archivierte Berichte Fußball allgemein 2013/14

Fußballabteilungsversammlung des VfB Hallbergmoos

In kleiner Runde das Jahr reflektiert

Da es keine Neuwahlen oder großartige Änderungen in der Fußballabteilung gab, war der seit einem Jahr in sein Amt gewählte Abteilungsleiter Harry Schönwälder nicht überrascht, dass nur 11 VfB'ler der Einladung zur Abteilungssitzung gefolgt waren. Zum Stand 31.3.14 hatte die Abteilung rund 357 Mitglieder, von denen rund 200 Kinder seien, so Schönwälder. Unter den 11 Anwesenden war mit Werner Schwirtz, Sepp Troidl und Michaela Reitmeyer auch der Vorstand des VfB vertreten, der sich über eine kurze und heitere Versammlung freuen konnte. So blickte Harry Schönwälder kurz zurück auf die Saison der I. Mannschaft, die nach einem schwachen Start sich sensationell aufgerappelt hatte und eine tolle Serie hingelegt hatte, zurück. Ebenfalls lobte er die hervorragende Saison der II. Mannschaft, die den Aufstieg mit Trainer Fredy Ostertag mit bemerkenswerten Ergebnissen gemeistert hatte. Apropos Fredy Ostertag. Da dieser vom TSV Eching das Angebot bekommen hatte, den Landesligisten zu trainieren, hat man ihn in freundschaftlich gehen lassen, um ihm nicht diese besondere Chance zu verbauen. Der Vertragsauflösung habe man zugestimmt, als man mit Sebastiano Filippetto einen Kandidaten für das Traineramt verpflichten konnte, der schon einmal ein Wunschkandidat der Abteilung gewesen war. Neben Filippetti, wird mit Mario Mutzbauer und Markus Klug das Trainer/Betreuerteam ausgebaut. Der langjährige Kapitän der 1. Mannschaft Mario Mutzbauer wird Achim Wastl als Co-Trainer und Betreuer der 1. Mannschaft ersetzen. Markus Klug, selbst langjähriger Fußballspieler beim VfB, wird wegen seiner vielen Verletzungen nun die Seiten wechseln und sich hauptsächlich um die neue III. Mannschaft kümmern.

Fußballabteilungssitzung

Jugendleiter Falko Mlynikowski, ebenfalls erst seit einem Jahr im Amt, informierte darüber, dass alle Großfeldmannschaften den Klassenerhalt in der Kreisklasse geschafft haben. Besonders erwähnenswert sei jedoch der Erfolg der F 1-Jugend von Frank Rühlemann und Willi Würzinger, die in der Gruppe 1 Meister geworden sind und das gute Abschneiden der B-Jugend von Jürgen Kussauer, die den 2. Platz erreichten. Lobend sprach sich der Jugendleiter auch über die F3 und ihren Trainer aus, die in der Rückrunde tolles geleistet hätten und 94 Treffer erzielten.

Zufrieden sei man auch mit der Hallenturnierserie, die die Jugendabteilung ausgerichtet habe. Höhepunkte der Hallensaison sei jedoch das Abschneiden der D-und B-Jugend gewesen, die sich für die Bezirksfinale hatten qualifizieren können und dort sich mit den unglücklichen dritten Plätzen hatten zufrieden stellen müssen. Neue Wege habe man mit Besuch des Speedclubs betreten. Die D-, C- und B-Jugend hatten sich hier mit einem speziellen Training auf die Saison vorbereitet und neue Trainingsmöglichkeiten kennengelernt. Mit dem Fußballtrainingslager in den Pfingstferien und dem Fußballkinderarten will man den Nachwuchs besonders fördern.

Sehr am Herzen lag Mlynikowski auch ein Aufruf an die Eltern. Zwar hat die Jugendabteilung für die kommende Saison mit 200 Spielern und 28 Trainern und Betreuern schon alles organisiert, aber dennoch sei man auf die Unterstützung von Eltern angewiesen. Jede helfende Hand wird benötigt und der Jugendleiter würde sich freuen, wenn sich Eltern melden würden, um in der Jugendabteilung tätig zu werden.

Stellvertretend für den AH-Leiter Dirk Wesner übernahm Trainer Hans Hartshauser die Berichterstattung über die AH. So habe man nach der Meisterschaft 2012 in der Saison 2013 die Vizemeisterschaft errungen und im Kreispokal sei man frühzeitig ausgeschieden. Zu den Höhepunkten 2013 zählten neben der Ausrichtung des Ü40 Cups auch das erste Ehrenligaspiel der Ü50. Aber die AH zeichnet sich nicht nur durch sportliche Aktivitäten aus, sondern auch durch das Drumherum. So gab es einen Familienausflug mit Wanderung und Fußballgolf, eine GoCart Meisterschaft, einen gemeinsamen Theaterbesuch, den Silvesterlauf. Gut angekommen ist auch das Hallenturnier der AH, das quasi als Ortsmeisterschaft ausgetragen wurde und an dem sich viele Vertreter von Vereinen, aber auch die Gemeinde beteiligte.

Sportlich stehe die AH derzeit im Mittelfeld der Spielgruppe und erfreut sei man über den Einzug ins Halbfinale des Kreispokals. Gut hätte man auch beim diesjährigen Ü40 Cup, den Hallbergmoos wiederum ausgerichtet habe gespielt, aber trotz keiner Niederlage und keinem Gegentreffer sei man aufgrund zu wenig geschossener Tore nur Zweiter geworden.

Zum Abschluss dieser kurzen Abteilungssitzung ergriff der 1. Vorstand Werner Schwirtz das Wort. Er informierte kurz, dass sie Gemeinde sich Gedanken über den Ausbau der Sportanlage mache und erinnerte daran, dass der VfB mit knapp 2000 Mitgliedern ein großer Verein sei und die Zusammenarbeit aller wichtig sei.

05.06.2014

Feedback