achivierte Berichte Fußball AH: Saison 2016

VfB-AH in Opatija im Trainingscamp

01.04.-04.04.2016

03 IMG 9148

Schon Ende letzten Jahres planten die AH-Verantwortlichen an der neuerlichen Fahrt zum Trainingscamp nach Kroatien. Die Spieler der VfB-AH waren schnell überzeugt, dass man die erlebnisreiche Reise in die Kvarner Bucht auch 2016 machen sollte. Ob man die großen Eindrücke vom letzten Jahr wiederholen kann, daran glaubten die Wenigsten. Aber zumindest dem nahe kommen wollte man unbedingt. Parkwirtschaftswirt Ivan Marinic kümmerte sich wie gehabt um eine gute Unterbringung. Diesmal in Opatija im 4*Hotel Agava und auch die Reise selbst wurde bequem mit einem großen Bus der Fa. Hadersdorfer aus Moosburg durchgeführt.

Schon bei der Hinfahrt, die man um 5.15 Uhr am Freitag, den 1. April begann und die über die Tauern, die Karawanken und über Ljubljana nach Rijeka und Opatija führte stieg die Stimmung für ein tolles Trainingscamp. Neben den Trainingseinheiten sollte die gemeinsame Reise vor allem dem „Teambuilding“ dienen. Zum Mittagessen traf das Team dann auf den bereits vorgereisten Wirt Ivan. Dieser hatte mit Hilfe seines kroatischen Freundes und Hotelgeschäftsführer Mladen Coza eine Konoba auserwählt, die die großartige kroatische Küche bestens in Szene setzte.

Nach dem Checkin im Hotel, das mitten in der Stadt Opatija und neben dem schönen Jakov-Park liegt, erkundeten die Mannen von AH-Trainer Hans Hartshauser die nähere Umgebung. Für einige war der Wellnessbereich des Hotels, für andere die lokalen Genussstätten angesagt.

Man musste kurz umplanen, denn das für Samstag avisierte Spiel gegen die Ex-Profis von HNK Rijeka wurde aus organisatorischen Gründen auf Sonntag verschoben. So mietete man kurzerhand das Kunstrasen-Kleinfeld des hiesigen Klubs zum Training am Vormittag. Nach der körperlichen Anstrengung wurde beim Bootsausflug von Opatija nach Malinska auf die Insel Krk entspannt. Der Mittag wurde dort verbracht und die Rückkehr mit dem Schiff erfolgte erst am Abend.

01 IMG 9142Den Cup of Friendship überreichte Sascha Habel dem Teammanager von HNK Rijeka Mladen Coza02 IMG 9144"Pille" hatte gute Szenen gegen die Ex-Profis Zoran Ban (Juventus Turin) mit der Nr.7 und Tihomir Dragoslavicc (SV Mödling/belgischer Erstligist)

Am Sonntag dann das Highlight, das Spiel des Jahres gegen die ehemaligen kroatischen Berufsfußballer. Jeder der mitgereisten 21 Spieler der VfB-AH war heiß auf dieses Match. Würde man den Profis Paroli bieten können? Letztes Jahr ging das Spiel mit 2:9 Toren verloren. Doch jetzt hatten sich die Hallberger mehr vorgenommen. Als bekannt wurde, dass der Ex-Löwe, Elvis Brajkovic (Mister Gelber Karton) zum Spiel verhindert ist, keimte ein wenig Hoffnung auf. Dass dann die Ersatzlösung, der kroatische Erstliga erfahrene „Flego“ auf dem Platz nicht nur mit dem Ball sondern vor allen Dingen mit den VfB-Ah’lern spielte, sollte diese dann doch arg dämpfen. Nach 25 Spielminuten hieß es nämlich 4:0 für das Rijeka-Team, drei Tore von der Nummer 8 (Flego)! Dies bedeutete auch den Halbzeitstand. Aber nicht nur Flego, sondern auch die anderen Ex-Profis um Zoran Ban (Juventus Turin), der zwei Tore schoss und Tihomir Dragoslavic (SV Mödling) zeigten den tapfer kämpfenden VfB-Kickern ihre Grenzen auf. Die zweite Halbzeit endete dann 2:2, also am Ende 2:6. Für die beiden Hallbergmooser Tore waren Falko Mlynikowski und Gökhan Sendil verantwortlich. Kapitän Sascha Habel hatte Pech mit einem Lattenstreifer. Dass es bei dem durchaus wohlwollendem Ergebnis blieb, war auch ein Verdienst von Torwart, Vitus Schneider und „Oldie-Kampfmaschine“ Sepp Bajfus.

Auch alle anderen in der VfB-Mannschaft überzeugten im altehrwürdigen Stadion Kandridi in Rijeka. Dass man im Stadion spielen durfte und dass am Montag in der Lokalzeitung NOVI LIST ein Bildbericht vom internationalen Spiel erschienen ist, zeugt von einer bereits guten Wahrnehmung des traditionellen Kicks unserer kroatischen Fußballfreunde, die im September Hallbergmoos besuchen wollen. Beim abschließenden Bankett, bei dem die AH’ler von den Gastgebern eingeladen wurden, haben die Hallberger ein gerahmtes Foto von den Teams im Spiel 2015, den neu geschaffenen „Cup of Friendship“, einen großen Henkelpokal und noch einige VfB-Fanartikel übergeben.

04 nem

Übrigens hat kein geringerer als der Fotojournalist Ivica Tomic, der das kroatische Nationalteam zur Fußballweltmeisterschaft nach Brasilien begleitet und darüber ein Fotobuch verlegt hat, die Fotos und den Pressebericht im NOVI LIST gemacht.

Zusammenfassend waren sich die AH-Kicker am Montagabend nach der Rückreise einig – 2016 war noch besser als 2015. So kann es weiter gehen.

Mit auf der Reise waren: Ivan Marinic; Wirt, Sepp Weinfurtner, Busfahrer, und das AH-Team: Martin Balden, Sepp Bajfus, Christian Binder, Rigo Brandt, Sascha Habel, Hans Hartshauser, Robert Kopp, Carsten Meis, Falko Mlynikowski, Blerim Morina, Gerhard Pillmayer, Alexander Plattner, Uwe Rüddenklau, Thomas Rugulies, Vitus Schneider, Wolfgang Schnepf, Falk-Uwe Schroller, Dan Sear, Gökhan Sendil, Andreas Simmerl, Jürgen Theil und Dirk Wesner

8.4.2016 Hans Hartshauser

 

Feedback