03 VFB-2 vs SC-Freising 047a03 VFB-2 vs SC-Freising 089a04 VFB-2 vs SC-Freising 093a05 VfB2 vs Sc Freising05 VfB2 vs Sc Freising 2


Zweite Mannschaft verliert am Ende doch verdient

18.09.2016

Vor Beginn der Partie war es schon klar, es würde für den VfB nicht einfach beim Tabellenersten Mauern werden. Erst durch einen berechtigten Foulelfmeter gingen die Mauerner in der 23. min in Führung. Der Schütze des Freistosses Georg Krojer erzielte auch das 2:0 in der 40. min. In der zweiten Halbzeit hatte das Team von Trainer Mario Mutzbauer nach dem 2:1 Anschlusstreffer von Simon Kammann in der 50. min seine beste Spielphase. Einige Zeit stürmten die VfB'ler massiv nach vorne und die zahlreichen mitgereisten Hallbergmoos-Fans hofften auf dem zu diesem Zeitpunkt verdienten Ausgleich. Doch das 3:1 in der 66. min zerstörte die Träume von der Punkteteilung und für die VfB'ler bewies sich wieder einmal die alte Fußballweisheit, wer vorne die Tore nicht reinmacht, zieht oftmals den Kürzeren.   18.09.16 Cob/ Fotos Fohrer

01 SpVgg-Mauern vs VFB-2 011a01 SpVgg-Mauern vs VFB-2 033a02 SpVgg-Mauern vs VFB-2 014a02 SpVgg-Mauern vs VFB-2 043a03 SpVgg-Mauern vs VFB-2 030a03 SpVgg-Mauern vs VFB-2 053a04 SpVgg-Mauern vs VFB-2 060a05 SpVgg-Mauern vs VFB-2 051a18.9 Mauer vs VfB 218.9 Mauer vs VfB 2 218.9 Mauer vs VfB 2 3


Reserve verliert gegen TSV Au

04.09.2016

Nur ein gefälliges Spiel alleine reicht nicht um Punkte zu holen, man muss sich auch Möglichkeiten erspielen und wenig Fehler produzieren. Aber genau das passiert gerade nicht bei der Zweiten vom VfB. Bis zum gegnerischen Strafraum läuft der Ball recht geordnet, aber dann fehlen die Ideen und ein Knipser. In der Abwehr ist man wiederum für ein zwei Fehler zu haben und die werden vom Gegner dann gnadenlos ausgenutzt. So war es auch gegen den Gast aus der Holledau.

In der fünften Minute fiel die Führung für die Gäste, als die VfB Abwehr in der Vorwärtsbewegung einen Fehlpass machte, die Auer dann das Spiel schnell machten und schon stand Luis Stiglmaier vorm leeren Tor. In der Folgezeit das selbe Spiel. Der VfB hatte mehr Spielanteile, aber nur eine Chance, ein Kopfball von Tim Gebhardt, den der Keeper klasse parierte.

Die zweite Hälfte war ein Spiegelbild der ersten, VfB war bemüht im Spielaufbau, aber etwas nennenswertes kam nicht heraus. Der 2:0 Endstand in der 83. min resultierte, wiederum, durch einen unkonzentrierten Abspielfehler. Wieder machten es die Gäste schnell. Maxi Huber wurde links angespielt, der lief alleine auf den Torwart zu und ließ es sich nicht nehmen den Auer Sieg sicher zu stellen. So muss man sich nicht wundern, dass man schon am Anfang der Saison im Abstiegskampf steht. Aber vielleicht findet sich ja noch ein Torjäger für die zweite oder es stellt sich mehr Selbstvertrauen und Zielgenauigkeit bei den Hallbergmooser Spielern ein.    4.9.2016 Jogi Fotos Fohrer

 02 VFB-2 vs TSV-AU 26a02 VFB-2 vs TSV-AU 66a03 VFB-2 vs TSV-AU 29a03 VFB-2 vs TSV-AU 67a04 VFB-2 vs TSV-AU 43a04 VFB-2 vs TSV-AU 73a05 VFB-2 vs TSV-AU 17a


VfB 2 verliert in Oberhummel mit 2:0

28.08.2016

Es war kein schönes Spiel was den zahlreichen Zuschauern in Oberhummel geboten wurde. Bei mehr als 30°C bewahrheitete es sich wieder einmal, wer vorne die Chancen leichtfertig vergibt, wird hinten bestraft. So geschah es wieder einmal dem VfB. Gleich zu Anfang der Partie hatte Phillip Boehm zwei sehr gute Chancen, aber noch fehlt ihm die Abgebrühtheit um ein richtiger Goalgetter zu sein. Stattdessen klingelte es im Hallbergmooser Tor, wo Tobias Schwarzbözl die Nachlässigkeit der VfB Abwehr gewinnbringend ausnutzte. Und das zu einem Zeitpunkt als die VfB'ler klar die Oberhoheit auf dem Feld hatten. In der 36. min ließ der Oberhummler Matthias Schmidt die Abwehr der Mannen von Trainer Mario Mutzbauer schlecht aussehen. Dank seines Abstaubers erhöhte er zum 2:0 für die Gastgeber. Nach der Halbzeit gab es nur noch wenig nennenswerte Aktionen. Als letzter Mann zog Verteidiger der eingewechselte Erjanit (Niti) Berisha die Notbremse, wie viele gesehen hatten knapp, vor dem 16ner, rote Karte für den VfB-Verteidiger und Elfmeter für Oberhummel. Diesen parierte jedoch Keeper Stephan Kuhnert und so blieb es in einer schwachen Partie beim 2:0 für Oberhummel.    29.8.2016Text jogi/cob Fotos cob/Fohrer

Oberhummel vs VfB 2 1Oberhummel vs VfB 2 2Oberhummel vs VfB 2 3Oberhummel vs VfB 2 4Oberhummel vs VfB 2 5Oberhummel vs VfB 2 6Oberhummel vs VfB 2 7Oberhummel vs VfB 2 8Oberhummel vs VfB 2 10Oberhummel vs VfB 2 901 SC-Oberhummel vs VFB-2 066a02 SC-Oberhummel vs VFB-2 137a03 SC-Oberhummel vs VFB-2 139a04 SC-Oberhummel vs VFB-2 140a05 SC-Oberhummel vs VFB-2 144a06 SC-Oberhummel vs VFB-2 150a07 SC-Oberhummel vs VFB-2 151a


Zweite Mannschaft siegt in Zolling mit 1:0 dank guter Mannschaftsleistung

14.08.2016

"Sehr gute Mannschaftsleistung, schlechte Schiedsrichterleistung," so lautete das Urteil einiger zur Partie VfB 2 gegen Zolling 1. Erst in der 60. min fiel der einzige Treffer der Partie durch Noah Soheili. Die Partie war hart umkämpft und mit Fouls gespickt. Erwähnenswert, dass es eine Nachspielzeit von 8 Minuten gab. Fazit: Ein dreckiger, aber verdienter Sieg des VfB.   14.8.2016 M.Klug/cob

 


Unentschieden bei einem mittelmäßigem Spiel

11.08.2016

"Eine mittelmäßige Partie mit einem verdienten Unentschieden", so urteilte Mannschaftsbetreuer Markus Klug über die Partie der zweiten Mannschat in Pulling. Zunächst waren die Pullinger in 37. min in Führung gegangen, doch noch vor dem Pausenpfiff konnte Ferdinand Pongratz zum 1:1 ausgleichen. Kurz nach dem Anpfiff zur zweiten Spielhälfte gelang den Pullingern erneut die Führung und die Hallbergmooser mussten bis zur 83. min warten ehe Marko Dapic den verdienten 2:2 Ausgleich schaffte. Erfreulich, es gab keine großen Fauls. Ausgeglichen auch bei beiden Teams, dass jeweils eines der geschossenen Tore aus abseitswürdiger Position entstand.    cob. 12.8.2016

Pulling vs VfB 2 11.8.16-1Pulling vs VfB 2 11.8.16-2Pulling vs VfB 2 11.8.16-3Pulling vs VfB 2 11.8.16-4Pulling vs VfB 2 11.8.16-5Pulling vs VfB 2 11.8.16-6Pulling vs VfB 2 11.8.16-7Pulling vs VfB 2 11.8.16-8Pulling vs VfB 2 11.8.16-9Pulling vs VfB 2 11.8.16-10


Zweite verliert beim Ligastart 3:0 gegen Jetzendorf 2

07.08.2016

Eine verdiente 0:3 Niederlage kassierte die Reserve des VfB Hallbergmoos bei ihrem Auftaktspiel zur neuen Saison. Die Gäste aus Jetzendorf waren dem Gastgeber fast in allen Belangen überlegen, dagegen sah es beim VfB so aus, als wenn noch ein paar Spieler im Urlaubsmodus unterwegs gewesen wären. Der frühe Rückstand (12. min) trug auch nicht unbedingt zur Stabilität der Hintermannschaft bei, ein ums andere mal kam die Defensive der Gastgeber gehörig ins Schwimmen. Von der Offensive ganz zu schweigen, die war eigentlich gar nicht vorhanden, hier ist spielerisch noch sehr viel Luft nach oben. Die einzige nennenswerte Chance für den VfB war der Kopfball vom Sebastian Gebhardt in der 43. min.

Die zweite Hälfte begann gleich mit einem Foulelfmeter für Jetzendorf. Tim Gebhardt stellte sich eine wenig ungeschickt im Sechzehner an und der Stürmer der Gäste nahm es dankend an. Der dritte Treffer der Jetzendorfer entsprang einem schönen Konter in der 81. min. Mit diesem 0:3 waren die Hallberger noch recht gut bedient, denn es hätte auch höher ausfallen können.

Selbst, wenn sich die Spielersituation bei VfB II in den nächsten Wochen ein wenig entspannt, auf Trainer Mario Mutzbauer wartet noch viel Arbeit um das Team Kreisklassen fähig zu machen.   8.8.2016 Jogi/Fotos cob

VfB 2vs Jetzendorf 1VfB 2vs Jetzendorf 2VfB 2vs Jetzendorf 3VfB 2vs Jetzendorf 4VfB 2vs Jetzendorf 5VfB 2vs Jetzendorf 6VfB 2vs Jetzendorf 7VfB 2vs Jetzendorf 8VfB 2vs Jetzendorf 10


Zweite verliert 2:0 gegen Kirchasch

30.07.2016

Nachdem die dritte Mannschaft sich so wacker gegen Kirchasch geschlagen hatte, war man gespannt auf den Auftritt der 2. Mannschaft. Bei der in der A-Klasse spielenden Gegner traf man mit Markus Weber auf einen bekannten Spieler. Er hatte zu Saisonende den VfB verlassen und Kirchasch als Spielertrainer übernommen. Nach einer herzlichen Begrüßung der einst zusammenspielenden Weggefährten aus der Landesliga und der 2. Mannschaft startete die Partie mit Spielhoheit der Hallbergmooser. Über den Spielablauf hinweg waren die Jungens vom VfB näher am 1:0 als der Gegner, jedoch konnten die VfB keine gefährlichen Abschlüsse erspielen. Völlig überraschend fiel dann in der 25. min der Führungstreffer für die Gastgeber. Danach mussten sich die Spieler erst wieder finden. In der 2. Halbzeit wechselte Trainer Mario Mutzbauer und die Vertreter aus der Moosgemeinde machten mehr Druck. Wieder war man spielbestimmend, aber Tore blieben Fehlanzeige. Immer war man dem Ausgleich näher war als alles andere, doch es sollte nicht sein. Mit dem Treffer zum 2:0 in der 90. min setzen die Kirchascher den Schlusspunkt in einer Partie, in der sich wieder mal ein bewahrheitete, nicht der Spielbestimmende sondern der, der die Tore schießt, gewinnt.   cob 31.7.2016

Kirchasch 1 vs VfB 2 1Kirchasch 1 vs VfB 2 2Kirchasch 1 vs VfB 2 3Kirchasch 1 vs VfB 2 4Kirchasch 1 vs VfB 2 5Kirchasch 1 vs VfB 2 6Kirchasch 1 vs VfB 2 7Kirchasch 1 vs VfB 2 8Kirchasch 1 vs VfB 2 9Kirchasch 1 vs VfB 2 10


Jumping als Saisonvorbereitung

28.07.2016

Neue Wege gehen, andere Sportarten ausprobieren, Mannschaftsgefüge stärken, dass alles hatte Trainer Mario Mutzbauer im Sinn als er mit Sabrina Schuster, Trainerin der Tanzsport- &  Jumping-Abteilung des VfB Hallbergmoos drei Trainingstermine verabredete. Auf völlig neuem Terrain erfuhren zwischen 15 bis 20 junge Männer inklusive Trainer, dass man beim Springen auf dem Trampolin verdammt heftig ins schwitzen kommen kann. Bei Musik mit starken Beats lernten die Kicker das Bewegungsabläufe wie bounce, tip toe, side, jogging, stumping, check, pony, one on, two on und sally up nicht nur die Beinmuskulatur stärken, sondern auch der Muskelaufbau im ganzen Körper gefördert wird. Trainerin Sabrina war voll des Lobes über die hoch motivierten Sportler und war begeistert, dass diese mit viel Enthusiasmus und Elan an ihre „Moves“ gingen, auch wenn das Training über 1½ Stunden in der stark temperierten Halle nur mit einigen Trinkpausen zu meistern war.   29.07.2016 cob

 


Berichte zur Saison 2015/16

Zu den Berichten der Saison 2015/16 bitte hier klicken oder unter Menüpunkt "Nachrichten/Archiv" anwählen.

 

 

Feedback