Wir verwenden Cookies zur optimalen Nutzung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich hiermit einverstanden. 

Berichte Kegeln

Beitragsseiten

Zum Ende der Vorrunde nochmals 2 Siege aus 3 Spielen

25.11.2018

Am Sonntag 25.November fand das Nachholspiel der Damen gegen die Tabellenzweiten vom KC Bernried 1 statt.

Nach dem Starttrio lag das VfB Team mit 2:1 in Front, da Danica Niessen und Melanie Annasenzl mit ihren tollen Ergebnissen von 527:518 bzw. 525:513 Kegel ihre Duelle ,jeweils bei 2:2 Sätzen, knapp gewinnen konnten. Karin Greier hingegen reichten ihre 443 Kegel (gegen 541 Kegel) nicht.

Auch die folgenden 3 Starterinnen spielten wirklich gute Ergebnisse, hatten aber jeweils das Nachsehen gegen die (zu) starken Gegnerinnen. Petra Kaschmirek unterlag mit guten 478 gegen die Tagesbeste der Gäste mit 578 Kegel. Alexandra Wiesenberger verlor trotz sehr guter 500 gegen 524 Kegel. Und auch Gabriele Selmaier-Ritter musste sich ihrer Gegnerin (die im 4. Satz 165 Kegel spielte) mit starken 525 gegen 548Holz geschlagen geben.

Die Gäste zeigten also, warum sie in der Tabelle ganz oben mitspielen und so unterlagen die Damen, gegen diese geschlossen hochwertige Leistung der Gastmannschaft, mit 2:6 Punkten.

Doch die eigene gezeigte Leistung kann und darf der Mannschaft Zuversicht für die kommenden Heimspiele geben. Aber zuerst steht, zum Rückrundenstart, das schwere Auswärstsspiel beim Tabellenführer an.

--------------------

Am Samstag fanden die letzten Heimspiele der Vorrunde der Herren 3 und der Gemischten statt:

Zuerst empfing die 3. Herrenmannschaft die Gäste vom SKC Freising/Attaching 1 zum Lokalderby. Da die Gäste etliche Fans mitbrachten und unsere anderen Teams spielfrei hatten und Zeit zum zuschauen hatten, waren etliche Zuschauer in der Halle und sorgten so für eine super Stimmung.

Unser Team konnte gleich zu Beginn beide Mannschaftspunkte, mit 3:1 Sätzen aber knapp an Kegel, einfahren. Klaus Voß erzielte dabei (mit einem super 4. Satz) starke 526 Kegel und Gerd Matschinsky reichten gute 487 Kegel zum Gewinn des Mannschaftspunktes.

Mit "nur" 26 Kegel ging es in die finalen Schlusspaarungen, welche an Spannung bis zum Ende kaum zu überbieten waren. Marcus Most unterlag zwar mit seinen guten 517 gegen 530 Kegel, aber Bodo Vogt holte durch seine 529:524 Kegel den 3 Einzelsieg.

Das Gesamtergebnis schien bis 3 Wurf vor Ende zu kippen, doch unsere Spieler hielten stark dagegen, sodass am Ende ein PLUS von 18 Kegel auf der Anzeige stand und das Spiel mit 5:1 MP gewonnen werden konnte. Auch in der Abschlusstabelle der Vorrunde hat man durch diesen Sieg das Gästeteam überholt und liegt nun auf Platz 8.

-----------------------

Gleich spannend verlief der folgende Wettkampf der Gemischten gegen das Team vom SV Vötting.

Auch hier konnten die 2 Startspieler, Thomas Tetzlaff mit 475:454 Kegel und Jens Gehder, der einen 0:2 Satzrückstand aufholte und mit starken 506 Kegel gegen 493 Kegel siegte, die Mannschaftspunkte erzielen. Doch im Gesamtergebnis war alles noch offen.

Unsere Schlussspieler kamen dann schwer ins Spiel und nach der Hälfte sah es so aus, als würde das Spiel verloren gehen. Doch auch hier kamen unsere Aktiven wieder zurück und riessen das Gesamtergebnis wieder auf ihre Seite.

Allen voran Hermann Wiesenberger mit seinen famosen 531 Kegel, der es auch schaffte einen 0:2-Rückstand zu drehen, ließ es in den Sätzen 3 und 4 mit gesamt 288 Kegel richtig krachen. Parallel gelang es Daniel von Freeden nach 3 verlorenen Sätzen den 4. zu gewinnen - er unterlag zwar, aber mit schönen 449 zu 476 Kegel gab er dadurch nicht zuviel an Kegel ab.

Mit nur 16 Kegel und somit 5:1 in MP wurde das Spiel gewonnen und das Team überwintert, nach diesem Erfolg, auf dem 2. Tabellenplatz. Thomas Tetzlaff

 

 

Kegeln

Kegeln ist ein "alter" Sport, der urkundlich schon um 1157 erwähnt wird. Vorläufer dieser Sportart waren auch bei den alten Ägyptern und Germanen bekannt. Im Laufe der Zeit haben sich vier Spielarten des Kegelns herauskristallisiert, die sich am besten nach der Bahnart definieren lassen. Kegeln ist eine generell eine Präzisionssportart, bei der ein Spieler von einem Ende einer glatten Bahn aus (Kegelbahn) mit kontrolliertem Schwung eine Kugel ins Rollen bringt, um die am anderen Ende der Bahn aufgestellten neun Kegel umzulegen. Dabei wird unterschieden nach Classicbahn (Asphaltbahn), Bohlebahn, Scherenbahn und Bowlingbahn. In Bayern wird auf der Classicbahn gespielt.

Feedback