archivierte Berichte Fußball 1. Mannschaft: Saison 2015/16

Wer seine Chancen nicht nutzt...

21.07.2015

Nach dem Saisonauftaktspiel in Velden, wo man mit 4:0 durch jeweils 2 Tore von Held und Küchle siegte, war man gespannt auf den ersten Auftritt der 1. Mannschaft in der Landesligasaison 2015/16 daheim.

Es wurde das Spiel der vergebenen Chancen. So muss man das Spiel vom 21.7. gegen Kirchheim sehen und abhaken! Wenn man aus etlichen hochkarätigen Chancen kein Tor erzielt, braucht man sich nicht zu wundern am Schluss ohne Punkte dazustehen.

Die 350 Zuschauer sahen im ersten Heimspiel der Saison in der ersten Halbzeit, eine überlegene VfB-Mannschaft, die nach 13 min. durch Benjamin Held verdient in Führung ging. Die Gästeabwehr war offen wie ein Scheunentor und es war nur eine Frage der Zeit, wann das zweite Tor fallen würde. Aber anstatt in der Folgezeit den Sack zu zumachen, vergab man die besten Chancen. Weber, Küchle und Held brachten es zwischen der 15. und 35. min. nicht fertig die Kugel im Tor der Kirchheimer unter zu bringen. Wie man es effizienter macht zeigten die Gäste in der 40. min. Der erste gelungene Angriff der Kirchheimer und schon stand es 1:1.

Nach der Halbzeit drehte sich das Blatt, die Gäste kamen besser ins Spiel, gewannen mehr Zweikämpfe und hatten ihrerseits gute Chancen in Führung zu gehen. In dieser offensive Phase der Kirchheimer gelang es den VfB´lern wieder nicht ihre Chancen zu verwerten. Neuzugang Sebastian Schimschal stand nach einem Konter in der 60. min. alleine vorm Gästekeeper, genauso wie zwei Minuten später Anselm Küchle. Doch beide Male vergab man kläglich die Führung. Die alte Fußball Weisheit „wenn man vorne keine Tor erzielt, bekommt man hinten welche rein“ kam hier für die Heimmannschaft schmerzhaft zum Tragen. In der 87. min. wurde die VfB Abwehr ausgehebelt, Torwart Konzel bekam noch einen Beinschuss vom Gästestürmer Amel Arslanovic und es stand zum Entsetzen aller 1:2. In der 91. min. verursachte Keeper Konzel noch einen Strafstoß, den die Kirchheimer zum 1:3 Endstand verwandelten. Diese Niederlage war überraschend, und doch nicht ganz unverdient.

Um am Samstag beim Lokalderby gegen Freising ein positives Ergebnis erzielen zu wollen, muss an der Verwertung der Chancen gearbeitet werden. Ansonsten gibt es das nächste „Böse“ erwachen.  22.7.2015 Jogi/Fotos cob

20150721-201516VfB1Kirchheimr-00120150721-201516VfB1Kirchheimr-00220150721-201516VfB1Kirchheimr-00320150721-201516VfB1Kirchheimr-00420150721-201516VfB1Kirchheimr-00520150721-201516VfB1Kirchheimr-006

 

Feedback