Wir verwenden Cookies zur optimalen Nutzung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich hiermit einverstanden. 

archivierte Berichte Kegeln 2018/19, Teil 1 - Zur "Winterpause" nochmals 2 Siege - aber auch 2 Niederlagen

Beitragsseiten

Zur "Winterpause" nochmals 2 Siege - aber auch 2 Niederlagen

08./09.12.2018

Herren 1

8.12 kegeln Weihnachtsfeier 1

In der Bayerliga hatte unsere 1. Herrenmannschaft das Team von Aufwärts Donauperle Straubing 1 zu Gast und gleich zu Beginn machten unseren Männer ernst.

Zum zweiten Mal in dieser Saison gelang dem Starttrio das Kunsstück alle 4 Sätzen für sich zu entscheiden. Und nicht nur das, sie spielten dabei hervorragende Ergebnisse und holten einen Vorsprung von über 200 Kegel heraus. Alle überragend erzielte Tobias Kramer (Foto) bundesligareife 638 Kegel, und auch Mario Cekovic mit 585 Kegel und Bogdan Tudorie mit 578 Kegel zeigten Kegelsport vom Feinsten. Die folgenden 3 Spieler hatten dann "nur" noch die Aufgabe den Vorsprung zu halten, was sie auch in aller Souveränität taten. Bogdan Craciun reihte sich mit seinen famosen 581 Kegel in die Reihe der Ergebnisse seiner Vorgänger ein und holte mit 2,5 zu 1,5 Sätzen den 4 MP für das Team. Und auch wenn Roland Buchhauser (536) und Dan Mihaila (554) ihre Duelle jeweils verloren, so war der Sieg der Mannschaft jedoch nie in Gefahr. Da der bisherige Spitzenreiter (und kommende Gegner unserer "Ersten") zur selben Zeit verlor, belegen unsere Herren (Foto) nach diesem 6:2 Erfolg (3472:3271) die Tabellenspitze der Liga.

Herren 2

8.12 kegeln Weihnachtsfeier 2

Die 2. Garnitur der Herren trug ihr Heimspiel gegen SKK Buch 1 aus und gab bis zum Ende des Spiels alles um dieses positiv zu gestalten.

In den ersten 3 Paarungen konnte jedoch nur Georg Westermeier mit sehr guten 520 Kegel den MP gewinnen. Gunter Matschinsky reichten seine ansprechenden 503 Kegel jedoch ebenso nicht, wie die 459 Kegel von Eduard Hutten zum erreichen des Mannschaftspunkts. In den finalen Paarungen musste dann verletzungsbedingt Bebe Tudorie das Spiel beenden - für ihn kam Josef Niedermair und mit starken Sätzen 3 und 4 gewann er um 1 Kegel bei 2:2 Sätzen den MP. Auch Roland Buchhauser mit starken 533 Kegel konnte den MP im 4. Satz noch einfahren. Doch leider reichte die hervorragenden 564 Kegel von Klaus Detzer nicht um seinen Gegner (575) zu schlagen. Und so schlitterte das Team wie beim letzten Spiel knapp am Punkterfolg vorbei und unterlag mit 3:5 MP bei 3114:3174 Kegel im Gesamtergebnis und überwintert auf dem letzten Tabellenplatz der Bezirksliga.

Damen

Ein wichtiges Heimspiel hatte heute die Damenmannschaft gegen, die direkten Konkurrentinnen um den Klassenerhalt, dem SKC Eggenfelden zu absolvieren.

Da die Gäste ihre vermeindtlich schwächsten Spielerinnen gegen unsere stärksten aufgestellt hatte, waren 2 Punkte schon so gut wie sicher - doch auch diese müssen erst "erzielt" werden. Im Startdurchgang erledigte Danica Nießen diese Aufgabe mit Bravour und gewann nicht nur den MP, sondern nahm ihrer Gegnerin durch ihre famosen 533 Kegel über 150 Kegel ab. Während Alexandra Wiesenberger trotz schöner 458 Kegel unterlag, gelang es Therese Westermeier mit (für Resi wirklich starken) 456 zu 455 Kegel (bei 3:1 Sätzen) den so wichtigen zweiten Mannschaftspunkt fürs Team zu holen.Bei den Schlusspaarungen holte Gabriele Selmaier-Ritter mit brilianten 543 Kegel den (durch die Aufstellung der Gäste) fest eingeplanten Punkt. Somit war der Gesamterfolg sicher, und es hatte keine Folgen, dass Karin Greier mit schönen 458 Kegel und Melanie Annasenzl mit guten 470 Kegel unterlagen. Mit diesem 5:3-Sieg überholte das Team die Gäste und kletterte in der Bezirksoberliga auf den 8. Platz.

Herren 3

Bereits am Montag trat die Herren 3 zum Kellerduell beim SKC 67 Moosburg 1 (dem Tabellenletzten) an und es sollte ein schwarzer Montag für das Team werden.

Nach 2 Spieler stand es zwar 1:1 - Klaus Voß unterlag seinem Gegner mit 460:488 und Marcus Most gewann parallel mit 461:447 Kegel. In den abschliessenden Duellen erzielte Gerd Matschinsky mit 510 Kegel ein richtig starkes Ergebnis, doch es reichte nur zu einem halbem MP, da sein Gegner dasselbe Endergebnis erreichte. Und da auch Bodo Vogt trotz guter 498 Kegel verlor, stand die Niederlage fest.Nach diesem bitteren Abend hat man den Anschluß an die "rettenden" Plätze verloren und liegt weiterhin auf den 9. Tabellenplatz. 10.12. Thomas Tetzlaff

 

 

Feedback