Wir verwenden Cookies zur optimalen Nutzung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich hiermit einverstanden. 

Berichte Volleyball

Beitragsseiten

Beachvolleyballturnier 2018: 2 gegen 2 am Feiertag

15.08.2018

P1140018

P1140039P1140039

14 Teams traten an Mariä  Himmelfahrt im Sportpark an um sich in einem Turnier zu messen. Größtenteils traten gemischte Mannschaften an um in einem Satz jeweils um Sieg und Niederlage zu kämpfen. Das Turnier nach dem "Schweizer System" sah vor das nach jedem Spiel dann Sieger gegen Sieger und Verlierer gegen Verlierer spielten. Nach jeweils 5 Partien für jedes Team hatten sich am Ende 4 Mannschaften herauskristallisiert, die um den Turniersieg spielten. Diese Entscheidungsspiele gingen über 2 Sätze und am Ende siegten Vanessa und Johannes. Das Turnier machte so viel Gaudi, dass sogar noch beim gemeinsamen Grillen der Ball nicht ruhte, sondern immer noch Bälle über das Netz gespielt wurden. Abteilungsleiterin Anna Klug zeigte sich sehr zufrieden mit dem Turnier, denn das Wetter war ideal und die Stimmung gut. Was will man mehr?15.08.2018 cob

P1130982P1130982P1130982P1130982P1130982P1130982P1130982

 

Volleyball

Volleyball gehört zu den Rückschlagspielen und ist eine Mannschaftsportart bei der je 6 Spieler pro Team sich getrennt durch ein Netz gegenüberstehen. Das 1865 durch William G. Morgan in den USA  entwickelte Spiel sollte eine Alternative zum Basketball sein und vereinte Elemente von Tennis und Handball. Ziel des Spieles ist es den Volleyball so über das Netz zu spielen, das der Ball auf der gegnerischen Seitenden Boden berührt. Das gegnerische Team muss eine Bodenberührung vermeiden und den Ball mit Händen und Armen (andere Körperteile sind auch erlaubt) nach bis zu drei Kontakten wieder über das Netz zum gegenüberstehenden Team spielen. Durch amerikanische Soldaten wurde Volleyball im 1. Weltkrieg in Osteuropa verbreitet und bis zur Mitte des 20 Jahrhunderts war es in ganz Europa populär. Als führende Nationen gelten Brasilien, die USA, Italien und Russland, gefolgt von Japan, Serbien, Polen, Kuba, China und Deutschland.

Feedback