Wir verwenden Cookies zur optimalen Nutzung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich hiermit einverstanden. 

Berichte Kegeln

Nur die Herren III punkten

 

Während die zweite Mannschaft am 2.12. spielfrei hatte, da ein Team aus dem Spielbetrieb abgemeldet wurde, mussten die 1. Herren des VfB gegen den Tabellenführer der Landesliga den SKC Töging-Erharting 1 antreten. Doch diese Partie zeigte den Aufsteigern aus Hallbergmoos ihre Grenzen auf.

Bei den ersten 3 Partien ging es noch äusserst knapp zu, alle 3 Hallberger zeigten durchweg gute Leistungen, aber verloren ihre Duelle mit jeweils ca. 20 Kegel Unterschied. Allen voran spielte Mario Cekovic famose 594 Holz und auch die starken 562 Holz von Alexander Robin konnten sich ebenso sehen lassen wie die 550 Holz von Bogdan Craciun. Bei den folgenden letzten 3 Paarungen ging es dann nicht mehr so eng zu. Dan Mihaila gewann seinen Durchgang souverän mit stolzen 591 Kegel klar und sorgte so für den Ehrenpunkt der Mannschaft. Denn seine Mitstreiter, Bogdan Tudorie (559) und Klaus Detzer (530) standen gegen ihre Kontrahenten auf verlorenem Posten.

Mit 1:7 MP gingen die Punkte an die Gäste, die mit 3569 Kegel einen neuen Auswärtsrekord für die Landesliga aufstellten.

kegeln 9. Spieltag 6kegeln 9. Spieltag 6kegeln 9. Spieltag 6kegeln 9. Spieltag 6kegeln 9. Spieltag 6kegeln 9. Spieltag 6kegeln 9. Spieltag 6kegeln 9. Spieltag 6kegeln 9. Spieltag 6

Die Damen des VfB konnten bei ihrem Gastauftritt bei Frisch Auf Deggendorf 1 leider auch nicht punkten. Bereits nach dem Startdurchgang lag man 0:2 in Mannschaftspunkten zurück. Sigrun Gehder konnte ihre Paarung noch offen gestalten und verlor mit 403:435 (1:3 Sätze), während Elfriede Matschinsky (in ihrem 1. Spiel für unseren Verein) ihren Punkt klar abgeben musste.

Auch im Mittelteil der Partie gab es keinen Mannschaftspunkt für unsere Mannschaft. Karin Greier erzielte dabei ansprechende 444 Kegel (und verlor 1:3). Keine Chance hatte Resi Westermeier gegen ihre Konkurrentin.

Mit 0:4 MP und einem unaufholbaren Rückstand im Gesamtergebnis gingen dann die Schlussspielerinnen auf die Bahnen und machten ihre Sache (wie gewohnt) sehr ordentlich.

Sowohl Gabriele Selmaier-Ritter (mit starken 521 Kegel - bei 2:2 Sätzen) als auch Danice Nießen (mit ebenso starken 527 und einem 3:1 in SP) gewannen ihre Duelle und somit 2 Mannschaftspunkte.

6:2 MP lautete das Endergebnis. Diese Niederlage ändert aber nichts daran, dass das Team eine sehr gute Vorrunde gespielt hat, und mit 10:8 Punkten auf dem 4. Platz der Bezirksoberliga rangiert.

Schon am Mittwoch empfing die Gemischte, die bisher noch ungeschlagene Mannschaft vom SKC Pfaffenberg. Das Startduett kam schwer ins Spiel und gab jeweils deutlich den 1. Satz ab. Doch dank großer Moral kämpften sie sich wieder heran und beide spielten 2:2 in ihren Duellen. Doch die Aufholjagd wurde nicht belohnt. Daniel von Freeden hatte sich am Ende schöne 467 Kegel erspielt und verlor um 6 Holz. Alexandra Wiesenberger reichten ihre sehr guten 495 Kegel leider auch nicht - sie verlor um 7 Holz. Mit dem knappen Rückstand im Gesamtergebnis und dem 0:2 in Mannschaftspunkten ging das finale Paar auf die Bahnen.

Nach 3 Sätzen führten beide 2:1; doch im letzten Satz zogen die Gäste nochmals kräftig an, sodass die die zwischenzeitliche Führung (in MP und auch im Gesamtergebnis) wieder verloren ging. Während Gerd Matschinsky mit starken 532 Kegel wenigstens den Mannschaftspunkt sichern konnte, musste diesen Hermann Wiesenberger trotz stolzer 520 Kegel abgeben.

Fast wäre es der Mannschaft gelungen die Tabellenführer zu "ärgern", aber am Ende verlor man unglücklich in einem wahnsinnig spannenden und bis zum Ende nervenaufreibenden Spiel mit 1:5 MP bei nur 22 Kegel im Gesamtergebnis weniger.

kegeln 9. Spieltag 1kegeln 9. Spieltag 1kegeln 9. Spieltag 1kegeln 9. Spieltag 1kegeln 9. Spieltag 1

Einzig die 3. Herren konnte an diesem Spieltag punkten als sie in Oberlauterbach gegen die "Vierte" vom SKK Oberlauterbach antraten.

Die Taktik des Mannschaftsführers Marcus Most ging auf, denn er hatte sich selbst und Klaus Voß in die Startpaarung gestellt, um eine evtl. Führung im finalen Durchgang "ins Ziel" zu retten. Beide zeigten eine souveräne Vorstellung und holten die eingeplanten 2 MP. Marcus Most spielte starke 537 Kegel und gewann deutlich mit 3:1 Sätzen. 3:1 gewann auch Klaus Voß seine Paarung, und mit guten 502 Kegel legte er dabei ebenfalls etliche Holz zwischen sich und seinem Gegner. Mit der erhofften 2:0 Führung und einem Plus von 65 Kegel gingen danach die Schlussspieler auf die Bahnen um ihre Aufgabe (den Vorsprung halten) zu erfüllen.

Beide boten eine gute Leistung - erst im letzten Satz kamen die Gastgeber (Dank etlicher "9er" im Räumen) im Gesamtergebnis näher. Am Ende verloren zwar Wolfgang Bleikert mit schönen 498 Kegel (mit 1:3 Sätzen) und Thomas Tetzlaff mit guten 510 Kegel (bei 2:2 Sätzen) ihre Duelle - aber im Gesamtergebnis stand noch ein + von 13 Kegel für das VfBTeam auf der Anzeigetafel. Dank dieser 2 Mannschaftspunkte wurde das Spiel mit 4:2 gewonnen und nach diesem schwer erkämpften Sieg steht die "Herren 3" nun am Ende der Vorrunde weiterhin (mit 14:2 Punkten) auf Platz 2 in der Kreisliga. 05.12. 2017 Thomas Tetzlaff / Fotos Cob

 

 

 

 

 

Feedback