Wir verwenden Cookies zur optimalen Nutzung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich hiermit einverstanden. 

Bürgerkegeln mit neuem Teilnehmerrekord

Zum dritten Mal sponserte die Firma Raumausstattungen Rampf das Bürgerkegeln. Dank dem Engagement von den Firmeninhabern Manfred und Cornelia Zenz gab es keine Startgebühren für die teilnehmenden 30 Teams und auf alle am Start stehenden Teams warteten tolle Preise. Doch zuerst hieß es kegeln . Jeweils in Dreierteams ging man an den Start. Nach 5 Probewürfen galt es dann möglichst viele Holz in 20 Wurf zu erzielen und nach einem Bahnwechsel durfte man dann noch mal 20 Wurf auf die Vollen riskieren. Wie immer lief es für einige sehr gut andere nahmen es sportlich.

Bevor es jedoch zur Siegerehrung kam richtete Kegelabteilungsleiter Sepp Niedermair noch ein paar Worte an all die vielen Anwesenden und machte Werbung für seine Abteilung. Nicht nur das die Herren 1 dank fast alljährlicher Aufstiege nun in der 2. Bundesliga kegelt, auch die weiteren Teams des VfB sind größtenteils sehr erfolgreich und es herrscht ein toller Zusammenhalt, wie man auch an dem Catering feststellen konnte, welches die Kegler parallel angeboten hatten. Wer also Interesse hat mal intensiver zu kegeln, so Niedermaier, sei herzlich eingeladen.

Die Siegerehrung, bei der Manfred Zenz die Preise überreichen wollte, verzögerte sich ein bisschen,da man auf den Tagesbesten Kegler warten musste da dieser noch beim Kinderfasching tätig war. Doch als Markus Streitberger dann noch halb im Wechsel vom Clownskostüm zum Sportdress hereinkam startete die Preisverteilung. Stellvertretend für ihre Teams nahmen die Mannschaftskapitäne die Preise entgegen: Das Team mit dem höchsten Holzergebnis waren die VfB Stockschützen mit insgesamt 655 Holz, gefolgt von der Edelweiß 1 und den Frauen St. Theresia. Dietmar Andrä, Rudi Haslauer und Margot Buchhauser konnten sich über Gutscheine für Partyplatten bzw. Essen für ihre Teams freuen. Die besten Kegler erhielten Einkaufsgutscheine für Raumausstattungen Rampf so Markus Streitberger, mit insgesamt 241 Holz über 250,- und Joachim Paluch mit 239 Holz über 150, Euro . Auf Platz 3 der besten Kegler landete Peter Pittrich, danach folgten holz gleich Georgi Gürtner und Erwin Karrer. Über den 6. Rang konnte sich Anton Fendt freuen, hinter ihm landete Bürgermeister Harald Reents auf dem siebten Platz. Als beste Frau platzierte sich Patricia Stoiber auf Rang 10. Als besonderen Preis gab es noch für die erfolgreichsten Kegler eine Stunde Kegeln mit einem der besten deutschen Kegler „Thomas Schneider", der amtierender Vizeweltmeister ist und mehrfacher Deutscher Meister mit seinem Team Zerbst ist und ebenso vielfacher Champions-League Gewinner.

U14-Mädels holen 3. Platz beim Kreisjugendpokal
E 4 Turnier im kleinen Rahmen, da drei angekündigt...

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.vfb-hallbergmoos.de/

Feedback