archivierte Berichte Fußball AH: Saison 2014

AH gewinnt 4:0 gegen Mitfavoriten Eichenfeld

AH Mannschaftsbild 23.9-2014

Es läuft gut bei der AH des VfB Hallbergmoos. Mit 10 Pflichtspielsiegen in Folge (2 davon im Pokal) hat man heuer Chancen auf die größten Erfolge in der Geschichte der AH. Hatte man im Juli dieses Jahres schon den bayrischen Vizemeistertitel der Ü40 Teams gewonnen, so spielt man in der Meisterschaft noch ganz vorne mit und am 18. Oktober bestreitet man gegen den Mitfavoriten Eichenfeld auch das Kreispokalfinale. Mit dem 4:0 Sieg liegt man nur noch einen Punkt hinter dem führenden Eichenfeld, wobei man ein Punktspiel weniger hat. Schon vor der Partie hatte Trainer Hans Hartshauser wieder in seine psychologische Trickkiste gegriffen und die Mannschaftsaufstellung farbig und eingerahmt präsentiert. Das Ergebnis dieser Partie wäre ein wichtiger Schritt, so der Trainer, und sollte den Spielern wie ein gerahmtes Bild im Gedächtnis verbleiben. So motiviert lief sein Team auf. Etwas verspätet wurde die Partie angepfiffen und in der Anfangsphase spielten die Teams sehr ausgeglichen. Zwar hatte Sascha Habel in der 3. min. schon die erste große Torchance, aber der Abseitspfiff des Schiedsrichters setzte dem Spielzug ein Ende. Die Hallbergmooser erarbeiteten sich immer mehr Chancen, während die Eichenfelder nur 1x wirklich gefährlich vor dem VfB Tor agierten. In der 21. min. vergab Binder eine klare Torchance und zog aus 6 m Entfernung noch über das Tor. In der 28. min. gab es eine gelbe Karte gegen Sedlmeier, der seine Abwehr aber gut organisiert hatte. In der 42. min. erzielte Sascha Habel das erlösende 1:0 als er eine schön von Pillmayer herein gehobene Flanke mit dem Kopf über die Torlinie köpfte. Hatten die Hallbergmooser schon in der 1. Halbzeit mehr Spielanteile gehabt und mit kämpferischem Einsatz gepunktet, so dominierten sie in der zweiten Halbzeit noch stärker. In dem sehr körperbetonten Spiel hatten sie weitere Gute Chancen doch erst in der 75. min. war es Mithu Howlader der mit seinem Tor das 2:0 erzielte. In der 82. min. verwandelte Sascha Habel den nach einem Foul an Howlader gegebenen Elfmeter. Den  Schlusspunkt zum 4:0 setzte in der 89. min. Gerhard Pillmayer.  

Torwart Vitus Schneider hilt sein Tor sauberEine gerahmte Aufstellung - Kopie

23.9.2014

Feedback