archivierte Berichte Fußball 3. Mannschaft: Saison 2016/2017

 

 


VfB 3 verliert knapp mit 2:3 gegen Oberhaindlfing

13.11.2016

Es war keine schöne Partie, mit der die dritte Mannschaft sich in die Winterpause verabschiedete.

Oberhaindlfing war schon in der 8. min in Führung gegangen, als man über links kommend die Abwehr mit einer schön in den Torraum gegebenen Flanke ausspielte und den eigenen Mann bediente, der dann nur noch einschieben musste. Aber die Hallbergmooser gaben nicht auf. Den größten Teil der ersten Halbzeit war man näher am Ausgleich als die Gäste vor dem zweitem Tor. In der zweiten Halbzeit wurde die Partie ruppiger, wobei der Schiedsrichter, nach dem er die 1. Halbzeit gut geleitet hatte, mit zum Teil fragwürdigen Entscheidungen nach der Pause mit zur erhitzten Stimmung auf dem Feld und bei den Zuschauern bei getragen hatte. Ab der 78. min stand Hallbergmoos nur noch mit 10 Spielern auf dem Feld, war aber immer noch dominanter. Richtig torreich wurde es dann in den letzten 10 Spielminuten. Erst fiel zu diesem Zeitpunkt überraschend das 2:0 für die Gäste (81. min). Dann tankte sich Florian Lindacher durch die Oberhaindlfinger Abwehr durch und erzielte den Anschlusstreffer zum 2:1 (83. min). In der 84. min erhöhten die Gäste auf 3:1. In der 87. min verwandelte Phillip Böhm einen Foulelfmeter zum 3:2. Hätte das Spiel noch etwas länger als 90 Minuten gedauert, wäre sicher noch der verdiente Ausgleich gefallen, so gab es eine Niederlage mit einem etwas bitteren Nachgeschmack.

 01 VFB-2 vs SV-Oberhaindling 029a01 VFB-2 vs SV-Oberhaindling 060a02 VFB-2 vs SV-Oberhaindling 033a02 VFB-2 vs SV-Oberhaindling 064a03 VFB-2 vs SV-Oberhaindling 038a03 VFB-2 vs SV-Oberhaindling 077a04 VFB-2 vs SV-Oberhaindling 044a04 VFB-2 vs SV-Oberhaindling 110a05 VFB-2 vs SV-Oberhaindling 052a05 VFB-2 vs SV-Oberhaindling 115a06 VFB-2 vs SV-Oberhaindling 059a

VfB 3 gegen Oberhaindlfing 1VfB 3 gegen Oberhaindlfing 2VfB 3 gegen Oberhaindlfing 3VfB 3 gegen Oberhaindlfing 4VfB 3 gegen Oberhaindlfing 5VfB 3 gegen Oberhaindlfing 6VfB 3 gegen Oberhaindlfing 7VfB 3 gegen Oberhaindlfing 8VfB 3 gegen Oberhaindlfing 9VfB 3 gegen Oberhaindlfing 10VfB 3 gegen Oberhaindlfing 11VfB 3 gegen Oberhaindlfing 13

 


So darf es weitergehen: VfB III siegt mit 5:0 in Paunzhausen

06.11.2016

„Passt schon so,“ antwortete ein glücklich grinsender Trainer Thoams Stampfl nach der Partie in Paunzhausen. Mehr wollte er zu dem erfreulichen 5:0 Sieg bei nasskalten Regenwetter nicht sagen, aber seine Körperhaltung drückte Freude und Erleichterung aus. Endlich nicht mehr letzter, auch wenn man nur einen Tabellenplatz vor gerutscht ist und vor Kranzberg Vorletzter ist.

Von Beginn der Partie an hatten die Gastgeber leichte Vorteile auf ihrer Seite, doch die Hallbergmooser kämpften sich langsam auf Augenhöhe heran. In der 14. min erkämpfte sich Florian Lindacher den Ball und legte sofort quer auf Piere Silz. Dieser zog aus 18 m Entfernung mittig ab und der Keeper der Paunshausener hatte keine Chance den Ball zu erreichen. In der 29. min öffnete Kuschi (Kushtrim Sahiti) mit einem schönen Pass auf die Flügel den Raum und Robin Balden nahm den Ball dankbar an und spielte ihn scharf parallel zur 5 m Linie. Dort rutschte Bernhard Behnisch geschickt in den Ball und versenkte diesen zum 2:0. Dann folgten die erfolgreichen Minuten von Florian Lindacher. In Minute 30 konnte er eine gefühlvolle Hereingabe von Pierre Silz zu Treffer Nr. 3 für den VfB verwandeln. In Minute 33 patzte der Torhüter der Paunzhausener und Lindacher nutzte seine Chance und schob den Ball eiskalt am Keeper vorbei ins Eckige. 4:0 lautete dann auch der Halbzeitstand.

In Halbzeit 2 machten die Gäste Druck und erzielten sogar ein Tor, doch das wurde wegen Abseitsstellung nicht gegeben. In dieser Phase des Spiels zeigten die Hallbergmooser eine geschlossene Mannschaftsleistung und hielten den Angriffsbemühungen der Paunzhausener stand. Ein kurz ausgeführter Freistoß der Hallberger in der 72. min führte zum fünften Treffer. Sebastian Gebhardt und Maxi Gattinger spielten mit einem präzisen Doppelpass die gesamte Abwehr der Gastgeber aus, die scharfe Hereingabe von Gattinger verwertete Robin Balden zum verdienten Endstand dieser Partie.

Neben der geschlossenen Mannschaftsleistung war auch Keeper Markus Kätzelmeier ein großer Rückhalt der Mannschaft. Er parierte, sehr zum Leidwesen der Paunzhausener, einige gute Bälle und hielt so seinen Kasten sauber.  6.11.2016 cob/ Fotos cob und Fohrer

01 TSV-Paunzhausen vs VFB-3 02a02 TSV-Paunzhausen vs VFB-3 09a03 TSV-Paunzhausen vs VFB-3 17a04 TSV-Paunzhausen vs VFB-3 19a05 TSV-Paunzhausen vs VFB-3 20a06 TSV-Paunzhausen vs VFB-3 24a07 TSV-Paunzhausen vs VFB-3 33a08 TSV-Paunzhausen vs VFB-3 40a

 


Klatsche für die Dritte in der 2 Halbzeit

30.10.2016

Nach der 1. Halbzeit stand es 2:1 für die Gäste und Trainer Thomas Stampfl zeigte sich optimistisch: „Da geht noch was!“ Aber was da ging waren noch fünf Tore für den Gegner Massenhausen. In der 1. Halbzeit geriet das Spiel schon recht schnell in Schieflage, als die Massenhausener schon direkt in einer schnellen Aktion nach dem Anpfiff in der 1. Minute in Führung gingen. In der 28. min fiel dann das zweite Tor für die Gäste. Stand bei dem einen Treffer der Torhüter des VfB unglücklich an der falschen Stelle im Tor und fälschte den Treffer in seinen Kasten ab, so war es beim anderen Treffer ein wunderschöner Querpass der Massenhausener, der die VfB-Abwehr ausspielte und die Bahn frei machte für Treffer 2. Durch den Anschlusstreffer von Phillip Böhm in der 31. min kam wieder etwas Hoffnung auf und die Hallbergmooser machten Druck. Doch leider fiel kein weiterer Treffer. Stattdessen erzielten die Gäste in der 51. min, 53. min und 56. min drei weitere Treffer und brachten so fast jeglichen Widerstand der Spieler um Kapitän Michael Angermair zum Erliegen. In der 71. min und 85. min erhöhten die Massenhausener dann auf 7:1 und der VfB sitzt weiterhin tief unten im Tabellenkeller.    31.10.2016 cob / Fotos  Fohrer /Cob

01 VFB-3 vs SC-Massenhausen 32a - Kopie01 VFB-3 vs SC-Massenhausen 08a - Kopie02 VFB-3 vs SC-Massenhausen 14a - Kopie02 VFB-3 vs SC-Massenhausen 37a - Kopie03 VFB-3 vs SC-Massenhausen 17a - Kopie03 VFB-3 vs SC-Massenhausen 40a - Kopie04 VFB-3 vs SC-Massenhausen 29a - KopieVfB 3 gegen Massenhausen 504 VFB-3 vs SC-Massenhausen 63a - KopieVfB 3 gegen Massenhausen 4VfB 3 gegen Massenhausen 6VfB 3 gegen Massenhausen  2VfB 3 Massenhausen 1

 


VfB III verliert klar gegen Eching II

23.10.2016

Im dritten Lokalderby diese Woche, man spielte erst gegen Neufahrn dann gegen Mintraching,  gab es gegen die Echinger eine kräftige 1:7 Klatsche. Man muss den Gästen bescheinigen, dass sie in allen Belangen die bessere Mannschaft war. Bis zur 16. min konnten die Gastgeber noch ein Gegentor verhindern, dann aber kamen wieder die obligatorischen Fehler von der Mannschaft: Unkonzentriertheit, Fehlpässe im Spielaufbau, Querschläger und das ohne Not. Das es zu Halbzeit nur 0:2 stand, war bis zu diesem Zeitpunkt noch der Verdienst vom Keeper Kätzlmeier.  Nach dem Pausentee (oder was es auch immer gab) nahm die hohe Niederlage dann seinen Lauf.  Die Gäste legten noch einen Gang zu und spielte teilweise Katz und Maus mit den Hallbergern. Dass es dann nur 1:7 ausging, lag auch etwas am Zielwasser der Gäste. Den Treffer für die Hallberger erzielte in der 64. min Florian Lindacher zum zwischenzeitlichen 5:1.    23.10.2016 jogi Bilder cob/Fohrer

VfB 3 gegen Eching 2  1VfB 3 gegen Eching 2 2VfB 3 gegen Eching 2 301 VFB-3 vs TSV-Eching II 017aVfB 3 gegen Eching 2 5VfB 3 gegen Eching 2 6VfB 3 gegen Eching 2 401 VFB-3 vs TSV-Eching II 061a01 VFB-3 vs TSV-Eching II 080a02 VFB-3 vs TSV-Eching II 019a02 VFB-3 vs TSV-Eching II 064a02 VFB-3 vs TSV-Eching II 085a03 VFB-3 vs TSV-Eching II 028a03 VFB-3 vs TSV-Eching II 068a03 VFB-3 vs TSV-Eching II 091a04 VFB-3 vs TSV-Eching II 070a04 VFB-3 vs TSV-Eching II 034a04 VFB-3 vs TSV-Eching II 094a05 VFB-3 vs TSV-Eching II 072a05 VFB-3 vs TSV-Eching II 104a

 


Dritte verliert 2:0 gegen Mintraching

20.10.2016

Gefühlte achtmal war man in den beiden letzten Spielen alleine vorm gegnerischen Torwart, aber was Zählbares kam dabei nicht raus. Das sagt eigentlich aus, warum diese Truppe in der Tabelle unten steht. So war es auch am Donnerstagabend im Derby gegen Mintraching. Nicht nur, dass die VfB Abwehr erst in der fünften Minute das Spiel aufnahm, die Gäste gingen direkt in der 3. Minute in Führung, sondern weil auch die Truppe das Tor nicht trifft. Im gesamten Spielverlauf hatte man den Gegner relativ gut im Griff, aber man scheiterte immer wieder an der eigenen Unzulänglichkeit oder Pech. Die besten Chancen wurden vergeben, man scheiterte freistehend am Torwart oder man spielte den Torwart aus und brachte die Kugel nicht im Kasten unter, aus fünf Metern hob man den Ball drei Meter drüber, Pfosten und Lattentreffer. Die zweite Chance für die Mintrachinger war ein Konter in der 90. Minute und auch gleichzeitig das Endergebnis von 0:2 für die Gäste.

Auch wenn man jetzt wieder Tabellenletzter ist, das Potenzial, das man da unten weg kommt, hat die Mannschaft allemal. Nur die Offensivkräfte müssen wieder mal Tore schießen, das war nämlich die Stärke in der Aufstiegssaison.    21.10.16 Jogi/Bilder Fohrer

01 VFB-3 vs FC-Mintraching 007a01 VFB-3 vs FC-Mintraching 050a01 VFB-3 vs FC-Mintraching 088a02 VFB-3 vs FC-Mintraching 011a02 VFB-3 vs FC-Mintraching 059a02 VFB-3 vs FC-Mintraching 089a03 VFB-3 vs FC-Mintraching 022a03 VFB-3 vs FC-Mintraching 060a05 VFB-3 vs FC-Mintraching 035a03 VFB-3 vs FC-Mintraching 101a04 VFB-3 vs FC-Mintraching 025a04 VFB-3 vs FC-Mintraching 064a04 VFB-3 vs FC-Mintraching 115a05 VFB-3 vs FC-Mintraching 069a05 VFB-3 vs FC-Mintraching 121a

 


VfB III: Punkt aus Neufahrn mitgenommen

16.10.2016

Die Vorgabe für die Dritte des VfB vorm Spiel war klar: Beim FC Neufahrn II durfte man nicht verlieren. Aber als nach dem Abpfiff dann eine 0:0 feststand, waren die Hallbergmooser enttäuscht. Man hat zwar einen Punkt mitgenommen, aber bei diesem Spiel hätte man klar als Sieger vom Platz gehen müssen. Das Chancenverhältnis war klar auf Seiten der Gäste aus Hallbergmoos. Schon nach der ersten Viertelstunde hätte man in Front liegen müssen. Aber wie so oft wurden die Chancen fahrlässig vergeben. Die zweite Hälfte begangen die Gastgeber zwar druckvoller und hatten auch eine gute Chance (52.) um in Führung zu gehen. Aber Torwart Thomas Stampfl verhinderte mit einer tollen Parade den Rückstand für seine Mannen. Das war es aber dann auch schon vom Gastgeber. Der VfB war in der Folge vorm Tor der Neufahrner erheblich gefährlicher. In der 65. min jagte Robin Balden den Ball an den Pfosten, den Abpraller konnte Lassana Coulibali nicht verwerten. In der Folgezeit vergaben die Hallberger ihren Sieg. Florian Lackermeier und der quirlige Lassana Coulibali versiebten überhastet ihre klaren Chancen.

Ein Sieg in Neufahrn wäre allemal verdient gewesen.   16.10. 2016 Jogi Fotos Fohrer/cob

01 FC-Neufahrn-II vs VFB-3 18a02 FC-Neufahrn-II vs VFB-3 24a03 FC-Neufahrn-II vs VFB-3 34a04 FC-Neufahrn-II vs VFB-3 48a05 FC-Neufahrn-II vs VFB-3 60aNeufahrn 2 gegen VfB 3 16.10Neufahrn 2 gegen VfB 3 16.10 3Neufahrn 2 gegen VfB 3 16.10 4Neufahrn 2 gegen VfB 3 16.10 6Neufahrn 2 gegen VfB 3 16.10 7Neufahrn 2 gegen VfB 3 16.10 8


"Dumm gelaufen"

09.10.2016

„Dumm gelaufen“, das war der kurze knappe Kommentar von Trainer und Torwart Thomas Stampfl. Dabei hatte alles gut angefangen. Gleich in der 5. min gingen die VfB'ler durch einen Treffer von Oldie Steffen Trümmel in Führung. Doch als sich ein Spieler der Hohenkammerer in der 8. min durch die Abwehr der Hallbergmossser durchgekämpft hatte und dann im Strafraum zu Fall kam, gab es einen 11er, den die Gäste dankbar annahmen und verwandelten. Die Partie hatte an sich keine spielbestimmende Mannschaft, doch die Gäste hatten mehr „Fortune“ vor dem Tor. So schraubten sie in der 25. und 26. min das Ergebnis auf 3:1, während die Hallbergmooser ihrer Chancen vergaben.

Nach der Halbzeit erhöhte der Gast in der 54. min noch auf 4:1, doch die Spieler von Thomas Stampfl gaben nicht auf, ob Pierre Silz, Florian Lindacher oder Lassana Coulibali alle hatten hochkarätige Möglichkeiten. Nur ín der 62. min gelang es den VfB'lern einmal den Ball über die Linie im wahrsten Sinne drüber zu schieben, als nach einer Flanke von Pierre Silz, die sich zu einem Torschuss bog, Lassana Coulibali den Ball links am Torwart der Hohenkammerer vorbei stöpselte. Leider blieben auch die weiteren Chancen ungenutzt vertan, aber auch die Gäste konnten nicht mehr das Ergebnis verbessern. Ein Unentschieden wäre bei dieser Partie gerecht gewesen.    09.10. 2016 cob Bilder Fohrer /cob

VfB3 gegen HohenkammerIMG 3214VfB 3 gegen Hohenkammer 1IMG 3214VfB 3 gegen Hohenkammer 2IMG 3214VfB 3 gegen Hohenkammer 4IMG 3214VfB 3 gegen Hohenkammer 5IMG 3214VfB 3 gegen Hohenkammer 6IMG 3214VfB 3 gegen Hohenkammer 7IMG 3214VfB 3 gegen Hohenkammer 8IMG 3214VfB 3 gegen Hohenkammer 901 VFB3 vs SV-Hohenkammern 058a02 VFB3 vs SV-Hohenkammern 075a03 VFB3 vs SV-Hohenkammern 120a04 VFB3 vs SV-Hohenkammern 121a

 


Dritte Mannschaft fährt in Kranzberg ersten Sieg ein

02.10.2016

„Einfach wunderbar“, so lautete Trainer Thomas Stampfl's Antwort auf die Frage wie es ihm nach dem ersten Sieg gehe. „Besonders für die Mannschaft freut mich der Dreier, denn sie hat diesen Sieg mehr verdient als alles andere, denn oftmals verlor die Mannschaft unverdient oder wurde zu hoch abgeschossen.“ Dabei hatten die Kranzberger sowohl in der ersten Spielhälfte als auch im zweiten Teil der Partie spielerisch mehr Anteile und auch die besseren Torchancen. Aber sowohl einen Elfmeter vergaben die Gastgeber, als dieser über das Tor geschossen wurde, als auch zahlreiche andere Chancen wurden entweder durch den im Kasten stehenden Trainer der VfB'ler vereitelt oder die Abwehr vermasselte den Kranzbergern die Tour oder die Kranzberger versuchten zu umständlich den Ball ins Tor zu tragen. Am Ende war es ein glücklicher Sieg für die Hallbergmooser, die in der zweiten Halbzeit je länger die Partie dauerte immer mehr Spielanteile eroberten. Dank eines „last minute Tores“ nach Zuspiel von Florian Lindacher auf Lassana Coulibali gewannen die Hallbergmooser in der Nachspielzeit.   2.10.2016 Cob Fotos Fohrer /cob

Kranzberg 2 gegen VfB 3 4Kranzberg 2 gegen VfB 3 3Kranzberg 2 gegen VfB 3 2Kranzberg 2 gegen VfB 3Kranzberg 2 gegen VfB 3 101 SV-Kranzberg-2 vs VFB-3 023a - Kopie - Kopie02 SV-Kranzberg-2 vs VFB-3 042a - Kopie - Kopie04 SV-Kranzberg-2 vs VFB-3 095a05 SV-Kranzberg-2 vs VFB-3 107a

 


Unterbruck demontiert den VfB 3

25.09.2016

Als Schlusslicht der Liga musste die Dritte gegen den FC A Unterbruck antreten, ein Team, das heiß auf den Aufstieg ist und das mit Tabellenplatz 1 dies unter Beweis stellt. Mit einem schönen Torschuss meldete sich nach mehreren Jahren Auszeit wieder Florian Lackermeier zurück beim VfB. Doch sein Torschuss ging an die Latte und der Nachschuss leider daneben. In der 7. min fiel das 1:0 für den Gast durch einen tollen 20 m Schuss. Die Unterbrucker machen Druck und bis zur 27. min hielt der VfB dagegen, doch dann fiel das 2:0 und in der 33. min ein weiterer Treffer für den FC A, der viel Verwunderungen hervor rief. Torwart Manuel Berger nahm in dem Glauben, dass der Schiedsrichter Abseits gepfiffen hätte, was auch Zuschauer dachten, den Ball auf und legte den Ball für einen Freistoß ab. Ein Gegenspieler erkannte die Situation und schob diesen Ball ins leere Tor. Für viele eine Slapsticknummer, die an einen ähnlichen Ausrutscher von Olli Kahn erinnerte. Bis zur Halbzeit erzielten die Unterbrucker zwei weitere Treffer . Nach der Pause ein winziger Lichtblick durch das Tor von Oldie Steffen Trümmel zum 1:5, aber dann lief die Unterbrucker Tormaschine wieder an und am Ende ging das Team von Trainer Thomas Stampfl mit 10:1 unter. Alle Hallbergmooser haben weit unter ihrem Können gespielt, hier gilt es das Team wieder auf zu richten, die Spieler an ihre Stärken zu erinnern und sie für die nächsten Partien zu motivieren.   25.09.2016 cob Fotos Fohrer

VfB 3  vs Unterbruck 1VfB 3  vs Unterbruck 2VfB 3  vs Unterbruck 3VfB 3  vs Unterbruck 4VfB 3  vs Unterbruck 501 VFB-3 vs FCA-Unterbruck 002a02 VFB-3 vs FCA-Unterbruck 029a03 VFB-3 vs FCA-Unterbruck 045a04 VFB-3 vs FCA-Unterbruck 073a05 VFB-3 vs FCA-Unterbruck 084a

 


Statt dem ersten Dreier zu mindestens der erste Punkt

11.09.2016

Hätte einer Trainer Thomas Stampfl vor der Partie gegen den letztjährigen Absteiger und derzeitigen Tabellendritten Schweitenkirchen gesagt, man würde einen Punkt holen, hätte sich der Coach gefreut. Aber nach Ende der Partie fühlte sich dieser eine Punkt wie eine Niederlage an.

Die Schweitenkirchner begannen die Partie sehr druckvoll und gaben größtenteils den Ton auf dem Platz an. Aber die Mannschaft von Trainer Thomas Stampfl stand gut und als in der 44. min der 1:0 Treffer durch Simon Kammann fiel, war die Freude groß. In der zweiten Halbzeit hatte Simon Kammann innerhalb weniger Sekunden zweimal die Chance auf 2:0 zu erhöhen, als er nach einem Solo vor dem Keeper den Ball nicht hoch genug ziehen konnte, um den Schweitenkirchner Tormann zu überspielen. Der letzte Mann der Schweitenkirchner konnte jedoch nicht richtig klären und der Ball landete wieder vor Kammanns Füßen, der dann jedoch den Ball weit über die Latte schoss. In der Folgezeit erhöhten die Gäste den Druck auf das VfB Tor immer mehr und es wurde eine Abwehrschlacht mit wenigen Kontern der VfB'ler in Richtung Gästetor. Erst als nach einem Freistoß der Ball nicht richtig geklärt wurde, fiel in der 88. min das 1:1 durch Sebastian Schick. Die VfB'ler haben in dieser Partie gezeigt, dass sie zu Unrecht auf dem letzten Tabellenplatz stehen. Vielleicht beginnt mit diesem Unentschieden eine Aufholjagd. Das wird sich am Sonntag 18.9. beim Spiel in Mintraching zeigen, dem direkten Tabellennachbarn.   11.9.2016 cob/ Bilder Cob Föhrer

01 VFB-3 vs FC-Schweitenkirchen 010a01 VFB-3 vs FC-Schweitenkirchen 079a02 VFB-3 vs FC-Schweitenkirchen 028a02 VFB-3 vs FC-Schweitenkirchen 088a03 VFB-3 vs FC-Schweitenkirchen 045a03 VFB-3 vs FC-Schweitenkirchen 120a04 VFB-3 vs FC-Schweitenkirchen 075a04 VFB-3 vs FC-Schweitenkirchen 137a

 


Sechste Niederlage im sechsten Spiel der Dritten

04.09.2016

Es ist zum Verzweifeln, schon wieder verliert die Dritte. Zwar spielte man gegen den Tabellenführer Uttenhofen, aber ein Blick auf die Tabelle zeigt, wie schwer der Stand für die Aufsteiger vom VfB ist. Mit 8:27 Toren und 6 verloren Spielen bilden sie das Tabellenschlusslicht. Und auch am nächsten Spieltag gegen den Tabellenzweiten Schweitenkirchen wird es ein schweres Spiel. Die Uttenhoffener gingen in der 16. min in Führung, aber vielleicht wäre das Spiel anders gelaufen wenn, wenigsten eine der 3 Torchancen der VfB'ler bis zum 2:0 der Tabellenführer in der 43. min reingegangen wäre. Aber wenn mal einmal Pech hat, dann bleibt es einem treu. Einmal wurde der Ball noch von der Torlinie weg gekratzt, ein Torschuss von Oldie Steffen Trümmel sowie ein beherzter Fernschuss verfehlten knapp ihr Ziel. Auch nach der Halbzeitpause wendete sich das Blatt nicht. Ein wegen Schiebens im Strafraum gegebener Elfer wurde zum 3:0 für Uttenhofen verwandelt (49. min). Beim 4:0 nutzten die Uttenhoffener ihr Überzahlspiel gegen zwei Hallbermooser eiskalt aus. Das 4:1 von Lasana Coulibali in der 80. min zeigte, dass die VfB'ler sich noch nicht ganz aufgegeben hatte. Das 5:1 in der 85. min von Uttenhoffen ließ Trainer, Spieler und Fans des VfB frustriert zurück. Dass das Team es besser kann, hat es letzte Saison bewiesen. Man kann nur hoffen, dass man bald wieder zur alten Spielstärke zurückkehrt, Pässe wieder den eigenen Mitspieler erreichen und man dann auch mal das Glück wieder auf der VfB Seite ist.    4.9.2016 Cob /Fotos cob Fohrer

VfB 3 vs Uttenhofen 1VfB 3 vs Uttenhofen 2VfB 3 vs Uttenhofen 3VfB 3 vs Uttenhofen 4VfB 3 vs Uttenhofen 5

 


VfB 3 verliert schmerzhaft mit 7:1 in Allershausen

27.08.2016

Die erste Halbzeit lief es zunächst gut mit Chancen auf beiden Seiten. Dabei hatte der Gastgeber deutlich mehr Möglichkeiten und mehrfach prallten die Bälle an das Alu von Keeper und Trainer Thomas Stampfl. Aber die Hallbergmooser hatten auch ihre Möglichkeiten und verfehlten mehrmals nur um Zentimeter das Tor. Bezeichnet für die erste Halbzeit brachte ein Eigentor der VfB'ler das 1:0 für den Gastgeber. Nach der Pause fiel in der 50. min das 2:0 aus abseitsverdächtiger Position. Die Hallbergmooser, die aufgrund der Abseitsstellung das verteidigen eingestellt hatten, konnten den Torschuss dann nicht mehr verhindern und reklamierten und debattierten. Der Schiedsrichter hatte bis dahin die Partie recht ordentlich gepfiffen, doch durch diese klare Fehlentscheidung brachte er die Spieler aus der Moosgemeinde gegen sich auf. Weitere Entscheidungen des Referees zu Gunsten der Gastgeber und gegen die VfB'ler bestimmten den Fortlauf der Partie. Die ganz in gelb spielenden Gäste spielten nach den fünf Folgetreffern zwischen der 54. und 76. min nicht mehr so beherzt. Der Ehrentreffer der Hallbergmooser von Falko Mlynikowski in der 83. min war sehenswert. Mit einem halbhohen Kopfball versenkte er den Ball am vor ihm stehenden Keeper der Gäste vorbei ins Tor. Die Niederlage fiel zu hoch aus und hatte einen bitteren Beigeschmack. Trainer Thomas Stampfl hofft auf die folgenden Wochen, wenn wieder alle Spieler aus dem Urlaub zurück sind und er nicht wie an diesem Spieltag die komplette Abwehr neu besetzen muss.    28.8.2016  Fotos Cob/Fohrer Text cob

Allershausen vs VfB 3 27 1Allershausen vs VfB 3 27 2Allershausen vs VfB 3 27 3Allershausen vs VfB 3 27 4Allershausen vs VfB 3 27 5Allershausen vs VfB 3 27 6Allershausen vs VfB 3 27 7Allershausen vs VfB 3 27 807 TSV-Allershausen vs VFB-3 127aAllershausen vs VfB 3 27 901 TSV-Allershausen vs VFB-3 012a02 TSV-Allershausen vs VFB-3 052a03 TSV-Allershausen vs VFB-3 070a04 TSV-Allershausen vs VFB-3 078a05 TSV-Allershausen vs VFB-3 104a06 TSV-Allershausen vs VFB-3 120a

 


VfB III verliert gegen SC Kirchdorf II

21.08.2016

Mit der 4:2 Niederlage gegen Kirchdorf waren die Gastgeber noch gut bedient. Eine desolate erste Hälfte vom VfB ermöglichte es den Gästen, dass sie bereits zur Halbzeit klar in Front lagen. Die Kirchdorfer hatten bis zum Halbzeitpfiff noch drei, vier hochkarätige Einschussmöglichkeiten, die sie aber leichtwertig vergaben. Der Gastgeber hatte lediglich eine Chance. Das war eine Foulelfmeter, den Simon Kammann in der 27. min zum zwischenzeitlichen 1:2 verwandelte. Die Umstellung zur zweiten Hälfte brachte in der Hintermannschaft zwar mehr Stabilität, aber das spielerische war immer noch nicht vorhanden. Zu harmlos waren die Angriffsbemühungen der Hallberger um die Gäste ins Schwitzen zu bringen. Die Kirchdorfer verwalteten geschickt ihre Führung und ließen keine klaren Chancen für den Gastgeber zu. Lediglich in der Nachspielzeit waren sie nicht mehr ganz bei der Sache. Lassana Coulibali spitzelte dem Keeper den Ball von den Füssen und verkürzte auf 2:4, was auch gleichzeitig den Endstand bedeutete. Der VfB wird sich für die nächsten Spiele was einfallen lassen müssen, den mit dieser Leistung wird es schwer werden, aus dem Tabellenkeller zu kommen.    23.08.2016 Jogi/ Fotos Fohrer

01 VFB-3 vs SC-Kirchdorf 006a02 VFB-3 vs SC-Kirchdorf 030a03 VFB-3 vs SC-Kirchdorf 035a04 VFB-3 vs SC-Kirchdorf 040a05 VFB-3 vs SC-Kirchdorf 069a06 VFB-3 vs SC-Kirchdorf 096a07 VFB-3 vs SC-Kirchdorf 098a

 


Dritte verliert mit 5:0 viel zu hoch gegen Oberhaindlfing

14.08.2016

Die Ferienzeit verlangt den Teams so einiges ab. So auch der dritten Mannschaft. Schon 2x musste Betreuer Harry Schönwälder die Fußballschuhe überstreifen, da dem Team Auswechselspieler fehlten. Das Spiel gegen Oberhaindlfing war in der ersten Hälfte ausgeglichen. Das 1:0 war ein glücklicher Freistosstreffer kurz vor dem Halbzeitpfiff, da der Ball kurz vor dem Torwart aufsetzte und fies versprang (44. min).  In der zweiten Hälfte hatten die Hallbergmooser einige gute Chancen, doch wie auch in den letzten Partien hatten die Mannen von Trainer Thomas Stampfl wieder einmal das Pech gepachtet. Nicht das 2:0 in der 63. min, sondern das 3:0 in der 74 . min traf die Hallbergmooser hart. Hatte man bis dato noch immer auf einen Ausgleich bzw. Anschlusstreffer gehofft, so schwanden die Hoffnungen merklich das Spiel zu drehen. Treffer vier in der 88. min und Treffer 5 in der Nachspielzeit täuschen darüber hinweg, dass das Team lange Zeit glücklos gekämpft hatte und es kein so dominantes Spiel von Oberhaindlfing war, wie das Ergebnis glauben macht.   15.8.2016 cob

Oberhaindlfing vs VfB 3 14 1Oberhaindlfing vs VfB 3 14 2Oberhaindlfing vs VfB 3 14 3Oberhaindlfing vs VfB 3 14 4Oberhaindlfing vs VfB 3 14 5Oberhaindlfing vs VfB 3 14 6Oberhaindlfing vs VfB 3 14 7Oberhaindlfing vs VfB 3 14 8Oberhaindlfing vs VfB 3 14 9

 


Dritte Mannschaft verliert in Massenhausen mit 3:2

11.08.2016

Wie auch in ihrem Auftaktspiel verlor das Team von Thomas Stampfl wieder mit 3:2. Dabei war man spielerisch überlegen, hatte die besseren Chancen und machte Druck von Anfang an. In der 11. mi. war es Lassana Coulibali, der mit einem Heber über den Torwart den 1:0 Führungstreffer für die VfB'ler erzielte. Doch die Massenhausener antworteten fast direkt und kamen in der 15. min nach dummen Ballverlust im Mittelfeld zum 1:1 Ausgleich. In der 36. min gingen die Massenhausener mit 2:1 in Führung und erhöhten in der 42. min auf 3:1. Die Partie hätte Robin Balden wenden können, wenn er den nach einem Foul im Strafraum gegeben Strafstoß verwandelt hätte. Doch der Keeper der Massenhausener ahnte die Ecke und verhinderte so denn Anschlusstreffer. In der zweiten Spielhälfte setzten die Spieler von Trainer Thomas Stampfl alles daran, den Rückstand auf zu holen, doch es sollte bis zur 58. min dauern bis der Anschlusstreffer zum 3:2 fiel. Nach einem schönen Torschuss von Robin Balden, den der Keeper meisterte, kam der Ball nochmal zurück in den Strafraum, wo Dieter Weber goldrichtig stand und mit einem astreinem Abstauber das 3:2 erzielte. In der Folgezeit wurde das Spiel hektisch und zerfahren. Die Hallbergmooser drängten die Massenhausener in ihre Hälfte, diese befreiten sich mit schnellen Kontern. Doch, obwohl die mitgereisten Hallbergmooser den Torjubel des öfteren auf den Lippen hatten, so bei 2 Lattentreffern, fiel wieder einmal nicht der verdiente Ausgleich.    12.8.2016 cob

Massenhausen vs VfB 3 11.8.16-1Massenhausen vs VfB 3 11.8.16-2Massenhausen vs VfB 3 11.8.16-3Massenhausen vs VfB 3 11.8.16-4Massenhausen vs VfB 3 11.8.16-5Massenhausen vs VfB 3 11.8.16-6Massenhausen vs VfB 3 11.8.16-7Massenhausen vs VfB 3 11.8.16-8Massenhausen vs VfB 3 11.8.16-9Massenhausen vs VfB 3 11.8.16-8Massenhausen vs VfB 3 11.8.16-10Massenhausen vs VfB 3 11.8.16-12

 


Dritte verliert beim ersten A-Klasse Auftritt 2:3 gegen Paunzhausen

07.08.2016

Ihren ersten Auftritt in der A-Klasse hatte die dritte Mannschaft zuhause gegen Paunzhausen. Das Team vom neuen Trainer Thomas Stampfl spielte munter mit und auf beiden Seiten gab es zahlreiche Chancen. Die Paunzhausener, deren Trikots fast identisch mit denen der Nationalelf bei der WM in Brasilien sind, schafften es noch kurz vor dem Halbzeitpfiff durch ein Tor von Maurice Untersänger überraschend in Führung zu gehen. Den Hallbergmoos hatte bis zu diesem Zeitpunkt bereits drei Lattentreffer zu verbuchen. In Halbzeit 2 gaben die Hallbergmooser Gas. Dominik Schön, der sah, dass der Keeper der Paunzhausener zu weit vor seinem Kasten stand, erzielte mit einem gefühlvollen Heber über den Schlussmann aus 40m Entfernung den Ausgleich zum 1:1. Doch die Antwort der Paunzhausener ließ nicht lange auf sich warten und in der 60. min erzielte wieder Maurich Untersänger das 2:1. Das wollten die Hallbergmooser nicht auf sich sitzen lassen, zum vierten mal traf man das Aluminium, ehe wiederum Domink Schön durch einen schön geschossenen Freistoss den Ausgleich zum 2:2 erzielte. Den Endpunkt dieses Spieles setzte der Unparteiische mit einer etwas unverständlichen Entscheidung. Bei einem Angriff der Paunzhauser wurde ein Spieler im Strafraum angeblich gefoult, doch der Referee ließ weiterspielen und Vorteil gelten. Erst nachdem dieser Angriff misslang, zeigte er auf den Elfmeterpunkt und dies ließen sich die Paunzhausener nicht zweimal sagen und erhöhten auf den Endstand von 2:3. Zwar hatten die VfB'ler noch einige Chancen zum Ausgleich, aber diesmal hatten sie nicht das Glück auf ihrer Seite. Trainer Thomas Stampfl äußerte sich nur kurz mit einem Schulterzucken und einem „Ja mei, so is hoid.“ Diese Partie hätte ein Unentschieden verdient gehabt.

VfB 3 vs Paunzhausen 1VfB 3 vs Paunzhausen 2VfB 3 vs Paunzhausen 3VfB 3 vs Paunzhausen 4VfB 3 vs Paunzhausen 5VfB 3 vs Paunzhausen 6VfB 3 vs Paunzhausen 7VfB 3 vs Paunzhausen 8VfB 3 vs Paunzhausen 9

 


Und es geht doch! Wo ein Wille ist, kann Unmögliches geschafft werde!

Aus 3:0 Rückstand einen 4:3 Sieg gemacht

30.07.2016

Es war im wahrsten Sinne eine Rumpfmannschaft, die Trainer Thomas Stampfl und Betreuer Harry Schönwälder zusammengetrommelt hatten, um am Samstag 30.7. gegen die Zweite des SC Kirchasch anzutreten. Von den „jungen“ Spielern waren nur Patrick Jagusch, Maxi Gattinger, Michael Angermair und Pierre Silz da, aufgestockt wurde mit AH-Spielern oder Spielern, die schon längere Zeit nicht mehr gekickt hatten. Die Kirchascher dagegen hatten inklusive Ersatzbank 18 Kicker zur Verfügung, bei den Hallbergmoosern musste Betreuer Harry Schönwälder schon nach 20 Minuten in die Bresche springen, nachdem sich Alexander Widdecke verletzt hatte. Trainer Thomas Stampfl stand zwischen den Pfosten und musste in der ersten Halbzeit dreimal hinter sich greifen.

In der Halbzeit änderte Trainer Thomas Stampfl die Positionen und taktische Marschrichtung. Alles sah danach aus, als würden die jungen Spieler von Kirchasch die Hallbergmooser auseinandernehmen, aber mit dem 3:1 Tor von Lassana Coulibali wendete sich das Spiel. Steffen Trümmel, der unermüdliche Läufer und Kämpfer aus der AH wirbelte und feuerte an. Ein Ruck ging durch das Team. Mit seinen Treffern in der 68. und 80. min brachte Steffen Trümmel das Team ins Spiel zurück und woran keiner mehr geglaubt hatte gelang. Mit seinem zweiten Treffer in der 87. min bescherte Lassana Coulibali dem VfB den Sieg. Eine tolle Partie bei der sich zeigte, dass selbst ein Altersunterschied von 20, 30 ja von 40 Jahren einem Spiel keinen Abbruch tun muss, wenn Routiniers wie Sepp Bajfus mit seinen 60 Jahren ihre Erfahrungen und Abgeklärtheit einbringen.     cob 31.7. 2016

Aufstellung: Thomas Stampfl, Patrick Jagusch, Josef Bajfus, Maximilian Gattinger, Michael Angermair, Lassana Coulibali, Pierre Silz, Peter Schwirtz, Steffen Trümmel, Martin Balden, Alexander Widdecke, Harald Schönwälder

Kirchasch vs 3.Mann 1Kirchasch vs 3.Mann 2Kirchasch vs 3.Mann 3Kirchasch vs 3.Mann 4Kirchasch vs 3.Mann 5Kirchasch vs 3.Mann 6Kirchasch vs 3.Mann 7Kirchasch vs 3.Mann 8Kirchasch vs 3.Mann 9Kirchasch vs 3.Mann 10Kirchasch vs 3.Mann 11Kirchasch vs 3.Mann 12


Thomas Stampfl ist neuer Trainer der VfB III

05.07.2016

Zum Trainingsauftakt der 2+3 Mannschaft am Dienstag 5.7. stellte sich Thomas Stampfl als neuer Coach der dritten Mannschaft vor. Der 32 jährige Verwaltungsangestellte, der im bayrischen Staatsdienst tätig ist, macht derzeit den Trainerschein. Angeworben hat ihn Herrmann Schmidmeier. Er fragte den zweifachen Vater, ob er sich vorstellen könne, die dritte Mannschaft des VfB als Nachfolger von Peter Hiebl zu übernehmen. Stampfl, der bisher als Spielertrainer schon in Haag, Kranzberg und bei Istanbul Moosburg tätig war, ist selbst Torhüter. Er freut sich auf die Arbeit beim VfB und sieht diesen Trainerjob als eine Herausforderung in einem interessanten Umfeld an. Wert legt er auf Trainingsbeteiligung und viel Spaß und Freude am Spiel. Für ihn gilt es nun in der Vorbereitungszeit, sich ein Bild von der Mannschaft zu machen und das frisch aufgestiegene Team auf die Saison in der A-Klasse vorzubereiten.    5.7.2016 cob

Thomas Stampfl Trainer VfB IIIThomas Stampfl ist der neue Trainer der VfB III


Berichte zur Saison 2015/16

Zu den Berichten der Saison 2015/16 bitte hier klicken oder unter Menüpunkt "Nachrichten/Archiv" anwählen.

 

Feedback