Wir verwenden Cookies zur optimalen Nutzung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich hiermit einverstanden. 

  • Willkommen

    Willkommen

    beim VfB Hallbergmoos-Goldach e.V.

    In einer modernen Anlage bieten wir Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in zahlreichen Abteilungen ein vielfältiges Programm an, das seinesgleichen sucht.
    Einen hohen Stellenwert genießt bei uns auch der gesundheitsorientierte Sport.

    Read More
  • Fußballist unsere Leidenschaft.

    Fußball
    ist unsere Leidenschaft.

    Bei uns wird Fußball nicht nur gespielt, sondern auch gelebt.
    Kommen Sie vorbei, ob als aktiver Spieler oder als Fan. Wir freuen uns auf Sie!
    Read More
  • ModernsteAnlagen

    Modernste
    Anlagen

    Großzügige Gebäude mit modernster Ausstattung laden zum Training bei jedem Wetter ein.

    Indoor wie Outdoor, unsere über 2000 Mitglieder in 10 Abteilungen trainieren aktiv und unter besten Bedingungen. So bietet sich fast jeden Tag Gelegenheit für ein nettes Gespräch oder einen Besuch in der Parkwirtschaft. Schauen Sie doch einfach mal vorbei, es lohnt sich.
  • 1
  • 2
  • 3
FMG VfBHallbergmoos Online Banner

Flughafen München - Unser Premiumpartner

Miteinander erreichen wir mehr

...mehr erfahren
buergermeister-reents-pokalturnier

Pokalturnier am 03.10.2019

Einladung an Vereine, Gruppen, Parteien usw.

...mehr erfahren
anja kohl 3059

Spiel & Spaß

beim Kinderturnen

...mehr erfahren
kegel Saisonauftakt zweite Bundesliga

Saisonauftakt

Heimspiel gegen SKC Unterharmersbach

2. Bundesliga

21.09.2019, 14:00 Uhr

Sportforum Hallbergmoos

Berichte Fußball allgemein

VfB feiert Umbenennung des Stadions

17.11.2018

Seit dem 30. Juli 2018 sind die Fußballer des VfB Hallbergmoos-Goldach Premiumpartner der Flughafen München GmbH. Eingefädelt und in die Verhandlungen involviert, die vor gut einem Jahr anliefen, waren der damalige Fußballabteilungsleiter Sascha Habel, der technische Leiter Hermann Schmidmeier, der Koordinator der zweiten und dritten Mannschaft Harry Schönwälder und als Vorstandsvertretung Michaela Reitmeyer. Als Gesprächspartner der FMG diente zunächst das Regionalbüro, wo man mit Herrn Rudolf Strehle und Frau Petra Pupp inhaltliche und sachliche Vertragsverhandlungen für ein gemeinsames Konzept führte. Ende Juni 2018 war es dann so weit, die Verhandlungen waren unter Dach und Fach und der VfB darf sich nun glücklich schätzen über 4 Jahre einen fünfstelligen Förderbeitrag von der FMG zu erhalten. Mit in die Verhandlung eingeflossen war auch die Umbenennung des Stadions, das nun „Stadion am Airport“ heißt.

Am Samstag 17.11. kam es dann zur offiziellen Feier dieses Vertragsabschlusses und dem ersten offiziellen Spiel im „Stadion am Airport“. Schon im Juli war die Bandenwerbung der FMG im Stadion angebracht worden, doch nun zum Spiel gegen den Tabellenersten der Landesliga den TSV 1880 Wasserburg präsentierte sich auch das Stadion auch im neuen Look. Von weitem sichtbar und dabei auch noch sinnvoll und für viele ein Geschenk gegen den kühlen Durchzug, der Schriftzug zwischen Stadiondach und Glasumrandung. Der mittig in blau gehaltene Schriftzug „Stadion am Airport“ sowie die links und rechts auf weißen Grund gehaltene Werbetafeln mit dem Werbeslogan „Miteinander erreichen wir mehr“ mit dem Werbelogos von der FMG und dem VfB Hallbergmoos zieren nun das Stadion. Aber auch der Eingangsbereich zum Stadion weißt deutlich auf die neue Partnerschaft hin. All dies bekamen die Vertreter vom Regionalbüro der FMG , Petra Pupp und Jochen Flinner, sowie Flughafen-Chef Dr. Michael Kerkloh zu sehen; als sie das Stadion betraten. Hier wurden sie vom VfB-Vorstand und den in der Führung der Fußballabteilung Tätigen empfangen. Vor großer Kulisse lud dann der ehemalige Fußballabteilungsleiter Sascha Habel alle in diesen tollen Deal involvierten ein vom Rasen aus kurz über die Entwicklung dieses Kooperation zu sprechen und die Gründe warum man diesem „Deal“ zugestimmt habe. Als Vertreter der Gemeinde stießen noch Bürgermeister Harald Reents und der geschäftsführende Beamte Herbert Kestler zu dieser illusteren Runde. Von Seiten des VfB nahm der erste Vorsitzende Michael Ködel teil. Alle Beteiligten schilderten die positiven Aspekte dieser Kooperation. Für Dr. Michael Kerkloh ist diese Kooperation eine Selbstverständlichkeit. Schließlich sei der Flughafen mit mehr als 10.000 Beschäftigten ein großer Arbeitgeber. Da viele der Mitarbeiter aus der Region rund um den Flughafen kommen liegt dem Flughafenchef viel daran, ein verantwortungsvoller Nachbar und verlässlicher Partner der Region zu sein. Dazu gehört partnerschaftliche Zusammenarbeit und gesellschaftliches Engagement in der Region, dass sich in verschiedenen Facetten zeigt wie dem Bildungs-, Sozial- und Kultursponsoring. Hier beim VfB sei es das Sportsponsoring und man freue sich auf eine enge Zusammenarbeit. Auch Bürgermeister Reents unterstrich, dass die Unterstützung des Flughafen‘s im Gemeinderat positiv aufgenommen wurde und man deshalb der Umbenennung des Stadions zugestimmt habe. Michael Ködel dankte im Namen der Fußballer für die Förderung der Abteilung. Sascha Habel, der kurzweilig die Gesprächsrunde moderierte dankte auch noch mal dem Flughafen, der sich bei diesem Fest mit mehreren Sporttaschen an der Tombola beteiligte und in einem Pavillion alle Besucher einlud mit selbstgebastelten Fliegern gen Sonne und Preisen entgegen zu fliegen. Als Ehrengast wurde Dr. Kerkloh gebeten auch das Fass Freibier an zu schlagen was ihm auch mit Tipps vom Bürgermeister sehr gut gelang. Für die Fans war die Einweihung eine gelungene Veranstaltung, profitierten sie doch bei der Kälte von der neuen Verkleidung des Arenadaches, genossen das frisch gezapfte Bier, sahen ein wirklich gutes Fußballspiel und einige von ihnen konnten sich in der Pause noch über die Sporttaschen freuen und Michael Fiebig gewann den Hauptpreis Karten für das Champions-League Spiel der Bayern im Achtelfinale.   20.11.2018 cob

6L8A07156L8A07156L8A07156L8A07156L8A07156L8A07156L8A07156L8A07156L8A07156L8A07156L8A07156L8A07156L8A07156L8A07156L8A07156L8A07156L8A07156L8A07156L8A07156L8A07156L8A07156L8A07156L8A07156L8A07156L8A07156L8A07156L8A07156L8A07156L8A07156L8A07156L8A07156L8A07156L8A07156L8A07156L8A0715


Hermann Schmidmeier mit der Ehrenamtsurkunde ausgezeichnet

14.11.2018

Eine ganz besondere Auszeichnung wurde dem ehemaligen technischen Leiter der VfB-Fußballabteilung Hermann Schmidmeier am Mittwoch, den 14.11. beim A-Jugend-Spiel des VfB in Moosinning übergeben. Schon im Mai dieses Jahr bei seiner Verabschiedung im großen Rahmen beim Landesligaspiel des VfB gegen Freising erhielt Schmidmeier vom bayrischen Fußballverband durch den Kreisehrenamtsbeauftragten Alois Kindseder Glückwünsche überbracht und die goldene Ehrennadel des BFV überreicht. An diesem Termin kündigte Kindseder auch an Schmidmeier auf die Vorschlagsliste für die Verleihung der Ehrenamtsurkunde des DFB zu setzen, konnte jedoch nicht versprechen ob sein Vorschlag angenommen würde. Aber der Antrag wurde angenommen, denn die Leistungen von Hermann Schmidmeier beeindruckten auch die Offiziellen vom DFB. Mehr als 25 Jahre für den Verein tätig, 25 Jahre fast täglich auf dem Fußballplatz und auf Fußballplätzen unterwegs, unzählige Gespräche mit Fußballern, Verband und Sponsoren und dann auch noch handwerklich unterwegs,um die Bandenwerbung der von ihm gefunden Sponsoren anzubringen. Das alles veranlasste den DFB Hermann Schmidmeier zur Verleihung des DFB-Sonderpreises 2018 am 3.11. in der Allianz-Arena anlässlich des Bundesligaspiels FC Bayern München - SC Freiburg ein zu laden. Da Schmidmeier aber wegen des 80zigsten Geburtstages seines Vaters an diesem Tage verhindert war, nutzte Alois Kindseder das A-Jugendspiel in Moosinning, das er als Schiedsrichter leitete zur Überreichung der Urkunde. Hermann Schmidmeier freute sich riesig über diese besondere Auszeichnung und dass Kindseder es sich nicht nehmen ließ sie ihm persönlich zu überreichen.  15.11.2018 cob

 Schmidmeier DFB UrkundeAlois Kinseder, Hermaann Schmidmeier mit der DFB-Ehrenurkunde und VfB Vereinspräsident Michael Ködel


Ajax Stars zum Anfassen - Ajax Amsterdam nutzt Sttadion am Airport für eine Trainingseinheit

03.10.2018

Auf ihrem Weg zum Flughafen legten die Fußballer von Ajax Amsterdam in Stadion am Airport einen kurzen Stop ein um sich nach dem 1:1  Champions-League-Spiel gegen Bayern München noch einmal kurz aus zu laufen und um kleine Trainingseinheiten zu absolvieren. Das Stadion des VfB Hallbergmoos war voll besetzt, denn viele junge, aber auch ältere Fußballspieler des VfB Hallbergmoos wollten sich nicht die Möglichkeit entgehen lassen Stars wie den ehemaligen Manchester United Spieler Daley Blind( Nationalspieler) oder Klass-Jan Huntelaar (der bei Real Madrid, AC Mailand und dem FC Schalke als Torjäger erfolgreich war) einmal live beim Training zu sehen. Nach der Trainingseinheit nahmen sich noch viele der Spieler Zeit um den wartenden Nachwuchskickern Autogramme zu geben oder sich  mit ihnen fotografieren zu lassen. Dabei zeigten sie keine Starallüren, sondern waren einfach nur offen und natürlich. Für den VfB Hallbergmoos war es ein große Ehre dieses junge Team gegrüßen zu dürfen.   3.10.2018 cob

 1180950 1180950 1180950 1180950 1180950 1180950 1180950 1180950 1180950 1180950 1180950Auch der aus Kamerun stammende und dort in der Nationalelf spielende Torhüter Andrè Onana geboren 1996 und als Jugendspieler beim FC Barcelona ausgebildete Keeper zeigte sich als sehr sympathischer Autogrammgeber 1180950 1180950Matthijs de Ligt, der Kapitän des Ajax Amsterdam gilt als einer der besten Nachwuchsinnenverteidiger und stand auf der Wunschliste so mancher großer Vereine, auch bei Bayern München. Der 1999 geboren Niederländer war sehr begehrt für Fotoaufnahmen und nahm sich Zeit allen gerecht zu werden 1180950


Flughafen München und VfB  kooperieren

30.07.2018

Kooperation mit Flughafen 4

Es gibt Termine die prägen sich ein in der Historie eines Vereins, wie z.B.die Eröffnung des Sportforums 2011 mit Einweihung der Tribüne oder der Aufstieg der Fußballer in die Landesliga 2013. Nun reiht sich ein weiterer wichtiger Termin in die Chronik der Fußballabteilung des VfB Hallbergmoos ein. Seit dem 30. Juli 2018 sind die Fußballer des VfB Hallbergmoos-Goldach Premiumpartner der Flughafen München GmbH. Eingefädelt und in die Verhandlungen involviert , die vor gut einem Jahr anliefen, waren der damalige Fußballabteilungsleiter Sascha Habel, der technische Leiter Hermann Schmidmeier, der Koordinator der zweiten und dritten Mannschaft Harry Schönwälder und als Vorstandsvertretung Michaela Reitmeyer. Als Gesprächspartner der FMG diente zunächst das Regionalbüro, wo man mit Herrn Rudolf Strehle und Frau Petra Pupp inhaltliche und sachliche Vertragsverhandlungen für ein gemeinsames Konzept führte. Ende Juni 2018 war es dann so weit, die Verhandlungen waren unter Dach und Fach und der VfB darf sich nun glücklich schätzen über 4 Jahre einen fünfstelligen Förderbeitrag von der FMG zu erhalten. Mit in die Verhandlung eingeflossen war auch die Umbenennung des Stadions, das nun „Stadion am Airport“ heißt.

Richtig offiziell wurde dieser Vertrag am Montag den 30 Juli ab 17.00 Uhr umgesetzt. Trotz großen Stresses am Wochenende zuvor am Flughafen ließ es sich FMG Chef Dr. Michael Kerkloh nicht nehmen persönlich die neue Bandenwerbung gemeinsam mit vielen Vertretern vom VfB und der Gemeinde zu enthüllen. Dabei wies der Flughafenchef darauf hin, dass es im Interesse der FMG liege den Breitensport zu fördern, denn mit rund 10.000 Beschäftigten ist die FMG ein großer Arbeitgeber und will „Verbindung leben“. Also auch Verbindung mit dem Umfeld des Flughafens haben, dessen Ausbau vielen Gemeinden auch ein schmerzhaftes Wachstum zugleich aber auch einen deutlichen Anstieg an Gewerbesteuern gebracht hat. Die FMG fördere rund 1000 Initiativen in vielen Bereichen ob in Sport, Kultur, Bildung oder im sozialen Bereich und auch die eigenen Mitarbeiter, die sich ehrenamtlich engagieren. Der Flughafen sei wie auch die Gemeinde Hallbergmoos ein kleine Welt in sich, in der man sinnvolle Projekte unterstützen müsse, so Kerkloh und man hoffe dass der Verein VfB Hallbergmoos, das Geld in die Jugend- und Basisarbeit einsetze und nicht in den Kauf teurer Spieler. In der Pressekonferenz, die im überhitzten Schützenstüberl stattfand, stellte sich der Flughafenchef noch einmal den Fragen der Anwesenden. Er nutzte aber auch gleichzeitig die Möglichkeit allen Anwohnern des Flughafen zu danken, dafür dass man nach der Sperrung des Terminals 2 unter anderem viel geholfen haben und die Verletzung des Nachtflugverbotes durch ca. 12 Flüge nach der Öffnung des Terminals toleriert haben. Auf die Frage, wieso man nun neben der jährlichen Jugendunterstützung des VfB nun auch der Premium-Partner des Vereins werde erklärte der bekennende Bourussia Dortmund-Fan, dass man den Werdegang des Vereins schon lange verfolge und hier sähe, dass viele Ehrenamtliche professionelle Arbeit leisten. Dank der Gemeinde böten sich auch gute Rahmenbedingungen im größten Verein von Hallbergmoos um Kinder-und Jugendliche beim Sport zu fördern. Bürgermeister Harald Reents bedankte sich noch mal für die Zusammenarbeit von Flughafen, Gemeinde und VfB, denn als Eigentümer der Sport-Anlagen habe der Gemeinderat bei den Verhandlungen vom VfB und der FMG auch ein Mitspracherecht gehabt und die Kooperation befürwortet. Sportreferent Heini Lemer wies noch mal auf die gesellschaftliche Relevanz des Vereins hin, denn mit rund 2300 Mitgliedern gehört jeder fünfte Hallbergmooser dem Verein an. Auch der noch ganz frisch im Amt stehende erste Vorstand Michael Ködel bedankte sich für das von der FMG in den Verein geschenkte Vertrauen und versprach mit dem Geld nicht Schweinsteiger zu kaufen, sondern es sinnvoll in der Jugend- und Basisarbeit einzusetzen.

Kooperation mit Flughafen 4Kooperation mit Flughafen 4Kooperation mit Flughafen 4Kooperation mit Flughafen 4Kooperation mit Flughafen 4Kooperation mit Flughafen 4Kooperation mit Flughafen 4Kooperation mit Flughafen 4


03.06.2018

Schütz im GesprächMichael Schütz freut sich auf seine Arbeit beim VfB

„Er war der Wunschkandidat“, „das beste Eisen im Feuer“ und „ein Mann mit einer tollen Vita“, so die Aussagen der Verantwortlichen bei der Vorstellung des neuen Trainers für das VfB Landesligateam Michael Schütz. Nach dem überraschendem Rückzug vom Trainergespann Mario Mutzbauer und Anselm Küchle, deren Niederlegung des Traineramtes nach Gesprächen im beiderseitigem Einverständnis stattfand, sah sich Abteilungsleiter Rene van Santvliet auf einmal und recht kurzfristig vor die Aufgabe gestellt,einen neuen Trainer zu finden. Gemeinsam mit dem an sich aus dem Amt geschiedenen Hermann Schmidmeier und Harry Schönwälder lud man am Montag 28. Mai drei vielversprechende Trainer zu ersten Sondierungsgesprächen ein. Am Ende war man sich einig Michael Schütz, der ehemalige Bayernligaspieler für Lohof und Landshut und langjähriger ehemaliger Trainer des Nachbarn und Landesligisten SE Freising war der Wunschkandidat. Schütz zeigte sich erfreut über das in ihn gesetzte Vertrauen, erbat sich jedoch einen Tag Bedenkzeit, zumal auch sein letzter Arbeitgeber der Absteiger aus der Bayernliga Chiemgau Traunstein informiert werden musste. Der in in der Nähe von Zolling wohnende zweifache Familienvater hat mit seinen 48 Jahren schon viel Erfahrung gesammelt, denn nicht nur als Spieler auch als Trainer habe er breitgefächerte Aufgaben übernommen. So war er in Palzing als Spielertrainer aktiv, war für den DFB und BFV als Trainerausbilder und Stützpunkttrainer aktiv, habe 5 Jahre in Eching den Aufbau der Jugendteams mit Erfolg koordiniert. Leider habe er es nicht geschafft den Klassenerhalt für die erst frisch in die Bayernliga aufgestiegenen Traunsteiner zu sichern, aber immerhin hatte Schütz sie noch in die Relegation geführt. Den VfB Hallbergmoos so Schütz hab er in der letzten Saison zweimal beobachtet, wobei er einen Sieg und eine Niederlage mit erlebt habe. Er sähe viel Potential im Team, wolle aber in Gesprächen die Fußballer erst mal näher kennenlernen und klären warum die Mannschaft bei ihrer Niederlage so lustlos gewirkt habe. Wichtig seien ihm auch die älteren Spieler beim VfB, denn ihre Erfahrung ist wichtig um Kontinuität in das Spiel zu bringen. Sein Credo lautet „Fit gewinnt“ und deshalb gilt es für Schütz, der bisher noch keinen Co-Trainer hat, in der Vorbereitung den Leistungsstand des Teams zu sehen und ein zu schätzen. Er ist ein Vertreter des Offensiv-Fußballs und hofft mehr Leidenschaft im Spiel zu sehen.Auf der anderen Seite ist er aber auch auch sehr besorgt um das Wohl der Spieler und möchte daher eine Woche eher mit dem Aufbautraining und der Saisonvorbereitung starten da laut Vorbereitungsplan schon Mitte Juni eine Woche mit drei Spielen bzw. 2 Spielen und einem Turnier ansteht. Bei diesem Pensum muss man gut vorbereitet sein um so Verletzungen zu vermeiden, denn das war ein Problem bei Traunstein viele Verletzte und deshalb kein Anknüpfen an die starken Leistungen die zum Aufstieg geführt hatten.

 Fußballabteilung mit SchützVerantwortliche von der Fußballabteilung begrüßen Michael Schütz v.l.n.r. Jogi Gaiser, Hermann Schmidmeier, Rene van Santvliet, Michael Schütz, Harry Schönwälder, Michaela Reitmeyer, Dr. Ottmar Gala Brosch, Dan Sear


Stadion ohne Rasen

Juni 2018

Kein Grün sondern ohne blasse Erde ziert derzeit den Platz im Stadion. Die Arbeiten zur Auslegung des neuen Rasens haben begonnen.

Ohne Grass 1Ohne Grass 1


 Achivierte Berichte zu früheren Jahren

 

Zu den Berichten 2017/18 2016/17, 2015/162014/152013/14 klicken oder unter Menüpunkt "Nachrichten/Archiv" anwählen.

 

Berichte von vor August 2013 sind zu finden unter Archiv - Fußball gesamt 2003-13

archivierte Berichte Fußball allgemein 2016/17


Saisonabschlussfeier

20.05.2017

20.05.2017

20.05.17 Abschlussfeier Fußball 120.05.17 Abschlussfeier Fußball 220.05.17 Abschlussfeier Fußball 220.05.17 Abschlussfeier Fußball 220.05.17 Abschlussfeier Fußball 220.05.17 Abschlussfeier Fußball 220.05.17 Abschlussfeier Fußball 220.05.17 Abschlussfeier Fußball 220.05.17 Abschlussfeier Fußball 220.05.17 Abschlussfeier Fußball 220.05.17 Abschlussfeier Fußball 220.05.17 Abschlussfeier Fußball 220.05.17 Abschlussfeier Fußball 220.05.17 Abschlussfeier Fußball 2


Frühjahrsputz rund um das Stadion

03.03.2017

Viele fleißige Helfer fanden sich an Freitag den 3.3. im Stadion ein um die Tribüne und das Spielfeld wieder auf Vordermann zu bringen. Mit dabei Michael Ködel mit Spielern seiner B-Jugend, Jugendtrainer, Spieler der ersten Mannschaft, Mitglieder des Fußballvorstandes und sonstige Helfer, die immer zur Stelle sind wenn Hilfe gebraucht wird. Es wurde auf der Tribüne gesaugt, gekehrt und die Sitze abgewaschen. Auf dem Platz wurde aufgefüllt, getreten und gestochen. Am Ende war es wieder eine enorme Menge an Müll und Laub die da zusammen kam. Ganz vorne mit dabei die U17 des VfB, die sich besonders bei den Rasenarbeiten hervortat. Aber auch allen anderen, die mit dabei waren und angepackt haben sei hier noch mal herzlich gedankt. Jogi

01 gesagt und getan gesagt und getan02 auch ein Teil der ersten war vertreten auch ein Teil der ersten Mannschaft war vertreten03 da Sigi mit seinem neuen SpielgerätDer Sigi mit seinem neuen Spielgerät04 der SchubkarrenfaherWolfi der Schubkarrenfaher05 U17 voll im Einsatz Die U17 voll im Einsatz06 der Platzwart war begeistertDer Platzwart war begeistert07 die Führungsriege war auch dabeiDie Führungsriege war auch dabei09 die Tribünensitze wurden AbgewaschenDie Tribünensitze wurden abgewaschen


Erste gewinnt Zeitform/Mövenpick-Cup

20.01.2017

Turniersieger -VfB 1VFB 1 siegte beim eigenen Turnier

Seit Jahren gehört es zu den bekannten Turnieren im Kreis Freising. Der Zeitform-Mövenpick-Cup besticht nicht nur mit guten Gegnern aus dem Landkreis und der Umgebung, sondern auch mit einem attraktiven Rahmenprogramm. So auch heuer wieder. Zur Freude aller konnte der Gastgeber heuer den Pokal gewinnen. Zweiter wurde Schwaig vor Mintraching und der zweiten Mannschaft vom VfB. Dabei war das Entscheidungsspiel um den Turniersieg spannend bis zum Ende. Denn nach der regulären Spielzeit stand es 0:0, am Ende konnte der VfB das Spiel mit 13:12 für sich entscheiden.Die zweite spielte ein überraschend gutes Turnier. So zog man ins Halbfinale ein, musste sich aber nach einer 2:0 Führung noch mit 3:2 gegen Schwaig geschlagen geben. Das kleine Finale verlor man dann gegen die Überaschungsmannschaft vom FC Mintraching mit 3:0.Marc Gundel war nicht nur gerade Vater geworden,er gewann auch noch den ersten Preis der Tombola. Gratulation!!! Ex- VfB-Spieler Wolfgang Lex sorgte nach der Preisverleihung als DJ für gute Stimmung und so wurde bis in die frühen Morgenstunden nicht nur gut gefeiert, sondern auch viel getanzt. Ein großer Dank geht an Harry Kindshofer mit seinem Team, die für einen gelungenen Ablauf des Turniers sorgten sondern auch fleißig beim Aufräumen halfen. Der technische Leiter der Fußballabteilung Hermann Schmidmeier war voll und ganz zufrieden mit der ganzen Veranstaltung. Die Hütte war zwar nicht ganz so voll wie erhofft denn es lief der FC Bayern Live im Fernsehen,aber man sah geile Spiele, es gab keine Verletzungen und die Mannschaften sprachen nach den Spielen von einem super Turnier auf hohen Niveau.   Cob/Jogi Fotos cob /Jogi

SchwaigSchwaig wurde Zweiter

  MintrachingMintraching belegte den dritten Patz

VFB 2VFB 2wurde vierter

MoosinningMoosinning konnte den Titel nicht verteidigen und landete auf Rang 5

FeldmochingFeldmoching belegte am Ende Rang 6

NeufahrnNeufahrn wurde siebter

FreisigFreising wurde überraschend letzter

Schiedsrichter die Schiedsrichter leiteten routiniert die Spiele

HelferinnenOrganisator Harry Kindshofer mit einem Teil seiner Helfer und Helferinnen

 11 Pokale 2Die Pokale 08 die drei erstplatziertenDie drei Erstplatzierten09 die Jungs von der Kasse10 die Hütte war voll01 finale02 finale103 finale204 finale gewonnen05 kleines Finale06 kleines Finale1


„Mario als Trumpfkarte“

oder

Schweres Erbe für jungen Trainer Mario Mutzbauer

Die neuen Trainer mit FußballleitungDas Team: Pressesprecher Jogi Gaiser, Technischer Leiter Herrmann Schmidmeier, Fußballabteilungsleiter Sascha Habel, Trainer der 1. Mannschaft Mario Mutzbauer und der Trainer der Zweiten Thomas Stampfl 3. Vorsitzende Michaela Teitmeyer und technischer Leiter 2+3 Mannschaft Harry Schönwälder

Innerhalb einer Zeitspanne von einer Woche lud VfB - Fußballabteilungsleiter Sascha Habel zum zweiten Mal zur Pressekonferenz. Nach der Trennung von Trainer Anton Plattner war am Donnerstag 24. November die Präsentation von Mario Mutzbauer als neuen Trainer der Landesligamannschaft der Grund. Wie der technische Leiter der Abteilung Herrmann Schmidmeier erklärte habe man mit dem ehemaligen Mannschaftkapitän der ersten und dem bisherigen Trainer der Zweiten gute Erfahrungen gemacht. Zudem hätte man beim Spiel gegen Töging festgestellt das ein verändertes , motiviertes Team aufgelaufen war, dass anscheinend seine Spielfreude wieder gefunden hätte. „Mit Mario“, so Schmidmeier „ als Trumpfkarte vor dem letzten Spiel gegen Töging vor der Winterpause hätte man alles richtig gemacht und nun wolle man dem jungen Trainer die Möglichkeit geben dem Team wieder Leben einzuhauchen.“

Einzelbild MarioVom Trainer der zweiten zum Coach der Ersten : Mario Mutzbauer

Mutzbauer selbst zeigte sich sehr erfreut über das Vertrauen , das der VfB in ihn setzt. Er habe erst einmal das Spiel gegen Töging gut hinter sich bringen wollen und sich erst, als er konkret nach der Partie auf das Traineramt angesprochen wurde, Gedanken gemacht, ob er die 1. Mannschaft als Trainer übernehmen wolle. Nach drei Tagen, mit vielen Gesprächen sei ihm klar geworden, dass dieses Angebot eine coole Sache sei und er mit solchem Angebot habe nicht rechnen können als er in diesem Jahr die zweite Mannschaft übernommen hatte. Dies sei eine einmalige Chance , die er ergreifen wolle und auch wenn er recht jung sei und sein Vorgänger vieles für den VfB erreicht habe, so wolle er gerne das schwere Erbe antreten und seine Visionen und seine Art zu spielen dem Team vermitteln. Mit guten Trainingseinheiten, Variabilität im Spiel und dem Ausnützen des guten Kaders wolle er Zeichen setzen. Als Co-Trainer unter Anton Plattner habe er schon einige wichtige Erfahrungen machen dürfen und er freue sich nun in einem ihm gut bekannten Umfeld seine Fußballideen zu verwirklichen. Es ist vorgesehen, dass Mutzbacher die Erste alleine trainiert, Unterstützung so Mutzbauer wird er von Torwarttrainer Osman Qeku erhalten, der bis zum Ende der Saison beim VfB unter Vertrag steht.

Sein Amt als Trainer der zweiten Mannschaft übernimmt der derzeitige Trainer der 3. Mannschaft Thomas Stampfl, der zur Zeit seine Trainerausbildung absolviert. Auf die Frage, ob er, da er einige Spiele als Torhüter der zweiten Mannschaft fungiert habe, dies nun auch als Trainer der Zweiten machen würde, verneinte er. Nach seinem Kenntnisstand ständen dem VfB genügend Torhüter zur Verfügung, man müsste nun auf diese zurückgreifen. Für die dritte Mannschaft wird man sich in der Winterpause nach einem neuen Trainer umschauen.

 Einzelbild  ThomasVon der Dritten zurZweiten: Thomas Stampfl


Karl-Heinz Bergmeier für 50 Jahre Schiedsrichteramt geehrt

18.11.2016

Ehrung Karl-Heinz Bergmeier EhrungFür 50 Jahre Schiedsrichter wurde Karl-Heinz Bergmeier (Mitte) von Julia Kistler und Max Klauser geehrt

Er ist das „Urgestein“ der VfB Schiedsrichter: Karl-Heinz Bergmeier. Der rüstige Senior, der auch als Sportreferent und Gemeinderatsmitglied der SPD aktiv ist, wurde um Freitag 18. November im Rahmen der Jahresabschlussfeier des Schiedsrichterverbandes Freising geehrt. Seit 1966 steht Karl-Heinz Bergmeier früher noch „als der Mann in Schwarz“ auf dem Platz und das immer noch recht erfolgreich. Dieses Jahr hat er aufgrund einer Hüftoperation wenige Spiele gepfiffen, aber wer den rüstigen Senior kennt, weiß dass er sobald er wieder fit ist, auf dem Feld stehen wird und in seiner ruhigen und sachlichen Art Partien leiten wird. Anlässlich 50 Jahre Schiedsrichter für den Schiedsrichterverband Freising wurde er geehrt und erhielt aus der Hand von Schiedsrichterobmännin Julia Kistler und Max Klauser neben einer Auszeichnung auch eine Urkunde. Der VfB Hallbergmoos gratuliert Karl-Heinz Bergmeier und wünscht ihm alles Gute sowie eine rasche Genesung.   20.11. 2016 Cob/Gattinger


 Sascha Habel neuer Abteilungsleiter

Das Team und die Abteilung im Fokus

20.07.2016

Fußballabt.20.7 2Fußballabt.20.7 3

Nach 4 Wochen mit zahlreichen Gesprächen und Informationsaustausch war es am Mittwoch 20. Juli klar: Sascha Habel stellt sich mit seinem Team zur Wahl für die Abteilungsleitung der Fußballer des VfB. Zunächst stellte sich der aktive AH-Spieler und Kapitän dieser Mannschaft kurz vor. 2009 sei er nach Hallbergmoos gezogen, seit 2010 aktiv in der AH. Verheiratet sei er und habe 2 Kinder. Fußball habe er sein ganzes Leben gespielt, aber nie höher als in der Bezirksliga. Bevor es zu den eigentlichen Wahlvorgängen kam, nutzte Habel die Chance und richtete er erst mal das Wort an die 51 anwesenden Abteilungsmitglieder. Er erklärte, dass er vor 4 Wochen, als er gefragt wurde, ob er das Amt übernehmen würde, noch nicht wusste, was es bedeutet die Leitung zu übernehmen. Nun habe er Einblick in die zahlreichen Aufgaben und Funktionen erhalten und zolle allen, die dieses Amt jemals inne hatten Respekt, wie auch all denen die ihre Freizeit opfern um den Fußballbetrieb aufrecht zu halten. Unter dem Aspekt, dass alle ja das Beste für die Abteilung und ihre Spieler wollen, bat er die Anwesenden als auch alle Mitglieder dem neuen Vorstand Zeit zu geben, um sich einzuarbeiten und, wenn es Kritik gebe, diese offen an sie weiter zu leiten. Auch bat er die Anwesenden, seinem Team das Vertrauen zu schenken, mit dem er die nächsten 2 Jahre zusammen arbeiten wolle.

Der Vereinsvorsitzende Werner Schwirtz nutzte nach dieser kleinen Ansprache den einzigen Tagesordnungspunkt dieses Abends durch zu ziehen: die Wahlen des Abteilungsleiter, seines Stellvertreters und des Jugendleiters. Einstimmig wurde Sascha Habel gewählt und mit jeweils einer Enthaltung bekam der 44 jährige Ewald Rupprecht als sein Stellvertreter und Sandra Rupprecht als Jugendleiterin das Vertrauen ausgesprochen. Das Ehepaar hatte schon im letzten Jahr in der Abteilungsleitung gearbeitet, wie auch Harald Oppelt. Der scheidende Jugendleiter wird aber weiterhin aktiv bleiben und Sandra Rupprecht bei ihren Tätigkeiten unterstützen. Sandra Rupprecht hat nicht nur durch das mit ihrem Mann organisierte Trainingslager gezeigt, dass sie gut organisieren kann, sondern auch mit Platzbelegungsplänen und der Koordination der Spiele sich den Respekt und die Anerkennung der ganzen Abteilung verdient. Auch Jürgen Kussauer, der aus gesundheitlichen das Amt als Abteilungsleiter nieder gelegt hatte, bleibt weiterhin dem VfB treu. Er wird als Trainer der F3 fungieren und sich um Spielmaterial und Trikots kümmern. Neu im Team ist als dritter Abteilungsleiter Wolfgang Schnepf, der auch als Co-Trainer der AH tätig ist. Nach der schnellen Wahl formulierte Sascha Habel noch einmal seine Ziele: So will er Ruhe in die Abteilung bringen, alle in der Abteilung Tätigen zu einer Gemeinschaft formen, die ihre Probleme intern bereinigt und nicht als FC Hollywood agiert und mit allen Trainern das Gespräch suchen.    21.7.2016 cob

 Fußballabt.20.7 1Sascha Habel wurde einstimmig zum neuen Abteilungsleiter gewähltFußballabt.20.7 4Gruppenbild mit Vorstand: v.l.n.r. hinten Ewald Rupprecht, Harald Oppelt, Sascha Habel, vorne Vorstand Werner Schwirtz, Wolfgang Schnepf, Sandra Rupprecht und 2. Vorstand Sepp TroidlFußballabt.20.7 5Die drei Gewählten: Ewald Rupprecht 2. AL, Sandra Rupprecht Jugendleiterin und Sascha Habel 1. ALFußballabt.20.7 6Bilden ein Team: der alte Jugendleiter Harald Oppelt und die neue Jugendleiterin Sandra RupprechtFußballabt.20.7 7Für Fußball machen sie sich sogar krumm: AL Sascha Habel, 2.AL Ewald Rupprecht und 3. AL Wolfgang Schnepf


Noch in der Findungsphase

22.06.2016

IMG 4310 - KopieAm Ende waren rund 60 Mitglieder zur Sitzung erschienen

Nachdem nach einjähriger Amtszeit Fußballabteilungsleiter Jürgen Kussauer aus Gesundheitsgründen sein Amt nieder gelegt hatte, galt es Neuwahlen anzusetzen. Zumal auch der 2. Abteilungsleiter Laki Tselios und Jugendleiter Harald Oppelt ihr Amt zur Verfügung gestellt hatten, damit die neue Abteilungsführung ihr eigenes Team aufstellen könne.

Doch zunächst gab es einen kurzen Rückblick vom scheidenden Abteilungsleiter, der der 3. Mannschaft zu ihrem zweiten Aufstieg innerhalb von zwei Jahren gratulierte, sowie der zweiten Mannschaft zu ihrem „Last Minute Klassenerhalt“. „Dass die Winterpause zum falschen Zeitpunkt kam“, sah Kussauer als Grund für den zeitweiligen Leistungseinbruch bei der ersten Mannschaft. Doch dank Fußballtrainer Toni Plattner konnte das Team wieder auf die richtige Spur gebracht werden und stand am Ende als souveräner Dritter der Landesliga Südost und damit stärkstes Team des Landkreises da.

Jugendleiter Harald Oppelt, der bis zum Saisonende der Jugendteams noch die kommissarisch die Leitung inne hat, konnte von 13 funktionierenden Jugendmannschaft mit insgesamt 13 Trainern und Betreuern berichten. Die A-Jugend steigt als Tabellenzweiter in die neugeschaffene Kreisliga für die A-Jugendenden von Freising/Erding auf, nachdem sie sage und schreibe 17 Spiele in Folge gewonnen hatte. Die B1 hat den Klassenerhalt in der Kreisliga geschaft und die B2 schlug sich gut und belegte am Ende Platz 3. Ebenfalls auf Rang drei landete die C-Jugend. Die D1 auf Rang 7 und die D2 Jugend auf Rang 8 haben sich ebenfalls achtbar geschlagen. Harald Oppelt wies daraufhin, dass jede Jugendmannschaft heuer ein Hallenturnier ausgerichtet hatte und einige auch Trainingslager auf dem Sportgelände veranstaltet haben. Mit 3 E-Jugenden und 4 F-Mannschaften wäre man auch im Kleinfeldbereich gut aufgestellt und die Jugendabteilung würde wachsen und immer neue Mitglieder würden sich anmelden. Beim Erdinger Meister-Cup 2015 hätten auch zahlreiche Nachwuchsspieler mitgeholfen, was sehr erfreulich war. Stolz sei man dass man zum ersten Mal dieses Jahr ein eigenes Trainingscamp habe anbieten können, was sehr gut ankam. Für die nächste Saison sei man mit Trainern und Betreuern auch gut aufgestellt.

IMG 4314 - KopieBerichteten vom letzten Jahr: Vereinsvorsitzender Werner Schwirtz, Laki Tselios, Jürgen Kussauer und Harald Oppelt

Einen Rückblick auf die 4 erfolgreichsten Jahre der Alten Herren gab AH-Leiter Dirk Wesner. Mit zwei Meisterschaften, zwei Vizemeisterschaften, dem Ausscheiden im Halbfinale der oberbayr. Meisterschaften gegen Grünwald und dem derzeitigen vorderen Tabellenplatz sieht die Bilanz von Trainer Hans Hartshauser sehr gut aus. Anhand eines langen Grasshalms wies Wesner daraufhin, dass der Platz an der Schule, den die AH derzeit als Trainingsplatz nutzt, auch regelmäßig gemäht werden müsse. Ferner hofft die Mannschaft darauf, dass Häuschen am Schulsportplatz nutzen zu dürfen. Derzeit gehören ca. 20- 30 aktive Spieler zur AH plus einige Oldies, die als Edelreserve dienen. Für diese gilt es sich fit zu halten, denn am 9.9. tritt die Ü50 zu einem Rückspiel gegen Bayern München an. Als ein Team, dass neben Fußball auch außerhalb des Sportplatzes noch einiges unternimmt, mit gemeinsamen Theaterbesuchen bei der Moosbühne oder den internen Fußballgolfmeisterschaften, freut sich die AH immer über fußballbegeisterte Neuzugänge ab 32 Jahren.

Für den verhinderten Schiedsrichter-Obmann Herbert Gattinger informierte Karl-Heinz Bergmeier über die VfB Schiedsrichter. Mit 14 Schiedsrichtern von denen 7 aktiv für den VfB unterwegs sind, steht der VfB derzeit gut da, konnte Karl-Heinz Bergmeier, selbst in den Diensten für den VfB als Unparteiischer tätig, berichten. Ca. 180 Partien haben die VfB Schiedsrichter geleitet.

Nach den Rückblicken auf die Saison kam Vereinsvorsitzender Werner Schwirtz auf den Hauptpunkt der Fußballabteilungssitzung zu sprechen. Die Neuwahlen. Ein AH-Spieler wurde als neuer Abteilungsleiter vorgeschlagen. Dieser erklärte, dass er sich geehrt fühle für dieses verantwortungsvolle Amt vorgeschlagen zu werden, aber da man erst in der letzten Woche auf ihn zugekommen sei, könne er sich noch nicht sich in dieses Amt wählen lassen. Zuerst müsse er sich einen Überblick über die Aufgaben und das Arbeitsaufkommen eines Abteilungsleiters verschaffen. Und wenn er das Amt übernehme, gelte es für ihn mit einem gut funktionierenden und sich verstehenden Teams an zu treten, müsse er aber noch zahlreiche Gespräche führen. Hermann Schmidmeier, technischer Leiter der Fußballabteilung, erklärte, dass vieles in der Abteilung schon seit einigen Jahren gut eingespielt sei und sicherte zu, dass ein neuer Fußballabteilungsleiter alle Unterstützung erfahren würde. Mit dem Hinwies, dass man ohne neuen Abteilungsleiter auch die weiteren zu Wahl stehenden Ämter des stellvertretenden Abteilungsleiters und Jugendleiters nicht besetzen könne, verschob der Vereinsvorsitzende Werner Schwirtz die Neuwahlen auf Mittwoch 20. Juli um 20.00 Uhr und drückte seine Hoffnung aus, dass man bis dahin die Findungsphase beendet habe.   22.6.2016 cob


Achivierte Berichte zu früheren Jahren

 

Zu den Berichten 2015/162014/152013/14 klicken oder unter Menüpunkt "Nachrichten/Archiv" anwählen.

 

Berichte von vor August 2013 sind zu finden unter Archiv - Fußball gesamt 2003-13

archivierte Berichte Fußball allgemein 2017/18



Hermanns Verabschiedung

19.05.2018

Es war die Überraschung des Abends, als Hermann Schmidmeier zum Ende der Saisonabschlussfeier im Mai 2017 das Wort ergriff und seinen Rücktritt als technischer Leiter der VfB Fußballabteilung verkündete.“ Im nächsten Jahr bin ich am 22.Mai 25 Jahre mit meiner Frau verheiratet und ebenso lange gehöre ich dem VfB an und arbeite aktiv in der Fußballabteilung mit. Jetzt wird es Zeit Jüngere ans Ruder zu lassen, die neue Wege, andere Pfade beschreiten werden.“ Wohl überlegt sei dieser Schritt so Schmidmeier und er habe sich dazu entschlossen seinen Rücktritt rechtzeitig bekannt zu machen, damit man im letzten Jahr seiner Tätigkeit noch mit Ruhe nach einem Nachfolger gezielt suchen könne. Schmidmeier, der in seinem Rückblick auch auf die Höhen und Tiefen im Verein zu sprechen kam, zeigte sich besonders stolz, dass es in seiner Ära geschafft worden wäre, dank vieler Helfer und einem tollen Team innerhalb des VfB den Landesligaaufstieg zu schaffen. Der kleine Ortsverein habe dank der Unterstützung der Gemeinde und zahlreicher Sponsoren sich auch einen Namen außerhalb des Landkreises machen können. Ein äußeres Zeichen dafür sei allein auch die Bandenwerbung. So habe er im letzten Jahr rund 100m Bandenwerbung neu im Stadion persönlich anbringen können. Innerhalb der letzten Jahre sei viel bewegt worden und mit dem Stadion, dem Sportpark, einem tollen Team rund um Verein und Mannschaft sei ihm klar geworden, es ist an der Zeit sich zurück zu ziehen.

Am Samstag, 19. Mai 2018 endete nun die Ära „Schmidmeier“. Schon am Vatertag hatte die 1. Mannschaft mit einer tollen Feier beim Hausler überrascht und nun beim letzten Saisonspiel der Ersten gegen den Lokalrivalen aus Freising gab es die offizielle Verabschiedung. Neben vielen Abschiedsworten und Bildern im Stadionheft wurde vor Anpfiff des Landesliga-Spiels Hermann Schmidmeier zum ersten Mal verabschiedet. Eine Viertelstunde vor Anpfiff der Partie moderierte Jogi Gaiser den Auftakt der „Danke schön“ und „Ehrungsgala“.

P1050705P1050705P1050705P1050705P1050770P1050770

Jogi Gaiser zollte Hermann Schmidmeier großen Respekt, denn er habe in seinem 25 jährigen Schaffen für den VfB vieles erreicht und dem Verein zu einem guten Namen im Landkreis als auch außerhalb der Freisinger Gebiete verholfen. Wolfgang Schnepf, stellvertretender Fußballabteilungsleiter, erinnerte daran wie viele Stunden Schmidmeier in den letzten 25 Jahren auf Fußballplätzen unterwegs war, wie viele Gespräche er mit Fußballern, Verband und Sponsoren geführt hatte und wie oft er auch in Hallbergmoos selbst Hand angelegt hatte um Bandenwerbungen zu befestigen. Viele Stunden habe Hermann für den Verein geopfert und die Vertreter der Fußballabteilung hoffen, dass er wenn auch nicht im großen Rahmen nach kurzer Verschnaufpause dem Verein doch irgendwie wieder beiseite steht. Für die nun kommenden müßigen Stunden überreichte Schnepf einen Riesenkorb mit einer erlesenen Auswahl an Hopfengetränken.

Als Vertreter des SE Freising und Sprecher der Landesliga zollte Georg Appel Herrmann viel Respekt für ein Vierteljahrhundert Vereinsarbeit bei dem er viel erreicht habe. Er dankte ihm für die gute Zusammenarbeit und überreichte dem scheidenden technischen Leiter des VfB ein alkoholisches Präsent zum Abschied.

Dann hieß es für Hermann Schmidmeier aktiv zu werden, denn die Vorstandschaft des Vereins hatte ein 50 Liter Fass Freibier gestiftet, dass der gutgelaunte Jubilar zunächst mit dem ersten Schlag öffnete, dann aber doch noch mal nachbessern musste. Nachdem Herrmann mit dem eigens für seinen Abschied kreierten Bierkrug den ersten Zug genossen hatte, gab es für ihn die nächste Überraschung, denn mit den Landesligaspielern von Freising und Hallbergmoos liefen die Kinder mit ein, deren T-Shirts mit einem großen“Danke Herrmann“ bedruckt waren.

P1050770P1050770P1050770P1050770P1050770P1050770P1050770P1050770P1050770P1050770P1050770

In der Halbzeit, in der der VfB gegen den Tabellenzweiten Freising 2:0 führte, folgten dann weitere Ehrungen. In Vertretung für den ersten Bürgermeister Harald Reents übernahm Sepp Niedermair als zweiter Bürgermeister es, den der Dank der Gemeinde für das Schaffen von Hermann in den letzten 25 Jahren zu überbringen und zu würdigen. Vom bayrischen Fußballverband überbrachte der Kreisehrenamtsbeauftragte Alois Kindseder die Glückwünsche und hatte zugleich die goldene Ehrennadel im Gepäck. Für Ehefrau Renate Schmidmeier, die ihrem Gatten immer den Rücken frei gehalten hatte gab es zudem einen kleinen goldenen Ball für den Fall das der Ehemann unter„Entzugserscheinungen leide“ . Auch die beiden Vorsitzenden des VfB Sepp Troidl und Michaela Reitmeyer bedankten sich bei der Ehegattin für ihr Engagement im Verborgenen mit einem Blumenstrauß und hatten für das sympathische Ehepaar einen Gutschein für ein Dinner zu zweit im Gepäck.

P1060251P1060251

Teil drei des Ehrungmarathons erfolgte dann bei der Saisonabschlussfeier am Abend. Hier erhielt der scheidende technische Leiter unter anderem noch das neue Landesliga-Trikot der Saison 2018/19 überreicht und von der Dritten Mannschaft gab es ein VfB-Trikot mit einer 25 , dass Kapitän Pierre Silz übergab. Nach seiner letzten Rede in Amt und Würden erhielt Schmidmeier von allen in der Parkwirtschaft Versammelten „ Standing Ovations“ die dem sympathischen Teammanager sehr anrührten.   23.05.2018 cob


Gastgeber VfB Hallbergmoos gewinnt erneut den Zeitform Mövenpick Cup

19.01.2018

Der Landesligist galt als klarer Favorit auf den Turniersieg und so war es dann auch letztendlich. Auch wenn es ab und an nicht immer so leicht war wie manch einer es vorher gesagt hat. Beim ersten Vorrundenspiel gegen FC Mintraching geriet man zweimal in Rückstand bevor man zum Schluss dann doch noch mit 3:2 gewinnen konnte. Die restlichen Vorrundenspiele gegen Fc Schwaig und FC Neufahrn wurden dann souverän gewonnen. Die Zweite des VfB überraschte die Heim-Zuschauer positiv, und setzte sich in ihrer starken Gruppe gegen SpVgg Feldmoching, SV Wörth und den SE Freising durch und wurden Gruppenerster. Im Halbfinale musste sich die Zweite dann gegen den FC Schwaig geschlagen geben. Im zweiten Halbfinale setzte sich die Erste des VfB gegen den SE Freising mit einem knappen 3:2 durch. Beim kleinen Finale unterlag die Zweite dann gegen die Freisinger mit 1:5 und die Erste besiegte im Finale die stark spielenden Schwaiger mit 2:1.

Das Resümee des Turniers, es hat sich niemand ernstlich verletzt und …… es wird immer schwieriger die Leute für ein Hallenturnier zu begeistern. Auch heuer wieder waren nicht allzu viele Leute in der Hallberghalle um sich teilweise gute Spiele anzusehen. Schade!!    Jogi 20.1.2018 Fotos Jogi/ Cob

01 die ersten drei Die ersten drei: Mannschaftskapitäne und Funktionäre und Pokale 02 Der Hauptgewinner geht an den Trainer aus Wörth Der Hauptgewinn holte sich der Trainer aus Wörth , aber auch Marianne Käzlmeier konnte sich über einen Gewinn freuen

2018 1 19 2 Mövenpick SchwaigErneute Turniersieger. Die Erste des VfB2018 1 19 2 Mövenpick Schwaig Schwaig wurde Zweiter2018 1 19 2 Mövenpick SchwaigAuf einem sehr guten vierten Platz landete die Zweite des VfB2018 1 19 2 Mövenpick Schwaigdie Freisinger holten sich den dritten Platz2018 1 19 4 Mövenpick Moosinning2018 1 19 2 Mövenpick Schwaig2018 1 19 2 Mövenpick Schwaig2018 1 19 2 Mövenpick Schwaig2018 1 19 2 Mövenpick Schwaig2018 1 19 2 Mövenpick Schwaig2018 1 19 2 Mövenpick Schwaig04 DSC0225004 DSC02250


 Rene Van Santvliet ist neuer Abteilungsleiter

29.11.2017

Gemeinsam mit Wolfgang Schnepf (stellvertretender Abteilungsleiter), Falko Mlynikowski (Jugendleiter), sowie Jürgen Theil und Dan Sear  wird Rene van Santvliet die Leitung der Fußballabteilung übernehmen.

Nach einem Jahr als Fußballabteilungsleiter hatte Sascha Habel Anfang Oktober den Vorstand und die Funktionäre im VfB darüber informiert, dass er sich nicht mehr zur Wahl für die Funktion des Abteilungsleiter stellen würde. Obwöhl ihm die Arbeit in dieser Abteilung, mit 17 Mannschaften, 350 Fußballern und über 40 Funktionären, Trainern, Betreuern, Platzwarten und Reinigungskräften sehr viel Spaß bereitet hatte, erklärte er seinen Rücktritt damit, dass er dem großenUmfang dieser Aufgabe nicht gerecht werden könne.

Fussballabteilung JHV 29.11.2017 2247

Nun galt es bei den VfB'lern nach geeignetem Ersatz zu suchen, denn auch der im Sommer kurzfristig eingesprungene Jugendleiter Michael Moemkes hatte bekannt gegeben nicht zu kandidieren. Doch ehe man zur Wahl der neuen Fußballabteilung schritt wurden die angebenen Tagesordnungspunkte abgearbeitet.

Fussballabteilung JHV 29.11.2017 2265

So informierte der scheidende Abteilungsleiter die rund 45 Anwesenden über die vergangenen Jahre mit vielen Zahlen und Fakten. 2007 hatte die 1. Herren noch in der Kreisliga gespielt und sich von 2014 bis 2016 zur besten Landesligamannschaft des Landkreises Freising gemausert. Der VfB zählt mehr als 2000 Mitglieder und die Fußballabteilung, die 1950 gegründet wurde, hat derzeit davon 350 Mitglieder, die in 13 Junioren-und 4 Herrenteams kicken. Besonders stolz sei, man dass man kein Spielgemeinschaften benötige, sondern im Jugendbereich in allen Altersklassen Teams stellen kann. Vieles, so Habel sei in den letzten Jahren angestossen worden, doch Veränderungen brauchen Zeit und so sieht man viele Erfolge der Abteilung erst Jahre später. 2017 startete die Abteilung die Zusammenarbeit mit dem Institut für Fußballmanagement und bei einem Workshop mit fast allen Trainern und Betreuern konnte man an einem Konzept arbeiten, dass zukunftsweisend sein soll. Ein Ziel ist es auch den Senioren-und Jugendbereich mehr miteinander zu verzahnen, so machen derzeit 4 Interessierte aus dem Erwachsenen-und 4 aus dem Jugendbereich gemeinsam ihren Trainerschein. Erwähnenswert so Habel sei auch das gute Abschneiden der VfB-Juniorenteams im Sparkassen-Cups , alle Teams bis auf eine Mannschaft haben es in die nächste Runde geschafft. Dafür und für alle ihr Engagement dankte Habel noch mal allen Jugendtrainern und ein besonderer Dank ging in Richtung Michael Mömkes, der in der kurzen Zeit gute Arbeit im Jugendbereich geliefert hatte.

Fussballabteilung JHV 29.11.2017 2249Fussballabteilung JHV 29.11.2017 2251

Nach den Berichten des scheidenden Abteilungsleiters zum allgemeinen und zu den Fußballjunioren ergriff Falk-Uwe Schroller das Wort um sich vor zu stellen und über die letzte der Saison der AH zu informieren. Er, so Stroller habe im Sommer das Amt des technischen Leiters der AH von Dirk Wesner übernommen, der verzogen sei. Im Namen der Abteilung dankte Schroller ihm noch mal für seine geleistete Arbeit und verwies dannauf die Aktivitäten der AH. Fußballerisch habe man nach dem Meistertitel 2016 heuer den dritten Platz erreicht und sei auch früh im Pokal ausgeschieden. Sportliche Höhepunkte waren unter anderem die Teilnahme an Hallenturnieren und das eigene Hallen-Turnier, das Erreichen der Bezirkshalbfinales gegen Wasserburg, das Trainingslager in Kroatien, die Teilnahme an zwei hochrangigen Turnieren am 8. Juli , wo man zum einem als Ü 40 Mannschaft bei den bayrischen Meisterschaften in Abensberg teilnahm und bei dem zweiten Turnier in Gern auf die Ex- Bundesligaspiele Philip Lahm und Arne Friedrich traf.Sonstige weitere Höhepunkte der Saison waren das dritte Spiel gegen die Ü 50 des FC Bayern , die zweite Kartmeisterschaft und die große Saisonabschlussfeier.

Fussballabteilung JHV 29.11.2017 2261

Als Fußballobmann des VfB informierte Herbert Gatttinger, dass der VfB derzeit 12 Schiedsrichter besitzt von den vier aktiv pfeifen. Insgesamt sind für die Schiedsrichtergruppe 109 Referees tätig, die für 3600 Spiele eingeteilt werden. Gattinger appelierte an alle Spieler daran zu denken, wie wichtig die Männer in Schwarz sind und dass ihr Job nicht auf dem Feld allein getan ist. Zahlreiche administrative Aufgaben warten nach dem Abpfiff auf den Unparteiischen und die muss er noch erledigen, nach dem er auf dem Platz sich Beleidigungen und Kritiken ausgesetzt ist. Deshalb hob er besondersr die Ehrung von Heinz Bergmeier hervor , der seit 1966 durchgehend als Schiedsrichter fungierte und deshalb zum Ehrenmitglied des Schiedsrichterverbandes Freising ernannt wurde. Für 10 Jahre als Schiedsrichter wurde auch Marcel Horn ausgezeichnet. Werbung machte er für den ab dem 16.03.2018 wieder startenden Schiedsrichter- Neulingslehrgang im "Zum Alten Wirt " in Langenbach.

Fussballabteilung JHV 29.11.2017 2287

Bevor die Neuwahlen unter der Führung des Vereinsvorsitzenden Werner Schwirtz starteten gab der scheidende Abteilungsleiter Sascha Habel noch einmal ein paar Denkanstöße und erklärte, wie wichtig Wertschäzung sei: „Wir denken selten an das, was wir haben, aber immer an das was fehlt“.

Fussballabteilung JHV 29.11.2017 2269

Zur Wahl stellte sich Rene van Santvliet, der sich kurz vorstellte. Seit 23 Jahren wohne er schon in Hallbergmoos und er habe sich schon Jahre als Jugendtrainer im VfB engagiert. Er stelle sich zur Wahl, so Santvliet, weil es für ihn eine Herzenssache sei sich bei der Jugend und auch sozial zu engagieren. In vielen Gesprächen habe er feststellen können, dass es zahlreiche engagierte Helfer ihm zur Seite stehen wollen und ihn unterstützen möchten. Gemeinsam mit seinem Team wolle das „Rad nicht neu erfinden“ sondern begonnene Projekte weiterführen und Visionen teilen. Mit Wolfgang Schnepf als stellvertretnden Abteilungsleiter, Falko Mlynkowski als Jugendleiter und einem Team bestehend aus Dan Sear, Jürgen Theil , Harald Oppelt und weiteren Helfern könne er sich vorstellen die Abteilung die nächsten 2 Jahre zu leiten. Einstimmig wurde Rene van Santvliet mit seinem Team dann gewählt und übernahm als erste Amtsaufgabe die Weiterführung der Veranstaltung.

Fussballabteilung JHV 29.11.2017 2282

Hier meldete sich Falko Mlynkowski dann noch mit einer Bitte an alle Beteiligten. Aus seiner ersten Amtszeit als Jugendleiter habe er gelernt, dass viel Unruhe im Verein entstehen wenn Probleme vor sich hin gären, deshalb sollte sich jeder selbst mit den kleinsten Problemen oder Kritiken direkt an das Abteilungsteam wenden, damit man im Vorfeld schon eingreifen kann ehe etwas anbrennt. Rene van Santvliet schloss die Stizung mit dem Verweis darauf, dass er sich für die nächsten Wochen vor dem Weihnachtsfest noch vorgenommen habe viele Gespräche zu führen sowie je eine Trainersitzung im Sniorenbereich als auch im Jugendbereich an zu setzen.

Fussballabteilung JHV 29.11.2017 2299

Fussballabteilung JHV 29.11.2017 2321

Fussballabteilung JHV 29.11.2017 2306Rene van Santvliet vorne in der Mitte mit seinem Team: links Jürgen Theil, hintern Dan Sear und vorne rechts Falko Mlynkowski, nicht auf dem Bild Wolfgang Schnepf


Abteilungsversammlung Fußball

Sehr geehrte Mitglieder des VfB Hallbergmoos-Goldach, Abteilung Fußball, hiermit lade ich Euch recht herzlich zu unserer diesjährigen Abteilungsversammlung am Mittwoch den 29. November 2017 um 20:00 Uhr ein.Die Versammlung findet im Sportpark, im Seminarraum statt.

Die Tagesordnung umfasst folgende Punkte:
1. Eröffnung der Versammlung und Begrüßung durch den 1. Abteilungsleiter
2. Berichte aus der Abteilung
   - Abteilungsleiter
   - Jugendleiter
   - AH-Leiter
   - Schiedsrichterobmann
3. Neuwahlen
   - Abteilungsleiter
   - Jugendleiter
4. Verschiedenes und Anträge

 Anträge bitte schriftlich vor Beginn der Versammlung bei der Abteilungsleitung abgeben.

Ich würde mich freuen Sie am 29. November 2017 begrüßen zu dürfen.

Mit sportlichen Gruß
Sascha Habel
Abteilungsleiter Fußball

 


Kein Kick&Fun  im August

Kick Fun macht Urlaub und findet ab dem 3.9 wieder statt

 


Neue Wege gehen/Trainer bilden sich fort

22.7.2017

VFB= Vielfältig Fair Begeisternd

Neue Wege gehen, dass hat sich Fußballabteilungsleiter Sascha Habel für seine Amtszeit auf die To do Liste geschrieben und im Rahmen dieses Vorhabens fand am Samstag den 22.07.2017 beim VfB Hallbergmoos ein Trainerworkshop statt, wo es darum ging Ziele und die Ausrichtung der Fußballabteilung zu erarbeiten und zu vereinbaren. Fast alle Trainer nahmen daran teil, von Jugendtrainern bis zum Trainerduo der ersten Mannschaft Mario Mutzbauer und Anselm Küchle, bis hin zu AH-Trainer Hans Hartshauser. Die studierte Sportwissenschaftlerin Kathrin Neuhofer vom Institut für Fußballmanagement in Ismaning leitete diesen Workshop bei dem die Leitlinien der Abteilung ausgearbeitet wurden. In Kleingruppen wurden dabei Themen wie Ziele der Fußballabteilung, übergreifende Spielphilosophie, Entwicklung des VfB Spielers, Entwicklung des VfB-Trainers, Werte und Ethik, Persönlichkeit des VfB-Spieler, Leitsätze für Öffentlichkeit-, Eltern- und Vereinsarbeit erarbeitet und formuliert. Dass dieser Workshop ein Erfolg war zeigte am Ende nicht nur das positive Feedback, sondern auch die Tatsache, dass man statt der geplanten 2 Stunden, den Workshop erst nach 3 ½ Stunden beendete. Für Fußballabteilungsleiter Sascha Habel war dieser Samstagmorgen ein Schritt in die Zukunft des Vereins. Nun gilt es die Ergebnisse in den nächsten Monaten und Jahren in der Fußballabteilung um zu setzen und die neue Leitlinie VFB= Vielfältig Fair Begeisternd zu leben.   25.07.2017 cob

 Trainerausbildung 22.7.17 16

Trainerausbildung 22.7.17 9Trainerausbildung 22.7.17 9Trainerausbildung 22.7.17 9Trainerausbildung 22.7.17 9Trainerausbildung 22.7.17 9Trainerausbildung 22.7.17 9Trainerausbildung 22.7.17 9


Achivierte Berichte zu früheren Jahren

 

Zu den Berichten 2016/17, 2015/162014/152013/14 klicken oder unter Menüpunkt "Nachrichten/Archiv" anwählen.

 

Berichte von vor August 2013 sind zu finden unter Archiv - Fußball gesamt 2003-13

Berichte Tanzsport & Jumping®

Dritte Jumping Party lockt Sportlerinnen trotz großer Hitze

03.06.2018

An sich brauchte man sich am Sonntag 3. Juni nicht viel bewegen um ins Schwitzen zu kommen, dennoch fanden sich rund 30 begeisterte Jumperinnen ein um gemeinsam mit Renate Hofbauer und Sabrina Schuster sich auf dem Trampolin aus zu powern. Bei guter Musik, aber auch ausreichenden Pausen mit Getränken und Obst hatten die Damen ihre helle Freude zu springen, zu joggen, aber auch auf dem nachgebenden Untergrund zu balancieren. Respekt allen die mit dabei waren, denn sogar aus Regensburg war eine Sportlerin angereist um dieses Event mit zu erleben.   04.06.2018cob

Jumpingparty 3 6 18 1Jumpingparty 3 6 18 1Jumpingparty 3 6 18 1Jumpingparty 3 6 18 1Jumpingparty 3 6 18 1Jumpingparty 3 6 18 2

Weiterlesen ...

Aktuelles

  • Stellenausschreibung Kinderturnen
  • Fitness-Forum

Das Fitnessforum sucht Übungsleiter und Helfer fürs Kinderturnen.

...mehr                   

Neues Fitness-Forum

mit interessanten und neuen Sportstunden sowie Schnuppertagen. Effektives Ganzkörpertraining der Extraklasse. Drei Abteilungen bieten ein breitgefächertes Angebot - das ist wohl für jeden etwas dabei! 

mehr erfahren
fitness-forum-fronttab

Termin-Übersicht

25Sep
25.09.2019 18:00 - 20:00
Geschäftsstelle geöffnet
2Okt
02.10.2019 18:00 - 20:00
Geschäftsstelle geöffnet
9Okt
09.10.2019 18:00 - 20:00
Geschäftsstelle geöffnet
16Okt
16.10.2019 18:00 - 20:00
Geschäftsstelle geöffnet
23Okt
23.10.2019 18:00 - 20:00
Geschäftsstelle geöffnet

Berichte aus unseren Abteilungen

21. September 2019
Kegeln
 Mit 6:2 Punkten und 3589 zu 3454 Holz gewann die 1. Herren gegen den Vorjahreszweiten Unterharmersbach. Vor dem ersten Heimspiel in der 2. Bundesliga herrschte eine seltsame Stimmung auf den VfB Bahnen im Sportforum des VfB Hallbergmoos....
20. September 2019
Fußball
Fußball F2-Jugend
„Es ist Zeit für was Neues!", dies dachten sich die beiden Trainer der F2 des VfB Hallbergmoos im Sommer und konnten für den neuen Trikotsatz einen Hallbergmooser Sponsor finden. Die roten Trikots ziert fortan das Logo der Firma A. Vo...
18. September 2019
Fußball
Trotz Champions-League Bayerns Spiel der Bayern waren insgesamt 46 Abteilungsmitglieder in das Schützenstüberl gekommen um vorallendingen eine neue Abteilungsführung zu wählen. Mit Martin Gilch als Abteilungsleiter, Tobias Bracht als sein Stellvertre...
16. September 2019
Kegeln
Zu ihrem Antrittsspiel in der 2. Bundesliga mussten die Kegler des VfB Hallbergmoos nach Regensburg fahren und verloren dort knapp und unglücklich mit 5:3 Punkten bei 3668 zu 3638 Holz. Für Abteilungsleiter Sepp Niedermair war es wie ein Deja-vu. Auc...
16. September 2019
Tennis
Tolles Wetter, spannende Matches, tolle Preise und glückliche Vereinsmeister brachte der heutige Tag hervor! Mit insgesamt 24 Kinder und Jugendlichen konnten die Meisterschaften heuer in 6 Kategorien ausgetragen werden. In den Altersklassen U8...
15. September 2019
Fußball
Fußball Herren II
Zweite holt ersten Saisonsieg „Wenn Marc Gundel all sein Großchancen genutzt hätte, wäre er nach dieser Partie Torschützenkönig gewesen" , so ein Zuschauer nach der ersten Halbzeit. Dennoch fiel in der 38. Min. das 1:0 für den Gastgeber, aber Torschü...
Feedback