Wir verwenden Cookies zur optimalen Nutzung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich hiermit einverstanden. 

Berichte Fußball 2. Mannschaft

Erhan Masat ist neuer Trainer der Zweiten

Juli 2018

P1100038

Erhan Massat ist der neue Trainer der Zweiten. Der ehemalige Landesligaspieler trainierte zuletzt die Zweite Mannschaft von Vötting und war von VfB Scout Helmut Schäfer empfohlen worden. Nachdem man sich von Trainer Thomas Stampfl getrennt hatte, war er der Wunschkandidat von Fußballabteilungsleiter Rene van Santvliet. Der 37 jährige Freisinger hat nicht nur für den TSV Eching in der Landesliga gespielt, zu seinen weiteren fußballerischen Stationen gehörten auch Türk SV München, die Spielvereinigung Landshut und der TSV Grünwald. Durch eine schwere Knieverletzung wurde seine Karriere als aktiver Spieler beendet und obwohl der Vater von zwei Kindern nach dieser Verletzung immer wieder versuchte, aktiv zu spielen,machte das Knie dies nicht mit. So entschied er sich, sein Wissen , seine Erfahrung als Trainer weiter zu geben. Er erwarb den Trainerschein mit B-Lizenz und freut sich auf seine neue Aufgabe .Für ihn ist wichtig, dass die Spieler gerne zum Training kommen, Spaß am Spiel haben und sich durch sein Training persönlich verbessern und so auch die Chance bekommen, sich für die Erste Mannschaft zu empfehlen.11.7.2018 cob

P1100050P1100050P1100033

Zweite schafft den Klassenerhalt gegen Istanbul Moosburg

14.06.2018

Relegation VfB 2 vs Istanbul Mosburg 14 6 18 19

Es war keine gute Partie der Zweiten des VfB Hallbergmoos gegen Istanbul Moosburg , die die 483 zahlenden Zuschauer in Marzling zu sehen bekamen, obwohl sie mit so manchem wie Elfmetern, Eigentoren, Verlängerung, Elfmeterschießen und vielen Karten gespickt war. Am Ende nach einem nervenaufreibende Elfmeterschießen hatte der VfB das Glück auf seiner Seite und den Klassenerhalt geschafft.

Bei idealem Fußballwetter machte das Team von Istanbul Moosburg von Anfang an Druck und wirkte zunächst frischer und motivierter. Mit dem 1:0 durch Eren Bircan schien sich dieser Eindruck nur zu bestätigen und man erwartete mehr. Doch irgendwie schienen die Moosburger trotz lauter Anfeuerungsrufen ihrer Fans einen Gang runter zu schalten und nutzten ihre gute Technik zumeist nur um schön aber nicht effektiv zu spielen. Es fehlte auf beiden Seiten der Drang zum siegen, das absolute stürmen und kämpfen. Als in der 42 min. Daniel Hartshauser auf der rechten Seite in der 42. min Gas gab und sich in Stellung brachte um eine Flanke in den Strafraum zu geben wurde er gefoult und den daraus resultierenden Elfmeter verwandelte Marko Dapic zu 1:1 Ausgleich. Nach der Pause gingen die Moosburer in der 48.min. erneut in Führung und zwar durch einen von Ismail Bayazid verwandelten Freistoß. Aber der Jubel der Moosburger Fans verstummte schon zwei Minuten später als ein Moosburger Spieler durch ein Eigentor den 2:2 Ausgleich herstellte. Frischen Wind und mehr Druck brachte dann die Einwechslung von Fabio lu Vullo , der für den verletzten Marco Dapic kam. Er brachte das Team von Trainer Thomas Stampfl mit seinem immer länger werdenden Ball von der linken Seite in Führung. Zu diesem Zeitpunkt konnte man glauben der VfB würde den Sack zu machen, spielten die VfB‘ler doch endlich mal konsequenter. Aber ein Eigentor der Hallbergmooser in der 87 min. brachte den 3:3 Ausgleich und damit die Verlängerung.

Für einige neutrale Zuschauer am Rand war dieser Ausgleich enttäuschend, denn es war keine hochklassige Partie und so galt es noch 2x 15 min. mehr zu sehen von einer Partie, in der kein Team wirklich überzeugen konnte.In der Nachspielzeit hatten die VfB‘ler ein/zwei hochkarätige Chancen wie einen Pfostentreffer und auch die Türken hätten in Führung gehen können, wenn nicht Torhüterschlitzohr Qeku einen Ball noch von der Torlinie gekitzelt hätte. Aber so hieß es dann die Entscheidung per Elfmeterschießen zu ermitteln. Hier hatten die Hallbergmooser obwohl es zunächst nicht so aussah die Nase vorn, denn nachdem ein Hallbergmooser seine Elfer verschossen hatte witterten die Moosburger ihre große Chance zum Sieg, doch zwei verschossen Elfer der Moosburger und ein Gerrit Arzberger der bei seinem Freistoß die Nerven behielt machten am Ende den für Hallbergmoos positiven Unterschied aus. Die Zweite Mannschaft des VfB Hallbergmoos verbleibt in der Kreisklasse. 15.06.2018Text cob Fotos:Fohrer/cob

Relegation VfB 2 vs Istanbul Mosburg 14 6 18 6Relegation VfB 2 vs Istanbul Mosburg 14 6 18 6Relegation VfB 2 vs Istanbul Mosburg 14 6 18 6Relegation VfB 2 vs Istanbul Mosburg 14 6 18 6Relegation VfB 2 vs Istanbul Mosburg 14 6 18 6Relegation VfB 2 vs Istanbul Mosburg 14 6 18 6Relegation VfB 2 vs Istanbul Mosburg 14 6 18 6Relegation VfB 2 vs Istanbul Mosburg 14 6 18 6Relegation VfB 2 vs Istanbul Mosburg 14 6 18 6Relegation VfB 2 vs Istanbul Mosburg 14 6 18 6Relegation VfB 2 vs Istanbul Mosburg 14 6 18 6Relegation VfB 2 vs Istanbul Mosburg 14 6 18 6Relegation VfB 2 vs Istanbul Mosburg 14 6 18 6Relegation VfB 2 vs Istanbul Mosburg 14 6 18 2Relegation VfB 2 vs Istanbul Mosburg 14 6 18 2Relegation VfB 2 vs Istanbul Mosburg 14 6 18 2Relegation VfB 2 vs Istanbul Mosburg 14 6 18 2Relegation VfB 2 vs Istanbul Mosburg 14 6 18 2Relegation VfB 2 vs Istanbul Mosburg 14 6 18 2

Feedback