Wir verwenden Cookies zur optimalen Nutzung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich hiermit einverstanden. 

Herren verstärken sich mit Martin Gürster

VfB Kegler rüsten die Herren 2 auf


Nach der Verpflichtung von Daniel Süss konnte Abteilungsleiter Sepp Niedermair nun einen weiteren Neuzugang für die Herren II verpflichten. Da es das langfristige Ziel sei in der 1. Bundesliga zu verbleiben, müsse man nun auch die Herren II stärken um einen sicheren Unterbau zu haben. Mit Martin Gürster habe man nun einen weiteren Spieler verpflichten können, der mit seinen 31 Jahren noch entwicklungsfähig sei und mit einer Bestleistung von 627 Holz auch das Niveau besitzt in der Herren I aushelfen zu können. Der in Straubing geborene und in Mittelfels aufgewachsene Kegler wohnt seit 2013 in Landshut, arbeitet am Flughafen. Schon früh im Alter von 4 Jahren griff er zu den Kegelkugeln. Nicht verwunderlich, denn auch sein Vater kegelte und man hatte 2 Bundeskegelbahnen im Familienbetrieb Gasthof Reiterhof Gürster quasi für den Hausgebrauch zur Verfügung. Über den SKV Mitterfels, Bavaria Mitterharthausen und
Aufwärts Donauperle Straubing bis 2011-2021 zum EV Landshut (Bezirksoberliga, Landesliga, Bayernliga) führte ihn seine Kegelkarriere. In der Jugend nahm er sogar 2 mal an den Deutschen Meisterschaften teil, was ihm einen 11. Platz und einmal die deutsche Vizemeisterschaft sicherte. Zu dem war er Bayerischer Mannschaftsmeister Jugend und Bayernpokalsieger. 2015 gewann er mit dem EV Landshut in der Landesliga die Meisterschaft 2015 und somit gelang auch der Aufstieg in die Bayernliga, dem aber direkt wieder der Abstieg folgte. 2019 musste das Team vom EV Landshut sogar den bitteren Weg in die Bezirksoberliga antreten. Nur knapp verpasste der EV Landshut den Aufstieg in die Landesliga 2020 und daraus zogen mehrere Spieler die Konsequenz und verließen nun den Verein. So auch Martin Gürster.

Auf die Frage, warum er zum VfB Hallbergmoos wechsele erklärte der engagierte Kegler: „Ich wollte nochmal was Neues ausprobieren, mich neuen Herausforderungen stellen.In der Umgebung gibt es nicht viel attraktive Ziele und ich möchte schauen, ob ich das Zeug zum Bundesliga- Spieler habe. Die Möglichkeit wird mir hier gegeben, was mich sehr freut. Den Weg von Hallbergmoos verfolge ich schon lange und nun habe ich mich zu dem Wechsel entschieden. Ein ausschlaggebender Faktor war auch die Verpflichtung von Thomas Schneider, einem der besten und sympathischsten deutschen Kegler und die Möglichkeit, mit ihm und anderen langjährigen Bundesligakeglern zu trainieren." Bevor sich Martin Gürster entschied zum VfB Hallbergmoos zu wechseln hatte er sich noch mit seinem früheren langjährigen Trainer Gerhard Sattlich kurz geschlossen, um zu erfahren was er von diesem Wechsel hielt. „Als Gerhard mich bestärkt hatte den Wechsel zu wagen, gab ich Sepp Niedermair mein o.k. und ich hoffe, dass ich mithelfen kann die zweite Herren in die Landesliga und dann in die Bayernliga zu kegeln. Meinen Ehrgeiz ist geweckt und ich will mit viel Elan in die Saison und im neuen Team starten. Schon jetzt arbeite ich daheim viel an meiner Kondition und meiner mentalen Stärke." Für Sepp Niedermair war die Übergabe der neuen Trikots und Begrüßung des neuen Spielers wohl eine seiner letzten offiziellen Aufgaben als Abteilungsleiters des VfB Hallbergmoos. Denn im April wird sich Niedermair zur Wahl des Bürgermeisters stellen und dann wird er sein Amt als Abteilungsleiter aufgeben.

Kanadisches Ski-Cross-Team zu Gast
Bitte seid solidarisch, dann klappt es auch wieder...

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.vfb-hallbergmoos.de/

Feedback