archivierte Berichte Fußball Junioren: Saison 2013/14


Die Jugendmannschaften der Saison 2013/14

A-Jugend mit Edgar EdelsteinA-Jugend mit Edgar Edelstein

Die A-Jugend trainierte Eduard Edelstein.

B-JugendB-Jugend

Die B-Jugend trainierte Jürgen Kussauer.

C-JugendC-Jugend

Die C-Jugend wurde von Lucky Tselios, Rigo Brandt und Falko Mlynikowski trainiert.

C-JuniorinnenC-Juniorinnen

Die C-Juniorinnen und D-Juniorinnen trainierte Bert Brosch und Wolfgang Schweiger.

D1-JugendD1-Jugend

Die D1-Jugend wurde von Harald Oppelt und Micheal Ködel trainiert.

 IMG 0175 2 937x1024

Die E1-Jugend wurde trainiert von Frank Frombeck und Armin Karl.

E2-JugendE2-Jugend

Die E2-Jugend wurde von Wolfgang Schnepf trainiert.

E3-JugendE3-Jugend

Die E3-Jugend wird trainiert von Peter Gauck.

F1-JugendF1-Jugend

Die F1-Jugend wurde trainiert von Willi Würzinger und Frank Rühlemann.

F2-JugendF2-Jugend

Die F2-Jugend wurde trainiert von Stephan und Peter Schwirtz.

Bambinis in Schwaig

Die Bambinis in Schwaig bei einem ihrer ersten Turnier.

 


VFB B-Junioren steigen in die Kreisliga auf !

Damit hat keiner gerechnet! Nachdem die B-Junioren als Tabellenzweite die Kreisklasse beendet hatte, wurden sie überraschend eingeladen 2 Relegationsspiele mit den jeweils Tabellenzweiten der Kreisklassen Erding und Pfaffenhofen auszuspielen, um über den Aufstieg in die Kreisliga zu entscheiden. Im ersten Spiel gegen den Vertreter aus der Spielgruppe Erding trafen die Hallbergmooser Jungen auf die JFG Speichersee. Trotz großer Hitze am Sonntag 6.7. legte das Team von Jürgen Kussauer und Jörg Wendler engagiert los und zeigte eine hohe Laufbereitschaft. Am Ende siegten den VfB'ler mit 3:1, wobei man viele Torchancen ungenutzt vorüber ziehen ließ. 
Beim zweiten Spiel begrüßte die B-Jugend vor ca. 70 Zuschauern als Vertreter der Pfaffenhofener  Spielgruppe  den FC Schweitenkirchen. Die VfB Fans sahen im Sportpark  in der ersten Hälfte eine überragende U17, die hochmotiviert und engagiert spielte und verdient zur Halbzeit bereits mit  5:0 Toren in Führung lag. Nach der Halbzeit schalteten die Spieler einen Gang zurück und selbst der Anschlusstreffer der Schweitenkirchener war noch ein Tor der Hallbergmooser, denn es war ein Eigentor.  Das Trainerteam zeigte sich am Ende hocherfreut über den Aufstieg in die Kreisliga, denn dieser war einer kompakten Mannschaftsleistung zu verdanken, denn auch die jeweils 4 Ersatzspieler zogen mit und leisteten bei ihrem Einsatz tolle Teamarbeit. Nach Abpfiff der Partie wurde der Aufstieg mit einer Sektdusche für die beiden Trainer Jürgen Kussauer und Jörg Wendler gebührend gefeiert und der technische Leiter der Jugendabteilung Michael Zettler erhielt eine Bierdusche. Bei der anschließenden  Aufstiegsfeier ging es fröhlich und ausgelassen zu und  Eltern,  die Fußballabteilung und  die Vorstandschaft gratulieren diesem erstklassigem Team. bestehend aus :Metin Aigner. Erjanit Berisha, Marcus Borowski, Julian Groß,Marian Haas,  Nico Häcker, Anton Jasch, Sidolfo Jouquim, Alessandro Kopp,  Markus Kratzer,  Esequiel Kreuzer,  Julian Kussauer, Michael Lackermeier, Alexander Ludwig, Nils Matzkowitz, Ferdinand Pongratz, Atdhe Rexhaj, Tobias Simon,  Adrian Tabatabai, Nick Willing und  Pascal Wölfer.

Relegationsspiel Kreisliga B-Jugend  9.07.2014 0171 640x417


Saisonende der D1

Die D1 Junioren des VfB Hallbergmoos starteten als Aufsteiger in der Kreisklasse FS mit einem jungen Jahrgang 2001/02. Nach der Hinrunde, in der die Jungen sich etwas schwer taten, belegten die Nachwuchskicker den vorletzten Tabellenplatz mit nur 10 Punkten. In der Hallensaison wuchs die Mannschaft zusammen und erzielte einen  tollen 3. Platz im Bezirksfinale der Hallenkreismeisterschaft. Dort scheiterte man nur knapp am FC Ingolstadt. Auch beim eigenen Hallenturnier wurde eine gute Leistung abgerufen und man konnte z.B. gegen den FC Ingolstadt ein Remis erkämpfen. Danach ging es für 10 X in den "Speedclub" in die Landeshauptstadt München um die Koordination zu verbessern. Wie ausgewechselt zeigten die Jungkicker in der Rückrunde Ihr Können und hätte nur die Rückrunde gezählt wäre man Vierter geworden. Am Ende belegten die VfB-ler von den Trainern Harry Oppelt & Michael Ködel jedoch den 8. Platz in der Kreisklasse, wobei der Trend deutlich nach oben zeigte.D 1 zum Jahresabschluss

 

Den Abschluss einer insgesamt positiven Saison feierte man  am 27.06.2014 und für die Jungens gab es als Belohnung jeweils ein Trikot mit dem eigenen Namen.

D-1 mit Namenstrikots

 


Wollen Sie mal Fußballtrainer werden ?

Einladung zur ersten Schanzer on Tour Einheit beim VFB Hallbergmoos-Goldach

Hallo Trainer, Sportler, Fußballbegeisterte, Väter, Mütter, Brüder usw…..

Wollten Sie schon mal in die Trainerarbeit schnuppern? Oder sind  Sie schon Trainer und wollen neue Übungen lernen?

Dann kommen Sie zur ersten Schanzer on Tour Einheit beim VFB Hallbergmoos-Goldach in Kooperation mit dem FC Ingolstadt 04.

Was ist der Inhalt?
Hier werden Fußballbegeisterte und Trainer zum Basis 1 (Kleinfeld Jahrgänge) eingeladen und in der Praxis ausgebildet. Roland Reichel (neuer sportlicher Leiter beim FC Ingolstadt) wird verschiedene Übungen zeigen und alle Teilnehmer dürfen diese dann auch mitmachen.
Bei diesem Projekt ist es anders wie z.B. bei Fußball Schulungen wo ein Team von einem Trainer geleitet wird und alle anderen sitzen am Spielfeldrand und schauen zu.

Bei Schanzer on Tour dürfen die Trainer selbst ran und für Ihren späteren Trainingsaltag schon mal üben.

Das Ziel ist……. Ein Fußballtrainer sollte die Übungen selbst mal "vormachen"!

Termin Montag 7.7.2014
Uhrzeit: 18:30
Dauer: ca. 3 Stunden (davon 1 Stunde Theorie - Der FC Ingolstadt stellt sich vor)
Ort: Sportpark Hallbergmoos
Bitte mit einem Ball und in Sportkleidung kommen.
Anmeldungen bitte per Mail senden……
Vielen Dank

mit sportlichen Grüßen

Michael Zettler

Sportlicher Leiter Junioren/Juniorinnen, VfB Hallbergmoos-Goldach

 


F1 wird sensationeller Meister in der Gruppe 1

Mit einer tollen Leistung, nämlich nur ein Unentschieden und keine Niederlage, sowie 75 geschossenen Toren, bei 30 Gegentoren setzte sich die F1 von Trainergespann Willi Würzinger und Frank Rühlemann in der stärksten Gruppe, der Gruppe 1 im Landkreis Freising durch und wurde Meister. Seit Jahren hatten diesen Titel die Teams des SE Freising für sich abonniert ,doch endlich konnte sich mit dem VfB-Team eine Mannschaft gegen die Domstädter durchsetzen. Denn im letzten Spiel der Runde traf man daheim auf den SE und siegte überdeutlich mit 10:4 Toren und wurde verdient Meister.

F1 Meister

Ein verdienter Meister: Die F 1 mit ihren Trainern Willi Würzinger und Frank Rühlemann

Juni 2014


Grund zu Jubeln

Grund zum Jubeln hatten am 30. Mai die Spieler der F2 und auch die Spieler der E2. Die F2, ein Team, in dem Spieler aus drei Jahrgängen zusammenspielen und das gut harmoniert konnte eine wahre Torflut feiern. Mit 15:0 gewannen sie ihr Spiel gegen Langenbach. Die E 2 musste gegen Moosburg antreten. Trainer Rigo Brandt hatte das Team zur Rückrunde übernommen und den Spielern wieder Selbstvertrauen gegeben. Hatten sie bis zum Trainerwechsel erst einen Punkt erspielt, so konnte der neue Trainer ihren Ehrgeiz wecken und nun ist die E2 Tabellenzweiter. Auch in ihrem Spiel gegen den FC Moosburg IV konnten die Hallbergmooser wieder zeigen was in ihnen steckt und mit teils wunderschönen Spielzügen und tollen Doppelpässen ihren Gegner unter Druck setzen. Am Ende siegten die VfB'ler mit 5:1. 

  F2 mit Peter Schwirtz

Die F2 konnte stolz sein. Sie siegten mit 15:0.

 Die E2 zeigte ein schönes Spiel und gewann mit 5:1 gegen den FC Moosburg IV.

E2 mit Rigo Brand

 Juni 2014


Die B-Jugend läutet mit 3 Siegen und einer Niederlage die Rückrunde ein

Am 29.03.2014 startete die B-Jugend des VfB Hallbergmoos erfolgreich in die Rückrunde.Mit einem doch sehr deutlichen und überzeugenden Sieg gegen die Mannschaft vom TSV Nandlstadt glückte der Rückrundenstart und die B-Jugend knüpfte an die Erfolge aus der Hallensaison an. Gerade in diesem Spiel machte sich die gute Vorbereitung bemerkbar und die Erkenntnisse und sportlichen Errungenschaften aus dem Besuch des Speedclub zeigten  sich positiv . Die Spieler von Jürgen Kussauer und Jörg Wendler wirkten fitter und spritziger als der Gegner aus Nandlstadt.

Am 11. Spieltag trafen die VfB' ler auf das starke Marzlinger Team, welches sich im Winter sehr gut verstärkt hatte. Bereits in der 8. Spielminute wurden die Spieler kalt erwischt und die Marzlinger erzielten das zu diesem Zeitpunkt verdiente 1:0.Nun war ein schneller Ausgleich wichtig und dieser folgte in der 19. Spielminute. Ab dann war die Partie ausgeglichen und auf einem kämpferisch sehr hohem Niveau. Mit einer beherzten Mannschaftsleistung konnte das Spiel in der zweiten Halbzeit aber für den VfB  entschieden werden. In der 47. Minute fiel das 2:1 und in der 79. Minute  wurde das Endresultat von 3:1 erzielt.

Am 12.04.2014 war die Mannschaft vom TSV Au zu Gast im Sportpark. Bei dieser Partie wurden recht schnell die Weichen auf Sieg gestellt. Bereits in der ersten Halbzeit führte die B-Jugend verdient mit 2:0. In der zweiten Halbzeit knüpfte das Team an die Leistung vom ersten Durchgang an und konnte  das Spiel deutlich mit 5:0 entscheiden.

Am vergangenen Sonntag musste die Mannschaft von Jürgen Kussauer und Jörg Wendler gegen den direkten Tabellennachbarn  SV Vötting antreten. Hier musste ein Sieg her um den zweiten Tabellenplatz für verteidigen und zu festigen. Leider gelang es den VfB'lern nicht die zahlreichen Chancen die sich boten zu nutzen. So kam es wie es kommen musste und in der 52. Spielminute fingen man sich durch eine Unkonzentriertheit das 0:1ein. Obwohl die Jungs alles gaben, war ihnen kein Erfolg vergönnt. In der 61. Spielminute spielten die Vöttinger einen Konter sauber zu Ende und erzielten das 2:0. Es war definitiv nicht verdient, aber die Punkte waren weg! So verlor der VfB  den zweiten Platz wieder an die Mannschaft aus Vötting und steht nun auf Rang 3.

Am 14. Spieltag kann die B-Jugend  nicht aktiv in den Spielbetrieb eingreifen, da der VfB Hallbergmoos spielfrei hat.

So heißt es volle Konzentration auf das Spiel am 11.05.2014 gegen den BC Attaching.

B-Jugend Rückrunde

 29.04.2014


D-Jugend besucht Speedclub

Um die Koordination und Sprintschnelligkeit der jugendlichen Fußballspieler des VfB zu verbessern hat die Jugendleitung des Vereins sich etwas besonderes einfallen lassen. In Zusammenarbeit mit dem Speedclub in München wird den jeweiligen Teams ein spezielles und anspruchsvolles Training, aufgeteilt auf jeweils 10 Einheiten angeboten.

Neben der B-Jugend, die ihre 10 Übungseinheiten schon absolviert hat, war zuletzt die D-Jugend von Harry Oppelt an 10 Freitagen in der Landeshauptstadt um Bewegungsabläufe zu trainieren, die die Ausdauer steigern. Zum Beispiel mussten die Jungen um ihre Koordination zu weiter zu entwickeln, Übungen mit beiden Füßen ausführen, dabei gleichzeitig mit Bällen balancieren und als drittes noch Fragen z.B. zu Fußballvereinen beantworten, wie z.B. welche Teams spielen in der spanischen Liga.

Solche Übungen dienen nicht nur der Koordination sondern auch der Konzentration. Auch gab es anspruchsvolle Sprintübungen, bei den die Jugendlichen auf aufblinkende Felder reagieren mussten. Die Trainer, die nicht aktiv die Übungen mitmachten, profitierten von zahlreichen neuen Aufwärmübungen und Trainingsabläufen, die sie kennenlernten und nun in ihr Training mit einbeziehen werden. Als nächstes Team wird die C-Jugend den Speedclub besuchen und auch sie wird sicher die Erfahrung machen, dass dieses besondere Training jeden sportlich weiterbringt und fördert.

  D-Jugend beim Speedclub

 März 2014


C-Junioren werden trotz Kampfwillen letzter

Am Samstag, den 15.02.2014 luden die C-Junioren des VfB Hallbergmoos zum 1. Hallberg-Hallen-Master der U15. Um sich nicht immer nur in der eigenen Klasse mit anderen Mannschaften zu messen, entschied Michael Zettler, der sportliche Leiter der Juniorenund Juniorinnen Mannschaften einzuladen, die zum Teil zwei Klassen höher spielen als unsere C Jugendlichen. Eine enorme sportliche Herausforderung, der sich die Mannschaft von Trainer Wassilios (Lakis) Tselios an diesem Tag stellen musste.

Schon in der Vorrunde wurde aber deutlich, dass die VfB-Jungs es schwer haben würden, um die vorderen Plätze mitzuspielen. Im ersten Spiel ihrer Gruppe unterlagen sie dem TSV Milbertshofen mit 5:0. Die gegnerische Mannschaft ließ den Hallbergmoosern kaum Freiraum zum Spiel und entschied die Partie eindeutig zu ihren Gunsten. Der Gegner im zweiten Spiel war die Spielvereinigung Planegg. Obwohl die Gastgeber hier gut ins Spiel kamen, konnten sie ihre Chancen zum Tor nicht verwerten und wurden in der Defensive leider zu oft ausgespielt. Auch dieses Spiel ging verloren. Im dritten Spiel der Vorrunde traf man dann auf die Mannschaft der JFG Sempt Erding. In diesem Spiel dominierten die Hallbergmooser teilweise sogar das Parkett, mussten sich aber nach zwei Abwehrfehlern auch hier geschlagen geben.

Im Spiel um Platz 7 mobilisierten unsere Junioren noch einmal alle Kräfte und stellten sich einem in diesem Match überlegenen Gegner. Mit 0:4 ging letztlich auch dieses Spiel verloren und die C-Jugend beendete das Turnier als 8.

Die Mannschaft hat Mut und Courage bewiesen. In keiner Situation der Spiele gaben die Jungs sich auf, sondern versuchten immer den Ball im Spiel zu halten. Diese Mal waren die Gegner leider noch nicht zu schlagen, aber die Trainer und die Spieler wissen nun woran sie noch arbeiten müssen, um in Zukunft auch mit Mannschaften aus höheren Klassen mithalten zu können.

Das Finale des 1. Hallberg-Hallen-Master der U15 bestritten der SE Freising und der FC Dingolfing. Einmal mehr stellte dabei der SE Freising seine Favoritenrolle unter Beweis und gewann das Match klar mit 3:0.

Letzter beim eigenen Turnier die C-Jugend

15.02.2014


C1-Junioren werden Dritter beim Frucade Cup der JFG Moosrain 08

Am Samstag den 25.01.2104 lud die JFG Moosrain 08 zum Frucade Cup. Die C1 Junioren des VfB Hallbergmoos mussten sich mit Mannschaften wie Milbertshofen, Dorfen und Altenerding messen.

Das Auftaktspiel gegen die Mannschaft aus Dorfen gewannen die Hallbergmooser Spieler mit 0:3 ebenso souverän, wie das zweite Spiel gegen die TSV Milbertshofen. Erst im dritten Spiel gegen die vermeintlich schwächste Mannschaft der Gruppe aus Altenerding konnte die Mannschaft nicht ihre Stärke ausspielen und verlor 3:1. Trotzdem beendeten die Spieler der C1 aus Hallbergmoos im direkten Vergleich die Vorrunde als Gruppenerster.

Im Halbfinale stand Hallbergmoos nun den Spielern aus Ottenhofen gegenüber. Ein über weite Strecken anspruchsvolles Spiel endete im 2:2 und musste durch 7 Meter Schießen entschieden werden. Jeweils ein Tor hielten die Tormänner und auch die Schüsse der beiden Keeper brachten nicht die erhoffte Entscheidung. Erst im weitergehenden Siebenmeterschiessen konnte sich Ottenhofen durch einen Fehlschuss der Hallbergmooser den Einzug ins Finale sichern.

Doch dieser Rückschlag warf die Spieler der VfB nicht aus der Bahn. Im „kleinen Finale“ zeigten sie noch einmal ihr ganzes Können und holten einen 2:0 Rückstand auf, um mit einem 3:3 Unentschieden die Entscheidung wieder im direkten Schussduell zu suchen. Diesmal ließen sie allerdings keinen Zweifel daran, wer als Sieger vom Platz gehen sollte. Mit 3:0 Schüssen entschieden die Hallbergmooser das Match für sich und gewannen verdient den 3. Platz in Schwaig.

C1 Frucade Cup

 26.1.2014


D1-Jugend drittbestes Team im Bezirksfinale

Am Sonntag den 26.01.2014 waren die D1 Junioren des VfB Hallbergmoos zu Gast beim Bezirksfinale der Hallenkreismeisterschaft in Altenerding. Das Auftaktspiel gegen den TSV Gaimersheim endete 0:0, da beide Teams nicht gleich zu Anfang des Turniers eine Niederlage riskieren wollten und sehr abwartend spielten. Die zweite Partei gegen die SpVgg Altenerding  verlor der VfB Hallbergmoos glanzlos mit 0:4 Toren, weil man zu weit vom Gegner stand und die Raumaufteilung fehlte. Die deutliche Kabinenansprache der Trainer Harry Oppelt und Michael Ködel vor der dritten Partie gegen die JFG Ilmthal zeigte Wirkung, denn hier gewann man mit 2:0. Erwähnenswert die Fairness des Keepers der JFG, der vor den Schiedsrichtern zugab, den Ball noch berührt zu haben und aus diesem Grund galt das 1:0 Freistoß-Tor.

D1 Jugend 3. Platz Bezirksfinale

Im Halbfinale traf der VfB dann auf die U13 des FC Ingolstadt 04. Zwei vergebenen Chancen in der Anfangsphase stand ein Fehler in der Abwehr des VfB entgegen, den die Ingolstädter eiskalt nutzten. Auch die weiteren Chancen für den VfB konnten nicht gewinnbringend verwertet werden, so dass es leider am Ende nichts mit dem Einzug ins Finale wurde und man mit 2:0 verlor. Im Spiel um Platz 3 trafen die VfB-Nachwuchskicker dann auf den VfB Pörnbach, den man Dank eines Doppelpacks von Leon Gäbler mit 2:0 besiegte.

Der VfB Hallbergmoos übertraf in diesem Bezirksfinale alle Erwartungen, denn niemand hätte mit dem tollen dritten Platz gerechnet. Ein grosses Kompliment geht auch an das Team Moosburg die als 2. Vertreter aus dem Landkreis FS den 7. Platz erreichten und dem VfB Hallbergmoos  gratulierten.

26.01.2014


U12 und U13 spielen ihre Hallenturniere

Die U12

Den Auftakt zu einer Serie von Hallenturnieren unter dem Namen VfB Hallberg-Master-Cup machten am Sonntag 19. Januar die U12 D-Junioren des Jahrgangs 2002, die mit ihren Betreuern Steffen Trümmel und Harald Oppelt antraten um in ihrer Gruppe auf so namhafte und spielerisch starke Teams wie die SpVgg Unterhaching, SV Planegg-Krailing und den FC Ismaning zu treffen. Trotz dreier Niederlagen und am Ende Platz 8 war Trainer Steffen Trümmel nicht sauer auf seine Jungs, sondern im Gegenteil. So lobte er ihren Kampfgeist und ihre Spieleinstellung. Immer hätten die Spieler ihr Bestes gegeben und nicht aufgesteckt,obwohl die Gegner hochklassige Teams waren. Den Turniersieger machten der SE Freising und Ismaning unter sich aus, wobei der FC Ismaning mit 3:1 über die Domstädter siegte.

Die U13

Ebenfalls hochklassige Gegner hatten auch die U13 Spieler von Harald Oppelt und Michael Ködel bei ihrem Turnier zu Gast. In ihrer Gruppe spielten die VfB'ler gegen Ismaning, Milbertshofen und Ingolstadt. Während man gegen die beiden ersten Teams deutlich verlor, schaffte man gegen den späteren Turniervierten Ingolstadt ein gutes 2:2. Turniersieger wurde Rosenheim, vor Landshut und Ismaning. Wie die U12 am Vormittag belegte die U13 am Ende den 8. Platz.

19.1.2014


B-Jugend holt den dritten Platz bei den Bezirksmeisterschaften

Drittplazierter bei den Bezirksmeisterschaften

Den dritten Platz bei den Hallenbezirksmeisterschaften zu erreichen ist ein klasse Ergebnis,doch zeigte sich auch noch einen Tag nach den Spielen bei den B-Jugendlichen die Enttäuschung. „Es wäre mehr möglich gewesen“, „wir waren so knapp davor“ und „ der dritte Platz ist nichts halbes und nichts ganzes“ waren ihre Aussagen. Dabei konnte das Team von Jürgen Kussauer und Jörg Wendler spielerisch gegen die höherklassig spielenden Teams überzeugen und holte gegen die JFG Eichstätt ein 0:0 und mit 1:1 gegen die SG Grüntegernbach / Schwindegg zwei Unentschieden. Gegen den SV Manching, den späteren Turniersieger, gelang den Hallbergern sogar ein 1:0 Sieg, doch im Kreuzvergleich gegen den TSV Oberhaunstadt mussten die Träume vom Einzug ins Finale nach einer 3:0 Niederlage begraben werden. Im Spiel um Platz drei konnte das VfB Team jedoch noch mal zu alter Stärke auflaufen und sicherte sich mit einem 1:0 Sieg gegen die JFG Paartal den dritten Platz. Die JFG Moosburg, der zweite Vertreter aus dem Landkreis Freising wurde fünfter.

18.1.2014


D1 gewinnt Eichenfelder Hallenturnier

Am Samstag den 11.01.2014 war die D1 des VfB Hallbergmoos zu Gast in Zolling, wo die SG Eichenfeld Gastgeber eines Turnieres war. Gastgeber war die Mannschaft der SG Eichenfeld.

Im ersten Spiel des VfB Hallbergmoos trafen die Nachwuchskicker wieder auf die SpVgg Attenkirchen, die man schon von der Hallenkreismeisterschaft kannte. In dieser Partie gingen die VfB’ler mit einem 3:1 Sieg vom Platz. Im zweiten Spiel gegen den BC Attaching zeigte der VfB eine Topleistung, die man auch am Endstand von 5:0 ablesen konnte. Auch das letzte Gruppenspiel gegen den Gastgeber der SG Eichenfeld konnten die Jungen von Harald Oppelt und Michael Ködel gewinnen und zwar mit 2:1.

D1 Halle Eichenfeld

Da dieses Turnier ohne Halbfinale ausgetragen wurde traf man im Endspiel als Gruppenerster auf den Gruppensieger der zweiten Gruppe, den SC Freising. Dank eines Freistoßes gelang es den VfB‘lern gegen sehr defensiv spielende Freisinger mit 1:0 in Führung zu gehen und dieses Ergebnis brachte am Ende dann auch den nicht erwarteten Turniersieg.

 11.01.2014


Super Ergebnis: B-Jugend und D-Jugend qualifizieren sich für das Bezirksfinale

VfB-Fußballjunioren schafften am 5. Januar zweimal den Einzug ins Bezirksfinale. Für die Hallenkreismeisterschaften hatten sich vom VfB Hallbergmoos 2 Teams für die Hallenkreismeisterschaften in Moosburg qualifiziert. Als erstes ging die B-Jugend von Jürgen Kussauer und Jörg Wendler am Morgen an den Start. Gleich das erste Spiel sollte eine große Herausforderung für die VfB-Jungs werden, denn sie mussten gegen den Turnierfavoriten SE Freising antreten. Dank einer konzentrierten Mannschaftsleistung kam der Gegner nicht ans Spiel und die Hallberger erspielten sich einige gute Torchancen, doch wurden diese nicht genutzt. In der zweiten Hälfte der Partie gewann der SE Freising immer mehr an Sicherheit und erzielte in der 6 Spielminute das 1:0 und kurz darauf das 2:0. Aber die Hallbergmooser gaben nicht auf, sondern konnten auf 1:2 verkürzen. Leider folgte im Gegenzug das 1:3 und so war die Niederlage besiegelt. Um ein Weiterkommen zu schaffen galt es für die VfB’ler im nächsten Spiel 3 Punkte einzufahren und mit kombinationssicheren und technisch guten Fußball schaffte das Team einen 3:0 Sieg gegen den TSV Allershausen.

B-Jugend tritt in Hallbermoos in Bezirksfinale an

B-Jugend tritt in Hallbermoos in Bezirksfinale an. In der 3. Partie mussten die Hallberger in der Gruppenphase gegen den TSV Au antreten, der zuvor das Spiel gegen Allershausen mit 0:0 beendet hatte und gegen Freising nur knapp mit 0:1 verloren hatte. Nur ein Sieg konnte den VfB weiterbringen und deshalb hörte das Team auf die Vorgaben der Trainer. Gegen eine robuste, aber nie unfair agierende Mannschaft aus AU erspielten die Hallberger ein verdientes 1:0 und schafften so den Einzug in das Halbfinale der Hallenkreismeisterschaft. Die 2 Halbfinalbegegnungen lauteten SG Eichenfeld gegen den VfB Hallbergmoos und SE Freising gegen die JFG Moosburg. Eichenfeld entpuppte sich als Gegner auf Augenhöhe. Nach der 1:0 Führung der VfB’ler ließ der sehr gut agierende Torhüter aus Eichenfeld kein zweites Tor und kurz vor Ende der Partie erzielte Eichenfeld den 1:1 Ausgleich. Das bedeutete, dass die Entscheidung über den Einzug ins Finale durch das 7 Meterschießen fallen musste. Hier zeigten sich die Hallbergmooser hochkonzentriert und alle Schüsse landeten im Tor. Da ein Eichenfelder Spieler seinen Schuss an den Pfosten setzte, bedeutete dies den Einzug ins Finale und gleichzeitig auch die Qualifikation für das Bezirksfinale am 18.1.2014, das in Hallbergmoos ausgespielt wird. Eine Überraschung erwartete die VfB Jungen dann im Finale, denn sie trafen nicht auf den Favoriten SE Freising sondern auf die JFG Moosburg, die die Domstädter besiegt hatten.

Im Finale agierten die Moosburger kämpferisch und technisch sehr stark, aber auch die Hallbergmooser hatten ihre Chancen, die sie jedoch nicht in Tore verwandeln konnten. So siegte die JFG Moosburg mit 1:0, aber diese Niederlage konnten die Jungen von Jürgen Kussauer und Jörg Wedler gut verkraften, denn wichtig war der Einzug ins Bezirksfinale.

Für das Bezirksfinale qualifiziert: D1Für das Bezirksfinale qualifiziert: D1

Am Nachmittag des 5.1. trat die D1 Jugend von Harry Oppelt und Michael Ködel in Moosburg an. Mit dem Willen ja nicht mit einer Niederlage in die Hallenkreismeisterschaften zu starten, ging man in das Auftaktspiel gegen den Kreisligisten TSV Allerhausen. Glücklich schaffte man es das 1:0 über die Zeit zu retten. Im 2. Spiel trafen die VfB-ler auf den SC E Freising (BOL) spielt. Hier war die Vorgabe der Trainer Harry Oppelt und Michael Ködel, die Freisinger nicht ins Spiel kommen zu lassen und konzentriert zu spielen. Auch hier war der Torschütze aus dem ersten Spiel wieder erfolgreich und konnte den Treffer zum 1:0 Sieg für den VfB erzielen und die Hallbergmooser Spieler konnten diese knappe Führung halten. Vor dem letzten Gruppenspiel gegen SpVgg Attenkirchen stand die D-Jugend des VfB bereits erster der Gruppe A fest, was bedeutete das die Jungen unkonzentriert in das letzte Gruppenspiel gingen und nach 5 min. schon mit 0:2 in Rückstand lagen. Aber dann raufte sich die Mannschaft zusammen und innerhalb von 4 Minuten ging der VfB mit 3:2 in Führung.

Im Halbfinale trafen die Hallbergmooser auf den zweiten aus der Gruppe B, FCA Unterbruck. In diesem Spiel ging es um alles, da nur die beiden Finalisten sich für das Bezirksfinale qualifizieren konnten. Bestens aufgelegt spielten die VfB’ler ihr Spiel und erzielten das 1:0, das auch das Endergebnis war. Im Endspiel trafen die Hallberger, wie auch die B-Jugend am Vormittag, auf die JFG Team Moosburg. Obwohl die Hallbergmooser mehr Spielanteile hatten, endete das Spiel mit 0:0. So wurde das Endspiel durch 7-Meter Schießen entschieden, welches die D-Jugendlichen aufgrund von Nervosität mit 2:4 verloren. Aber diese Niederlage nahmen die VfB’ler gerne in Kauf, denn wichtig war der unerwartete Einzug ins Bezirksfinale am 26.01.2014 in Altenerding, denn mit diesem Weiterkommen hatte niemand gerechnet. 

 6.1.2014


U17 gewinnt Turnier in Altenerding

Die strahlende U17 nach ihrem Turniersieg

Die strahlende U17 nach ihrem Turniersieg

Am 28.12.13 nahm die U17 von Trainer Jürgen Kussauer an den 20. AMADEUS-Junioren-Fußballhallentagen teil. Bei einem ungewohnten Turniermodus mit drei Gruppen mit insgesamt 12 Teilnehmern lagen die B-Jugendlichen nach der Vorrunde auf Platz 3. Aber aufgrund des vorgegebenen Modus kamen die Hallberger mit einem Sieg und einem Unentschieden weiter. Im Viertelfinale trafen die VfB’ler auf den SV Stern München und gewannen dort überraschend deutlich mit 4:0. Damit kam es im Halbfinale für die Hallberger zu einem erneuten Spiel gegen ihren Vorrundengegner TSV 1864 Haag. Hatte in der Gruppe Haag mit einem 1:0 Sieg die Nase vorn, so konnte die VfB’ler in der Runde der letzten 4 das Ergebnis drehen und mit einem 1:0 Sieg ins Finale einziehen. Diesen Sieg verdankten die Jungen ihrem fair und hochkonzentrierten Spiel und dem Torriecher von Ferdinand Ponkratz, der in der letzten Spielminute den Ball im Netz der wohl spielstärksten Mannschaft des Turniers versenkte.

Im Finale trafen die Spieler der B-Jugend auf Waldperlach. Dieses Team hatte die Gruppe 1 als Tabellensieger abgeschlossen und sich im Viertelfinale gegen Kronwinkl mit 3:2 durchgesetzt. Das Halbfinale gewannen sie nach Siebenmeterschießen gegen die JFG Inn-Achental mit 7:6. Im Finale dauerte es nur 25 Sekunden bis das erste Tor für den VfB fallen sollte. Dieser Treffer zeigte beim SV Waldperlach Wirkung, denn schon wenig später kassierte man den zweiten Gegentreffer. Die Jugendlichen begeistert von ihrem guten Abschneiden spielten sich richtig in Schwung. Es folgte Tor Nummer 3 und dieser Treffer frustrierte die Waldperlacher sehr und ihre Moral ließ nach. So konnten die Hallbergmooser noch zwei weitere Treffer erzielen und gewannen somit überzeugend mit 5:0. Für die VfB’ler gab es nach dem Finalsieg kein Halten mehr und die Jungen feierten freudestrahlend mit ihrem Trainer.

28.12.2013


D1 qualifiziert sich für das Hallenkreisfinale

Am Sonntag 01.12.2013 waren die D1 Junioren des VfB Hallbergmoos zu Gast bei der Hallenkreismeisterschaft-Vorrunde in Mauern. Die Trainer Harry Oppelt und Michael Ködel hatten die Aufgabe ihre Jungens im Training an die Futsal-Regeln heranzuführen, denn ab dieser Saison werden die Spiele in der Halle nach diesen Regeln gespielt.

D-2013-11 Halle (640x480) (200x150)

TurniersiegerIm ersten Spiel gegen Team Holledau zeigte der VfB guten Fußball und gewann mit 2:1 Toren, das zweite Spiel gegen FCA Unterbruck ging mit 2:1 verloren und im letzten Vorrunden-Spiel gegen SVA Palzing gelang den Nachwuchskickern noch ein 1:0 Sieg. Damit belegte der VfB den zweiten Platz in der Gruppe A hinter FCA Unterbruck und traf im Halbfinale auf den Gruppenersten aus Gruppe B den SV Dietersheim. Das Spiel endete nach einem tollen Fight und Aluminiumtreffern mit 0:0, wodurch das 6-Meter-Schiessen die Entscheidung bringen mussten. Hier legte der VfB vor und nach 4 Schützen stand es 2:2 Unentschieden, doch der letzte Hallbergmooser Schütze verwandelte und der VfB Keeper hielt den letzten Treffer und so konnte die D1 jubelnd ins Finale einziehen. Dort traf man wieder auf Unterbruck, doch diesmal siegte das Team der beiden Trainer Oppelt und Ködel mit 2:1 und konnte sich für das Kreisfinale in Moosburg am 5.1 qualifizieren.

1.12.2013


Drei Siege in Folge - Klasse Endspurt der C-Juniorinnen

Nach einem doch ziemlich holprigen Start (auch dem großen Altersunterschied sowie den stärksten Gruppengegnern am Anfang geschuldet) sind die C-Juniorinnen des VfB Hallbergmoos zum Ende der Vorrunde prima in Schwung gekommen. Auf zwei Unentschieden sowie dem erwarteten 0:4 beim Titel-Favorit JFG Holledau folgten nun drei Siege in Folge gegen Steinsdorf (2:0), Eching (4:2) und Vötting (2:0). Auf Rang 4 fehlen gerade mal zwei Punkte, überwintert wird allerdings noch auf Position 9.

Gut gelaunt in die Winterpause

Gut gelaunt in die WinterpauseWieder einmal standen die Verantwortlichen des VfB-Mädchenfußballs angesichts der knappen Personalsituation vor dem bekannten Dilemma zu Saisonbeginn: zu wenige Mädchen für E-, D-, oder C-Juniorinnen, nämlich jeweils fünf Spielerinnen. Also entschloss man sich, eine C-Mannschaft im Spielbetrieb anzumelden, aufgefüllt mit den „großen“ D-Juniorinnen. Für die E- und jüngeren D-Mädchen werden Freundschaftsspiele organisiert, dass die auch richtige Spiele und nicht nur Training haben. Zu den stärksten Teams der Liga aus Pulling oder Geisenfeld ergibt sich daher zum Teil ein Altersunterschied von bis zu drei Jahren. Gerade in der C-Jugend, wo doch bereits deutlich körperbetonter gespielt wird, bedeutet das einen sehr großen Abstand. Zudem verließ die stärkste Torschützin die Hallbergmooser Mädchen nach Schwaig und ergab die Spielansetzung, dass die ersten Gegner des VfB auch die jetzt mit großem Abstand führenden Teams der Gruppe sind. Und so gab es in den ersten vier Partien deutliche Niederlagen, von den beiden Coaches Bert Brosch und Wolfgang Schweiger war hier vor allem Motivation und Aufmunterung zum Durchhalten gefordert.

Gegen die starken Mädchen aus Manching reichte es dann endlich zum ersten Punkt, der zweite folgte in Geroldshausen (jeweils 2:2), hier waren die VfB-Juniorinnen allerdings deutlich überlegen und vergaben den Sieg wieder einmal auf Grund der unbefriedigenden Chancenausbeute. In der Holledau gab es die bereits erwähnte und befürchtete Niederlage, doch dann kamen endlich die Gegner, die man in dieser Saison schlagen kann und will. Gegen Steinsdorf gelang der erhoffte Sieg (Tore Alexandra Schwaiger und Franca Brosch), gegen das Tabellenschlusslicht Eching war der Erfolg hingegen fast schon Pflicht. Sophie Zeilhofer, Sabrina Biechl sowie Schwaiger und Brosch sorgten für den hart umkämpften 4:2-Erfolg. Im letzten Spiel der Hinrunde war dann der SV Vötting zu Gast in Hallbergmoos, dabei zeigte sich der hervorragende Mannschaftsgeist sowie das Ergebnis der hohen Trainingsbeteiligung – auch bei widrigstem Wetter! Zwei Mal schlug Alexandra Schwaiger zu, eine geschlossene, kämpferische Teamleistung verhinderte gemeinsam mit der klasse haltenden Torhüterin Lena Dahmen (schon auch Mal mit Hilfe des Pfostens) einen Treffer der stark spielenden Freisinger Mädchen.

Und so sind die beiden Trainer mit der Vorrunde der C-Juniorinnen insgesamt zufrieden: das angepeilte Ziel Platz 5 ist lediglich zwei Punkte und zwei Tore entfernt. Und nun geht es hinein in die Hallenrunde.

November 2013


F1 des VfB Hallbergmoos spielt gegen Bayern München

Einen Höhepunkt in ihrer fußballerischen Karriere erlebten am Samstag die F1 Spieler von Frank Frombeck und Armin Karl. Ihre Jungens traten gegen das E 1 Team vom FC Bayern an und rund 70 Zuschauer verfolgten das von Marcel Horn als Schiedsrichter geleitete Spiel.  Zustande gekommen war dieses Spiel auf Initiative vom ehemaligen Jugendleiter Michael Mömkes und seinem Sohn Daniel Mömkes, der seit diesem Sommer Jugendtrainer beim FC Bayern ist.

 IMG 0742 (200x112)

Die Bayern und VfB-Speiler gemeinsamDaniel Mömkes hatte im Alter von 4 Jahren beim VfB mit dem Fußballspielen begonnen. Von 1999 bis 2004 spielte er bei 1860 München,  weitere 4 Jahre trug er das Trikot des FC Bayern ehe er 2008 für 2 Jahre nach Wacker Burghausen wechselte. Dort spielte er in der Bayernliga und schaffte mit seinem Team den Aufstieg in  U 17Bundesliga. 2010-2011 spielte er in der Bayernliga für Ingolstadt 04, im nächsten Jahr trat er in der Landesliga für den SV Pullach an, in der letzten Saison spielte er  auch in der Landesliga diesmal für den SC Kirchheim.  In der Saison 2012/2013 kehrte er Heim zu seinen Wurzeln und  trainierte  er die U11 des VfB Hallbergmoos und erwarb wie einige andere VfB Trainer die Trainer- C-Lizenz für Leistungsfußball. Im Mai 2013 wechselte er zum FC Bayern, wo er zunächst für 2 Monate als Co-Trainer die U 11 tätig war ehe er im Juli 2013 zu deren Cheftrainer wurde. Aus seinen eigenen Erfahrungen heraus weiß Daniel Mömkes, welch ein besonderes Erlebnis es für jeden Jugendspieler es ist gegen den FC Bayern zu spielen und deshalb reiste er mit seinem Team an. Die VfB - Spieler  gingen engagiert ins Spiel hinein und gaben ihr Bestes, aber dennoch stand es zum Ende der Partie 20:0 für Bayern. Für die VfB –Spieler gab es nach dem Spiel tröstende Worte und  Aufmunterung und ihnen wird diese Partie lange in Erinnerung bleiben.

20.10.2013


C-Jugend des VfB gelingt Einzug ins Baupokal-Finale

Der Baupokal ist ein Turnier, in welchem nur C-Jugenden starten. Mit Siegen von 4:1 gegen Eichenfeld und 3:1 gegen  Unterbruck qualifizierte sich die C-Jugend von Trainergespann  Laki Tselios und Rigo Brandt für das Halbfinale. Dieses wurde bei strömenden Regen am 15.10. im heimischen Sportpark gegen JfG Team Holledau ausgerichtet. Trotz der widrigen Wetterverhältnisse  kontrollierte die C1 des VfB von Beginn an das Spiel. Gleich in den ersten Minuten vergab sie zwei Chancen ehe dann  nach 9 Minuten das erste Tor fiel für die U15 Mannschaft fiel. Doch das 1:0 reichte den Jugendlichen nicht und so stürmten weiter auf das gegnerische Tor, sodass man mit einer  3:0 Führung in die Pause ging.

In der zweiten Halbzeit knüpften die Jungs an die Leistung  der ersten Halbzeit an und erhöhten innerhalb von 10 Minuten auf 5:0. Die langen Laufwege und die hohe Führung führten gegen Ende zu einem Nachlassen  der Konzentration und so gelang Holledau  der Ehrentreffer zum 5:1 Endstand. Trotz rutschigem Rasen zeigten beide Teams ein faires Spiel. Nun gilt es für die Mannschaft von Laki Tselios und Rigo Brandt sich im Finale des Baupokals im Kreis Freising gegen den TSV  Au am 5.11.  zu behaupten um dann vielleicht den Pokal nach Hallbergmoos zu bringen.

Die C –Jugend  des VfB spielt in der Kreisklasse  und belegt aktuell Platz 5 in der Tabelle. Auch im Sparkassen-Pokal ist das Team noch im Rennen, nach einem Freilos in der ersten Runde, siegte am gegen Attenkirchen mit 7:0 und spielt  im Frühjahr 2014  in  der nächsten Runde.

16.10.2013


A-Jugend des VfB Hallbergmoos profitiert von Geburtstagsgeschenk

IMG 0694 (200x101)

Die Sponsoren mit der A-Jugend in ihren neuen TrikotsEinen nagelneuen Trikotsatz, einen Spielball und Getränke erhielten die A-Jugendlichen des VfB Hallbergmoos von gleich mehreren Firmenvertretern überreicht. Dem Getränkehandel K&F, der heuer sein 20 jähriges Bestehen feierte, wollte die bekannte mittelständische Mineral-Heilquellen GmbH Ensinger ein Geschenk machen. Die beiden Geschäftsführer von K&F Josef Fischer und Christian Krätschmer überlegten nicht lange und schlugen statt eines Geschenkes vor  der Fußballjugend des VfB einen Trikotsatz zu spendieren. Da Ensinger seit Jahren im Gebiet Sportbereich Mannschaften sponsert nahmen die Vertreter des Unternehmens diesen Vorschlag gerne auf. Jetzt wurde der Trikotsatz überreicht und die Trainer und Jugendlichen konnten sich auch gleich von der erfrischenden Wirkung des Wassers überzeugen, dass durch einen hohen Magnesiumanteil Wadenkrämpfen vorbeugt. Neben  der Unterstützung von Sportvereinen ist Ensinger auch einer der Sponsoren des Merkur-Cups.

Auf dem Bild sieht man v.l.n.r. Werner Zimmermann (Repräsentant Ensinger Mineral-Heilquellen GmbH) Josef Fischer (K&F Getränkehandel), Alexander Ruf (Prokurist Ensinger Mineral-Heilquellen GmbH), die A-Jugendlichen mit ihren Trainern Christian Schiele und Falko Mlynikowski, sowie Thomas Fritz (Geschäftsführer CEO) und Christian Krätschmer (K&F Getränkehandel / Roth Getränkelogistik)

August 2013


Berichte von vor August 2013 sind zu finden unter Archiv - Fußball gesamt 2003-13

 

Feedback