Wir verwenden Cookies zur optimalen Nutzung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich hiermit einverstanden. 

Berichte Kegeln

Gabriele Selmaier-Ritter wird niederbayrische Vizemeisterin

18.02.2018

2018 02 24 Damenkegeln 6

Sie ist die Vorzeigekeglerin der Damen der Kegelabteilung des VfB Hallbergmoos. Am Wochenende 17/18 Februar fanden in Straubing die niederbayerischen Meisterschaften im Kegeln statt. Mit dabei die Vorjahresmeisterin Gabriele Selmaier-Ritte . Sie lieferte sich bei den Seniorinnen A ein enges Kopf an Kopfrennen mit der Vorjahreszweiten Anglika Loch vom KV Deggendorf. Am Ende hatte die Deggendorferin nur neun Holz mehr und siegte. Doch Gabriele Selmaier-Ritter mit 545 Holz im Vorlauf und 520 Holz im Endlauf freute sich auch über ihren zweiten Rang, hatte sie doch schließlich im Vorjahr durch ihr gutes Abschneiden bei den Bayerischen Meisterschaften dafür gesorgt das die beiden Erstplatzierten vom niederbayrischen Verband als Startberechtigte dann im Juli in Moosburg bei den bayrischen Titelkämpfen gemeldet werden dürfen.

Kegeln

Kegeln ist ein "alter" Sport, der urkundlich schon um 1157 erwähnt wird. Vorläufer dieser Sportart waren auch bei den alten Ägyptern und Germanen bekannt. Im Laufe der Zeit haben sich vier Spielarten des Kegelns herauskristallisiert, die sich am besten nach der Bahnart definieren lassen. Kegeln ist eine generell eine Präzisionssportart, bei der ein Spieler von einem Ende einer glatten Bahn aus (Kegelbahn) mit kontrolliertem Schwung eine Kugel ins Rollen bringt, um die am anderen Ende der Bahn aufgestellten neun Kegel umzulegen. Dabei wird unterschieden nach Classicbahn (Asphaltbahn), Bohlebahn, Scherenbahn und Bowlingbahn. In Bayern wird auf der Classicbahn gespielt.

Feedback