archivierte Berichte Fußball Junioren: Saison 2013/14

Drei Siege in Folge - Klasse Endspurt der C-Juniorinnen

Nach einem doch ziemlich holprigen Start (auch dem großen Altersunterschied sowie den stärksten Gruppengegnern am Anfang geschuldet) sind die C-Juniorinnen des VfB Hallbergmoos zum Ende der Vorrunde prima in Schwung gekommen. Auf zwei Unentschieden sowie dem erwarteten 0:4 beim Titel-Favorit JFG Holledau folgten nun drei Siege in Folge gegen Steinsdorf (2:0), Eching (4:2) und Vötting (2:0). Auf Rang 4 fehlen gerade mal zwei Punkte, überwintert wird allerdings noch auf Position 9.

Gut gelaunt in die Winterpause

Gut gelaunt in die WinterpauseWieder einmal standen die Verantwortlichen des VfB-Mädchenfußballs angesichts der knappen Personalsituation vor dem bekannten Dilemma zu Saisonbeginn: zu wenige Mädchen für E-, D-, oder C-Juniorinnen, nämlich jeweils fünf Spielerinnen. Also entschloss man sich, eine C-Mannschaft im Spielbetrieb anzumelden, aufgefüllt mit den „großen“ D-Juniorinnen. Für die E- und jüngeren D-Mädchen werden Freundschaftsspiele organisiert, dass die auch richtige Spiele und nicht nur Training haben. Zu den stärksten Teams der Liga aus Pulling oder Geisenfeld ergibt sich daher zum Teil ein Altersunterschied von bis zu drei Jahren. Gerade in der C-Jugend, wo doch bereits deutlich körperbetonter gespielt wird, bedeutet das einen sehr großen Abstand. Zudem verließ die stärkste Torschützin die Hallbergmooser Mädchen nach Schwaig und ergab die Spielansetzung, dass die ersten Gegner des VfB auch die jetzt mit großem Abstand führenden Teams der Gruppe sind. Und so gab es in den ersten vier Partien deutliche Niederlagen, von den beiden Coaches Bert Brosch und Wolfgang Schweiger war hier vor allem Motivation und Aufmunterung zum Durchhalten gefordert.

Gegen die starken Mädchen aus Manching reichte es dann endlich zum ersten Punkt, der zweite folgte in Geroldshausen (jeweils 2:2), hier waren die VfB-Juniorinnen allerdings deutlich überlegen und vergaben den Sieg wieder einmal auf Grund der unbefriedigenden Chancenausbeute. In der Holledau gab es die bereits erwähnte und befürchtete Niederlage, doch dann kamen endlich die Gegner, die man in dieser Saison schlagen kann und will. Gegen Steinsdorf gelang der erhoffte Sieg (Tore Alexandra Schwaiger und Franca Brosch), gegen das Tabellenschlusslicht Eching war der Erfolg hingegen fast schon Pflicht. Sophie Zeilhofer, Sabrina Biechl sowie Schwaiger und Brosch sorgten für den hart umkämpften 4:2-Erfolg. Im letzten Spiel der Hinrunde war dann der SV Vötting zu Gast in Hallbergmoos, dabei zeigte sich der hervorragende Mannschaftsgeist sowie das Ergebnis der hohen Trainingsbeteiligung – auch bei widrigstem Wetter! Zwei Mal schlug Alexandra Schwaiger zu, eine geschlossene, kämpferische Teamleistung verhinderte gemeinsam mit der klasse haltenden Torhüterin Lena Dahmen (schon auch Mal mit Hilfe des Pfostens) einen Treffer der stark spielenden Freisinger Mädchen.

Und so sind die beiden Trainer mit der Vorrunde der C-Juniorinnen insgesamt zufrieden: das angepeilte Ziel Platz 5 ist lediglich zwei Punkte und zwei Tore entfernt. Und nun geht es hinein in die Hallenrunde.

November 2013

Feedback