Wir verwenden Cookies zur optimalen Nutzung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich hiermit einverstanden. 

Berichte Fußball 2. Mannschaft

Zweite gewinnt souverän mit 3:1 in Haag

07.10.2018

„Souverän gespielt, aber miserable Chancenverwertung“, das war eines der Statements von Trainer Erhan Massout und Betreuer Markus Klug.

Der Spieltag startete für die zweite Mannschaft zunächst mit einem Fototermin, denn dank der Brüder Andreas und Christian Straub konnte das Team neue Trikots in Empfang nehmen. Die beiden Brüder betreiben in der Theresienstr. 58 „ Straubis Kellerbar“ und wollten als Hallbergmooser etwas für Hallbergmooser tun. So sponserten sie die neuen, strahlend gelben Trikots, die aber leider bei der Partie gegen Haag noch nicht zum Einsatz kamen, da Haag selbst in gelben Trikots antrat.

Schon früh gingen die Hallbergmooser durch einen Treffer von Marc Gundl in der 7. min. in Führung . Voraus gegangen war dem Tor ein schönes Doppelpass-Spiel mit Ferdinand Ponkratz. Besonders die rechte Seite fiel in dieser Partie positiv auf, denn sie machte den meisten Druck und spielte gefährlich auf. Die Hallbergmooser spielten munter drauf los und als die Haager in der 23. min. zum ersten Mal richtig im VfB-Strafraum auftauchten, schepperte es auch gleich und Peter Strelow glich mit seinem Tor zum 1:1 aus. Doch die Hallbergmooser ließen sich von dem Unentschieden nicht beeindrucken und so es gab noch zahlreiche Chancen, unter anderem traf Dapic das Aluminium. Dann in der 42 min. konnten die VfB‘ler dank dem Treffer von Egor Keller mit 2:1 in Führung gehen.

Nach der Pause blieben die Hallbergmooser tonangebend doch es geschah immer wieder , dass die Gastgeber nach Sturm und Drang Phasen Gänge runter schalteten und dadurch die Gäste ins Spiel brachten. Dennoch fiel noch ein Treffer und zwar zum 3:1 durch Adrian Hakenjos, der einen Ball den Marko Dapic ihm in der 59.min. in den Lauf spielte, glücklich verwandelte.

Nach der Partie gab es für das gesamte Team eine Standpauke durch den Trainer. Masat kritisierte, dass es sich nicht gehöre, dass man nach Auswechselungen sich auf die Tribüne zurück zieht oder ohne Verletzung in die Umkleide zum Duschen geht. Außerdem sei es notwendig, dass die Spieler nach der Partie Rasenpflege betreiben und sich an den Aufräumarbeiten beteiligen.

Abschließend war der Trainer doch wieder besser gelaunt und äußerte sich insgesamt positiv zum Spiel. Er bedauerte besonders dass man zu viele Chancen benötige um Treffer zu erzielen. Wäre man konsequenter im Abschluss hätte man die Partie mit 3-4 Treffern mehr auf dem Konto abschließen können. Außerdem mache man den Gegner stark wenn man als Team 1-2 Gänge runter schalte. Das muss man abschaffen.

Betreuer Markus Klug war ebenfalls sehr zufrieden mit dem Sieg, lobte aber am heutigen Tag besonders die Qualität des Kaffees. Fotos Fohrer/ cob

 1190524

VFB HBM 2 vs VFR Haag 023aVFB HBM 2 vs VFR Haag 023aVFB HBM 2 vs VFR Haag 023aVFB HBM 2 vs VFR Haag 023aVFB HBM 2 vs VFR Haag 023aVFB HBM 2 vs VFR Haag 023aVFB HBM 2 vs VFR Haag 023aVFB HBM 2 vs VFR Haag 023aVFB HBM 2 vs VFR Haag 023aVFB HBM 2 vs VFR Haag 023a

 1190554 1190554 1190554 1190554 1190554 1190554 1190554 1190554 1190554 1190554 1190554 1190554

 

 

Feedback