archivierte Berichte Fußball AH: Saison 2015

AH verpasst Einzug ins Finale der oberbayrischen Meisterschaften / VfB verliert mit 4:0 beim TSV Grünwald

20.06.2015

Schon auf der Fahrt mit dem eigens angemieteten Bus nach Grünwald motivierte Trainer Hans Hartshauser sein Team mit folgenden Worten: „Egal ob wir gewinnen oder verlieren, es ist schon ein riesiger Erfolg im Halbfinale der oberbayrischen Meisterschaften zu stehen. Wichtig ist es alles zu geben.“ Insgesamt 21 Spieler waren im Bus mitgereist und ein paar andere kamen mit dem PKW direkt nach Grünwald, um wenigstens das Team zu unterstützen, wenn auch nicht alle eingesetzt werden konnten. Sie, wie auch die mitgereisten Fans sahen von Anfang an eine spielerisch sehr stark aufspielende Grünwalder Mannschaft, die sich in der Hälfte der Hallbergmooser festsetzte. Ab und zu gelang es den Spielern aus der Moosgemeinde sich aus der Umklammerung der Grünwalder zu befreien, doch waren diese Entlastungsangriffe nicht von Erfolg gekrönt. Die Grünwalder, die schon mehrfach die Oberbayrische Meisterschaften gewonnen haben, traten mit einem sehr starken Team an. Unter anderem waren mit Ulrich Pflug und Jörg Bergen zwei ehemalige Bundesliga Spieler von Unterhaching dabei und der größte Teil des Kaders war mit ehemaligen Landesligaspielern wie Spielertrainer Michael Vötter gespickt. In der 29. min. fiel das 1:0 für Grünwald durch Michael Schribl und in der 40. min. erzielte Michal Vötter das 2:0.

Nach der Pause kamen die Hallbergmooser ein paar Mal vor das Tor der Grünwalder, doch es gab keine hochkarätigen Torchancen. In der 79. und 83. min. fielen dann die zwei weiteren durch Estifanos Besrat und Norbert Bartsch. Am Ende war der Sieg der Grünwalder in Ordnung, aber mit 4:0 etwas zu hoch ausgefallen, ein 3:1 hätte dem Spielverlauf mehr entsprochen. Trotz der Niederlage waren die Hallbergmooser nicht geknickt, sondern feierten noch vor Ort mit Bier ihr Spiel. Als besonderes Schmankerl gesellte sich noch Kai Pflaume zu den Feiernden, der selbst Spieler bei Grünwald ist und stellte sich nicht nur den Fragen der Spieler, sondern ließ sich auch gemeinsam mit ihnen fotografieren. Für die VfB-Spieler gab es daheim in der Sportwirtschaft bei Iwan noch eine kleine Feier, bei der man sich vornahm in der Meisterschaft wieder das Beste zu geben um nächsten Jahr vielleicht erfolgreicher zu sein.       Cob.21.6.2015

Feedback