Wir verwenden Cookies zur optimalen Nutzung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich hiermit einverstanden. 

Nach 8 Jahren und 7 Aufstiegen "ERSTKLASSIG"


Manchmal gibt es sie noch, moderne Märchen, Geschichten voller Glücksmomente, Träume, die wahr werden. So wie jetzt für die Kegler des VfB Hallbergmoos die seit 2011 im Sportpark auf den 6 futuristisch anmutenden Kegelbahnen im Sportforum von Erfolg zu Erfolg eilten.

Als im Juni 2012 der damalige 2. Bürgermeister Sepp Niedermair, selbst passionierter Kegler, die Leitung der Abteilung übernahm, trat er mit dem Ziel an möglichst viel Werbung für seinen Sport zu machen, der längst Höchstleistungen und Training forderte, und das miefige Kneipensportimage keine Gültigkeit mehr hat. Hätte man ihm damals jedoch prophezeit, dass er die Hallbergmooser bis in die 1. Bundesliga führen würde, hätte er dies als Science Fiction oder Spinnereien abgetan.

Doch manchmal geschehen solch kleine Wunder, für die man aber auch hart arbeiten, eine tolle Abteilung hinter sich haben und das richtige Händchen für Spieler und Neuverpflichtungen sein eigen nennen muss. All dies hatte Sepp Niedermair: Mitglieder, die zu wahren Bahnexperten wurden und die neue Anlage pflegten und hegten. Oder viele, die sich zu Schiedsrichtern ausbilden ließen oder sich um die PC-Technik der Anlage kümmerten. Aber auch die Teams, die für den Zusammenhalt sorgten. Und natürlich wäre diese Geschichte nicht ohne die (mittlerweile 65) Sponsoren möglich gewesen. Den größten Anteil jedoch hatten bzw. haben die stets engagierten Spieler, die von 2012 bis 2020 insgesamt 6 Meistertitel und sagenhafte 7 Aufstiege erzielten – aber auch das notwendige Glück stand den Keglern immer zur Seite.

Wie im März 2018 als man als Aufsteiger in die Landesliga sich dort als Tabellenvierter für die neu geschaffene Bayernliga Süd qualifizieren konnte oder beim Aufstieg in die 2. Bundesliga 2019 als man als Meister der Bayernliga Süd vom Aufstieg der Sportfreunde Friedrichshafen in die 1. Bundesliga profitierte dadurch die Aufstiegsspiele zur 2. Bundesliga Süd-West entfielen.

Und nun wurden aufgrund der Corona-Krise die letzten zwei Spieltage in der 2. Bundesliga gekappt und durch die Entscheidung des Präsidiums des DKBC's (Deutscher Keglerbund Classic e.V.) steigen nun alle Erstplatzierten (nach dem letzten absolvierten Spieltag 16) der zweiten Ligen, direkt in die 1. Bundesliga auf. Das bedeutet für den Erstplatzierten der 2. Bundesliga Süd/West – unserem VfB Hallbergmoos - den siebten, aber auch letzten Aufstieg, denn mehr ist nicht möglich.

Für die letztjährigen Neuzugänge (Alexander Stephan, Dietmar Brosi und Damir Cekovic) ist der Aufstieg ein toller Erfolg und das obwohl der Anfang in einem neuen Verein und auch einer neuen Liga nicht immer leicht für sie war, hat man sich als Mannschaft zusammengefunden und das Ziel nie aus den Augen verloren. Brosi und Stephan stimmen darin überein, dass die nächste Saison eine neue Herausforderung darstellen wird. Das primäre Ziel wird hier aber erst mal der Klassenerhalt sein. „Viele Mannschaften in der 1. Bundesliga rüsten um und bekommen neue Plattenbahnen, da wird vieles neu gemischt und dadurch kann wenig geplant werden," so Alexander Stephan. „Für einige von uns ist ja die 1. Bundesliga kein Neuland, aber für den Verein eben schon. Deshalb heißt es für die erfahrenen Spieler den Mannschaftskollegen als auch den gesamten Verein so schnell wie möglich an das Oberhaus zu gewöhnen", so Brosi.

Mannschaftsführer Mario Cekovic hatte schon am Anfang der letzten Saison orakelt, dass man aufsteigen würde, auch wenn Sepp Niedermair den Aufstieg nie als Ziel ausgegeben hatte. „Die Spieler sind glücklich über den Aufstieg, auch wenn viele lieber die Saison regulär zu Ende gespielt hätten. Nun kommt zu dieser Aufstiegsfreude noch die gute Nachricht, dass Tom Schneider die Mannschaft verstärken wird", so Mario Cekovic, „denn Tom Schneider ist genau der richtige Mann für das Team, wir werden von seinen Erfahrungen profitieren. Es wird eine harte Saison werden, mit vielen Spielen, langen Anfahrten, aber wir freuen uns auf diese Herausforderung."

Sepp Niedermair freut sich auf die 1. Bundesliga, bedauert aber, dass man bisher diesen „letzten" Aufstieg nicht richtig habe feiern können. „Aber das wird nachgeholt, wenn es wieder möglich ist zu feiern, denn in die 1. Bundesliga steigt man nur 1 x zum ersten Mal auf. Ich freue mich darauf hoffentlich bald mal wieder das Team sehen zu können."

Nach den Plänen des DKBC's wird die kommende Saison der 1. Bundesliga am 12./13. September starten, sofern es „Corona" zulässt, und dann mit dem VfB Hallbergmoos.

Interessant zu wissen:

Der VfB Hallbergmoos wurde mit 12 Siegen und 4 Niederlagen also mit 24:8 Punkten und 85,0 Mannschaftspunkten Meister gefolgt von Kipfenberg auf Rang zwei.

Für die Herren 1 gingen in der Saison 2019/20 an den Start: Dietmar Brosi(16x), Damir Cekovic(15), Mario Cekovic(14), Tobias Kramer(12), Dan Ioan Mihaila(10), Bogdan Tudorie(10), Stephan Petrowitsch (9), Alexander Stephan (9), Dietmar Gäbelein(4), Tobias Lacher(2), Leonard Danner(2), Bogdan Craicun(1) undGeorg Westermeier( als Ersatzmann ohne Einsatz),


In der Top Ten der Schnittliste der 2. Bundesliga Süd-West sind 4 Spieler des VfB Hallbergmoos vertreten: Alexander Stephan auf Platz 2, Dietmar Brosi(5), Stephan Petrowitsch(6) und Bogdan Tudorie (8)


Die erste Herren Saison 2019/20 2. Bundesliga Süd/West v.l.n.r. hinten: Abteilungsleiter Sepp Niedermair, Alexander Stephan, Tobias Kramer, Stephan Petrowitsch, Damir Cekovic, Leo Danner vordere Reihe Bogdan Tudorie,Dietmar Brosi, Dan Mihaila,Mario Cekovic , nicht auf dem Bild Tobias Lacher
Alena Popowiczova: Eine VfB-Trainerin berichtet üb...
Die Saison 2019/2020 ist nun offiziell beendet - 3...

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.vfb-hallbergmoos.de/

Feedback