Wir verwenden Cookies zur optimalen Nutzung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich hiermit einverstanden. 

Berichte Kegeln

Beitragsseiten

Guter Auftakt in die Rückrunde für Herren 1 und Damen

1+2.12.2018

 1160521 Mit 589 Holz der beste Hallbergmooser Kegler des Spieltages, der 79 jährige Klaus Voß Gratulation zu diesen vielen Holz

Herren 1

In der Bayernliga musste unsere Herren 1 am Samstag bei BC Schretzheim 1 antreten und es entwickelte sich ein äusserst spannendes Spiel.

Zu Beginn unterlag Bogdan Tudorie mit 520 zu 534 Kegel (bei 2:2 Sätzen), während es Tobias Kramer gelang, mit famosen 584 Kegel seinen Kontrahenten, der 582 Kegel erzielte, durch einen furiosen 4. Satz (167 Kegel) mit 3:1 Sätzen zu besiegen.

Auch im Mittelteil wurden die Mannschaftspunkte geteilt. Hier musste sich Bogdan Craciun knapp mit starken 553 zu 557 (bei 2:2 Sätzen) geschlagen geben. Den MP für das Team holte Roland Buchhauser, dessen starke 558 gegen 551 Kegel reichten um mit 2,5:1,5 Sätzen sein Duell zu gewinnen.

Die Schlussspieler zeigten dann fantastische Leistungen, denen die Gastkegler nicht folgen konnten. Dan Mihaila erzielte 577 Kegel und besiegte seinen Gegner (526 Kegel) mit 3:1 Sätzen und Mario Cekovic hatte am Ende 578 Kegel (gegen 558 Kegel) auf der Anzeige und holte damit den MP mit 2,5:1,5 Sätzen.

Nach diesem 6:2-Sieg (3370:3307) liegt man weiterhin auf dem geteilten 2 Tabellenplatz und freut sich auf das kommende Heimspiel gegen Auswärts Donauperle Straubing 1.

2.Herren

Parallel zum Erfolg der 1. Herrenmannschaft mussten sich die Herren 2 und Herren 3 ihren Gegner beugen.

Beim Auswärtsspiel der Herren 2 auf der Anlage des SKK Isar Dingolfing 1 unterlagen zum Start Gunter Matschinsky mit guten 509 gegen 560 Kegel und Josef Niedermair mit 483 gegen 514 Kegel.

Das Mittelduo konnte dann ihre Paarungen gewinnen. Georg Westermeier (545:503) und Klaus Detzer (547:536) konnten durch ihre bärenstarken Ergebnisse den Rückstand im Gesamtergebnis dabei auf 29 Kegel verringern.

Dem Schlußpaar gelang es diesen Rückstand nach 3 Sätzen in einen kleine Vorsprung von 2 Kegel umzumünzen, jedoch im 4. Satz schlugen die Gastgeber zurück und so konnte zwar Bebe Tutdorie mit grandiosen 550 zu 529 Kegel den MP gewinnen, jedoch unterlag Eduard Hutten mit 484 zu 518 Kegel.

Durch diese 3:5 Niederlage (3118:3160) hat man nun als Tabellenletzter ein wenig den Anschluss an die "rettenden" Plätze verloren. Doch bereits am kommenden Samstag kann durch einen Heimsieg diese Lücke wieder geschlossen werden.

3.Herren

Einen seltsamen Verlauf nahm das Heismpiel der "Dritten" gegen Blau Weiss Landshut 1.

Gerd Matschinsky verlor trotz guter 496 Kegel gegen 511, doch parallel erzielte unser Senior Klaus Voß (Bild - 79 Jahre) ein fantastisches Ergebnis von 589 Kegel (mit Vollkugel). Er gewann damit nicht nur klar den MP, sondern man lag durch dieses Ergebnis zur Halbzeit um 99 Kegel in Front.

In den finalen Paarungen hatten unsere Spieler leider gegen ihre starken Gegner nichts zu melden, und so gingen von Satz zu Satz immer mehr Kegel verloren und man hoffte zum Ende des Wettkampfs nur noch auf ein Unentschieden.

Aber Marcus Most verlor mit guten 505:569 und Bodo Vogt mit schönen 491:558 Kegel und so drehten die Gäste auch das Gesamtergebnis zu einem 5:1-Sieg aus ihrer Sicht.

Die Herren 3 liegt nun weiterhin auf dem vorletzten Tabellenplatz und tritt bereits "morgen" (Montag) beim Schlusslicht an und sollte dort einen Sieg einfahren, um wichtige Punkte gegen den Abstieg zu erringen.

Damen

Erfreulich konnte unser Damenteam ihren Gastauftritt am heutigem Nachmittag beim Tabellenzweiten ESV Plattling 1 gestalten.

Den 1. Mannschaftspunkt für das Team konnte Danica Nießen mit starken 511 Kegel knapp gegen 504 Kegel (bei 2:2 Sätzen) gewinnen. Karin Greier musste sich mit 440 Kegel gegen die stärkste Heimspielerin an diesem Tag (517) geschlagen geben.

Den 2. und 3. MP fuhren dann im Mittelteil Melanie Annsaenzl mit schönen 462:471 (mit 3 gewonnen Sätzen) und Alexandra Wiesenberger mit ansprechenden 467:456 (bei 2:2 Sätzen) ein.

Im letzten Durchgang verlor dann zwar Petra Kaschmirek mit 459 zu 475 Kegel, doch Gabriele Selmaier-Ritter konnte mit hervorragenden 530 Kegel ihre Gegnerin (510) bezwingen und so den 4 MP erringen.

Für das Kegel-Gesamtergebnis von 2933:2869 Kegel erhielten die Gastgeberinnen dann noch 2 MP und so endete das Spiel Unentschieden mit 4:4 MP. Dieser gewonnene Tabellenpunkt könnte zum Ende der Saison noch "GOLD" wert sein - sofern die Heimaufgaben positiv gestaltet werden können. 3.12.2018 Thomas Tetzlaff

 

 

 

Feedback