archivierte Berichte Fußball AH: Saison 2014

" Schnee macht den Silvesterlauf erst richtig schee!"

Zum Jahresende nahmen die Silvesterläufer(innen) die Herausforderung mit dem Schnee an und hatten trotz aller Widrigkeiten wieder großen Spaß am gemeinsamen Laufen. Vielleicht wären es ein paar Läufer mehr geworden, meinten die AH-Organisatoren des Silvesterlaufes, wenn nicht kurz vorher der Winter noch das alte Jahr überrascht hätte. Dennoch kamen 16 Teilnehmer zum letzten sportlichen Ereignis der Gemeinde. Der Lauf auf der Finnenbahn war aufgrund von mehreren Zentimetern Schnee nicht mehr möglich und so wich man auf die überwiegend geräumten Fußgängerwege rund um den Sportpark aus. Eine Stunde laufen oder walken war die Vorgabe. Und alle Teilnehmer meisterten sie bravurös. Topzeiten konnten natürlich nicht erreicht werden, denn durch den Parkplatz und den Fußgängerzubringer bis Enghoferweg musste man auf ungeräumter Strecke laufen. Gerrit Eisner, ein ambitionierter Marathonläufer war mit 11.2 km um Brustweite vor dem AH-Fußballer Steffen Trümmel im Ziel. Alwin Veser und Toni Schröckenbauer folgten kurz dahinter. Erfreulicherweise haben sich die Walkerinnen der VfB-Gymnastikabteilung unter der Führung von Helga Meindl ebenfalls nicht vom Schnee abbringen lassen und waren wieder mit Begeisterung und großem Schwung dabei. Nach getanem Werk fanden sich alle noch im VfB-Besprechungsraum der Fußballerumkleiden zur „Jahresabschlussbesprechung“ mit isotonischer Versorgung ein.

Die SivesterläuferDie Silvesterläufer v.l.n.r. auf dem Podest: Klaus Bullok, Gerrit Eisner, Toni Schröckenbauer, Helga Meindl, Alwin Veser, Falk-Uwe Schroller, Wolfgang Schnepf, Monika Asbeck, Doreen Hoffmann,davor: Uwe Rüddenklau mit Paco, Steffen Trümmel, Hans Hartshauser, Elke Keßler, Patrizia Schwarz, Julia Kempe, Christel Koch

H.H. 6.1.2015

Feedback