Wir verwenden Cookies zur optimalen Nutzung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich hiermit einverstanden. 

Berichte Gesamtverein

Beitragsseiten

Sportlerball 2018 präsentiert sich  neu

03.02.2018

Sportlerball 2018: neues gutes Konzept und der DJ sorgte für Gesprächsstoff

Mit originellen Einfällen und offensiv bewarb man mit gut gelungenen Plakaten, die im Logo Volley-, Tennis-, und Fußbälle hatten, den Sportlerball 2018. Das Organisationsteam mit Michaela Reitmeyer, Elfriede Fendt, Stefan Lochner, Anna Klug und Harry Schönwälder hatte gute Ideen für den Event und vieles klappte wie erhofft oder noch besser. Der Gemeindesaal wirkte nicht überfüllt dank des neue Raumkonzeptes mit wenig Bestuhlung und Stehtischen. Auch beim Empfang der Gäste zeigte man sich kreativ, so gab es nicht nur einfach Schnäpse in Stamperln, es wurde auch Hochprozentiges versteckt im Wackelpudding dargeboten. Narürlich wäre es schön gewesen wenn mehr Sportler ihren Weg zum Sportlerball gefunden hätten, aber die, die da waren, kamen mit guter Laune und großer Lust zu feiern. Und das taten sie auch. Viele Gäste erwarteten neugierig die Darbietungen des so hoch gepriesenen DJ's Alex. Doch der aus München kommende „Plattenjongleur“ hatte nicht das richtige Händchen für die Hallbergmooser Sportler. Viele der schon seit mehreren Jahrzehnten kommenden Gäste taten sich schwer mit seiner Musikauswahl. Waren die Tanzwilligen begeistert auf der Tanzfläche und feierten ein, zwei, drei Hits lang seine gute Musikauswahl schon wechselte das Programm. Schnellstens zauberte er einen dritt- bzw. viertklassigen Hit aus der Musikkonserve, der selbst die abgehärtesten Tänzer von der Tanzfläche vertrieb. Aber die VfB'ler sind ein begeistertes Tanzvolk, gut gelaunt betrat man immer wieder die Tanzfläche und machte dennoch Party. Vielleicht war es auch gut so, dass der DJ gute und schlechte Momente hatte, denn so gab es genug Gesprächsstoff und noch etwas Luft nach oben für den nächsten Sportlerball. Wie auch im letzten Jahr war der Auftritt der Latin Dancers ein Highlight. Heiße Musik, sexy Mädels und Moves, die so manchen zum Schwitzen brachten, begeisterten. Als bei der Zugabe, dem Hit der Backstreets Boys „Everybody“ dann noch die Soccer-Boys des VfB auftraten und ihre Hüften schwingen liessen, brodelte der Saal. Die Mädels waren hot, doch die Männer waren irgendwie hotter, denn sie gaben ihr Bestes und wurden für ihre gerade nicht perfekte aber charmante Choreographie bejubelt. Diese Einlage von Sportlern des VfB war ein Hochgenuss. Ein weiterer Höhepunkt war der Auftritt der Garde. Diese nutzte kurze Pausen um Orden an verdiente VfB'ler zu erreichen. So erhielten die Vorstandmitglieder Michaela Reitmeyer und Barbara Techentin die Auszeichnung ebenso wie das Ball-Organisationsteam mit Elfriede Fendt, Stefan Lochner, Anna Klug und Harry Schönwälder. Mit viel Applaus wurden auch das Ehepaar Marion und Ottmar Hinreiner bedacht. Diese beiden sind Mitte 70 aber seit Jahrzehnten treue Besucher des Sportlerball und zeigen der Jugend, dass man auch im Alter noch ordentlich das Tanzbein schwingen kann. Einen letzten Orden gab es noch stellvertretend für alle, die bei der Tanzeinlage mitgewirkt hatten für Tanja Gross, die diesen gelungenen Auftritt von Antje, Bianca, Simona und Manuela sowie den Fußballstars: Falko, Vitus, Markus, Markus und Michael organisiert hatte. Bis in die frühen Morgenstunden wurde noch weitergefeiert und Dank der Versorgung des Teams von der Parkwirtschaft und den Volleyballern hinter der Bar war jeder gut versorgt. Als morgens um 5.00 Uhr die letzten mit den Aufräumarbeit fertig waren, zeigte sich die Vorstandsdritte Michaela Reitmeyer zufrieden mit dem neuen Konzept, das gut angekommen war. 09.02-2018 Cob

Feedback