Wir verwenden Cookies zur optimalen Nutzung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich hiermit einverstanden. 

Auf Wiedersehen, Servus und lebt wohl/ AH verabschiedet Co-Trainer Wolfgang Schnepf nach 7 Jahren im Amt



Bei nahezu idealem Fußballwetter, nur Mücken und Stechfliegen störten, verabschiedete sich Co-Trainer Wolfgang Schnepf mit seinem letzten Fußballtraining von der AH des VfB Hallbergmoos. Zwanzig Jahre lebte Wolfgang Schnepf mit samt seiner Frau Sonja und den Söhnen Tobias und Maxi in Hallbergmoos und zieht nun nach Stammham bei Ingolstadt auf das neue Gelände des Familienbetriebs und ist so seinen beruflichen und familiären Verbindungen näher. Beim VfB und auch in Hallbergmoos wird man ihn vermissen, denn nicht nur beim Fußball auch z.B. bei der Narrhalla brachte Familie Schnepf sich viel ein. Wolfgang Schnepf übernahm 2013 nach Dieter Petzka das Amt des AH- Co-Trainers und konnte in den letzten Jahren gemeinsam mit Trainer Hans Hartshauser viele Erfolge feiern. So wurde man nach 2012 auch 2014 und 2016 Meister der AH-Runde und holte 2018 und 2019 jeweils den Landratspokal nach Hallbergmoos. Aber auch in der Jugendarbeit engagierte sich der Mann mit Hut gerne, so trainierte er Jugendteams oder organisierte mehrere Jahre den Hallbergmooser Master-Cup in der Halle. Trainer Hans Hartshauser wird Wolgang Schnepf genannt „Woife" vermissen, denn auf ihn konnte er sich immer verlassen. Und auch AH-Leiter Vitus Schneider fand nur lobende Worte für den Spieler mit der Rückennummer 3: „ Egal wie beruflich Woife eingespannt war, er fand immer einen Weg irgendwie zu den Spielen zu kommen und er war hilfsbereit und scheute keine Arbeit." Am Mittwoch 22. Juli stand er nun zum letzten Mal offiziell mit seinen AH-Kollegen auf dem Platz und zeigte noch mal sein Können als Verteidiger, glänzte aber auch als Torschütze. Nach dem Training hatte er zum Abschiedstrunk geladen und viele waren gekommen um bei einem kühlen Bier Servus zu sagen. Natürlich ließ es sich Trainer Hans Hartshauser es sich nicht nehmen Woife standesgemäß zu verabschieden und so gab es neben einer kleinen Rede in der Hartshauser den Werdegang von Wolfgang Schnepf reflektierte, auch noch Erinnerungsgeschenke. So erhielt er aus den Tiefen der Trikot- Kiste ein altes Mannschaftsshirt mit seiner „3" , seinen Spieler-Pass zur Erinnerung im Rahmen, eine Goldmedaille, weil er in vieler Hinsicht ein Goldjunge war und einen VfB-Glas-Bierkrug von der VfB Vorstandschaft als Abschiedsgeschenk. Ein gerührter Wolfgang Schnepf, dankte allen die gekommen waren und versprach ,dass er sobald er in der Nähe wäre vorbei zu schauen um mit zu kicken. Und AH-Leiter Vitus Schneider ergänzte: „So schnell kommt uns Woife nicht davon, auf den Saisonabschlussfeier wird er noch mal im richtig großen Rahmen verabschiedet!"


Trainingsstart beim VfB VfB Hallbergmoos: Diranko...
Abteilungsleitung nur gering verändert/ Sensatione...

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.vfb-hallbergmoos.de/

Feedback