Wir verwenden Cookies zur optimalen Nutzung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich hiermit einverstanden. 

Souveräner Turniersieg der F2 beim FC Langengeisling

F2_Erding Den Turniersieg beim FC Langengeisling erspielten Jakob, Janick, Kilian, Leon, Maximilian, Mika, Oliver, Samuel und Timon.

Mitte Januar stand für die Mannschaft der F2 das erste Hallenturnier im neuen Jahr im Terminkalender. Sehr früh am Morgen trafen sich die Jungs um Trainergespann Sebastian Papenmeyer und Manfred Schmidt an der Semptsporthalle in Altenerding zum Turnier des FC Langengeisling, der in diesem Jahr sein 100-jähriges Bestehen feiert.
Neben dem Gastgeber und dem VfB nahmen 6 weitere Mannschaften an diesem Turnier teil und so standen als erstes die Gruppenspiele auf dem Plan.
In der dritten Partie des Tages mussten die VfB-Fußballer gegen die Jungs des Gastgebers antreten. Hier stellte die F2 von Anfang an klar, wer der Herr in der Halle war. Durch gute Verteidigunsarbeit und starkes Passspiel konnte man schnell einige Male gefährlich vor das Tor des Gegeners kommen und ging mit 1:0 in Führung. Im Verlauf der 8-minütgen Spielzeit gelangen durch eine überzeugende Leistung weitere 2 Tore, so dass die Hallbergmooser einen ungefährdeten 3:0-Sieg zum Auftakt einfahren konnten.
Im zweiten Spiel knüpfte die Mannschaft gegen den FC Forstern direkt an die Leistung an. Man bestimmte klar das Spiel und zwang den Gegner zu Fehlern. Nach 8 Minuten stand ein ungefährdetes 2:0 auf der Anzeigetafel.
Im letzten Gruppenspiel sollte gegen den SV Heimstetten die Entscheidung über den Finaleinzug fallen, denn auch die Jungs aus Heimstetten hatten die ersten beiden Gruppenspiele gewonnen. Die F2 agierte vom Anstoß an sehr zielstrebig und zeigte den unbedingten Willen, ins Finale einziehen zu wollen. In der Abwehr stand man sicher und ließ Heimstetten kaum zum Zug kommen. In der Offensive agierte der VfB clever und trug gute Angriffe vor. Mitte des Spiels wurde dann endlich der super aufgelegte Heimstettener Torhüter zur Führung überwunden. Auch danach hatten die Hallbergmooser noch weitere gute Möglichkeiten das Ergebnis weiter auszubauen, scheiterten aber das ein ums andere Mal am Torhüter des Gegners. Mit dem Abpfiff freute sich die F2 riesig über den 1:0-Sieg und den Finaleinzug.
Vor dem letzten Turnierspiel stimmte das Trainergespann alle Spieler der F2 noch einmal auf das Finale gegen die SpVgg Altenerding ein. Man merkte richtig, wie das Team heiß auf den ersten Turniersieg seit dem Sommer war.
In der Halle entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, mit Chancen auf beiden Seiten. Mit zunehmenden Spielverlauf schafften es die Hallbergmooser Fußballer aus einer sicheren Abwehr sich zunehmend mehr Spielanteile und die ein oder andere Chance herauszuspielen. Noch scheiterte man am guten Keeper der Altenerdinger. Doch gegen Mitte des 8-minütigen Spiels klingelte es endlich im Tor der Altenerdinger. Daraufhin ergaben sich weitere Chancen für den VfB, wovon eine eiskalt zum 2:0 genutzt wurde. Unter dem frenetischen Applaus der Eltern spielte die F2 nun clever und so kamen die Kicker der SpVgg Altenerding zu keiner nennenswerten Chance mehr. Endlich - der Turniersieg ging hochverdient an die F2 des VfB Hallbergmoos. An diesem Tag passte wirklich alles zusammen und die Trainer zeigten sich sehr zufrieden über die Leistung des Teams.

Zwei Wochen später war die F2 bei den Nachbarn aus Eching zu Gast. Bei dem Turnier mit 10 Mannschaften hatte man sich nach dem Turniersieg beim FC Langengeisling viel vorgenommen und wollte wieder vorne mitspielen. Geschwächt durch einige krankheitsbedingte Ausfälle startete der VfB gegen den TSV Waldtrudering ins Turnier. In dem Spiel tat man sich gegen einen gleichwertigen Gegner schwer. Nach dem Rückstand kurz vor Schluss schaffte es das Team nicht mehr, zurück ins Spiel zu finden und so verloren die Hallbergmooser Jungs mit 0:1.

Vor dem Spiel gegen die Kicker des SV Heimstetten rüttelten das Trainergespann die F2 noch einmal wach und so startete man gut ins Spiel und konnte sich schnell eine eindeutige Überlegenheit erspielen. Die F2 schnürrte den Gegner in der eigenen Hälfte ein, konnte aber die Chancen nicht nutzen. Heimstetten wehrte sich mit vereinten Kräften gegen den Angriffswirbel der VfB-Kicker und war erfolgreich. Und dann kam es wie es kommen musste, eine Unachtsamkeit in der Verteidigung nutzte das Team des SV Heimstetten eiskalt aus und erzielte den Führungstreffer, den Hallbergmoos nicht mehr ausgleichen konnte. Am Ende verzeichnete der VfB 10:1 Torschüsse, aber eine 0:1-Niederlage - hier muss sich die Mannschaft ganz klar an die eigene Nase fassen.
Im dritten Gruppenspiel standen die Hallbergmooser-Fußballer dem Team des TSV Eching 1 gegenüber. Die Verunsicherung aus den ersten beiden Spielen war zu spüren und das konnte der Gastgeber zu schnellen Führung nutzen. Nach und nach kam die F2 besser ins Spiel und so gelang nach einem sehenswerten Angriff der verdiente Ausgleich. Aber Eching wollte in der eigenen Halle unbedingt den Sieg und erspielte sich gute Möglichkeiten, doch unser Torhüter konnte sich immer wieder auszeichnen. Das 2:1 für den TSV Eching fiel dann leider in der letzten Spielminute und so ging der VfB Hallbergmoos im dritten Spiel mit der dritten Niederlage aus der Halle.
Im letzten Gruppenspiel wurden die VfB-Kicker von der SpVgg 1906 Haishausen herausgefordert. Der Gegner hatte bisher alle Spiele, wenn auch knapp, gewonnen und so waren alle gewarnt und gleichzeitig motiviert, hier 3 Punkte zu holen. Die F2 zeigte sich wie verwandelt und spielte gegen die Ost-Münchner stark auf. Durch zwei sehenswerte und erfolgreiche Spielzüge ging man schnell mit 2:0 in Führung. Man hätte sogar noch weitere Tore erzielen können, wenn nicht müssen, und ein nicht gewährter Strafstoß für die Jungs aus Hallbergmoos tat dem Spielfluss aber keinen Abbruch. Haidhausen warf zum Ende der Partie noch einmal alles nach vorne, aber außer Ergebniskosmetik zum 2:1-Endstand gelang ihnen nicht viel. Gegen den späteren Turniersieger zeigte die F2 heute das beste Spiel.
Zum Abschluss des Turnieres in Eching trat der VfB Hallbergmoos im Spiel um Platz 9 gegen die 2. Vertreteung des gastgebenen TSV an. In dem Spiel erzielte man schnell das 1:0 und verwaltete dann das Ergebnis. Am Ende springt in Eching für die F2 "nur" Platz 9 heraus, aber es gibt in dieser Hallensaison noch genügend Möglichkeiten, wieder an die bekannten Leistungen anzuknüpfen.
In Eching trat der VfB mit Janick, Kilian, Leon, Louis, Max, Maximilian, Mika und Timon an.
Abteilungsversammlug bei den Stockschützen: Bewähr...
Gemischte, Herren 2, 3 und 4 siegen

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.vfb-hallbergmoos.de/

Feedback