archivierte Berichte Fußball: 1. Mannschaft Saison 2016/2017

Der VfB H`bergmoos verabschiedet sich mit einem 4:0 Sieg gegen Töging in die Winterpause

19.11.2016

Neue Besen kehren gut! So oder ähnlich muss man wohl den Auftritt der VfB´ler unter Interimscoach „Mutze“ Mario Mutzbauer gesehen werden. Die Mannschaft präsentierte sich in Töging lauf-, kampf- und spielstark wie schon lange nicht mehr. Die Gastgeber hatten mit der offensiven Spielweise der Gäste ihre liebe Mühe und fanden in keiner Phase des Spiels ihren Rhythmus.

Bereits in der 16. min gingen die Hallbergmooser durch einen Handelfmeter in Führung. Einem Töginger Abwehrspieler sprang der Ball so unglücklich an die Hand, dass dem Schiri nichts anderes übrig blieb als auf den Punkt zu zeigen. Andreas Kostorz ließ sich diese Chance nicht nehmen und verwandelte sicher zur VfB Führung. In der Folgezeit hatte der VfB durch Beni Held und dem Weitschussspezialisten Florian Fink noch die Möglichkeit die Führung auszubauen. Was aber der Keeper der Töginger durch zwei sehenswerte Paraden zu verhindern wusste. Mit dem Halbzeitpfiff wäre fast der Ausgleich gefallen. Doch das Tor wurde wegen einer Abseitsstellung vom gut leitenden Schiri nicht anerkannt.

In der zweiten Hälfte zeigten die Hallberger, wie man auf einem schwer zu spielenden Platz agiert. Die Töginger wurden früh unter Druck gesetzt und zu Fehlern gezwungen. Die auch gemacht wurden und vom VfB dann dankend angenommen wurden. In der 54. min erkämpfte sich Gerrit Arzberger die Kugel in der gegnerischen Hälfte, seine scharfe Hereingabe ließ Beni Held durch die Beine und Maxi Hellinger vollendete mit einem platzierten Schuss zum verdienten 2:0. In der 67. min interlief den Tögingern wieder so ein folgenschwerer Fehler im Spielaufbau. Michael Kopp schnappte sich den Ball, bediente Beni Held, der ließ das Spielgerät geschickt abtropfen und Kopp lief alleine auf das Gästetor zu und erzielte seinen ersten Saisontreffer. Auch der vierte Treffer resultierte aus dem Pressing der Gäste. Diesmal war es Beni Held der auf Zuspiel vom gut aufgelegten Michael Kopp alleine auf das Töginger Tor zulief. Auch diesmal hatte der FC Keeper keine Chance und Held erhöhte in der 75. min auf 4:0.

„Die Vorgabe von mir war, voller Einsatz, keinen Ball verloren geben und dann über den Kampf ins Spiel finden. Respekt vor der Mannschaft, dass sie das alles umgesetzt hat. Der Sieg geht meines Erachtens, auch in dieser Höhe, voll und ganz in Ordnung.“, so das Resümee von Mario Mutzbauer nach seinem ersten Spiel als Landesligatrainer.   20.11.2016 Jogi

 

Feedback