Wir verwenden Cookies zur optimalen Nutzung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich hiermit einverstanden. 

Die neue Senioren- und Ehrenamtsbeauftragte des VfB Sieglinde Haas im Interview

Nachdem die langjährige Senioren- und Ehrenamtsbeauftragte Carin Hagen, aus gesundheitlichen Gründen ihr Amt niederlegen musste( vielen Dank noch einmal für die wirklich tolle und sehr engagierte Arbeit) wurde mit Sieglinde Haas eine würdige Nachfolgerin gefunden. Am Donnerstag 28. Mai stellte sich sich den Fragen des VfB's.

VfB:Wie sind sie zu diesen Amt gekommen?

Sieglinde Haas: Um ehrlich zu sein vor vielen Jahren, wurde ich schon einmal gefragt ob ich mir vorstellen könne dieses Amt zu übernehmen, doch da fühlte ich mich noch zu jung. Nun bin ich heuer 70 Jahre geworden und da passt diese Aufgabe eher.

VfB: Wie kam man auf sie?

Sieglinde Haas: Ich bin eine Frau mit vielen Interessen und Hobbys und sehr aktiv. Schon lange nehme ich mit Begeisterung an den Qi Gong Kursen von Martina Willkowski teil und auch bei den Senioren in den S-Klassen mit dem „Fit für immer" Training für Körper, Geist und Seele bin ich oft dabei. Da sprach man mich halt an.

VfB: Was sind denn ihre anderen Hobbys?

Sieglinde Haas: Wollen sie das wirklich wissen, das wird viel: Ich reise viel und habe dabei schon jeden Kontinent besucht, besonders in Erinnerung geblieben ist mir Austrailien, dass ich per PKW umrundet habe und dabei 20.000 km zurück gelegt habe. Ich liebe die Malerei, bayrische Geschichte (besonder das Leben von Freihern Theodor von Hallberg-Broich), koche leidenschaftlich gerne, pflege meinen Bio-Garten, mache Silberschmiedearbeiten, genieße mein Leben als Oma von 3 Enkelkindern, war auch schon als Leihoma aktiv und arbeite im Schafhof - Europäisches Künstlerhaus Oberbayern, Freising. Viel bin ich auch mit meiner Hündin Annabelle unterwegs und Mitglied in einigen Vereinen. Und ich bin immer wieder aufgeschlossen für Neues, so machte ich zum Beispiel mit 62 Jahren noch die große Heilpraktiker Prüfung.

VfB: Sie sind ja seit November 2019 in Amt, wie war es so bisher?

Sieglinde Haas: Durch die Corona-Krise ist ja alles derzeit etwas anders, doch war ich schon zweimal mit der Fahnenabordnung bei Beerdigungen anwesend, als dies noch ging. Auch die Geburtstagsbesuche habe ich soweit möglich absolviert. Dabei kommt mir zu Gute dass ich sehr kommunikativ und diplomatisch bin und mich gerne mit Menschen unterhalte. Sorgen mache ich mir nur um die Fahnenabordnung, wie auch meine Vorgängerin Carin Hagen, suche ich dringend noch Freiwillige, die in der wirklich netten Fahnengruppe aktiv werden. Es wäre toll, wenn sich noch einige Interessierte bei der Verwaltung melden oder mir unter 0811 / 1214 170 melden würden.

VfB: Haben sie sonst noch etwas auf dem Herzen?

Sieglinde Haas: Ich würde mich sehr freuen, wenn die Fahnengruppe Verstärkung bekäme, außerdem möchte ich gerne wenn möglich noch eine Seniorenwandergruppe ins Leben rufen, mal schauen ob das klappt.

VfB: Vielen Dank für das nette Gespräch und alles Gute für die Zukunft und die Arbeit beim VfB.

Viel Neues aus der Tennis-Abteilung
Wirtschaft im Sportpark eröffnet im Juli/ Für die ...

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.vfb-hallbergmoos.de/

Feedback