VfB Hallbergmoos Kegeln: Kegler gewinnen mit 5.5 zu 2.5 beim KC Schwabsberg

Mit 5.5 zu 2.5 Punkten 14 zu 10 Sätzen und 3772 zu 3637 Holz können die Hallbergmooser 2 wichtige Siegpunkte aus Schwabsberg entführen.


Am Samstag 13.11 mussten die Kegler des VfB Hallbergmoos, ohne Tom Schneider der derzeit in Chemnitz seinen Trainerschein macht,nach Schwabsberg reisen, einer Ortschaft die mit mehreren anderen die Gemeinde Rainau bildet, in Baden-Würtemberg liegt und zum Ostalbkreis gehört. Schon vor der Partie hatte man sich eine taktische Marschroute überlegt und so sollte im ersten Durchgang gegen die beiden Heim stärksten Schwabsberger zu mindestens 1 Mannschaftspunkt erspielt werden. Auf den recht neuen orangefarbenen Kegelbahnen traf Patrick Krieger auf Daniel Beier und Alexander Stephan auf Mathias Dirnberger.Doch die Vorgaben konnten nicht erfüllt werden, denn schon zu Anfang der Partie verletzte sich Patrick Krieger. Da man aber mitDietmar Brosi nur einen Ersatzspieler mit dabei hatte und es riskant ist direkt in den ersten Partien zu wechseln, spielte Krieger trotz einer Zerrung im Oberschenkel mit zusammengebissenen Zähnen durch. Leider verlor Kriegeram Ende klar mit 4:0 Sätzen bei 563 Holz zu 625 Holz. Richtig spannend war dagegen die Partei von Alexander Stephan gegen Mathias Dirnberger. Konnte Stephan die beiden ersten Sätze klar für sich entscheiden, so schnappte sich Dirnberger Satz 3 und 4. Besonders bitter dabei dass ausgerechnet die letzten 3 Wurf das Spiel entschieden. Nach dem 28 Wurf war das Bild offen und Stephan räumte das Bild und hätte im letzten Wurf nur einen 4er erzielen müssen, während Dirnberger in den letzten 3 Würfen zweimal komplett abräumen musste. Und es kam unglücklich. Der letzte Wurf bei Stephan war ein Stier( 3er) und Dirnberger räumte zweimal das volle Bild. Am Ende gab es dann eine , denn jeder der Kontrahenten holte 2 Sätze und jeweils 645 Holz.

Mit nur einem halben Mannschaftspunkt und 62 Holz Rückstand ging es in die Mittelpartien mit Tobias Kramer und Radovan Vlajkov . Der frischgebackene Weltmeister in den Reihen des VfB bekam es gleich mit 2 Gegnern zu tun, denn ab Wurf 43 spielte Bastian Hopp für Fabian Seitz. Doch der Serbe spielte unbeeindruckt sein Spiel. Zwar musste er den dritten Satz an Hopp abgeben, doch am Ende stand es 3:1 Sätze und 660 zu 567 Holz für den Serben.

Tobias Kramer musste gegen Stephan Drexler antreten und dieser spielte gut auf. Gleich die ersten 3 Sätze sicherte sich Drexler, doch Kramer steigerte sich im letzten Satz und gewann diesen für sich. So musste der letzte Durchgang die Entscheidung bringen.

Mit 3.5 zu 2.5 Punkten und mit 8 Holz in Führung gingen Bogdan Tudorie und Damir Cekovic in ihre Spiele. Die Schwabsberger hatten zwar 10 Sätze für sich gewinnen können, aber da die VFB'ler mit 2455 zu 2447 führten, konnte es noch 2 spannende Partien geben. Doch die beiden Hallbergmooser legten gleich mit Volldampf los. Bogdan Tudorie, der bei der WM zweimal seine persönliche Bestleistung steigern konnte startete gegen Michael Schlosser direkt stark und konnte seine gute Leistung bis zum Ende beibehalten. Mit 659 Holz lieferte er erneut sein bestes Ergebnis ab und verwies Schlosser mit 561 Holz bei 4:0 Sätzen in seine Schranken. Ebenfalls beeindruckend spielte Damir Cekovic seine Partie gegen Stefan Zürn. Bis zu seinem Wechsel nach Hallbergmoos hatte Cekovic 5 Jahre bei Schwabsberg gespielt und da wollte er in seiner „alten Heimat" zeigen was er kann. Mit 4:0 Sätzen und 658 Holz zu 629 Holz demonstrierte der Mannschaftsführer wiedereinmal, dass er ein Spieler ist, der die Herausforderung braucht um in den letzten Durchgängen sein Bestes zu geben.

Damit ist der VfB nun einen Platz nach oben gerutscht und liegt jetzt auf dem fünften Tabellenplatz. Am nächsten Samstag empfängt man um 14 Uhr auf den Bahnen im Söldnermoos Victoria Bamberg, den Tabellendritten der Bundesliga.



Endlich wieder mal ein Sieger/Dritte gewinnt gegen...
Sabrina Wittmann neu zur zweiten Abteilungsleiteri...

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.vfb-hallbergmoos.de/

Feedback