Kegler siegen beim Bundesligaauftakt beim SV Wernburg mit neuem Vereinsrekord und 7:1 Punkten

Tom Schneider berichtet:


Nach knapp vierstündiger Fahrt erreichten wir Wernburg, unseren ersten Gegner der neuen Bundesliga-Saison. Die Anreise verlief gut und es war eine gewisse Lockerheit war unter uns acht Spielern wie auch Markus Most zu spüren. Wir kannten den Gegner bereits aus der vergangenen Lockdown-Saison und sammelten auch positive Erfahrungen durch den damaligen Sieg. Wir wussten dass eine Heimstarke Mannschaft auf sehr ergiebigen Bahnen auf uns wartet. Unsere Spieler gingen vom Start weg konzentriert zu werke und zeigten von der ersten Kugel an, wer die Punkte heute einsammeln wird. Besonders in den ersten beiden Durchgängen hatten die Gastgeber nicht den Hauch einer Chance, was zum einen an unserer starken Leistung lag aber zum anderen auch am indisponierten Gegner. Der Gastgeber zeigte in keiner Phase des Spiels sein Können und kämpfte mehr mit sich selbst als zu brillieren.

Alexander Conrad – Patrick Krieger (1:3, 605:648)

Daniel Zeh – Alexander Stephan (1:3, 592:634)

Raven Michel – Radovan Vlajkov (1:3, 591:635)

Christian Zeh – Dietmar Brosi (0,5:3,5, 548:627

Im letzten Durchgang spielten Paul Sommer gegen Damir Cekovic und Markus Müller gegen Bogdan Tudorie. Hier entwickelte sich ein wahres Match auf Augenhöhe, das für den Zuschauer phasenweise eine Augenweide bat. Beide VfB'ler gerieten sofort in die Hinterhand mit jeweils 2:0 Satzpunkten aus Sicht der Heimmannschaft, allerdings waren es nur 8 Kegel und 3 Kegel unterschied und somit noch alles drin auf den beiden Schlussbahnen. Nachdem sich Bogdan ein ums andere Mal selbst die Chancen nahm, verlor er den dritten und somit entscheiden Satz um den Mannschaftspunkt (Endstand: 3:1, 622:632). Was sich zur gleichen Zeit zwischen Damir und Paul Sommer entwickelte war Kegelsport vom Allerfeinsten, ein Hochgenuss für den es sich lohnte, Vorort oder hinter dem Livestream mitzufiebern und zu genießen. Der Dritte Durchgang mit 185 zu 171 bescherte Damir den Anschlusspunkt und somit auch die Chance im vierten und letzten Durchgang den Mannschaftspunkt mit an die Isar zu nehmen. Auf der letzten Bahn gaben sich beide Akteure keine Blöße und zeigten durch 9er-Staffeten ihr ganzes Können und den Willen zu gewinnen. Am Ende hatte Damir das Können und die Nerven, nach einem 0:2 Satzrückstand auf 2:2 auszugleichen und über die Holzzahl (652:640) den Mannschaftspunkt zum Endstand von 7:1 Mannschaftspunkten und 3828:3598 Kegel für Hallbergmoos zu entscheiden.

Das Mannschaftsergebnis ist zugleich neuer Vereinsrekord!!!

Jetzt gilt es diesen Schwung des Auftakts über die Woche zu kanalisieren, denn am kommenden Wochenende steht bereits das erste Heimspiel in der 1. Bundesliga im Sportpark an. Der SF Friedrichshafen ist zu Gast, den wir ebenfalls aus der Vorsaison noch in Erinnerung haben. Auch hier haben wir zu Hause einen klaren Sieg gegen damals ersatzgeschwächte Sportfreunde eingefahren.

Diesmal werden Sie mit der vollen Kapelle anrücken und sich gegen eine drohende Niederlage zu stemmen. Wir sind gewarnt, denn in ihren Reihen stehen ehemalige Weltmeister(Darko Lotina), aktuelle U23-Weltmeister(Lukas Funk) und Hall of Famer Torsten Reiser.

Wir freuen uns auf euren Besuch im Sportpark oder auch beim Live-Stream auf Sportdeutschland.tv (Suche nach @vfbhallbergmoos)

TomSchneider

Auch der ehemalige Abteilungsleiter Sepp Niedermair meldete sich nach diesem Sieg aus Italien zu Wort: " Das war eine ganz tolle Leistung unseres Teams, wir hatten mit Tobias Kramer und Tom Schneider auch noch 2 sehr starke Auswechselspieler vor Ort. Mit diesem Ergebnis bin ich mehr als zufrieden. Der neue Mannschaftsrekord ist internationales Niveau und wenn die Spieler dieses Leistungsniveau halten können, schaffen wir eine Platzierung im vorderen Mittelfeld, oder besser. Auch wenn die zwei letzten Vorbereitungsspiele verloren wurden, so haben sie uns viel gebracht. Alle im Team haben gegen Wernburg über 600 Holz gekegelt. Respekt!"



Zwei Sportbegeisterte "trauen" sich
VfR Garching im Kellerduell dem Sieg nah

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.vfb-hallbergmoos.de/

Feedback