Wir verwenden Cookies zur optimalen Nutzung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich hiermit einverstanden. 

Corona konformer Rekordlauf zu Silvester!

Corona konformer Rekordlauf zu Silvester!

Nach einem wohlüberlegten Aufruf der Organisatoren für den Hallbergmooser Silvesterlauf zu einem individuellen Lauf am Jahresende unter strenger Einhaltung der Corona Regeln wurde tatsächlich ein neuer Teilnahmerekord aufgestellt. Die VfB-AH grübelte nach einem Ausweg, vielleicht doch noch die 18. Auflage des Silvesterlaufs trotz Corona zu retten. „Wenn wir alle individuell laufen und die Ergebnisse in Listen sammeln" so AH-Akteur Uwe Rüddenklau, „halten wir uns an alle Pandemieregeln!" Gesagt, getan! So erging der Aufruf an die Lauf- und Bewegungssportler per E-Mail an den, den Organisatoren bekannten Personenkreis und über die Homepage des VfB Hallbergmoos an deren Leser! Am Ende trafen bis zum Neujahrstag insgesamt 110 Meldungen beim AH-Trainer Hans Hartshauser ein, der sie in zwei Kategorien festhielt. Im Bereich Laufen wurden 52 Läuferinnen und Läufer registriert, im Bereich Nordic Walking/Gehen waren es sogar 56 Personen. Zwei Kleinkinder, die auf dem Rücken ihrer Papas „mittransportiert" wurden, konnten natürlich nicht ins Klassement aufgenommen werden, aber über die Meldung dieser Transportaktion haben wir uns ebenso gefreut.

Als eine der ersten Meldungen kam das Ergebnis vom Nordic Walking Lauf der VfB-Tennisspielerin, Renate Neumair an, die mit ihrer Tochter Isabel Kloiber unterwegs war und 6,7 km schafften. Der AH-Goalie Dan Sear war mit seinen Kindern Pablo und Alexandra in einer Stunde 6,5 km gewalkt. Der Trainer der dritten VfB Herren, Robert Kühnel machte mit seinem Hund in 2,5 Stunden 13 km, unsere VfB-Gymnastik-Leiterin Anni Schäfer war mit ihrem Mann Rudi 4km im „Scheemoos" unterwegs. Die Hallberger Kunsthandwerkerin Renate von Henneberg ging mit ihrem Lebensgefährten Horst Schneider in 105 Minuten 7,3 km. Den längsten Marsch machten Andrea Oehm und Walter Wodars. Sie gingen in 140 Minuten 13,64 km weit. Überwiegend ortsansässige Paare und Familien haben teilgenommen und ihre Leistungen geschickt. Aber auch aus Freising, Erding und Chur in der Schweiz gab es Rückmeldungen. Leider kann man nicht alle Ergebnisse in so einem Bericht textlich verarbeiten, aber drei muss ich noch ansprechen! Zum einen, den ältesten Teilnehmer, ich vermute Rudi Hippele, der mit seiner Frau Elfriede in 40 Minuten 2,5 km wanderte und zum zweiten, Karl-Heinz Zenker, Ex-2. Bürgermeister und Gemeinderat, der nach einem kürzlich erlittenen Schlaganfall und daraus resultierender Gehbehinderung am Hallbergmooser Event teilnehmen wollte und in 50 min 1,5 km mit seinem Rollator kam. Und da ist noch die Großfamilie Süßkind, die sechsköpfig in 70 min 5,2 km um den Hintersee im Berchtesgadener Land gewalkt sind. Der kleine Theodor, wie angesprochen auf Papas und Mamas Rücken.

Bei den Läuferinnen und Läufern kamen ebenso respektable Ergebnisse. Sportlich am beachtlichsten bei den Damen dürften die Stundenläufe von Isabel Blazevic (11,75 km in 50min) und Teresa Rötzer (11,9 km) sein? Nicht wirklich schlechter die Ergebnisse von Jana Daniel und Valerie Stromberger mit 12,04 km in 68 min. Simone Matzkowitz (12,01 km in 70 min), Lissy und Diana Kreppold (11,14 km in 64 min) blieben dabei ebenso im Spitzenbereich!

Die spektakulärste Leistung bei den Läufern hat wohl Sebastian Reich vollbracht. Er hat an Silvester eine Strecke von 21,7 km in 104 Minuten absolviert. Mihael Blazevic packte in 86 min 14,02 km, Ralf Wernicke lief in einer Stunde 12,2 km. Mit exakt 12 km blieb Jörgen Meyer-Berkhout nur knapp dahinter und Michael Wanke lief an seinem letzten VfB-Mitgliedstag 11,4 km bereits in seinem neuen Wohnort Reischach bei Pfullendorf. Sehr originell auch Dominik Kloiber, der seinen 16-monatigen Sohn Aurelius per Buggy 7,5 km weit schob und stoppen musste, weil der Kleine aussteigen wollte.

Der Autor hat sich nicht so mit Ruhm bekleckert und den Stundenlauf bei 8 km zur Mittagszeit beendet, ist aber am Abend noch eine Stunde mit seiner Frau Gisela 5,9 km Nordic Walken gewesen. Heute am 4. Januar geht's schon wieder mit dem Oberschenkel-Kater! Alle 108 Ergebnisse sind bei mir archiviert!

Hans Hartshauser 4.1.2021

Hans Hartshauser ist neuer AH-Leiter
VfB Hallbergmoos verlängert mit Defensiv-Allrounde...

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.vfb-hallbergmoos.de/

Feedback