Wir verwenden Cookies zur optimalen Nutzung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich hiermit einverstanden. 

Berichte Gesamtverein

Michael Ködel neuer Vorstand,  Anna Klug neue zweite Vorsitzende

25.07.2018

Vorstand stösst auf Wahl anNach der Wahl einen guten Trophen auf die gelungene JHV :Vorstand Michael Ködel, Michaela Reitmeyer und Anna Klug

 

Lange war sie vakant, die Stelle der 1. Vorstandes des VfB Hallbermoos, doch seit der Jahreshauptversammlung am 25.Juli 2018 gibt es mit Michael Ködel einen neuen 1. Vorsitzenden. Der 52 jährige leitende Angestellte im Großmarkt und zweifache Vater gehört dem Verein seit 10 Jahren an und hat sich einen Namen vor allem in der Fußballabteilung als Trainer gemacht. Zuletzt war er Trainer der A-und B-Jugend. Während er sich den rund 69 Mitgliedern vorstellte, plauderte er auch aus wie es zu seiner „Bewerbung“ kam. Anna Klug, seit mehr als 30 Jahren VfB Mitglied, und nun neuer zweiter Vorstand überredete ihn bei guten Getränken in einer Pizzeria zu diesem Schritt. Da er, nach Aufgabe seines Weinladens, beruflich nur immer von 6.00 -13.00 Uhr tätig sei, so Ködel, freundete er sich mit dieser Idee an und erklärte sich nach Absprache mit seiner Familie zur Kandidatur bereit, denn, wenn er eines nicht mag, ist es Langeweile. Aber mittlerweile habe er in Vorbereitung auf dieses Amt, so Ködel so viele Termine wahrnehmen müssen, dass er dieses Gefühl in der nächsten Zeit nicht mehr kennen lernen würde. In seiner Amtszeit möchte er eng mit den Abteilungen zusammenarbeiten, die Abteilungsleitungen, Trainer und Helfer in ihrer wichtigen Arbeit unterstützen und den Nachwuchs fördern.

Anna Klug, ist mit ihren 37 Jahren schon ein „alter Hase“ beim VfB. Schon mehr als 30 Jahre gehört sie dem Verein an. Ihre Sportlerkarriere startete sie in der Fußballabteilung, wo sie bis zur erlaubten C-Jugend gemeinsam mit den Jungens begeistert gegen den Ball kickte. Aber dann entdeckte sie ihre Liebe zum Volleyballsport und brachte sich dort ein. Die als Erzieherin im St. Klara-Kinderheim tätige Powerfrau leitet nicht nur seit 3 Jahren die Volleyballabteilung sondern studiert nebenbei auch noch Management für Sozialleistungen. Durch ihren Ehemann Markus Klug hält sie auch engen Kontakt mit der Fußballabteilung. Ihr liegt besonders die Jugendarbeit am Herzen.

Gesamtmitglieder

Aber zurück zur JHV. Insgesam 69 Mitglieder waren in die Parkwirtschaft gekommen um neben den Berichten aus den Abteilungen auch an den Neuwahlen teil zu nehmen. Sepp Troidl, führte als sein letztes Amtsgeschäft noch durch die Versammlung und übergab zuerst Anni Schäfer, der Abteilungsleiterin von Fitness & Gymnastik das Wort. Stolz sei man, insgesamt 50 Angebote im Programm zu haben. Die Mitgliederzahlen lägen bei 862 Teilnehmern von den 475 Kinder sind. Die Abteilung freut sich das einige Gruppen sich über Jahre halten wie Chi Qong das heuer 10 jähriges Bestehen feiert. Eine Auferstehung die zahlreiche erfreut ist das nach 5 Jahren die Völerballerinen sich wieder neu formieren wollen. Zu kämpfen hat man um neue Übunngsleiterinnen. Da die zwei Übungsleiterinnen die sich bisher um das Geräteturnen mit großem Erfolg gekümmert haben aufhören sucht man hier wie auch an anderen Stellen Ersatz. Die Abteilungen die sich auch bei vielen anderen Aktionen als immer sehr aktiv zeigt plant neben der Langen Nacht des Sports auch ein langen Nachmittag des Sports.

Anni Schäfer

Als quasi Neuling unter den Abteilungsleitern stellte sich Rene van Santvliet von den Fußballern vor. Er ist seit 9 Monaten quasi im Geschäft und musste in dieser Zeit schon einige Achterbahnfahrten erleben obwohl er diese nicht mag. Seine Abteilung mit 300 Aktiven von den 120 im Seniorenbereich spielen, hat im Jugendbereich 180 aktive. Insgesamt sind 18 Teams im Spielbetrieb gemeldet und die Abteilung ist stolz von 40 Helfer, Trainer und Betreuern unterstützt zu werden. Nachdem die 1. Mannschaft mit Platz 8 die vorgesehenen Ziele nicht erreicht hatte hofft man nun durch das neue Trainergespann Michael Schuetz und Fredy Ostertag neue Impulse zu setzen und sportlich besser ab zu schneiden.

Die zweite Mannschaft schaffte in der Relegation in der letzten Minute noch durch Elfmeterschießen noch den Klassenerhalt, aber mit dem neuen Trainer Erhan Masat hofft man nun auf ein homogenes Team und bessere Ergebnisse.

Die dritte Mannschaft schrammte unglücklich am Klassenerhalt vorbei, doch der Rückhalt aus dem Team für den Trainer und der Zusammenhalt der Mannschaft rechtfertigen die Hoffnung auf einen Aufstieg in den nächsten Saisons.

Rene van Santfliet

 

In der AH schloss man die letzte Saison als dritter ab und steht derzeit auf Rang 2. Neben dem Sport ist hier dank Trainer Hans Hartshauser auch das außersportliche Miteinander wichtig und so treffen sich Spieler und Familien zum gemeinsamen Fußballgolf, Kartfahren, Wanderungen etc….

Im Jugendbereich strebt man langfristig Aufstiege in höhere Klassen an um gut geschulten Nachwuchs für den Herrenbereich zu erhalten. Hier will man ein Scouting im Jugendbereich starten und die Talentförderung ausweiten, sowie Leistungskader einführen. Im großen und ganzen ist man mit dem Abschneiden der Teams zufrieden, A-Jugend fünfter Rang Kreisklasse, B-Jugend 4. Platz Kreisliga,C-Jugend 5 Platz Kreisklasse und Hallenkreismeister, D-Jugend Kreisklasse gehalten, E 1 Jugend Sparkassencup-Finalist und unter den letzten 16 beim Merkur-Cup von 345 Teams. Insgesamt 4 E-Mannschaften heuer, F-Jugend Halbfinalteilnahme im Sparkassen-Cup.

Erfolgreich war auch wieder die Hallenmastersturnierserie der Junioren. Organisiert von Wolfgang Schnepf wurden im Januar/Februar dank vieler Helfer 12 Turniere von Bambinis bis A-Jugend gespielt. Insgesamt will man im Kinder-und Jugendbereich jedem Kind das Fußballspielen möchte die Möglichkeit geben aktiv zu sein.

Sepp Niedermair

Sepp Niedermair , zweiter Bürgermeister und Abteilungsleiter der Kegler, startete seinen Bericht mit einem dank an die Vorstandschaft und lobte hierbei das Krisenmanagement von Michaela Reitmeyer und Sepp Troidl, die seitdem Ausscheiden von Werner Schwirtz tolle Arbeit geleistet hätten. Aber er dankte auch Werner Schwirtz, der jahrelang den VfB ruhig und gewissenhaft geführt hatte.

Von seiner Abteilung konnte er viel Positives berichten. Durch Umstrukturierungen im BSKV Verband konnte, die erste Herren als Viertplatzierter in der Landesliga Süd in die Bayernliga aufsteigen, der dritthöchsten Klasse im Kegeln in Deutschland.Die zweite und dritte Herren wurden in ihren Ligen jeweils Tabellenerste und stiegen ebenfalls auf. Durch die Liga-Umstrukturierung spielt das durch neue Spielerinnen verstärkte Damenteam wieder in der Bezirksoberliga die Gemischte hat sich im Mittelfeld etabliert. Erwähnenswert ist das die Jugendarbeit erste Früchte trägt. Mit Raffaella qualifizierte sich zum ersten Male eine Nachwuchskeglerin aus dem VfB-Reihen für die bayerischen Meisterschaften.

Durch den Aufstieg in die Bayernliga kommen nun aber höhere Ausgaben auf die Abteilung zu, denn die Anfahrten für die 1. Herren sind wesentlicher aufwendiger und da die Trainingsanzüge und Ausstattung von Adidas nicht mehr lieferbar ist, musste die Abteilung, auch weil man viele neue Spieler gefunden hat, neue Anzüge und Sportshirts und Hosen um einheitlich auf zu treten, anschaffen. Die Abteilung läuft gut und Sepp Niedermair betonte dies habe er vielen Mitgliedern zu verdanken, die immer helfen: sei es bei Events wie der langen Nacht des Sports, Indoor-Cup oder dem Bürgerkegeln,oder sich um die Bahnen kümmern, die organisieren , Schiedsrichtern, fahren, Ergebnisse erfassen oder sich ums Training kümmern.

Eine neue Aufgabe stellt die Abteilung vor eine große Herausforderung. Dadurch das das Wirtspaar auf die Vermietung der Kegelbahnen verzichtet sollen die Kegler dies übernehmen. Doch die 5.000 Euro Jahrespacht kann die Abteilung nicht stemmen, hier gilt es Lösungen zu finden.

Stefan Lochner

Stefan Lochner als Leiter der Ski und Wandern Abteilung hielt sich an die Vorgabe nur 3-4 Minuten zu berichten. Die gesellige Abteilung bietet von September bis Pfingsten neben Ski Power und Kondi Plus eintägige und mehrtägige Ausflüge an für Ski-und Snowboardfahrer, aber auch Winterwanderungen an. Vom Frühjahr bis in den Herbst hält man sich mit Radltouren, die jeweils dienstags ins Umland gehen, fit und eine mehrtägige Radltour ist der jeweilige gesellschaftliche, sportliche und kulinarische Höhepunkt des Jahres. Die Abteilung freut sich Interessierte begrüßen zu dürfen und dankt der alten Vostandschaft für ihr Engagement und hofft eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit der neuen Vorstandschaft.

Hildegard Felber

Da der Abteilungsleiter der Stockschützen Dietmar Andrae im Urlaub war übernahm seine Stellvertreterin Hildegard Felber die Berichterstattung. Die heuer sehr erfolgreiche Abteilung mit rund 53 Mitgliedern war auf rund 100 Turnieren aktiv. Die Damen 1 ist auf Eis weiterhin in der Bundesliga gesetzt und beim Bayernpokal landete man unter den besten 10 mit Rang 9. Die Damen 2 setzten bei den Meisterschaften in der Bezirksoberliga ein Ausrufezeichen. In der Rückrunde waren die 4 für den VfB startenden Spielerinnen zusammen 302 Jahre alt und landeten auf Rang 4, sie verpassten den Aufstieg nur um einen Punkt!!!Zudem haben die Damen mit Franziska Dücker eine Vizeweltmeisterin auf Eis in ihren Reihen. Die Herren der Abteilung befinden sich derzeit im Aufwind. Durch Neuzugänge in der Herren 1 profitierten alle Teams und so stiegen Herren I , II und III heuer auf. Erfolgreich war man auch in den Duo-Wettbewerben unterwegs und durch ein Einladung von mehreren Klassen der Mittelschule bei den man rund 120 Schülern und Schülerinnen den Stocksport vorstellte und sie trainierte hat man nun mehrere Kinder wieder beim Nachwuchstraining.

Elfriede Fendt

Elfriede Fendt, die Abteilungsleiterin der Tenisspieler informierte,dass man 2017 14 Teams im Spielbetrieb angemeldet hatte, von denen 10 Jugendteams waren und neben den Damen die Herren 30,40 und 55. Die Damen verpassten knapp den Aufstieg. Der Nachwuchsbereich ist ca. 70 Kinder stark. Als am 4.12.2017 die Sanierungsarbeiten für die Tennisplätze anliefen, waren viele skeptisch ob sich die Qualität tatsächlich bessern würde, doch die Plätze sind besser als 10 Jahre zuvor. In der Wintersaison nutzten 70 Kinder und 40 Erwachsene die alte Tennishalle. Heuer hat man 12 Teams gemeldet neben 4 Erwachsenenteams wurden 8 Nachwuchsteams gemeldet, die zum Teil sehr erfolgreich abschnitten. Die U 8 wurde erster die U 9 zweiter und die U 12 dritter. Bei der letzten Abteilungsversammlung hatte sich Elfriede Fendt von Claudia Matterne und Silvia Wolf verabschiedtet, die sie zum Teil über viele Jahre bei der Arbeit in der Abteilung unterstützt hatten. Auch dankte sie ihren großen Hilfen Tanja Groß die sowohl als ihre Stellvertreterin und als Sportwartin aktiv ist und Jana Daniels die als Leiterin des Jugendteams tolle Arbeit leistet. Mit der Hoffnung auf eine Lösung des Hallenproblems wünschte sie dem neuen Vorstandsgremium viel Erfolg und dankte noch mal den alten Vorständen für die lange erfolgreiche Zusammenarbeit. Da der Leiter der Tischtennisabteilung Harald Matzkowitz beruflich verhindert war berichtete stellvertretend der dritte Vorstand Michaela Reitmeyer. Im August macht die Tischtennisabteilung Urlaub um dann in neu benannten Liegen, die aufgrund einer Umstrukturierung gebildet wurden anzutreten. In der Saison 18/19 müssen sich die Tischtennisspieler des VfB zwei großen Herausforderungen stellen. Zum einem müssen die 4 Erwachsenenmannschaften und das Jugendteam sich auf Plastikbälle umstellen und zum anderen ein großen Event vorbereiten. Denn am 12. November kommt eine Legende, ein Ausnahmesportler nach Hallbergmoos. Timo Boll, einer der weltbesten Tischtennisspieler wird gemeinsam mit 5 Spielern der europäischen Bestenliste in Hallbergmoos in der Dreifachturnhalle antreten. Harald Matzkowitz hofft dass viele VfB‘ler die Chance nutzen werden, Weltklassetischtennis live zu erleben nutzen werden und Eintrittskarten ordern.

Die Volleyballabteilung, so Abteilungsleiterin Anna Klug ist derzeit 100 Mitglieder stark, wovon 45 Erwachsene sind. Im Winter waren insgesamt 11 Teams in der Halle. Im Jugendbereich Bambinis von 6-10 Jahren, weiblich sind eine U 13, U14, U 16, U 20 gemeldet, bei den Jungen eine U 13 und eine U16 sowie Erwachsenenmannschaften. Leider musste das junge Herrenteam nach 2 Saisons im Spielbetrieb aus Mangel an Spielern wieder abgemeldet werden, dafür hat man nun 3 gemischte Teams und die Damen. Höhepunkt für viele Kinder -und Jugendliche ist die Teilnahme an den United World Games in Klagenfurth wo Kinder und Jugendliche vieler Sportarten aufeinandertreffen. Auch heuer wird die Abteilung wieder Beach -Volleyball für den interessierte Kinder an mehreren Freitag in den Ferien anbieten. Dieses Angebot hat sich schon oft bezahlt gemacht denn dadurch hatte man viele neue Nachwuchsspieler gewonnen.

Renate Hofbauer

Aus der Tanzsport und Jumpingabteilung vermeldete Renate Hofbauer, dass man auf Grund sinkender Teilnehmerzahlen die Erwachsenentanzgruppe habe schließen müssen. Jumping erfreue sich weitergehend großer Beliebtheit und es gebe allein 8 Jumping Stunden. Mit Sabrina Wittmann habe man eine neue Trainerin im Team.

Martin Lehnert

Die Radsportabteilung wurde heuer von Martin Lehnert repräsentiert, der bemerkenswertes berichtete. So legen die rund 37 Mitglieder der Abteilung jährlich 37.000 bis 40.000 km im Training zurück. Gerne nehme man noch am Radsport Interessierte Mitglieder auf. Um zu schnuppern wie es in der Abteilung abläuft kann man gerne Samstags um 13.30 Uhr beim Neuwirt bzw. Sonntags um 9.30 Uhr ebenfalls dort vorbeikommen und mal mitfahren. Besonderes zu vermelden gab es von Mona Dietl, die ein Rennen in den USA von der West-zur Ostküste rund 4900km ohne Pause in 6 Tagen und 15 Stunden absolviert hatte. Ansonsten gab es Teilnahmen unter anderem beim Triathlon in Roth, beim Kufsteinmarathon, dem Eddi Mercks Classics um nur einige Rennen zu nennen. Auch fahre man nun mit neuen Trikots, auf den man auch mit dem Logo des VfB‘s gut zu erkennen sei.

Carin Hagen

Auch Carin Hagen ihres Zeichens Senioren-und Fahnenbeauftragte des Vereins meldete sich zu Wort und dankte zunächst den Mitgliedern der Fahnenträgergruppe, die neben Fronleichnahm, Volkstrauertag, Volksfesteinzug auch zu runden Geburtstagen ab dem 70 Geburtstag sowie zu Beerdigungen den Verein vertreten.2017 war man bei 30 Geburtstagen zugegen , bisher in 2018 schon bei 23 Feierlichkeiten mit dabei. Auch zum 102 Geburtstag vom ältesten VfB Mitglied Lissy Wagner hatte Carin Hagen es sich nicht nehmen lassen persönlich zu gratulieren. Die Fahnenabordnung sucht weiterhin noch dringend Verstärkung, egal ob Mann oder Frau jeder der Interesse hat darf sich gerne bei Carin Hagen oder Sepp Daffner melden.

Sepp Troidl

Nach den Berichten aus den Abteilungen ergriff ein letztes Mal der aus dem Amt scheidende Sepp Troidl das Wort um den Bericht des Vorstands zu verlesen.

Zum 1.1. 2018 zählte der Verein 2298 Mitglieder was einem Zuwachs von 304Mitgliedern zum Vorjahr entsprach. Insgesamt sin 913 Kinder und Jugendliche im Verein aktiv, hier gab es einen Zuwachs von 127 Mitgliedern, während sich die Zahl der Erwachsenen um 177 auf insgesamt 1385 erhöhte. Für viele Vereine würde ein solcher Zuwachs problematisch werden, doch der VfB kann dank dem Engagement der Abteilungs- und Übungsleiter gut das Wachstum händeln. Ein Dank gilt hier auch allen Ehrenamtlichen die ihre Zeit für den Verein opfern, auch der Pressewartin Christiane Oldenburg-Balden sei einmal für ihre Arbeit und ihren Einsatz besonders gedankt. Seit der letzten JHV war der VfB mit rund 100 Mitgliedern beim Volksfesteinzug vertreten, hatte zum „Dankesessen“ rund 100 Helfer und Funktionäre und konnte am Ehrenabend für ihre langjährige Mitgliedschaft rund 65 Mitglieder ehren unter anderem für 25 Jahre:11, für30 Jahre :11, für 40 Jahre :27, für 50 Jahre: 9 und für 60 Jahre:2.

Ziel des VfB ist es für alle Bürger ein attraktives Sportangebot zu beten und hier sei man immer neuen Ideen und Trends gegenüber aufgeschlossen.

Ferner informierte Sepp Troidl die Anwesenden über den Rücktritt von Werner Schwirtz. Der langjährige Vorstand des VfB Hallbergmoos hatte am 21.12.2017 überraschend seinen Rücktritt erklärt. Auf der daraufhin am 10.Januar 2018 einberufenen Ausschusssitzung hatten dann er , Sepp Troidl und Michaela Reitmeyer, kommissarisch die Vereinsleitung übernommen. Werner Schwirtz Arbeitsvertrag als Geschäftsführer wurde gekündigt und ab Februar war der ehemalige Vorsitzende dann freigestellt. Von da ab befand man sich auf der Suche nach einem neuen Vorstand und es wurde schwerer und langwieriger als gedacht. Deshalb freue man sich nun mit Michael Ködel, Anna Klug und Michaela Reitmeyer ein neues Team gefunden zu haben. Des weiteren habe man mit Nicole Wimmer für 8-10 Stunden als Bürokraft eingestellt um den wachsenden Verwaltungsaufgaben ein Herr zu werden. Auch hätte er, Sepp Troidl, an dieser Stelle noch einmal neben Werner Schwirtz auch den ausgeschiedenen Abteilungsleitern Sascha Habel(Fußball) und Christian Dücker (Stockschiessen) für ihre Tätigkeit danken wollen und ihnen ein Abschieds-Präsent überreicht,doch da alle 3 nicht anwesend waren wird ihnen ihr Präsent zugesandt. Im besonderen wollte Sepp Troidl noch einmal Michaela Reitmeyer für ihres großes Engagement in der Zeit ohne Vorsitzendem danken, denn sie hatte viele Aufgaben übernommen um den Verein geschäftsfähig gehalten. Er selbst kandidiere nach 18 Jahren in der Vorstandschaft nicht mehr, nachdem er 1987 zunächst als Jugendtrainer beim VfB begonnen hatte, dann als Kassierer fungiert hatte und zuletzt dann als zweiter Vorstand tätig war. Er mache seinen Platz frei und freue sich auf eine neue Zeit, neue Gesichter, neue Ideen und wünsche der neuen Vorstandschaft viel Freude an ihrer Tätigkeit. Zudem Danke er auch der Gemeinde für die Zusammenarbeit, denn ohne die Unterstützung von ihrer Seite könne der Verein nicht existieren. Aber auch die Gemeinde profitiere vom VfB, denn fast 1/5 der Hallbergmooser Bevölkerung sind hier aktiv und der Verein sei ein wichtiger Helfer in Bezug auf Integration von Neubürgern. Für die nächsten Jahren, stehe noch viel Arbeit an, denn wenn der VfB weiter wächst entstehe weiterer Bedarf an Turnräumen, Beachplätzen, Tennishalle, Fußballplätzen und gut ausgebildeten Übungsleitern. Ein großes Danke schön gelte auch dem Wirtspaar der Parkwirtschaft für die gute Zusammenarbeit.

Wahleitung

Vor den geheimen Neuwahlen stellten sich Michael Ködel und Anna Klug noch kurz vor um dann wie auch Michael Reitmeyer mit fast 100 % Zustimmung gewählt zu werden. Ebenfalls in ihrem Amt bestätigt wurden Dr. Mike Makas und Helmut Kratzer als Kassenprüfer, Barbara Techentin als Schriftführerin und Renate Hofbauer als Gesamtjugenleiterin.cob 03.08.2018

 

Feedback