Wir verwenden Cookies zur optimalen Nutzung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich hiermit einverstanden. 

Berichte Kegeln 2018

Beitragsseiten

Auswärtssiege und Heimniederlagen

26.10-28.10.2018

Herren 1

In der Bayernliga Süd trat unsere 1. Herrenmanscht (als 3. der Liga) bei der "Ersten" von Goldener Kranz Durach (dem Viertplatzierten) an und zeigte sich nach der knappen Heimniederlage von letzter Woche gut erholt.Zum Start ließen es unsere Jungs gleich richtig krachen. Dabei zeigten sowohl Bogdan Tudorie mit 599 Kegel (gegen 559 bei 2:2 Sätzen) und Stephan Petrowitsch mit 601 Kegel (gegen 533 Kegel bei 2,5 zu 1,5 Sätzen) Spitzenleistung und zogen ihren Gegnern jeweils im 4. Satz "den Zahn" und sorgten dadurch für eine Führung von 2:0-Mannschaftspunkten und einen Vorsprung im Gesamtergebnis von weit über 100 Kegel. Mit diesem beruhigend scheinenden Vorsprung ging die Mittelachse auf die Bahnen. Beide MP in diesem Durchgang gingen jedoch an die Hausherren, da Bogdan Craciun (549:557) und Kramer Tobias (522:549) im letzten Satz ihre Gegener ziehen lassen mussten und so jeweils mit 2:2 Sätzen unterlagen.Mit ausgeglichen Stand in den Mannschaftspunkten und noch guten 80 Kegel Vorsprung ging es so in die letzten 2 Paarungen. Hier schien es nach 3 Sätzen so, als würde es auf ein Unentschieden hinauslaufen, da die Gastgeber 1 MP danach bereits sicher hatten und beim 2. in Front lagen.Doch unsere Spieler wollten sich mit einer Punkteteilung nicht zufrieden geben und gaben im 4. Satz nochmal alles und belohnten sich und das Team. Dan Mihaila spielte so noch starke 578 Kegel (und unterlag mit 1:3 Sätzen gegen 590 Kegel) und der Mannschaftsführer Roland Buchhauser konntte den 4. Satz für sich entscheiden und so den MP mit 562:557 bei 2,5:1,5 Sätzen gewinnen.Durch diesen knappen 5:3-Sieg (3411:3345 Kegel) sicherte unsere Mannschaft mit 9:5 Punkten den 3. Tabellenplatz und hat nun ein kleines Polster auf die folgenden Mannschaften.

 

Herren 2

Bereits am Donnerstag hatte die Herren 2 ihr Auswärtsspiel bei EVL Landshut 2 in der Bezirksliga zu absolvieren. Das Team zeigte sich von der letzten Schlappe erholt und spielte hervorragend.Im Startdurchgang reichten die sehr guten 532 Kegel von Gunter Matschinsky nicht zum Gewinn des Mannschaftspunktes bei 2:2 Sätzen (Gegner 550). Georg Westermeier hingegen holte den MP mit ebenfalls sehr guten 535 Kegel gegen 509 Kegel bei 3:1 Sätzen. Auch im Mittelteil wurden die Punkte geteilt. Hier siegte Josef Niedermair mit 503:474 mit 3:1 Sätzen. Während Eduard Hutten trotz guten 520 Kegel knapp bei 2:2 Sätzen um 3 Kegel im Gesamten unterlag.Unser Schlußduo ging danach hoch motiviert auf die Bahnen, da sie wussten, das ein Sieg in der Luft lag. Famose 564 Kegel zauberte Bebe Tudorie dann auf Anzeige und gewann ganz souverän mit 4:0 (gegen 471 Kegel). Der Mannschaftsführer Klaus Detzer spielte erzielte parallel und verlor nur den 1. Satz und errang so mit stolzen 559 den 4 MP fürs Team.2:6 MP und 3053:3215 Kegel lautete das Endergebnis zu Gunsten unsere Männer und dadurch hat man nun in der Tabelle 4:10 Punkte und Anschluss an die Nichtabstiegsplätze erreicht.

 

Herren 3

Die 3. Herrenmannschaft empfing gestern, in der Kreisliga, die Mannschaft vom SV Neuhausen 1 und hatte sich einiges vorgenommen, doch das hatten auch die Gäste.Die legten auch gleich stark los und lagen nach dem 1. Satz schon um 60 "Holz" vorn. Diesen Vorsprung bauten sie im Laufe der folgende Sätze immer weiter aus und so unterlagen Gerd Matschinsky trotz schöner 493 Kegel (zu 523 Kegel) und die Aushilfe Wolfgang Bleikert mit 460 zu 547 Kegel mit 1:3 Sätzen.Auch in den finalen 2 Duellen liessen die Gäste nicht locker und spielten nochmals 2 bärenstarke Ergebnisse und so hatte die 2. Aushilfe Thomas Tetzlaff mit 480 gegen 537 Kegel bei 1:3 Sätzen nichts zu melden. Lediglich der Kapitän Marcus Most konnte gegen halten und holte trotz einem schlechteren Gesamtergebnis von 536:546 Kegel mit 3 gewonnen Sätzen den Ehren-Mannschaftspunkte.Im Grunde chancenlos ging das Spiel mit 1:5 MP verloren und in der Tabelle liegt man weiterhin mit 4:10 Punkten auf Platz 9.

 

Gemischte

Im Anschluß begrüßte unsere "Gemischte" das Team von SKK Buch Gem. und musste eine bittere Niederlage hinnehmen, obwohl das Spiel auch hätte anders laufen können.Vor weg - alle Duelle endeten mit 2:2 Satzpunkten und so wurde jede Partie über die Gesamtholzzahl entschieden.Zum Start unterlag Wolfgang Bleikert mit 460 Kegel um "4 Kegel" und Elfriede Matschinsky trotz starker 479 Kegel gar nur um "2 Kegel".So knapp ging es dann in den finalen Durchgängen weiter. Hier musste sich Thomas Tetzlaff bei guten 499 Kegel um "3 Kegel" geschlagen geben und Daniel von Freeden mit schönen 476 Kegel um 26 Kegel.Mit ein wenig Glück wären ein 3:3 oder gar mehr möglich gewesen, doch so verlor man am Ende mit 0:6 MP (und im Gesamten um 35 Kegel). Auch wenn das Endergebnis fatal aussieht, hat sich das Team nichts vorzuwerfen - es war einfach "Der Tag der Gäste".  28.10.2018 Thomas Tetzlaff

Aktuelle Berichte - Kegeln

Kegeln

Kegeln ist ein "alter" Sport, der urkundlich schon um 1157 erwähnt wird. Vorläufer dieser Sportart waren auch bei den alten Ägyptern und Germanen bekannt. Im Laufe der Zeit haben sich vier Spielarten des Kegelns herauskristallisiert, die sich am besten nach der Bahnart definieren lassen. Kegeln ist eine generell eine Präzisionssportart, bei der ein Spieler von einem Ende einer glatten Bahn aus (Kegelbahn) mit kontrolliertem Schwung eine Kugel ins Rollen bringt, um die am anderen Ende der Bahn aufgestellten neun Kegel umzulegen. Dabei wird unterschieden nach Classicbahn (Asphaltbahn), Bohlebahn, Scherenbahn und Bowlingbahn. In Bayern wird auf der Classicbahn gespielt.

Feedback