Wir verwenden Cookies zur optimalen Nutzung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich hiermit einverstanden. 

  • Willkommen

    Willkommen

    beim VfB Hallbergmoos-Goldach e.V.

    In einer modernen Anlage bieten wir Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in zahlreichen Abteilungen ein vielfältiges Programm an, das seinesgleichen sucht.
    Einen hohen Stellenwert genießt bei uns auch der gesundheitsorientierte Sport.

    Read More
  • Fußballist unsere Leidenschaft.

    Fußball
    ist unsere Leidenschaft.

    Bei uns wird Fußball nicht nur gespielt, sondern auch gelebt.
    Kommen Sie vorbei, ob als aktiver Spieler oder als Fan. Wir freuen uns auf Sie!
    Read More
  • ModernsteAnlagen

    Modernste
    Anlagen

    Großzügige Gebäude mit modernster Ausstattung laden zum Training bei jedem Wetter ein.

    Indoor wie Outdoor, unsere über 2000 Mitglieder in 10 Abteilungen trainieren aktiv und unter besten Bedingungen. So bietet sich fast jeden Tag Gelegenheit für ein nettes Gespräch oder einen Besuch in der Parkwirtschaft. Schauen Sie doch einfach mal vorbei, es lohnt sich.
  • 1
  • 2
  • 3
FMG VfBHallbergmoos Online Banner

Flughafen München - Unser Premiumpartner

Miteinander erreichen wir mehr

...mehr erfahren
k f soccer cup

5. K&F SOCCER CUP 

Freitag, 21.02.20, 18:00 Uhr bis ultimo

...mehr erfahren
indoor cup 2019

Am 08.03.2020 ist es wieder soweit.

Los gehts um 10 Uhr. 

...mehr erfahren
anja kohl 3059

Spiel & Spaß

beim Kinderturnen

...mehr erfahren

archivierte Berichte Fußball allgemein 2015/16

 


Abschlussfeier der 1., 2. und 3. Mannschaft des VfB Hallbergmoos

25.05.2016

 IMG 0387

Kein Platz war mehr frei als am Mittwoch 25. Mai die drei Herrenteams des VfB ihren Saisonabschluss feierten. Zwar haben die 2. und 3. Mannschaft noch zwei Spiele zu bestreiten, aber die erste Mannschaft beendete am Wochenende ihre erfolgreiche Saison, die sie als bestes Team des Landkreises auf Platz 3 beendeten. Die AH des VfB dagegen spielt ihre Saison von April bis Oktober. Für die dritte Mannschaft, die zugleich die „jüngste Mannschaft“ darstellt, sie existiert erst seit 2 Jahren, sieht es derzeit sehr gut aus. Für sie sind die letzten beiden Spiele, sowohl das Heimspiel am Sonntag gegen Mauern, sowie das Auswärtsspiel am Sonntag 5.6. in Schwaig noch wahre „Endspiele“, denn noch geht es um Aufstieg und eventuell auch um die Meisterschaft. Schicksalsspiele sind auch die beiden letzten Partien für die Zweite. Sie ist noch im Abstiegskampf involviert und muss noch punkten. Nur kurz ergriff Hermann Schmidmeier zu Beginn das Wort um die zahlreichen Anwesenden zu begrüßen. Insgesamt waren 120 Gäste der Einladung gefolgt, ein bunt gemischter Haufen von Fußballern, Fußballbegeisterten, Funktionären, Sponsoren, Helfern, Champ-Club-Mitgliedern, Gemeinderatsmitgliedern, Spielerpartnerinnen, Trainern, Betreuern um nur einige zu nennen.

IMG 0295

Für alle stand ein großes Büfett bereit, das mit mitgebrachten Salaten und Kuchen noch erweitert wurde. Gestärkt war man dann bereit für die Ehrungen, die Danksagungen und Präsente. So gab es zuerst ein nachgereichtes Geburtstagsgeschenk für den jetzt 50 jährigen Helmut Schäfer, der in zahlreichen Funktionen schon seit sehr, sehr vielen Jahren für den VfB immer auf dem Posten ist.

IMG 0396

Sportreferent Heinrich Lemer, der die Erste bei zahlreichen Auswärtsspielen begleitet hatte, bekam, da er beim letzten Auswärtsspiel in Manching seine Sitzkissen vergessen hatte, einen neuen Satz in Rot und Gelb überreicht. Eine Fan-Grundausstattung mit Schal, Schirm, Bierseidel und Tasse gab es für Wirt Ivan Marinic, der so Hermann Schmidmeier ein wahrer Glücksgriff für die Abteilung und den VfB ist.

IMG 0401

In den verdienten Ruhestand verabschiedete Hermann Schmidmeier Peter Pittrich, der sich nicht nur hervorragend um die Ausstattung der Spieler und das ganze drum herum gesorgt hatte, sondern für viele Spieler auch ein „Kummersack“, ein Tröster, eine Vertrauensperson war.

IMG 0410

Eine verspätete Verabschiedung, war die von Anselm Küchle. Der langjährige Kapitän des VfB hatte zur Winterpause den Verein verlassen und war zu Moosinning gewechselt. Nun war der richtige Zeitpunkt gekommen um sich von dem beliebten Spieler mit einem Trikot zu verabschieden.

IMG 0416

Ebenfalls nach Moosinning zieht es Mario Simak. Der sympathische Spieler mit der Nummer 5 erhielt ebenfalls ein Trikot zu Erinnerung an seine Zeit beim VfB und die besten Wünsche für seine berufliche Laufbahn, denn auch die geplanten Karrieretechnischen Veränderungen waren ausschlaggebend für den Vereinswechsel. Gleichzeitig drückte Hermann Schmidmeier aus, dass für ihn ebenso wie für Küchle immer die Türen aufstehen würden, sollten sie zurück kommen wollen.

IMG 0425

Nach den Ausführungen von Hermann Schmidmeier nutzten die Kapitäne der jeweiligen Teams ihren Dank auszusprechen. So überreichten Dennis Hammerl und Andreas Kostorz gleich 4 schöne Präsentkörbe für die Personen, denen sie als Mannschaft viel zu verdanken haben. Diese sind und waren Trainer Toni Plattner, Hermann Schmidmeier, Betreuer Peter Pittrich und Mannschaftsarzt Ottmar Gala-Brosch, denn ohne sie, so die Mannschaftskapitäne wären ihr guter dritter Platz nicht möglich gewesen.

IMG 0437

Nachdem er schon mal vor die ganzen Anwesenden getreten war, um sein Präsent an zu nehmen, nutzte Trainer Toni Plattner den Moment um seinem Team nochmal zu danken, erklärte die zeitweiligen Leistungseinbrüche des Teams und lobte seine Spieler und Mitverantwortlichen, die zu einem guten Umfeld viel beitrügen. Für die zweite und dritte Mannschaften verteilten die Kapitäne Ernad Lukac und Florian Schmidt die Präsente. Sie bedankten sich bei den Betreuern Andi Bär und Markus Klug, bei den technischen Leitern Hermann Schmidmeier und Harry Schönwälder, sowie bei den Trainern Mario Mutzbauer und Peter Hiebl. Letzterer erhielt ein besonderes Geschenk, denn aus beruflichen Gründen legt er sein Amt zum Saisonende nieder. Nach diesem offizielenn Teil wurde dann noch ausgiebig gefeiert.    cob 25.05.2016

 IMG 0457

 

Impressionen

 


Moosinning siegt beim Mövenpick-Zeitform-Cup

15.0.12016

20160115-2016 Mövenpick-Cup005 - KopieSieger Moosinning

Mit einem 3:2  Sieg gegen den SE Freising gewinnt der FC Moosining überraschend, aber nicht unverdient das Hallenturnier um den Zeitform-Mövenpick-Cup in in Hallbergmoos. Die erste Mannschaft des VfB-Halbergmoos, die im Halbfinale dem SE Freising mit 0:2 unterlagen, konnten aber im Spiel um Platz 3 gegen den Nachbarn TSV Eching mit 2:3 siegen und landeten so noch auf dem Stockerl. Im Spiel um Platz 5 konnten die heimischen Fans noch einmal jubeln, denn die zweite Mannschaft des VfB siegte mit 3:1 gegen Felmoching. Spannend war das Spiel um Platz sieben, nach dem es nach der regulären Spielzeit 2:2 stand musste das 7m-Schiessen entscheiden. Am Ende hatte Mintraching mit 9:8 die Nase im Ortsduell gegen Neufahrn vorn und freute sich sehr über diesen schwer erkämpften Sieg.

Wie auch in den letzten Jahren gab es in der Pause den Auftritt der Garde. Die Showtroopers und ihr Prinzenpaar begeisterten das Publikum und wurden für ihren Auftritt mit viel Applaus belohnt. Hermann Schmidmeier, Harry Kindshofer und Marcus Streitberger wurden von der Garde mit Orden geehrt.

Die 24.zigste Auflage dieses Events hatte bei den Spielern und Fußballfans eine große Resonanz. Die Feierlichkeiten gingen nach der Siegerehrung (mit Bürgermeister und den beiden Vorständen des VfB) und Verlosung noch feuchtfröhlich weiter. Der harte Kern verabschiedete sich um ca. fünf Uhr.

Teammanager und Mitorganisator Hermann Schmiedmeier war voll des Lobes über den Verlauf und Erfolg des Turnieres und sprach von einer gelungenen Veranstaltung. Auch Mario Mutzbauer, das Turnier war sein erster offizieller Auftritt als VfB Trainer, (Toni Plattner befindet sich noch im Urlaub) war mit einem Stockerlplatz sehr zufrieden.

Für das nächste Jahr, wenn der Zeitform-Mövenpick-Cup sein 25 jähriges Bestehen feiert, plant man etwas Besonderes. Man darf gespannt sein.    cob/Jogi Fotos cob/Heinzinger

  20160115-2016 Mövenpick-Cup003 - KopieDas Team der Ersten des VfB

20160115-2016 Mövenpick-Cup006 - KopieDas Team der Zweiten Mannschaft des VfB

20160115-2016 Mövenpick-Cup00120160115-2016 Mövenpick-Cup002 - Kopie

20160115-2016 Mövenpick-Cup004 - Kopie20160115-2016 Mövenpick-Cup007 - Kopie20160115-2016 Mövenpick-Cup008 - Kopie20160115-2016 Mövenpick-Cup009 - Kopie20160115-2016 Mövenpick-Cup010 - Kopie20160115-2016 Mövenpick-Cup011 - Kopie20160116-2016Mövenpick Siegerehrungl00220160116-2016Mövenpick Siegerehrungl001

 


Vorfreude auf Zeitform-Mövenpick-Cup

02.01.2016

Diesmal an einem Freitag, findet der Zeitform-Mövenpick-Cup statt, da der Fasching dieses Jahr kurz ist und deshalb die Samstage lemitiert sind. Die Fußballabteilung trotz des neuen Termins denn noch auf zahlreiche Zuschauer, zumal mit dem Auftritt der Garde und einer Verlosung auch das Rahmenprogram attrakitv ist.

 


Nino Fillippetti nicht mehr Trainer der Zweiten

27.10.2015

Der VfB Hallbergmoos und Trainer Nino Fillippetti haben sich am Dienstag 27.10.2015 im gegenseitigen Einverständnis getrennt. Trainer Anton Plattner und Peter Hiebl, Trainer von der Dritten werden sich bis zur Winterpause die Trainingseinheiten und die Betreuung teilen.

Der Verein bedankt sich für die geleistete Arbeit und wünscht Nino Fillippetti alles Gute für die Zukunft!    28.10.2015 Jogi

 


Erdinger Meistercup

04.07.2015

Zum ersten Mal in seiner Geschichte war der VfB Hallbergmoos Gastgeber des Finales des Erdinger Meistercups und es war ein gelungener Event. Von Seiten des VfB waren mehr als 60 ehrenamtliche Helfer im Einsatz um das Parken zu organisieren, den Verkauf von nicht alkoholischen Getränken, Würstchen, Steak-Semmeln und Kuchen zu gewährleisten, vor und hinter den Kulissen zu helfen, auf- und abzubauen, als Balljungen zu fungieren und noch vieles mehr. Ein ganz herzliches Danke schön für dieses Engagement bei den hochsommerlichen Temperaturen. Ein Großteil der Freiwilligen kam aus der Jugendabteilung und von der D- bis B-Jugend waren viele Spieler dabei. Aber auch die Volleyballerinnen, der Champ-Club und die Gymnastik&Fitness-Abteilung und viele mehr waren aktiv mit dabei. Ihnen und allen anderen sei an dieser Stelle auch im Namen der Vorstandschaft noch mal herzlich gedankt.

Aber auch der Veranstalter hatte groß aufgefahren. Schon von weitem konnte man den Erdinger Fan Bus sehen, eine überdimensionale Bierflasche sowie zahlreiche Stände zeigten hier geht es rund. Und so war es auch. Insgesamt 32 Herrenteams und 16 Damenmannschaften gingen an den Start um im Finale des Erdinger Meister-Cups 2015 ihr Bestes zu geben. Aus allen Teilen Bayerns waren sie mit Bussen angereist um um die attraktiven Preise zu kämpfen. Jeweils 14 Minuten wurde auf mehreren Kleinfeld-Spielfeldern gekämpft und taktiert um sich für das Weiterkommen zu qualifizieren. Begleitet von guter Musik von Gong 96,3 war die Stimmung trotz Hitze gelassen und fröhlich. Teams, die Spielpause hatten, wurden vor dem Fan Bus fotografiert und die Spieler konnten sich beim Geschwindigkeits-Schießen und Torwandschießen messen und um attraktive Preise kämpfen. Viele nutzten aber auch die Spielpausen um sich abzukühlen und so war neben dem Fußballtrikot das Handtuch um die Hüften das zweitwichtigste Kleidungsstück. Viel zu tun gab es auch für den medizinischen Dienst. Vereinsarzt Ottmar Galla-Brosch und die beiden Bereitschaftskräfte vom BRK Freising Markus und Daniela wurden insgesamt 26 mal konsultiert. Gott sei Dank gab es nur eine schwerere Verletzung von einer Spielerin aus dem Landkreis Amberg. Von dieser Seite aus Gute Besserung. Der Rest waren kleinere Sportverletzungen und zum Erstaunen aller gab es keinerlei Hitze bedingten Ausfälle.

Nach vielen „heißen“ Spielen standen am Ende die Finalteilnehmer fest. In der Trostrunde siegte bei den Herren der FSV Reimlingen, bei den Damen nach 7 m Schießen der TSV Neudorf. Auf Platz 3 landetet bei den Herren der TSV Rain am Lech und bei den Damen der FC Forstern. Im Finale trafen bei den Männern mit dem TuS Gerretsried (Aufsteiger in die Landesliga) und den FC Würzburger Kickers (Aufsteiger in die 3. Liga) zwei der Favoritenteams aufeinander, wobei Gerretsried dank eines 1:0 den Finalsieg holte und sich somit über ein Trainingslager für 20 Personen freuen kann. Ebenfalls glücklich über den Sieg und den Gewinn des Trainingslagers können die Frauen des TSV Falkenheim Nürnberg sein. Sie besiegten im Endspiel die Vertreterinnen des SV Frauenbiburg mit 4:2. Aber auch für die Zweitplatzierten und Drittplatzierten gab es tolle Preise. So gab es Trikotsätze für die Drittplatzierten von Adidas und für die Zweitplatzierten richtet die Erdinger Weißbier Privatbrauerei eine Meisterfeier für 50 Personen mit allem Drumherum aus. Auch die Sieger im Geschwindigkeits-Schießen (124 km/h und 98 km/h) Torwandschießen (70 Punkte / 55 Punkte) erhielten Preise und die Schiedsrichter erhielten für ihren Einsatz auch Präsente als Dankeschön. Vor der Siegesfeier gab es noch einige kurze der Hitze angepassten Ansprachen, in denen der reibungslose Ablauf, die gute Organisation, das Sportgelände und der VfB Hallbergmoos gelobt wurden. Und auch Bürgermeister Harald Reents dankte mit ein paar kurzen Worten den Veranstaltern, den Organisatoren und dem VfB für den gelungen Fußballtag. Nach der Preisverleihung ging es dann noch feucht fröhlich zu und so manche Bierdusche landete auf den Häuptern der Sieger.

Anhand der Diashow mit 350 Fotos könnt Ihr diesen schönen Tag noch einmal Revue passieren lassen.

 


 Achivierte Berichte zu früheren Jahren

 

Zu den Berichten 2014/152013/14 klicken oder unter Menüpunkt "Nachrichten/Archiv" anwählen.

 

Berichte von vor August 2013 sind zu finden unter Archiv - Fußball gesamt 2003-13

 

archivierte Berichte Fußball allgemein 2018/2019, Teil 1

 

 


VfB feiert Umbenennung des Stadions

17.11.2018

Seit dem 30. Juli 2018 sind die Fußballer des VfB Hallbergmoos-Goldach Premiumpartner der Flughafen München GmbH. Eingefädelt und in die Verhandlungen involviert, die vor gut einem Jahr anliefen, waren der damalige Fußballabteilungsleiter Sascha Habel, der technische Leiter Hermann Schmidmeier, der Koordinator der zweiten und dritten Mannschaft Harry Schönwälder und als Vorstandsvertretung Michaela Reitmeyer. Als Gesprächspartner der FMG diente zunächst das Regionalbüro, wo man mit Herrn Rudolf Strehle und Frau Petra Pupp inhaltliche und sachliche Vertragsverhandlungen für ein gemeinsames Konzept führte. Ende Juni 2018 war es dann so weit, die Verhandlungen waren unter Dach und Fach und der VfB darf sich nun glücklich schätzen über 4 Jahre einen fünfstelligen Förderbeitrag von der FMG zu erhalten. Mit in die Verhandlung eingeflossen war auch die Umbenennung des Stadions, das nun „Stadion am Airport“ heißt.

Am Samstag 17.11. kam es dann zur offiziellen Feier dieses Vertragsabschlusses und dem ersten offiziellen Spiel im „Stadion am Airport“. Schon im Juli war die Bandenwerbung der FMG im Stadion angebracht worden, doch nun zum Spiel gegen den Tabellenersten der Landesliga den TSV 1880 Wasserburg präsentierte sich auch das Stadion auch im neuen Look. Von weitem sichtbar und dabei auch noch sinnvoll und für viele ein Geschenk gegen den kühlen Durchzug, der Schriftzug zwischen Stadiondach und Glasumrandung. Der mittig in blau gehaltene Schriftzug „Stadion am Airport“ sowie die links und rechts auf weißen Grund gehaltene Werbetafeln mit dem Werbeslogan „Miteinander erreichen wir mehr“ mit dem Werbelogos von der FMG und dem VfB Hallbergmoos zieren nun das Stadion. Aber auch der Eingangsbereich zum Stadion weißt deutlich auf die neue Partnerschaft hin. All dies bekamen die Vertreter vom Regionalbüro der FMG, Petra Pupp und Jochen Flinner, sowie Flughafen-Chef Dr. Michael Kerkloh zu sehen; als sie das Stadion betraten. Hier wurden sie vom VfB-Vorstand und den in der Führung der Fußballabteilung Tätigen empfangen. Vor großer Kulisse lud dann der ehemalige Fußballabteilungsleiter Sascha Habel alle in diesen tollen Deal involvierten ein vom Rasen aus kurz über die Entwicklung dieses Kooperation zu sprechen und die Gründe warum man diesem „Deal“ zugestimmt habe. Als Vertreter der Gemeinde stießen noch Bürgermeister Harald Reents und der geschäftsführende Beamte Herbert Kestler zu dieser illusteren Runde. Von Seiten des VfB nahm der erste Vorsitzende Michael Ködel teil. Alle Beteiligten schilderten die positiven Aspekte dieser Kooperation. Für Dr. Michael Kerkloh ist diese Kooperation eine Selbstverständlichkeit. Schließlich sei der Flughafen mit mehr als 10.000 Beschäftigten ein großer Arbeitgeber. Da viele der Mitarbeiter aus der Region rund um den Flughafen kommen liegt dem Flughafenchef viel daran, ein verantwortungsvoller Nachbar und verlässlicher Partner der Region zu sein. Dazu gehört partnerschaftliche Zusammenarbeit und gesellschaftliches Engagement in der Region, dass sich in verschiedenen Facetten zeigt wie dem Bildungs-, Sozial- und Kultursponsoring. Hier beim VfB sei es das Sportsponsoring und man freue sich auf eine enge Zusammenarbeit. Auch Bürgermeister Reents unterstrich, dass die Unterstützung des Flughafen‘s im Gemeinderat positiv aufgenommen wurde und man deshalb der Umbenennung des Stadions zugestimmt habe. Michael Ködel dankte im Namen der Fußballer für die Förderung der Abteilung. Sascha Habel, der kurzweilig die Gesprächsrunde moderierte dankte auch noch mal dem Flughafen, der sich bei diesem Fest mit mehreren Sporttaschen an der Tombola beteiligte und in einem Pavillion alle Besucher einlud mit selbstgebastelten Fliegern gen Sonne und Preisen entgegen zu fliegen. Als Ehrengast wurde Dr. Kerkloh gebeten auch das Fass Freibier an zu schlagen was ihm auch mit Tipps vom Bürgermeister sehr gut gelang. Für die Fans war die Einweihung eine gelungene Veranstaltung, profitierten sie doch bei der Kälte von der neuen Verkleidung des Arenadaches, genossen das frisch gezapfte Bier, sahen ein wirklich gutes Fußballspiel und einige von ihnen konnten sich in der Pause noch über die Sporttaschen freuen und Michael Fiebig gewann den Hauptpreis Karten für das Champions-League Spiel der Bayern im Achtelfinale.   20.11.2018 cob

6L8A07156L8A07156L8A07156L8A07156L8A07156L8A07156L8A07156L8A07156L8A07156L8A07156L8A07156L8A07156L8A07156L8A07156L8A07156L8A07156L8A07156L8A07156L8A07156L8A07156L8A07156L8A07156L8A07156L8A07156L8A07156L8A07156L8A07156L8A07156L8A07156L8A07156L8A07156L8A07156L8A07156L8A07156L8A0715


Hermann Schmidmeier mit der Ehrenamtsurkunde ausgezeichnet

14.11.2018

Eine ganz besondere Auszeichnung wurde dem ehemaligen technischen Leiter der VfB-Fußballabteilung Hermann Schmidmeier am Mittwoch, den 14.11. beim A-Jugend-Spiel des VfB in Moosinning übergeben. Schon im Mai dieses Jahr bei seiner Verabschiedung im großen Rahmen beim Landesligaspiel des VfB gegen Freising erhielt Schmidmeier vom bayrischen Fußballverband durch den Kreisehrenamtsbeauftragten Alois Kindseder Glückwünsche überbracht und die goldene Ehrennadel des BFV überreicht. An diesem Termin kündigte Kindseder auch an Schmidmeier auf die Vorschlagsliste für die Verleihung der Ehrenamtsurkunde des DFB zu setzen, konnte jedoch nicht versprechen ob sein Vorschlag angenommen würde. Aber der Antrag wurde angenommen, denn die Leistungen von Hermann Schmidmeier beeindruckten auch die Offiziellen vom DFB. Mehr als 25 Jahre für den Verein tätig, 25 Jahre fast täglich auf dem Fußballplatz und auf Fußballplätzen unterwegs, unzählige Gespräche mit Fußballern, Verband und Sponsoren und dann auch noch handwerklich unterwegs,um die Bandenwerbung der von ihm gefunden Sponsoren anzubringen. Das alles veranlasste den DFB Hermann Schmidmeier zur Verleihung des DFB-Sonderpreises 2018 am 3.11. in der Allianz-Arena anlässlich des Bundesligaspiels FC Bayern München - SC Freiburg ein zu laden. Da Schmidmeier aber wegen des 80zigsten Geburtstages seines Vaters an diesem Tage verhindert war, nutzte Alois Kindseder das A-Jugendspiel in Moosinning, das er als Schiedsrichter leitete zur Überreichung der Urkunde. Hermann Schmidmeier freute sich riesig über diese besondere Auszeichnung und dass Kindseder es sich nicht nehmen ließ sie ihm persönlich zu überreichen.  15.11.2018 cob

 Schmidmeier DFB UrkundeAlois Kinseder, Hermann Schmidmeier mit der DFB-Ehrenurkunde und VfB Vereinspräsident Michael Ködel


Ajax Stars zum Anfassen - Ajax Amsterdam nutzt Sttadion am Airport für eine Trainingseinheit

03.10.2018

Auf ihrem Weg zum Flughafen legten die Fußballer von Ajax Amsterdam in Stadion am Airport einen kurzen Stop ein um sich nach dem 1:1  Champions-League-Spiel gegen Bayern München noch einmal kurz aus zu laufen und um kleine Trainingseinheiten zu absolvieren. Das Stadion des VfB Hallbergmoos war voll besetzt, denn viele junge, aber auch ältere Fußballspieler des VfB Hallbergmoos wollten sich nicht die Möglichkeit entgehen lassen Stars wie den ehemaligen Manchester United Spieler Daley Blind( Nationalspieler) oder Klass-Jan Huntelaar (der bei Real Madrid, AC Mailand und dem FC Schalke als Torjäger erfolgreich war) einmal live beim Training zu sehen. Nach der Trainingseinheit nahmen sich noch viele der Spieler Zeit um den wartenden Nachwuchskickern Autogramme zu geben oder sich  mit ihnen fotografieren zu lassen. Dabei zeigten sie keine Starallüren, sondern waren einfach nur offen und natürlich. Für den VfB Hallbergmoos war es ein große Ehre dieses junge Team gegrüßen zu dürfen.   3.10.2018 cob

 1180950 1180950 1180950 1180950 1180950 1180950 1180950 1180950 1180950 1180950 1180950Auch der aus Kamerun stammende und dort in der Nationalelf spielende Torhüter Andrè Onana geboren 1996 und als Jugendspieler beim FC Barcelona ausgebildete Keeper zeigte sich als sehr sympathischer Autogrammgeber 1180950 1180950Matthijs de Ligt, der Kapitän des Ajax Amsterdam gilt als einer der besten Nachwuchsinnenverteidiger und stand auf der Wunschliste so mancher großer Vereine, auch bei Bayern München. Der 1999 geboren Niederländer war sehr begehrt für Fotoaufnahmen und nahm sich Zeit allen gerecht zu werden 1180950


Flughafen München und VfB  kooperieren

30.07.2018

Kooperation mit Flughafen 4

Es gibt Termine die prägen sich ein in der Historie eines Vereins, wie z.B.die Eröffnung des Sportforums 2011 mit Einweihung der Tribüne oder der Aufstieg der Fußballer in die Landesliga 2013. Nun reiht sich ein weiterer wichtiger Termin in die Chronik der Fußballabteilung des VfB Hallbergmoos ein. Seit dem 30. Juli 2018 sind die Fußballer des VfB Hallbergmoos-Goldach Premiumpartner der Flughafen München GmbH. Eingefädelt und in die Verhandlungen involviert, die vor gut einem Jahr anliefen, waren der damalige Fußballabteilungsleiter Sascha Habel, der technische Leiter Hermann Schmidmeier, der Koordinator der zweiten und dritten Mannschaft Harry Schönwälder und als Vorstandsvertretung Michaela Reitmeyer. Als Gesprächspartner der FMG diente zunächst das Regionalbüro, wo man mit Herrn Rudolf Strehle und Frau Petra Pupp inhaltliche und sachliche Vertragsverhandlungen für ein gemeinsames Konzept führte. Ende Juni 2018 war es dann so weit, die Verhandlungen waren unter Dach und Fach und der VfB darf sich nun glücklich schätzen über 4 Jahre einen fünfstelligen Förderbeitrag von der FMG zu erhalten. Mit in die Verhandlung eingeflossen war auch die Umbenennung des Stadions, das nun „Stadion am Airport“ heißt.

Richtig offiziell wurde dieser Vertrag am Montag den 30 Juli ab 17.00 Uhr umgesetzt. Trotz großen Stresses am Wochenende zuvor am Flughafen ließ es sich FMG Chef Dr. Michael Kerkloh nicht nehmen persönlich die neue Bandenwerbung gemeinsam mit vielen Vertretern vom VfB und der Gemeinde zu enthüllen. Dabei wies der Flughafenchef darauf hin, dass es im Interesse der FMG liege den Breitensport zu fördern, denn mit rund 10.000 Beschäftigten ist die FMG ein großer Arbeitgeber und will „Verbindung leben“. Also auch Verbindung mit dem Umfeld des Flughafens haben, dessen Ausbau vielen Gemeinden auch ein schmerzhaftes Wachstum zugleich aber auch einen deutlichen Anstieg an Gewerbesteuern gebracht hat. Die FMG fördere rund 1000 Initiativen in vielen Bereichen ob in Sport, Kultur, Bildung oder im sozialen Bereich und auch die eigenen Mitarbeiter, die sich ehrenamtlich engagieren. Der Flughafen sei wie auch die Gemeinde Hallbergmoos ein kleine Welt in sich, in der man sinnvolle Projekte unterstützen müsse, so Kerkloh und man hoffe dass der Verein VfB Hallbergmoos, das Geld in die Jugend- und Basisarbeit einsetze und nicht in den Kauf teurer Spieler. In der Pressekonferenz, die im überhitzten Schützenstüberl stattfand, stellte sich der Flughafenchef noch einmal den Fragen der Anwesenden. Er nutzte aber auch gleichzeitig die Möglichkeit allen Anwohnern des Flughafen zu danken, dafür dass man nach der Sperrung des Terminals 2 unter anderem viel geholfen haben und die Verletzung des Nachtflugverbotes durch ca. 12 Flüge nach der Öffnung des Terminals toleriert haben. Auf die Frage, wieso man nun neben der jährlichen Jugendunterstützung des VfB nun auch der Premium-Partner des Vereins werde erklärte der bekennende Bourussia Dortmund-Fan, dass man den Werdegang des Vereins schon lange verfolge und hier sähe, dass viele Ehrenamtliche professionelle Arbeit leisten. Dank der Gemeinde böten sich auch gute Rahmenbedingungen im größten Verein von Hallbergmoos um Kinder-und Jugendliche beim Sport zu fördern. Bürgermeister Harald Reents bedankte sich noch mal für die Zusammenarbeit von Flughafen, Gemeinde und VfB, denn als Eigentümer der Sport-Anlagen habe der Gemeinderat bei den Verhandlungen vom VfB und der FMG auch ein Mitspracherecht gehabt und die Kooperation befürwortet. Sportreferent Heini Lemer wies noch mal auf die gesellschaftliche Relevanz des Vereins hin, denn mit rund 2300 Mitgliedern gehört jeder fünfte Hallbergmooser dem Verein an. Auch der noch ganz frisch im Amt stehende erste Vorstand Michael Ködel bedankte sich für das von der FMG in den Verein geschenkte Vertrauen und versprach mit dem Geld nicht Schweinsteiger zu kaufen, sondern es sinnvoll in der Jugend- und Basisarbeit einzusetzen.

Kooperation mit Flughafen 4Kooperation mit Flughafen 4Kooperation mit Flughafen 4Kooperation mit Flughafen 4Kooperation mit Flughafen 4Kooperation mit Flughafen 4Kooperation mit Flughafen 4Kooperation mit Flughafen 4


Michael Schütz neuer Trainer der Ersten

03.06.2018

Schütz im GesprächMichael Schütz freut sich auf seine Arbeit beim VfB

„Er war der Wunschkandidat“, „das beste Eisen im Feuer“ und „ein Mann mit einer tollen Vita“, so die Aussagen der Verantwortlichen bei der Vorstellung des neuen Trainers für das VfB Landesligateam Michael Schütz. Nach dem überraschendem Rückzug vom Trainergespann Mario Mutzbauer und Anselm Küchle, deren Niederlegung des Traineramtes nach Gesprächen im beiderseitigem Einverständnis stattfand, sah sich Abteilungsleiter Rene van Santvliet auf einmal und recht kurzfristig vor die Aufgabe gestellt,einen neuen Trainer zu finden. Gemeinsam mit dem an sich aus dem Amt geschiedenen Hermann Schmidmeier und Harry Schönwälder lud man am Montag 28. Mai drei vielversprechende Trainer zu ersten Sondierungsgesprächen ein. Am Ende war man sich einig Michael Schütz, der ehemalige Bayernligaspieler für Lohof und Landshut und langjähriger ehemaliger Trainer des Nachbarn und Landesligisten SE Freising war der Wunschkandidat. Schütz zeigte sich erfreut über das in ihn gesetzte Vertrauen, erbat sich jedoch einen Tag Bedenkzeit, zumal auch sein letzter Arbeitgeber der Absteiger aus der Bayernliga Chiemgau Traunstein informiert werden musste. Der in in der Nähe von Zolling wohnende zweifache Familienvater hat mit seinen 48 Jahren schon viel Erfahrung gesammelt, denn nicht nur als Spieler auch als Trainer habe er breitgefächerte Aufgaben übernommen. So war er in Palzing als Spielertrainer aktiv, war für den DFB und BFV als Trainerausbilder und Stützpunkttrainer aktiv, habe 5 Jahre in Eching den Aufbau der Jugendteams mit Erfolg koordiniert. Leider habe er es nicht geschafft den Klassenerhalt für die erst frisch in die Bayernliga aufgestiegenen Traunsteiner zu sichern, aber immerhin hatte Schütz sie noch in die Relegation geführt. Den VfB Hallbergmoos so Schütz hab er in der letzten Saison zweimal beobachtet, wobei er einen Sieg und eine Niederlage mit erlebt habe. Er sähe viel Potential im Team, wolle aber in Gesprächen die Fußballer erst mal näher kennenlernen und klären warum die Mannschaft bei ihrer Niederlage so lustlos gewirkt habe. Wichtig seien ihm auch die älteren Spieler beim VfB, denn ihre Erfahrung ist wichtig um Kontinuität in das Spiel zu bringen. Sein Credo lautet „Fit gewinnt“ und deshalb gilt es für Schütz, der bisher noch keinen Co-Trainer hat, in der Vorbereitung den Leistungsstand des Teams zu sehen und ein zu schätzen. Er ist ein Vertreter des Offensiv-Fußballs und hofft mehr Leidenschaft im Spiel zu sehen.Auf der anderen Seite ist er aber auch auch sehr besorgt um das Wohl der Spieler und möchte daher eine Woche eher mit dem Aufbautraining und der Saisonvorbereitung starten da laut Vorbereitungsplan schon Mitte Juni eine Woche mit drei Spielen bzw. 2 Spielen und einem Turnier ansteht. Bei diesem Pensum muss man gut vorbereitet sein um so Verletzungen zu vermeiden, denn das war ein Problem bei Traunstein viele Verletzte und deshalb kein Anknüpfen an die starken Leistungen die zum Aufstieg geführt hatten.

 Fußballabteilung mit SchützVerantwortliche von der Fußballabteilung begrüßen Michael Schütz v.l.n.r. Jogi Gaiser, Hermann Schmidmeier, Rene van Santvliet, Michael Schütz, Harry Schönwälder, Michaela Reitmeyer, Dr. Ottmar Gala Brosch, Dan Sear


Stadion ohne Rasen

Juni 2018

Kein Grün sondern ohne blasse Erde ziert derzeit den Platz im Stadion. Die Arbeiten zur Auslegung des neuen Rasens haben begonnen.

Ohne Grass 1Ohne Grass 1


 Achivierte Berichte zu früheren Jahren

 

Zu den Berichten 2017/18 2016/17, 2015/162014/152013/14 klicken oder unter Menüpunkt "Nachrichten/Archiv" anwählen.

 

Berichte von vor August 2013 sind zu finden unter Archiv - Fußball gesamt 2003-13

archivierte Berichte Baseball

 

VfB löst Baseball-Abteilung auf

Mit großem Bedauern gibt die Vorstandschaftdes VfB die Auflösung der Baseballabteilung bekannt. Die Abteilung Baseball war die jüngste Abteilung des VfB und jahrelang waren Schüler und Juniorenteams unter dem Namen Red Sharks erfolgreich im Spielbetrieb. In den letzten Jahren wanderten einige Baseballspieler ab und die Abteilungsleitung der Baseballer ging mit den Schwaigern Red Lions erfolgreich eine Spielgemeinschaft ein. Die Schwaiger bieten ein tolles Umfeld mit einen eigenen Baseballspielfeld. Die Zusammenarbeit, die dank des Einsatzes der Abteilungsleitung mit Gabi Sellmann, Norbert Gräfe und Norbert-Martin Stöhr, dem Trainerteam, den Eltern und Spielern hervorragend geklappt hat, wird nun vereinfacht. Die Red Sharks schließen sich den Red Lions an und die Baseballabteilung beim VfB wird aufgelöst. Die Vorstandschaft dankt im Namen von Werner Schwirtz noch einmal allen Verantwortlichen für ihr ehrenamtliches Engagement und wünscht den ehemaligen VfB-Baseballern Erfolg, Spaß am Sport und Gesundheit.

Nov. 2014

 


Doppelsieg zum Saisonauftakt der Teeballer

Am Samstag, 10. Mai warteten bei herrlichem Baseballwetter zehn aufgeregte kleine Löwen bei den Baldham Boarlies auf ihren ersten Einsatz in der Freiluftsaison 2014. Der unermüdliche Trainingseinsatz unter Anleitung von US-Coach Gary Long trug hier erste Früchte: Beide Spiele konnte die Spielgemeinschaft Red Lions, Schwaig/Red Sharks, Hallbergmoos, für sich entscheiden. Im ersten Spiel klappte das Zusammenspiel zwischen Dominik Zehetmeier und Maxi Marburg auf Pitcherpositon und First Base hervorragend, so dass die Löwen die wichtigen Aus erzielen konnten. Gute Schlagleistungen brachten die Lions stets auf Base und so konnte Run um Run erzielt werden. Gegen Ende des ersten Innings ließ die Konzentration dann merklich nach, so dass den Lions im letzten Inning zwar kein Aus mehr gelang, reichte der Vorsprung ausreichte, um das Spiel mit 21:27 zu gewinnen. Das zweite Spiel eines Doubleheader der Teeballer wurde als Freundschaftsspiel ausgetragen, in dem offiziell keine Punkte gezählt werden. Aber auch hier hatten die Lions das Glück auf ihrer Seite. So gelang zwar den Boarlies ein Doubleplay, aber die Lions setzten dem ein äußerst seltenes Tripleplay, eingeleitet durch einen von Dominik Zehetmeier gefangenen Flyball, entgegen.

 Teeball 11.5.mitboarlies 640x424

 


Herbe Niederlage gegen Freising, Split gegen Gauting

Der Saisonbeginn der Spielgemeinschaft Schwaig Red Lions und Hallbergmoos Red Sharks gegen den amtierenden Vizemeister, den Freising Grizzlies, am ersten Spieltag war nicht erfolgreich. Bei nasskaltem Wetter verletzte sich bereits nach 8 Battern der Starting Pitcher David Grimes so schwer, dass er für die nächsten 4 Spiele als Pitcher nicht mehr zur Verfügung stehen wird.Zu diesem Zeitpunkt waren bereits zwei Innings gespielt und beide Teams hatten jeweils zwei Runs für sich verbuchen können. Der nachrückende Pitcher, Marc Weinsteiger, machte seinen Job sehr gut. Ein kapitaler Fehler im dritten Inning bescherte dem Gegner jedoch fünf Runs und damit den Lions mit 3:17 die Niederlage im ersten Spiel. Im zweiten Spiel, dominierte der Pitcher Philip Sellmann das Spiel und konnte das dritte Inning bereits mit 8:2 Runs für die SG Schwaig / Hallbergmoos entscheiden. Im vierten und letzten Inning kamen noch einmal zwei Runs hinzu und dieser Vorsprung hätte eigentlich nur noch gegen die nachschlagenden Freisinger verteidigt werden müssen. Leider versagten bei den zur Verfügung stehenden Pitchern die Nerven und das Spiel musste nach komfortablen Vorsprung leider auch knapp mit 10:11 abgeben werden. 

Bei idealen Wetterbedingung trafen eine Woche später die Indians aus Gauting und die SG Schwaig / Hallbergmoos aufeinander. Das Spiel wurde durch die gute Leistung der Pitcher, für die SG war es Philipp Sellmann, und die schlechte Schlagleistung der Batter geprägt. Beide Teams spielten auf hohem Niveau und waren gleichwertig über die gesamte Spielzeit. Leider hatten die Gastgeber das bessere Händchen und gewannen mit 3: 2 die Partie. Vorgabe für das zweite Spiel, nach der knappen Niederlage, war ein Sieg. Starting Pitcher Marc Weinsteiger setzte die Vorgaben der Coaches um und bot eine herausragende Leistung. Nach vier Innings ließ er nur einen Run zu, während die SG Schwaig / Hallbergmoos selbst drei Runs erzielte. Unter hohem Druck stehend wurden leider fünf Runs zugelassen und die SG lag im letzten Inning mit 6:3 zurück, hatte aber das Nachschlagrecht. Der erste Sieg war aber noch nicht abgeschrieben. Nach Anweisung der Coaches sollte nun mit hohem, aber kontrolliertem Risiko gespielt werden. Der Mut wurde belohnt und trotzdem die SG keine sehr guten Pitcher mehr auf der Bank hatte, schafften sie den Ausgleich zum 6:6. Mit zwei Outs und zwei Runnern auf der zweiten und dritten Base und bereits zwei Strikes auf dem Konto brachte David Grimes mit einem Schlag weit ins rechte Outfield die Runner und mit 7:6 den ersten Sieg nach Hause.

 


Toller Abschluss der Hallensaison für die Schüler der Spielgemeinschaft Hallbergmoos Red Sharks/Schwaig Red Lions

Am 16. März 2014 reiste das Team zur Rosenheim 89ers Trophy, um dort bei dem Traditionsturnier die Hallensaison zu beschließen.

Bereits im ersten Spiel zeigten die Spieler, dass sie den festen Willen hatten, ihr Bestes zu geben und besiegten die noch recht unerfahren, da noch nicht so lange im Spielbetrieb befindlichen Indersdorf  Fireflies mit 30:0. Angespornt durch den deutlichen Sieg im ersten Spiel bezwang die Spielgemeinschaft die Gröbenzell Bandits mit 30:12 und kurz darauf auch die Erding Mallards mit 28:3 mit Leichtigkeit.Doch als nächstes musste man gegen die vermeintlich starken Landsberg Crusaders antreten und die Coaches stimmten das Team auf schwierigere Gegner ein. Doch auch hier taten sich die jungen Spieler leicht und siegten mit 25:2. Genauso souverän bezwang man dann auch die Gastgeber Rosenheim 89ers, die mit 18:7 vom Platz geschickt wurden.Das Team stand nun im Halbfinale!Hier hieß der Gegner Freising Grizzlies und die Trainer mahnten: „Nicht übermütig werden und konzentriert spielen bis zu letzten Minute!“ Das taten die Haie und Löwen und das zunächst sehr ausgeglichene Spiel endete  mit einem Sieg von 12:8 für die Spielgemeinschaft aus Hallbergmoos und Schwaig.Im Finale traf man  auf die Garching Atomics, die ebenso in der Vorrunde sämtliche Spiele in der zweiten Gruppe gewonnen hatten. Die Atomics zeigten sich zunächst siegessicher und ließen sich aber  schnell aus der Ruhe bringen, als die Sharks und Lions einen Run nach dem anderen über die Homeplate brachten. Schließlich konnten sie dem tollen Zusammenspiel und der herausragenden Schlagleistung des Zweigemeindenteams nichts mehr entgegensetzen und so gingen diese mit 24:10 Punkten als Turniersieger im Pool B aus dem Turnier.

„Es war ein wirklich toller Abschluss der Hallensaison“, so die Coaches Alex Mozelewski und Marcus Haßmann. „Alle Spieler haben sich heute bei jedem Spiel von Anfang bis Ende konzentriert. Die Defense war unbezwingbar und das allwöchentliche Schlagtraining hat sich sehr bezahlt gemacht."

Sieger in Rosenheim

 16.03.14


Baseball-Jugend siegt beim Ampercup

Der Ampercup in Allershausen ist ein bei den Baseballern beliebtes Turnier, so dass die Spielgemeinschaft Schwaig Red Lions und Hallbergmoos Red Sharks aufgrund der starken Beteiligung mit zwei gleich starken Blöcken antreten konnten. Trainer Marco Kalek brachte alle Spieler zum Einsatz, die sich – nach zähem Beginn – schließlich als Turniersieger und Ampercup-Gewinner feiern lassen konnten.

Zwar ging das erste Spiel gegen die Heimmannschaft der Allershausen Fireballs mit 2:9 verloren, aber eindringliche Trainerworte und der Ehrgeiz der Spieler kamen im zweiten Spiel zum Tragen. Hier wurde souverän die Spielgemeinschaft der Reichertshausen Cobras und Steinkirchen Cardinals mit 18:6 geschlagen. „Es freut mich vor allem für den zweiten Kader, der hier mit einer sehr starken Defense- und auch Schlagleistung glänzen konnte“, so Kalek. Im dritten Spiel brachte er seinen ersten Kader aufs Feld. Die Gröbenzell Bandits erwiesen sich als ebenbürtiger Gegner und erst nach einem zusätzlichen Inning durfte sich das Schwaig/Hallberger Team über einen 8:7 Sieg und den Einzug ins Halbfinale freuen. Nun war Schluß mit jeder Zurückhaltung. Ab sofort wurde auf Finalsieg gespielt. Im Halbfinale traf die SG Red Lions/Red Sharks erneut auf den Gastgeber Allershausen. Zwar ließ Trainer Kalek seine Bestbesetzung auflaufen, trotzdem lagen die Spieler im ersten Inning schnell mit 1:4 im Rückstand. Ein fulminantes Auftreten, sowohl von der Defensive als auch von der Offensive, setzte den Gegner stark unter Druck und so so wurde der Gastgeber mit 17:4 vom Platz gefegt. Im Finale hieß der Gegner Gröbenzell Bandits, doch auch er hatte keine Chance und wurde mit 21:6 auf den zweiten Platz verwiesen. „Nach diesem Sieg mache ich mir keine Sorgen um die anstehende Freiluftsaison, in der wir in der höchsten Jugendliga, der Bayernliga, an den Start gehen“, resümierte Kalek.

 Feb. 2014

 


Ungeschlagener Erster bei 89er Trophy

Team Hallbergmoos/Schwaig in Rosenheim erfolgreich

Am Wochenende startete die Spielgemeinschaft Jugendspielern der Red Sharks aus Hallbergmoos und der Red Lions aus Schwaig beim zweiten großen Hallenturnier, der 89er Trophy, in Rosenheim. Der Kader war mit sieben Spielern denkbar klein um sich in sechs Spielen mit elf teilnehmenden Mannschaften zu messen, doch ohne ein einziges Spiel zu verlieren kehrte Trainer Marco Kalek mit seinem Team zurück: „Wir waren eine homogene Mannschaft mit großem Teamgeist und hoher Leistungsbereitschaft.“

Die Vorrundenspiele wurden in zwei Gruppen absolviert, wobei die Spielgemeinschaft die Rosenheim 89ers mit 15:8, die Kufstein Raiders mit 14:6, die Allershausen Fireballs mit 11:8 und die Landsberg Crusaders mit 10:3 besiegten. „Wir hatten eine souveräne Defense, kleinere Schwächen beim Schlagen ließen das eine oder andere Inning etwas eng werden, aber letztlich zählt das Endergebnis“, so Kalek. Im Halbfinalgegner traf man auf die   Gröbenzell Bandits, den Zweitplatzierten aus der anderen Gruppe. Waren die ersten drei Innings noch sehr ausgeglichen, drehten die Sharks und Lions richtig auf und zeigten eine tadellose Schlagleistung. Mit Ablauf der Spielzeit hieß es 18:7, das Finale war erreicht. Dort traf man wieder auf die Rosenheimer 89ers, die man in der Vorrunde problemlos besiegt hatte. Doch diesmal wehrte sich nach Kräften und man kämpfte sechs Innings verbissen. Das letzte Inning brachte beim Stand von 5:5 die Entscheidung, die SG Hallbergmoos/Schwaig platzierte perfekte Hits und ließ im Gegenzug in der Defense keinen Run zu. Die stark unter Druck stehenden 89ers konnten trotz des großen Rückhalt des Publikums nicht verhindern, dass die Hallbergmooser und Schwaiger Jungs ihren Winning-Run erzielten und somit verdient Sieger des Turniers wurden.“ 

Jugend Rosenheim

19.1.2014

 


Red Sharks engagieren Nationalspielerin

FionaBrosch-Trainer 236x400Fiona Brosch neue Jugend- und Schüler-TrainerinDie Baseballer der Red Sharks Hallbergmoos haben seit November Fiona Brosch als Trainerin für den Jugend- und Schüler-Nachwuchs engagiert. Brosch spielt bei den Grizzlies in Freising, ist mehrfache Deutsche Meisterin in der Halle und auch im Freien mit den U16- und U19-Nachwuchsmannschaften. Seit vier Jahren ist sie in der Bayernauswahl und seit drei Jahren in der Nationalmannschaft, mit der U19 gewann sie Vize-Europameister-Titel im niederländischen Rosmalen. „Diese Erfahrung ist für unsere Baseballer ungemein wichtig“, so Abteilungsleiter Matthias Gräfe, „dass wir eine Spielerin mit so viel Können als Trainerin hinsichtlich Kondition, Technik und auch Spieltaktik engagieren können, da sind wir stolz drauf.“

Die „Karriere“ und Begeisterung für Baseball (und die Damen-Version „Softball“) von Brosch begann vor zehn Jahren in Hallbergmoos. Nachdem hier keine Mädchenmannschaft zustande kam, wechselte sie nach Schwaig zu den „Red Lions“. Vor fünf Jahren dann der Wechsel nach Freising zu den „Grizzlies“, wo sie bis vor zwei Jahren auch in der männlichen Jugend Baseball, zeitgleich aber immer bei den Mädchen und Damen Softball spielt. Durch ihre zahlreichen Lehrgänge in den Auswahlmannschaften bringt sie neben der jahrelangen Spiel- und Wettkampferfahrung auch ein ungemeines Wissen an Trainingsinhalten mit. Diese möchte sie nun bei den Red Sharks, die sich im Neuaufbau befinden, umsetzen. Bis das Wetter und auch die Platzverhältnisse ein Training draußen zulassen, findet das Training montags ab 20 Uhr in der Dreifachturnhalle statt. Gemeinsam mit den Red Lions, mit denen die Red Sharks derzeit eine Spielgemeinschaft haben, wird sie sich ab dem Frühjahr intensiv dem Schülertraining widmen. Über die Spielgemeinschaft ist es möglich, dass die Red Sharks in allen Altersklassen, von den T-Ballern, Schülern, Jugend und Erwachsenen, bei den Ligaspielen teilnehmen können.

Januar 2014

 


Baseball ist ...

Baseball ist eine Ball- und Mannschaftssportart. Die Grundidee, einen Ball mit einen Schläger zu spielen, findet sich schon in altägyptischen Quellen. Erstmals wurde base ball in England 1744 erwähnt, das sich wahrscheinlich aus Vorläufern des Cricket entwickelt hat. Die englischen Auswanderer machten das Spiel in den USA populär. Hier wurde 1845 der erste Baseballverein gegründet. Der Sinn des Spieles besteht darin mehr Punkte (Runs) zu erzielen als der Gegner. Das Spiel ist nach neun Durchgängen (Innings) beendet. Aber nicht nur in den USA wird Baseball gespielt, auch in Ostasien, z.B. Japan, und in Mittelamerika, z.B. Mexiko, ist das Spiel sehr beliebt. In Deutschland, Österreich und der Schweiz gibt es immer mehr Vereine uns heute sind um die 30.000 Spieler in Deutschland aktiv.

 

archivierte Berichte Triathlon 2013-15

 

 


Triathlonabteilung aufgelöst

Dezember 2015

„Der Nachwuchs fehlt“, und „eine so trainingsintensive Sportart kostete viel Zeit und Engagement von Trainern und Sportlern“ das waren die Hauptgründe um die Abteilung Triathlon zum Jahreswechsel aufzulösen. Dabei hatte alles so toll begonnen. Im Jahr 2005 gründete man die Abteilung, deren Mitglieder sich selbst den Namen Iron Speedies gaben. Mit mehr als 30 Kindern und wenigen Erwachsen, aber einem hochmotivierten Trainerteam startete man um die Neulinge an Wettkämpfe mit Radelfahren, Schwimmen und Laufen heran zu führen. Schon ab 2006 nahm man an zahlreichen Wettkämpfen teil und sogar im Ausland, wie beim Ironman auf Malaysia 2009, bei dem 2 Erwachsene VfB-Triathleten starteten. Mit Alexandra Mitschke hatte man dann auch eine erfolgreiche Triathletin mit an Bord, die sich auch als Trainerin beim VfB mit einbrachte. Aber auch die Eltern vieler Kinder und Jugendlicher der Abteilung wurden zu Traithlonfans und machten bei dem ein oder anderen Wettkampf mit. Aber je mehr Jahre ins Land gingen desto mehr Kinder und Jugendliche orientierten sich anders oder hatten für diese trainingsintensive Sportart keine Zeit mehr und die Abteilung schrumpfte. Schulabschlüsse, Studium, Ausbildung standen im Vordergrund und oftmals nahmen nur noch einzelne an Wettbewerben teil, wie Martin Voigt, der sogar einen bayrischen Meistertitel errang. Zwar wurden noch viele Trainingsangebote genutzt wie z.B. Spinning, das Pierre Gommeringer auch heuer noch anbietet, aber die Teilnahme an Wettbewerben war enorm rückläufig. So entschlossen sich die Abteilungsleiterinnen Sylvette Gommeringer und Nadja Thiel gemeinsam mit der VfB Vorstandschaft die Abteilung zum 1.1.2016 aufzulösen. Aber die gute Nachricht ist die, dass die 3 Sportarten weiterhin angeboten werden. So kann man Donnerstags weiterhin ins Neufahrner Hallenbad zum Schwimmtraining und montags bzw. freitags dank des Lauftrainings von Verena Haargarten Strecken absolvieren. Nur werden diese Sportarten nun von der Abteilung Ski und Wandern angeboten. Das Spinningtraining gehört nun zum Angebot der Fitness und Gymnastik Abteilung. cob Dezember 2015

 

 


Thomas Voigt verpasst Qualifikation für den Ironman auf Hawai

Es war sein großes Ziel für 2014. Einmal teilnehmen am wohl bekanntesten und schönsten Thriathlonwettbewerb der Welt, dem Ironman auf Hawai. Doch Thomas Voigt hatte kein Glück beim Ironman in Frankfurt, einem der Qualifikationswettkämpfe für Hawai 2014. Der sportliche Hallbergmooser ging in Frankfurt bei einem wirklich großem Teilnehmerfeld an den Start. So begannen den Wettkampf 3000 Teilnehmer, von den 2400 das Ziel erreichten. In der Altersklasse von Martin Voigt ( 25-29 Jahre) waren 163 Teilnehmer am Start, von denen 130 im Ziel ankamen. Mit einer Gesamtzeit von  9h 45min (59min Schwimmen, 4h 56min Radfahren, 3h 42min Laufen) wurde der Sympathische Athlet am Ende 26.  in seiner Altersklasse und insgesamt 219  von  den knapp 3000 Athleten die angetreten waren. Auch wenn es nicht ganz zu einer der vorderen Platzierungen gereicht hat ist dieses Ergebnis doch bemerkenswert, denn zum einem hat Thomas Voigt seit längerem Probleme mit seinem linken Knie und konnte sich deswegen nicht optimal auf den Wettkampf  vorbereiten und ihn flüssig durchlaufen. Zum anderen waren die äußeren Bedingungen,das Thermometer zeigte 32° an und die Luftfeuchtigkeit war sehr hoch, nicht ideal für einen Triathleten. Voigt selber war mit seinem Schwimm- und Radfahrergebnissen zufrieden und hofft nun auf den 5. Oktober. Da startet der Medizinstudent, der seinen Sport dank der Unterstützung der Firma Prosport GBR in Mintraching nachgehen kann, beim Ironman in Barcelona, welcher ein Qualifikationswettbewerb für Hawai 2015 ist.

Thomas Voigt in Frankfurt

 


Thomas Voigt wird Bayrischer Meister

Kein Unbekannter ist Thomas Voigt beim VfB Hallbergmoos-Goldach. Der Medizin-Student ist schon seit langen Jahren Vereinsmitglied und als Trainer im Triathlonteam für das Schwimmen zuständig und bei der Abteilung Fitness und Gymnastik leitet er Kurse zum Thema Rücken &Co, sowie Fitness. Im Sommer 2013 startete er bei mehreren Triathlons unter anderem auch beim Chiemseetriathlon, bei dem zugleich auch die bayrischen Meister ermittelt wurden. Dabei hatte der sympathische Hallbergmooser Glück. Nach dem Wettkampf  war er in seiner Altersklasse (M20) drittplatzierter, da aber die beiden vor ihm Platzierten keinen bayrischen Startpass hatten, wurde er Bayerischer Meister über die Mitteldistanz/Halbdistanz (2km Schwimmen, 80km Radfahren, 20km Laufen). Insgesamt startete Thomas Voigt 2013 bei 9 Triathlons und belegte immer vordere Plätze.Kein Wunder dass der gut durchtrainierte Sportler sich für 2014 einiges vorgenommen hat. Sein großes Ziel ist der„Ironman“ auf Hawaii, der wohl bekannteste und schönste Triathlon.
2013-07-23 Karlsfelder-Triathlon Thomas-Voigt-Rad 600x401

Auch andere Sportler der Triathlonabteilung waren 2013 erfolgreich unterwegs. Exemplarisch für alle Angehörigen der Abteilung seien hier Verena Haargarten und Pierre Gommeringer genannt. Verena Haargarten startet bei der weiblichen Jugend A Jahrgang 94 konnte sich besonders als gute Läuferin 2013 ins Licht setzen. So belegte sie dreimal den ersten Platz, einmal einen zweiten und einen vierten Platz. Ganz vorne lag sie beim Freisinger Frühjahrslauf über 10.6 km, dem Hallbergmooser Volksfestlauf über 10,5 km und dem Ismaninger Winterlauf über 13 km. Pierre Gommeringer ist schon lange mit der Abteilung verwachsen und erwarb sogar den Trainerschein für Spinning. Auch er erzielte 2013 viele gute Ergebnisse, so siegte der 18 Jährige beim Marzlinger Volkslauf über 10 km und belegte mehrfach zweite Plätze. So beim Freisinger Sparkassenlauf und beim Schongauer Triathlon über die olympischen Distanzen.

 

Nachwuchs gesucht

Die Triathlonabteilung des VfB's besteht derzeit  aus 38 Mitglieder, die sich in 10 Schüler,7 Jugendliche und  21 Erwachsene aufteilen. Aber jederzeit sind Interessierte oder neue Mitglieder willkommen. Auch die Jüngere, also Schüler ab dem 6 Jahren können sich melden und müssen nicht direkt in allen drei Disziplinen trainieren. Trainingszeiten sind am Dienstag 17-18 Uhr: Laufen, Donnerstag 16-17 Uhr; Schwimmen jüngere, 19.15-20.15 / Ältere im Neufun, Samstag zur Zeit bis zum 22.3 Spinning 9-11 Uhr, ab 22.3. wieder Fahrradtraining im Freien: 10 Uhr mit  dem Rennrad oder Mountainbike. Die Abteilung Triathlon beteiligt sich an den Wettkämpfen in Ingolstadt, Erding, Schongau, Riederau und Königsbrunn, aber die Mitglieder können auch in Einzeldisziplinen starten wie bei Volksläufen.Ansprechpartner sind Sylvette Gommeringer und Nadja Thiel über Homepage www.ironspeedies.de oder .

 

 

Aktuelles

  • Fitness-Forum
  • Stellenausschreibung Kinderturnen

Neues Fitness-Forum

mit interessanten und neuen Sportstunden sowie Schnuppertagen. Effektives Ganzkörpertraining der Extraklasse. Drei Abteilungen bieten ein breitgefächertes Angebot - das ist wohl für jeden etwas dabei! 

mehr erfahren
fitness-forum-fronttab

Das Fitnessforum sucht Übungsleiter und Helfer fürs Kinderturnen.

...mehr                   

Termin-Übersicht

19 Feb
Geschäftsstelle geöffnet
Datum 19.02.2020 18:00 - 20:00
26 Feb
Geschäftsstelle geöffnet
Datum 26.02.2020 18:00 - 20:00
4 Mär
Geschäftsstelle geöffnet
Datum 04.03.2020 18:00 - 20:00
11 Mär
Geschäftsstelle geöffnet
Datum 11.03.2020 18:00 - 20:00
18 Mär
Geschäftsstelle geöffnet
Datum 18.03.2020 18:00 - 20:00

Berichte aus unseren Abteilungen

16. Februar 2020
Kegeln
Bei den Kreismeisterschaften, welche an diesem Wochenende stattfanden, haben unsere Starter durchweg sehr gute bis herrvorragende Leistungen gezeigt und alle hatten sich am gestrigen Vorlauf für die heutigen Endläufte qualifiziert.Her...
16. Februar 2020
Gesamtverein
Herzlichen Glückwunsch zum 70 zigsten Geburtstag des VfB Hallbergmoos-Goldach e.V.  Am 16.Februar 1950 kam es im Gasthof Kaindl (Zum Klösterl), jetzt steht dort der EDEKA, zur Gründungsversammlung und Wahl der ersten Vorstandschaft. Der Wahlaus...
14. Februar 2020
Fußball
Der VfB Hallbergmoos hat sein Testspiel bei der SpVgg Feldmoching mit Ach und Krach gewonnen. Doch es gab auch einige Lichtblicke. Hallbergmoos – Das war ein Testspiel mit Licht und Schatten für den VfB Hallbergmoos: Der Fußball-Landesligist musste h...
13. Februar 2020
Fußball
Am 16.2 beginnt ein neues Kapitel für die Fußball-Abteilung.Dann startet eine Mannschaft des VfB Hallbergmoos-Goldach - von aktuell drei Spielern - in der neu beginnenden eFootball Bayernliga Süd. Ab Sonntag werden Andreas Kostorz, Tim Gebhardt und ...
12. Februar 2020
Fußball
Fußball AH (Alte Herren)
Das beliebte Turnier der AH findet am 21.2 statt. Dem Plakat kann man nun schon die teilnehmenden Teams entnehmen. Die Auslosung und Zuordnung zu den Gruppen findet am 20.2 statt. ...
12. Februar 2020
Fußball
Fußball Herren I
So hat sich Hallbergmoos-Coach Gedi Sugzda den Fußball seines Teams vorgestellt. Der Landesligist schlägt den Tabellennachbarn aus Traunstein deutlich. 45 Minuten lang war das eine klasse Leistung: Landesligist VfB Hallbergmoos gewann am Sonntag sein...
Feedback