archivierte Berichte Fußball 1. Mannschaft: Saison 2015/16

 


Rückblick auf die Saison

Unsere Erste beendet ihre Saison als Tabellendritter der Landesliga Südost und kann somit den Vorjahresplatz wiederholen. Die Statistik kann sich trotz einer "Schwächephase" in den wichtigen Wochen nach der Winterpause sehen lassen.

66 Punkte
20 Siege
6 Unentschieden
und 8 Niederlagen, dabei
63 : 36 Tore

Zudem beide Toptorjäger der Landesliga Südost in unseren Reihen.
Ben Held (20 Treffer) und Stefan Huber (16 Treffer)

Ein großes Dankeschön gilt jedoch unseren treuen Fans.

Wie bereits die letzten Jahre schon, konnten wir immer auf euch zählen. Trotz unserer Schwächephase und leider schlechten Leistungen habt ihr uns bei den Heimspielen als auch auf unseren Auswärtsfahrten stets begleitet. Der Schnitt von 270 "zahlenden" Zuschauern spricht Bände. Beim Landesliga Topspiel in der Hinrunde gegen den Bayernliga Aufsteiger FC Ismaning besuchten uns 800 (achthundert) zahlende Fans und Zuschauer. Einfach Wahnsinn !!!

Allen Fans, Zuschauern, Mitgliedern, Sponsoren, ehrenamtlichen Helfern etc., vielen lieben Dank und alles Gute.

Ein Dankeschön der Mannschaft-1

Auf eine schöne "Saisonpause" und eine erfolgreiche Europameisterschaft.

HA HO HE, VFB

Ein herzliches Dankeschön für diesen Beitrag geht an Christoph Kostorz.

 


Hallbergmoos beendet die Saison 2015/16 mit sechstem Sieg in Folge

21.05.2016

Eine gute zweite Hälfte reicht dem VfB um beim SV Manching zu gewinnen.

Die erste Hälfte der Partie hat der Tabellendritte aus Hallbergmoos komplett verschlafen. Die erste Aktion der Manchinger führte gleich zur Führung, 120 sek. waren da erst gespielt und es hieß 1:0 für den Gastgeber. Die Akteure des VfB waren in der Folgezeit nicht richtig im Spiel, ansonsten kann man sich das nicht erklären. Die Offensivabteilung der Manchinger ließ die VfB Mannen ab und an ganz schön alt aussehen. In der 17. und 38. min standen die Grünhemden jeweils frei vor Keeper Ferdinand Kozel. Der bewahrte seine Kollegen aber vor einem deutlichen Rückstand und war zweimal auf den Posten. Die einzige nennenswerte Chance für den VfB ließ in der 36. min. aber Benjamin Held ungenutzt. Die ersten zehn Minuten der zweiten Hälfte bestimmten noch die Gastgeber das Geschehen, dann fiel aus dem Nichts der Ausgleich. Mario Simak kam in der 56. min. aus halbrechter Position zum Schuss und der flutschte unhaltbar ins lange Eck. Jetzt waren die VfB´ler im Spiel. In der 62. min erhöhte Benjamin Held auf 1:2 und nur fünf Minuten später erzielte Stefan Huber das 1:3. Eine Unachtsamkeit in der VfB Abwehr brachte die Gäste in der 69. min. nochmal auf 2:3 heran. Aber das war es auch dann schon vom SV Manching. Bei sommerlichen Temperaturen hatten die Gastgeber nichts mehr zu zusetzen und so war es ein leichtes für den VfB das Spiel nach Hause zu schaukeln und in der Nachspielzeit noch das 2:4 durch Benjamin Held zu erzielen. Im großen und ganzen war es dann doch noch ein versöhnlicher Saisonabschluss. Trainer Toni Plattner zollte einen Tag später seinen Jungens noch Respekt. „An sich ging es in dieser Partie gegen Manching nur noch um die goldenen Ananas, umso mehr freute es mich, dass mein Team noch mal aufdrehte und gewann. Ein weiterer Grund zur Freude ist, dass mit Benjamin Held und mit Stefan Huber die 2 besten Torschützen der Liga beim VfB sind, schade nur, dass man zu viel Tore diese Saison kassiert habe.“   22.5.2016 Text/Fotos Jogi

 01 manching vs vfb 202 manching vs vfb 303 manching vs vfb 404 manching vs vfb 505 manching vs vfb 606 manching vs vfb 1

 


Hallbergmoos gewinnt sein letztes Heimspiel mit 3:0

14.05.2016

Trainer Plattner beweist gutes Händchen bei Einwechselungen

Gegen den guten Bekannten Türgücu Ataspor München war es vor ca. 100 Zuschauern in der 23. min. Noah Soheili der gefühlvoll den Ball gegen den linken Torpfasten ins Tor schlenzte. Die Hallbergmooser, die deutlich das Spiel bestimmten hatten noch mehr Chancen aber das 1:0 bedeutete auch den Halbzeitstand. In der 2 .Halbzeit bewies nach dem Torwarttausch in der Pause Trainer Tonin Plattner ein gutes Händchen bei seinen Einwechselungen. So war es in der 74. min., der in der 58. min. eingewechselte Ur-Hallbergmooser Daniel Hartshauser, der mit einem wunderschönen Flugkopfball das 2:0 markierte. Auch die nächste Einwechslung von Daniel Mömkes in der 68. min. zahlte sich aus, denn 8 min. später war er es, der mit seinem Rechten volley abzog und den Ball am Torwart vorbei ins Netz versenkte. Damit verabschiedete sich die 1. Mannschaft mit dem fünftem Sieg in Folge von ihrem heimischen Publikum. Mit dem Spiel in Manching endet die Saison dann und schon jetzt ist sicher , dass Hallbergmoos als bestplatziertes Team aus dem Landkreis mit Platz 3 die Saison beenden wird.  14.05.2016 cob

VfB 1 vs Ataspor 10 11VfB 1 vs Ataspor 10 2VfB 1 vs Ataspor 10 3VfB 1 vs Ataspor 10 4VfB 1 vs Ataspor 10 5VfB 1 vs Ataspor 10 6VfB 1 vs Ataspor 10 7VfB 1 vs Ataspor 10 8VfB 1 vs Ataspor 10 9VfB 1 vs Ataspor 10 10VfB 1 vs Ataspor 10 1

 


Hallbergmoos gewinnt mit 2:0 beim Nachbarn Eching

07.05.2016

Den Auftakt für ein erfolgreiches VfB-Wochenende lieferte das Plattner-Team mit seinem 2:0 Sieg über Eching. Die erste Halbzeit war schwach und enttäuschend. In der zweiten Halbzeit war es ausgerechnet der Ex-Hallbergmooser Marc Gundel, der mit seinem Solo auf's VfB-Tor den Weckruf an die Moosmannschaft sandte. Sein Alleingang endete vor Torwart Ferdinand Kozel. Fast im Gegenzug gelang dann Benjamin Held in der 75.min. das 1:0. Mit diesem Treffer baute er sein Konto auf 19 Tore aus und führt die Torschützenliste in der Landesliga Südost mit 4 Toren Vorsprung vor dem zweiten an. Für Tore ist auch Daniel Mömkes immer gut. Der in der 62. min. eingewechselte Daniel Mömkes erhöhte zum Endstand von 2:0 in der 78.min.. Es gab noch ein paar Chancen auch auf der Seite der Echinger und so war das Spiel in der zweiten Halbzeit sehenswerter und auch für die 170 Zuschauer eine Entschädigung für die erste Halbzeit.  cob 09.05.2016

 


Dritter Sieg in Folge

Mit 2:0 siegte die erste Mannschaft des VfB gegen Landshut. Das Tor zum 1:0 erzielte Benjamin Held und Neuzugang Daniel Mömkes erhöhte in der zweiten Halbzeit auf 2:0.

VfB 1vs Landshut 1

VfB1 vs Landshut 2 1VfB1 vs Landshut 2 2VfB1 vs Landshut 2 3VfB1 vs Landshut 2 5VfB1 vs Landshut 2 6VfB1 vs Landshut 2 8VfB1 vs Landshut 2 9VfB1 vs Landshut 2 10VfB1 vs Landshut 2 11VfB1 vs Landshut 2 12

 


VfB siegt glücklich 1:0 bei Dachau

23.04.2016

Auf der einen Seite Glück, auf der anderen Seite Effektivität, so kann man den Sieg des VfB gegen die zuletzt stark aufspielende Dachauer nennen.

Drei Großchancen brachten die Gastgeber in der ersten Hälfte nicht im Gehäuse der Hallberger unter. Auch wenn die Gäste zwei gute Möglichkeiten hatten, eine Führung für die Dachauer zur Halbzeit wäre definitiv verdient gewesen.

Die zweite Hälfte begann wie die erste endete, mit einer Riesenchance für Dachau. Doch Dennis Bergmann konnte Schlussmann Ferdinand Kozel vom VfB nicht überwinden. Fast im Gegenzug und aus dem nichts die Führung für Hallbergmoos.

Benjamin Held wird in der 54.min steil geschickt und der verwandelt eiskalt ins lange Eck. Der Druck der Dachauer wurde immer größer, die Gäste kamen nicht mehr aus ihrer Hälfte. Torchancen für den Gastgeber gab es jetzt im drei, vier Minuten Takt, aber was zählbares kam nicht heraus. Entweder vergaben die Dachauer kläglich ihre Chancen oder der beste Mann der VfB´ler, Keeper Ferdinand Kozel, stand ihnen im Weg. Über eine deutliche Niederlage hätten sich die Hallbergmooser heute nicht beschweren dürfen, so war es dann wieder einmal der Torjäger des VfB der die Entscheidung herbei führte. Beim VfB darf man nun gespannt sein, ob sich aus den zwei Siegen eine Serie entwickeln wird, das wird sich beim nächsten Heimspiel gegen Landshut zeigen.  cob/jogi 24.04.2016

 


Endlich der erste Sieg

15.04.2016

Erster Sieg der VfB´ler 2016

Beide Mannschaften hatten an diesem Tag nicht das Niveau einer Landesligamannschaft. Es war ein Fehlpassfestival was hier der Tabellendritte und der Tabellenvierzehnte aus Gerolfing den Zuschauer anboten. In der 1.Halbzeit gab es jeweils eine Torraumszene auf beiden Seiten. Filip Martinovic scheiterte in der 23.min. am Keeper der Gerolfinger, genauso wie zehn Minuten später Mariusz Suszko den VfB Keeper nicht überwinden konnte. Ansonsten waren Strafraumszenen Mangelware. In der zweiten Halbzeit gab es in der 58.min.zum ersten Mal so etwas wie Reaktionen bei den Zuschauern als der Keeper der Gerolfinger nach einem schönen Freistoß von Andreas Kostorz fast durch einen eigenen Mitspieler überwunden worden war. Aber ein toller Reflex des Gerolfinger Torwarts verhinderte die Führung für die Hallbergmooser. Eine der wenigen gelungenen Aktionen brachte in der 76.min doch die Führung für den VfB. Benjamin Held wurde herrlich freigespielt und der Torjäger erzielte in seiner unnachahmlichen Art das 1:0. Doch die Gerolfinger gaben sich nicht geschlagen und drängten auf den Ausgleich. In der 83.min glichen sie dann durch Stefan Keller aus und hatten kurz darauf zwei hochkarätige Möglichkeit in Führung zu gehen. Das machten dann die Hallberger in der 90.min besser. Daniel Harthauser köpfte unbedrängt aus fünf Meter die Kugel zum 2:1 Sieg für den VfB in´s Netz. Die ersten drei Punkte im Jahr 2016 waren perfekt. Das war aber schon das einzige positive bei diesem „Gekicke“.

Insgesamt war es ein Spiel mit einem glücklichen Sieger, denn Gerolfing hatte zum Schluss die besseren Chancen, der VfB aber die besseren Schützen. Trainer Anton Plattner sah es nach dem Spiel genauso, „mit dem Ergebnis bin ich zufrieden, aber alles andere kannst vergessen, insbesondere die erste Hälfte. Das hatte mit Landesligafußball nicht zu tun.“  17.04.2016 Jogi/Fotos cob

VfB 1 vs Gerolfing 15.4 aVfB 1 vs Gerolfing 15.4 bVfB 1 vs Gerolfing 15.4 cVfB 1 vs Gerolfing 15.4 dVfB 1 vs Gerolfing 15.4 eVfB 1 vs Gerolfing 15.4 gVfB 1 vs Gerolfing 15.4 fVfB 1 vs Gerolfing 15.4 hVfB 1 vs Gerolfing 15.4 iVfB 1 vs Gerolfing 15.4 jVfB 1 vs Gerolfing 15.4 kVfB 1 vs Gerolfing 15.4 mVfB 1 vs Gerolfing 15.4 l

 


Im Spitzenspiel gegen Ismaning geht der VfB als Verlierer vom Platz

10.04.2016

Hätte Keeper Ferdinand Kozel nicht einen starken Tag erwischt, wäre die Niederlage deutlicher ausgefallen. Bereits in der 16. min. gingen die Ismaninger durch Ihren Spielführer Maximilian Siebald in Führung, hier sah die linke Abwehrseite des VfB nicht unbedingt souverän aus. Diese frühe Führung beflügelte die Ismaninger und sie spulten ihr schnelles Kombinationsspiel teilweise nach Belieben ab. In dieser Phase der Partie hatte der VfB alle Hände voll zu tun, insbesondere TW Kozel, um nicht noch höher ins Hintertreffen zu gelangen. Bis zum Halbzeitpfiff verbuchte der VfB lediglich eine nennenswerte Chance, der Schuss vom Michael Kopp wurde jedoch von der FC Abwehr abgeblockt. Der VfB erwischte den besseren Start in die zweite Hälfte und hätte fast den Ausgleich erzielt. Der Kopfball von Sebastian Hofmaier verfehlte jedoch das Gehäuse von Ismaning nur knapp. Ab jetzt nahm der Tabellenführer wieder das Heft in die Hand. Der zweite Treffer fiel in der 57. min., Bastian Fischer wurde in der Mitte herrlich frei gespielt und versengte die Kugel unbedrängt zum 2:0. Der Anschlusstreffer der Hallberger fiel in der 69. min. Die Ismaninger Abwehr bekam nach einer Ecke den Ball nicht aus der Gefahrenzone und Johannes Petrik erzielte seinen ersten Treffer für den VfB. Die Gäste versuchten nun den Ausgleich zu erzielen, was fast gelungen wäre. In der 87. min. kam Noel Pfeiffer aus 11 Meter frei zum Schuss, doch der jagte die Kugel über die Latte.  Im Großen und Ganzen eine verdiente 2:1 Niederlage, da der Gastgeber definitiv im Spiel nach vorn agiler und zelstrebiger zu Werke ging. Hätten die Ismaninger ihre zahlreichen Chancen besser verwertet, wäre die Niederlage für die Hallberger deutlicher ausgefallen.  10.4.2016 Text/Fotos Jogi

05 Ismaning - VfB 502 Ismaning - vfb 201 Ismaning - VfB 103 Ismaning - VfB 304 Ismaning - VfB 406 Ismaning - VfB


VfB-Fußballer Daniel ist 30!

30 Geb Daniel Hartshauser 2

Vollblut-Kicker Daniel Hartshauser feierte runden Geburtstag!
Bereits mit dreieinhalb Jahren stand Daniel das erste mal am VfB-Fußballplatz. Im Sommer 1989 begann seine aktive Laufbahn mit dem damaligen Juniorentrainer Rainer Elfinger und dessen Co-Trainerin, Claudia Thurnhofer. Rainer Elfinger avancierte zum Top-Coach und stieg mit dem SV Heimstetten in die Regionalliga auf, während Daniel mit dem VfB Hallbergmooser Fußball-Karriere schrieb. Bereits mit 17 Jahren debütierte er bei Trainer Alex Ebner in der ersten Mannschaft des VfB und feierte mit dem Landesligaaufstieg 2013, seinen größten sportlichen Triumph unter Star-Trainer Anton Plattner. Momentan ist er der dienstälteste VfB-LL-Kicker und auch wenn er seit geraumer Zeit nur noch Kurzeinsätze zugesprochen bekommt, fühlt sich Daniel im Kader der "Ersten" noch sehr wohl. Deshalb feierte er mit Familie, Freunden und den Mannschaftskameraden jetzt auch seinen "Runden" mit ausgelassener Freude in der Parkwirtschaft.
Seine Familie und seine Freundin Franzi sowie die Freunde und Kameraden gratulieren dem FMG-Mechatroniker nochmals ganz herzlich und Papa Hans freut sich schon jetzt, wenn er 2018 zu ihm ins AH-Team rückt.   H. Hartshauser März 2016
30 Geb Daniel Hartshauser

 


 VfB 1und Holzkirchen trennen sich Remis

24.03.2016

Noch immer kein VfB-Sieg in der Rückrunde

Mit der Anfangsoffensive und dem Vorchecking der Gäste aus Holzkirchen hatte der Gastgeber anscheinend nicht gerechnet. Mit sehr viel Glück überstanden die VfB'ler die ersten fünfzehn Minuten und konnten froh sein hier nicht schon im Hintertreffen zu liegen. Mitte der ersten Hälfte löste man sich dann von der Umklammerung und jetzt setzte auch der Gastgeber Akzente. In der 31.min. lief Jonas Wick alleine auf den Keeper Gäste zu und scheiterte, genauso wie Benjamin Held fünf Minuten später. Auch hier zeigte der Torsteher, dass er zu den besten seiner Zunft gehört und bewahrte seine Mannen vor dem Rückstand.
Die erste gelungene Aktion vom VfB nach Wiederanpfiff (47.) wurde gleich vom Erfolg gekrönt. Stefan Huber wurde am Sechzehner frei gespielt und sein Lupfer über den raus laufenden Torwart brachte den Tabellendritten in Führung. Die Freude währte jedoch nicht lange. Zehn Minuten später fiel der Ausgleich. Ein scharf getretener Freistoß aus halbrechter Position wurde vom Gäste-Stürmer noch mit dem Kopf verlängert, Keeper Ferdinand Kozel verschätzte sich bei dieser Aktion und der Ball landete hinter ihm im Tor. Beide Mannschaften bemühten sich nun um ein Positives Ergebnis. Es hatte auch Jedes Team hatte auch noch Chancen nochmals in Führung zu gehen. So in der 62 min.als der Torpfosten den Rückstand des VfB verhinderte. Bei den Holzkirchnern war am diesem Tage der Torwart der beste Mann, er verhinderte die ein oder andere Chance. So blieb es bei einem, im großen und ganzen, gerechten Unentschieden. Was allerdings keinem so richtig weiter hilft, am allerwenigsten dem VfB.  25.3.2016 Jogi/Fotos cob

 

VfB1 vs Holzkirchen 3VfB1 vs Holzkirchen 4VfB1 vs Holzkirchen 5VfB1 vs Holzkirchen 6VfB1 vs Holzkirchen 7VfB1 vs Holzkirchen 9VfB1 vs Holzkirchen 8


1. Mannschaft verliert in Gerretsried mit 3:0

19.03.2016

Nach dem enttäuschenden 0:0 gegen den Tabellenletzten am vergangen Wochenende musste das Team von Trainer Toni Plattner beim Tabellendreizehnten Gerretsried antreten. Bis zur Halbzeit stand es 0:0 , aber schon kurz nach Anpfiff ging die Heimmannschaft in der 47. min. in Führung. Die Gerretsrieder verstanden es geschickt durch ihre aggressive Spielweise das Spiel der Hallberger schon frühzeitig zu stören. Ein paar fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen und das Fehlen des Glücks führten am Ende zu einem verdienten Sieg der Gerretsrieder in Höhe von 3:0.  cob 20.3.2016

 


Ein torloses Unentschieden trotz zahlreicher Chancen

12.03.2016

Es wäre mehr drin gewesen beim ersten Spiel der 1. Mannschaft des VfB nach der Winterpause gegen Planegg-Krailling. Hatte man vor dem Spiel sich noch theoretische Chancen ausgerechnet eventuell doch noch in den Aufstiegskampf mit einzugreifen, so wurden diese beim 0:0 gegen den Tabellenletzten vertan. Zwar war man von Anfang an spielerisch überlegen, doch zählbare Tore kamen dabei nicht heraus . Die 150 Zuschauer sahen ein Partie, in der schon in der ersten Halbzeit die Hallbergmooser ein paar gescheite Chancen zeigten, aber die Planegger verteidigten stark und der Torhüter der Gäste hielt seinen Kasten sauber. Auch in der 2 Halbzeit gab es wieder einige schön heraus gespielte Spielsituation, aber auch sie führten nicht zu dem ersehnten Führungstreffer. Eine gelbrote Karte gegen Stefan Huber in der 65 min. dezimierte das Team, aber in der 76. Minute erhielt ein Planegger nach einer Tätlichkeit glatt rot und so spielte man mit jeweils 10 Mann auf dem Feld. Auch der Wechsel von der 3er auf die 4er Kette brachte nicht das ersehnte Tor. Schade, dass die überlegenen Spieler des VfB kein Mittel fanden gegen die massiv- defensiv Spielenden Gegner. So bleibt man mit 7 Punkten hinter Ismaning und 10 Punkten hinter Deisenhofen zurück.  13.3.16 cob

VfB1 vsPlanegg 1VfB1 vsPlanegg 2VfB1 vsPlanegg 3VfB1 vsPlanegg 4VfB1 vsPlanegg 5VfB1 vsPlanegg 6

 


Start in die Rückrunde vertagt

3.3.2016

An sich sollte für die 1. Mannschaft am 5.3.16 der Rückrundenstart für die Landesliga in Traunstein beginnen, aber das Spiel wurde abgesagt. Stattdessen spielt nun das Team von Toni Plattner  am Freitag 4.3.16 auf heimischen Platz ein Freundschaftsspiel gegen Dachau 65. Die Partie beginnt um 19.30 Uhr .

 


Ein rundum gelungenes Trainingslager

21.2.2016

„Einfach gelungen war es“, so der technische Leiter der VfB-Fußballabteilung bei seiner Rückkehr aus dem Trainingslager der 1. Mannschaft. Vier Tage war das Team mit Trainer Toni Plattner, mit Mannschaftsarzt Ottmar Galla-Brosch, sowie mit den als Betreuern mitgereisten Peter Pittrich und Hermann Schmidmeier am Gardasee, um über das verlängerte Wochenende um den 20./21. Februar zu trainieren und Teambildung zu betreiben. Dabei meinte Petrus es gut mit den Hallbergmoosern, bei Temperaturen von durchschnittlich 16° begleitet von Sonnenschein fand man dank toller Trainingsplätze ideale Voraussetzungen für die Spielvorbereitung vor. Aber nicht nur die Möglichkeiten Spielzüge und Spielvarianten auszuprobieren waren nahe zu ideal, auch das Hotel bot einiges. So gab es auch für Trainer Toni Plattner die Möglichkeit in einem kleinen Konferenzraum theoretische und taktische Finessen seines Spieles zu erklären. Und nach den anstrengenden Trainingseinheiten erholte man sich am Abend beim Billard Kartenspiel oder beim gemütlichen Zusammensein.  2.3.2016 cob/Bilder Schmidmeier

02 P101003608 P1010110 210 P1010121 201 IMG 1374 2

 07 IMG 138004 IMG 1377 207 P1010092 201 P1010097

 


VfB stellt Neuzugänge vor

25.01.2016

Pünktlich zum ersten Training meldeten sich die vier Neuzugänge der 1. Mannschaft zur Stelle. Nachdem Sebastian Schimsal, Anselm Küchle, Nils Beckmann und Murat Kilic den VfB Hallbergmoos zur Winterpause verlassen haben, galt es für Hermann Schmidmeier adäquaten Ersatz zu finden. Mit Marko Dapic (SE Freising) , Johannes Petrik (Buchbach), Noel Pfeiffer (Heimstätten) und Michael Ott (Eching) konnte Schmidmeier Spieler verpflichten, die in das Konzept von Trainer Toni Plattner passen. Die Burschen sehr zuversichtlich und hoch motiviert“ so Übungsleiter Anton Plattner nach der ersten Trainingseinheit, „wir werden Versuchen unsere Hausaufgaben zu erledigen, was dann rauskommt werden wir am Ende der Saison sehen“. Zu dem intensiven Trainingsplan kommen sechs namhafte Testspiele und ein Trainingslager am Gardasee hinzu. Den Testspielauftakt machen die Hallberger zu Hause am 30. Jan. um 14.00 Uhr gegen den BCF Wolfratshausen, am 6. Feb. ist man um 14.00 Uhr beim SV Pullach zu Gast, am 12. Feb. 19:30 spielt man zu Hause gegen TSV Jetzendorf, am 16.Feb. um 19.00 Uhr tritt man in einem Heimspiel gegen Dachau 65, an. Für den 17.Feb., 19.00 Uhr ist eine Partie beim FC Baldham geplant. Am 19. Feb. startet man zum Gardasee. Dort will Trainer Toni Plattner neben diversen Trainingseinheiten auch die Teambildung vorantreiben. Für den 27. Feb. ist das letzte Vorbereitungsspiel angesetzt, da fährt man zum letzten Testspiel nach Heimstetten, Anstoß ist 14 Uhr beim SV.  26.01.2016 Jogi/cob

Neuzugänge Winter 2016v.l.n.r. Hermann Schmidmeier, Johannes Petrik, Noel Pfeiffer, Marko Dapic, Michael Ott und Trainer Toni Plattner

Der Punktspielauftakt für den VfB ist am 4. März um 19.00 Uhr in Traunstein.

 


Moosinning siegt beim Mövenpick-Zeitform-Cup

15.1.2016

20160115-2016 Mövenpick-Cup005 - KopieSieger Moosinning

Mit einem 3:2 Sieg gegen den SE Freising setzten sich der SV Moosinning im Finale des Mövenpick-Cups durch. Die erste Mannschaft des VfB-Halbergmoos , die im Halbfinale dem SE Freising mit 0:2 unterlagen, konnten aber im Spiel um Platz 3 gegen den Nachbarn TSV Eching mit 2:3 siegen und landeten so noch auf dem Stockerl. Im Spiel um Platz 5 konnten die heimischen Fans noch einmal jubeln, denn die zweite Mannschaft des VfB siegte mit 3:1 gegen Felmoching. Spannend war das Spiel um Platz sieben, nach dem es nach der regulären Spielzeit 2:2 stand musste das 7 Meter-Schiessen entscheiden. Am Ende hatte Mintraching mit 9:8 die Nase im Ortsduell gegen Neufahrn vorn und freute sich sehr über diesen schwer erkämpften Sieg. Wie auch in den letzten Jahren gab es in der Pause den Auftritt der Garde. Die Showtroopers und ihr Prinzenpaar begeisterten das Publikum und wurden für ihren Auftritt mit viel Applaus belohnt. Hermann Schmidmeier, Harry Kindshofer und Marcus Streitberger wurden von der Garde mit Orden geehrt.

  20160115-2016 Mövenpick-Cup003 - KopieDas Team der Ersten des VfB

20160115-2016 Mövenpick-Cup006 - KopieDas Team der Zweiten Mannschaft des VfB

20160115-2016 Mövenpick-Cup00120160115-2016 Mövenpick-Cup002 - Kopie

20160115-2016 Mövenpick-Cup004 - Kopie20160115-2016 Mövenpick-Cup007 - Kopie20160115-2016 Mövenpick-Cup008 - Kopie20160115-2016 Mövenpick-Cup009 - Kopie20160115-2016 Mövenpick-Cup010 - Kopie20160115-2016 Mövenpick-Cup011 - Kopie

 


28.11.2015

Dieses Spitzenspiel hatte mehr als nur 170 Zuschauer verdient.Die, die gekommen waren, sahen über lange Strecken ein gutes und faires Spiel, aber der Schiedsrichter urteilte anders. Gelbroter Karton auf beiden Seiten war beide Male überzogen.

Die erste Hälfte ging ganz klar an die Gastgeber. Die Hallberger besaßen die größeren Spielanteile und hatten auch die besseren Möglichkeiten. Eine nützte Stefan Huber in der 31. Minute. Nach zweimaligen Abpraller stand der Torjäger goldrichtig und schob die Kugel durch die Beinen des Keepers ins Tor zur verdienten Führung. Der Gastgeber hätte bis zur Halbzeit gut und gerne noch ein, zwei Tore machen können/müssen, aber dem zweiten Torjäger, Benjamin Held,fehlte einfach nur das Zielwasser. So ging man mit einem knappen Vorsprung in die Pause.

Die zweite Hälfte verflachte Anfangs ein wenig. Erst ab der 60.min nahm das Spiel dann wieder Fahrt auf. Die Gäste erhöhten den Druck und der VfB kam das eine oder andere mal gewaltig ins Schwimmen. In der 73.min pfiff der Schiri Elfmeter für Deisenhofen. Markus Weber hatte zuvor einen Gästespieler von den Beinen geholt. Den von Markus Mayer geschossenen Elfer parierte Ferdinand Kozel sicher. Der VfB versäumte es in der Folgezeit seine Chancen zu nutzen und das Ergebnis sicherer zu gestalten. So blieb es, auf Grund des verschossenen Elfmeters, bei einem glücklichen, aber nicht unverdienten 1:0 Erfolg des VfB. Mit einem guten Gefühl für die Rückrunde geht man somit in die Winterpause.  28.11.2015 Jogi/Fotos cob

 


Zwei Tore von Stefan Huber in Rosenheim

Dank zweier Treffer von Stefan Huber in der 24. und 29. min. siegte der VfB Hallbergmoos bei der SB DJK Rosenheim. Zwar kamen die Gastgeber in der 29. min. noch zum Anschlusstrefer zum 2:1, doch den Vertretern aus der Flughafengemeinde gelang es den Sieg zu halten.

 


SE Freising und der VfB trennen sich 0:0

14.11.2015

Die über 400 Zuschauer sahen eine gerechtes Unentschieden, aber im großen und ganzen ein langweiliges Derby. Nach 21.min. die erste gelungene Aktion von den Hallbergern, aber der Schuss vom Beni Held ging über das Tor. Die zweite sehenswerte Aktion gab es fünf Minuten später, Direktabnahme vom Jonas Wick, aber auch dieser Ball ging ca. zwei Meter am Tor vor bei. Ansonsten Ballgeschiebe von beiden Seiten und keine Aktionen bis zur Halbzeit. Auch die zweite Hälfte riß keinen von den Sitzen . In der 77. min. hatten die Freisinger die erste und einzige Chance, der Schuss aus ganz spitzem Winkel ging an den Pfosten. Ansonsten gähnende Leere bis zum Schlusspfiff. Da die zwei Erstplatzierten in der Landesliga Südost ihre Spiele siegreich beendet haben scheint die Chance auf Aufstieg für den VfB in weite Ferne gerückt zu sein.  14.11.2015 Jogi

 


Niederlage geben Kirchheim

06.11.2015

Kirchheim gehört nicht gerade zu den Lieblingsgegnern des VfB und das Spiel am 6.11. zeigte es wieder. Mit einer 3:1 Niederlage kehrte die Plattner-Elf zurück.Zwar stand es zur Halbzeit dank eines Kopfballtreffers von Stefan Huber noch 1:1, aber ein Elfer in der 54. min. und dem Tor Nr. 3 in der 70. min. hatten die Spieler aus der Flughabengemeinde nichts entgegen zu setzen. Die Niederlage war verdient, denn es war kein gutes Spiel,  Torchancen für den VfB waren  quasi nicht vorhanden.  10.11.2015 cob/Kostorz

 


Ein lockerer VfB Sieg gegen TSV Velden

31.10.2015

Auch nach dem ersten Rückrundenspieltag bleibt der VfB dem Spitzenduo auf den Fersen. Eine starke erste Halbzeit reichte den Hallbergern zum Sieg gegen Schlußlicht Velden.

Die erste Hälfte war ganz nach dem Geschmack der VfB Fans, tolle Spielzüge, viele Torraumszenen und zwei herrliche Tore. Die Führung durch Stefan Huber leitete Benjamin Held in der 10. min. mit einem herrlichen Pass auf den Torschützen ein. In der 28. min war dann der Torjäger vom Dienst selber dran. Einen Freistoß aus 22 Metern versenkte er unhaltbar zum 2:0. Der TSV Velden war mit diesem Halbzeitergebnis mehr als zufrieden, auch wenn die Gäste zwei sehenswerte Chancen zu verzeichnen hatten, die größeren und besseren Chancen waren auf Seite der Gastgeber.

In der zweiten Hälfte warteten die über 200 Zuschauer dann vergeblich auf Fortführung der ersten Halbzeit. BeimVfB schaltete man ca. zwei Gänge zurück und die Gäste aus Velden, stehen zurecht am Ende der Tabelle. Die Hallberger verwalteten ohne größeren Aufwand die Führung, nur einmal musste Keeper Ferdinand Kozel eingreifen, das meisterte er aber in seiner souveränen Manier.  1.11.2015 Jogi/Fotos cob

20151031-201516VfB1vsVeldenf00120151031-201516VfB1vsVeldenf00220151031-201516VfB1vsVeldenf00320151031-201516VfB1vsVeldenf00420151031-201516VfB1vsVeldenf00520151031-201516VfB1vsVeldenf00620151031-201516VfB1vsVeldenf00720151031-201516VfB1vsVeldenf008

 


Glanzloser Sieg gegen Manching

24.10.2015

Mit dem Sieg gegen Manching bleibt der VfB dem Spitzenduo, Deisenhofen und Ismaning, weiterhin auf den Fersen. Es war ein hartes Stück Arbeit, wobei man sich letztendlich das Leben selber schwer machte. Nach dem 1:0 in der dritten Spielminute durch Andreas Kostorz hatte man versäumt den Sack zu zumachen. Stefan Huber, Sebastian Hofmaier und Jonas Wick hatten allesamt hochkarätige Torchancen, die entweder durch den Keeper der Gäste zunichte gemacht wurden, oder zu leichtfertig vergeben wurden. Alleine der Letztgenannte hätte an diesem Tag der "Man of the Match " werden können, vier glasklare Chancen, aber das nötige Zielwasser hatte er an diesem Tag nicht zu sich genommen.

So wurde es in der zweiten Hälfte doch nochmal spannend. Manching machte Druck und ließ den VfB nicht mehr ins Spiel kommen. Die VfB Fans hätten gerne noch die eine oder andere Torraumszene ihrer Mannschaft gesehen, was aber mangels Spielkultur vom Gastgeber im zweiten Abschnitt nicht mehr zustande kam. Zum Schluss zählen nur die drei Punkte, und das hat man ausschließlich der starken Abwehrleistung und der Abschlussschwäche der Gäste zu verdanken.

 

Während der Spielpause gab es noch eine besondere Ehrung. Jogi Gaiser hatte Anfang Oktober seinen 60 zigsten Geburtstag gefeiert und als Dank für seine Tätigkeit als Pressesprecher der Fußballabteilung überreichte Herrmann Schmidmeier dem "alten Fußballhaudegen" einen Gutschein für die Sportwirtschaft, damit er bei Kräften bleibt.  25.10.2015 Jogi/Fotos cob

20151024-201516VfB1vsManching00120151024-201516VfB1vsManching00320151024-201516VfB1vsManching00420151024-201516VfB1vsManching00520151024-201516VfB1vsManching00620151024-201516VfB1vsManching00720151024-201516VfB1vsManching00820151024-201516VfB1vsManching00920151024-201516VfB1vsManching01020151024-201516VfB1vsManching01120151024-201516VfB1vsManching01220151024-201516VfB1vsManching01320151024-201516VfB1vsManching01420151024-201516VfB1vsManching01520151024-201516VfB1vsManching01620151024-201516VfB1vsManching01720151024-201516VfB1vsManching01820151024-201516VfB1vsManching01920151024-201516VfB1vsManching02020151024-201516VfB1vsManching02120151024-201516VfB1vsManching022

 


4:0 Sieg bei Türk Gücu

18.10.2015

Mehr als eine Pflichtaufgabe war es nicht und die wurde mit einem 4:0 Erfolg erfüllt. Der VfB kontrollierte über die gesamte Spielzeit gegen schwache Türken das Spielgeschehen, somit geht das Ergebnis in dieser Höhe absolut in Ordnung.

Schon in der 10. min. hat Benjamin Held die Führung auf den Fuß, doch er scheiterte am Keeper. Zehn Minuten später hatte Türk Gücü die Möglichkeit zur Führung. Aber Keeper Ferdinand Kozel meisterte die Situation mit Bravour. Die Führung für den VfB in der 26.min., verursachten eigentlich die Gastgeber selber. Bei einem Befreiungsschlag aus dem 16ener schoß der Abwehrspieler seinem Kollegen an die ausgestreckte Hand. Dem Schiri blieb nichts anderes übrig als auf den Punkt zu zeigen. Den fälligen Elfmeter verwandelte Benjamin Held sicher. Strafraumszenen blieben daraufhin bis zum Pausenpfiff Mangelware.

Die zweite Hälfte war vier Minuten alt und es hieß 2:0 für den VfB. Jonas Wick tankte sich auf der linken Seite durch, bediente mustergültig Stefan Huber, der den Ball nur noch über die Linie drückte. Das dritte Tor (64.min) entstand ähnlich, nur war diesmal Benjamin Held derjenige, der von der linken Seite kam und Andreas Kostorz bediente. Sein Schuß wurde noch abgeblockt, doch den Nachschuß verwandelte Mario Simak. In der 88.min. war dann der Kunstschütze Andreas Kostorz zur Stelle und markierte das 4:0.Bei dem Freistoß aus 20 Meter ins Kreuzeck war auch der Keeper, beste Mann der Türken, machtlos.  Jogi 19.10.2015

 


Hallbergmoos siegt im Derby gegen Eching mit 4:0

09.10.2015

Nach sehr starken Anfangsminuten von H'moos kam Eching besser ins Spiel, aber ohne klare Torchancen auf beiden Seiten. Nach dem 1:0  in der 23.min. durch Benjamin Held , der einen tollen Pass von Stefan Huber  allein vor dem Torwart stehend eiskalt verwandelte, wurden die Weichen auf einen Hallbergmooser Sieg gestellt. Der VFB dominierte die Partie und  bewies dies auch. Stefan Huber setzte in der 39. min. mit seinem abgefälschten Schuss aus 17 m. ein weiteres Zeichen als er den Torwart der schon in die andere Ecke unterwegs war überwand. Mit dem 3:0 gleich nach Wiederanpfiff war die Echinger Gegenwehr gebrochen.Benjamin Held traf zum zweiten Mal in dieser Partie, nach dem er wiederum von Stefan Huber mt einem schönen Pass bedient worden war und den Torwart gekonnt ausspielte. Das Spiel verflachte nach diesem Tor ein bischen bis  fast zum Schlusspfiff. Denn in der 90.min. markierte der VFB den 4:0 Endstand. Torschütze war Sebastian Schimschal der am Torwart vorbei zog und praktisch von der Auslinie den Ball aus sehr spitzem Winkel den Ball ins Tor zirkelte. Der Sieg war in dieser Höhe absolut verdient. Die Hallbergberger Offensive hat zugeschalgen.   Michael Fiebig 10.10.2015

Die Partien zuvor hatte der VfB auch erfolgreich gemeistert und sich auf Tabellenplatz 3 vorgearbeitet ,nachdem man am 25.9 durch 2 Treffer von Stefan Huber und einem von Benjamin Held mit 3:1 gegen Dachau und gegen Landshut durch Tore von Stefan Huber und Andi Kostorz mit 2:1 gesiegt hatte.

 


Unentschieden 1:1 in Gerolfing

19.09.2015

In einem schwachen Spiel trennten sich die beiden Landesligisten mit einem gerechten Remis. Nachdem Gerolfing in der 25.min. in Führung gegangen war, konnte Benjamin Held in der 35.min. ausgleichen.

 


 VfB Sieger im Derby gegen Ismaning

11.09.2015

Ein Spitzenspiel das seinen Namen verdiente.

Der VfB gewinnt das Derby gegen Ismaning und das hoch verdient. Von Anfang an legten beide Mannschaften ein gehöriges Tempo vor, vom Abtasten war hier nichts zu sehen. Die knapp 800 Zuschauer erlebten an diesem Abend eine tolles Fußballspiel.

Benny Held war an diesem Abend schon alleine das Eintrittsgeld wert. In der 15. ersprintete Benny Held einen verunglückten Rückpass ließ Torwart und zwei Abwehrspieler der Ismaninger noch austeigen und schob locker zur Führung ein. Auch das 2:0 in der 25.min. war eine Augenweide vom Benny. Ein Solo über den halben Platz und dann ein Zuckerpass zum mitgelaufenen Mario Simak, der am langen Pfosten die Kugel nur noch über die Linie bugsierte. Dass die Ismaninger jetzt konsterniert waren, sah man in der 31.min. Bei einem missglückten Abwehrversuch des Ismaningers Ketikidis landete der Ball im Fünfmeterraum bei Andreas Kostorz, dieser  sagte Danke und legte das Dingzur 3:0 Führung in Netz. Der Anschlußtreffer fiel mit dem Pausenpfiff nach einem scharfen Freistoß, den Abpraller versenkte Korbinian Beck.

In der zweiten Hälfte versuchten die Ismaninger den Druck zu erhöhen. Das gelang aber nur Phasenweise, denn die Hallbergmooser machten immer wieder geschickt die Räume eng, so dass der Gegner nicht zur Entfaltung kam. Die einzige Chance für die Gäste im zweiten Durchgang vergab der Topstürmer Mijo Stijepic in der 63.min. als eraus fünf Meter zwei Meter drüber schoss. Mit dieser Leistung und diesem  Sieg hat sich der VfB Hallbergmoos wieder in der Spitzengruppe eindrucksvoll zurück gemeldet.

Trainer Anton Plattner bei der Frage zum Spiel:" hot doch ois passt!" Knapp aber zutreffend.

 


Ein ungefährdeter Sieg des VfB gegen FC Töging

04.09.2015

So eine erste Hälfte hat man im Hallbergmooser Sportpark schon lange nicht mehr gesehen. Der FC Töging wurde regelrecht an die Wand gespielt, der VfB führte zur Halbzeit bereits 4:0. Die Show begann in der 7.min. als Stefan Huber eine scharfe Hereingabe von Jonas Wick aus kurzer Distanz im Netz der Töginger unterbrachte. Benjamin Held war es dann, der zehn Minuten später den Ball aus 35 Meter über den verdutzen Torwart zur 2:0 Führung versenkte. Die spielerische Überlegenheit führte immer wieder zu guten Chancen für den Gastgeber. Eine davon nutzte Andreas Kostorz in der 30. Minute. Ein fulminanter Schuss aus 20 Metern schlug unhaltbar im Kasten der Gäste ein. Als alles schon auf den Pausenpfiff wartete nutze Dennis Hammerl nach einer Ecke die kollektive Unachtsamkeit der FC Abwehr und nickte aus fünf Meter ungehindert zum 4:0 ein.

Für die zweite Hälfte musste man das Schlimmste für den Aufsteiger befürchten, aber die Töginger gingen jetzt ein wenig engagierter zu Werke, kämpften nun um jeden Ball und versuchten ihrerseits zu einem Torerfolg zu kommen. Jedoch außer einer Minichance kam dabei nichts erwähnenswertes raus. Die VfB´ler schalteten ihrerseits einen Gang zurück und begnügten sich mit der Ergebnisverwaltung. Die erste Halbzeit war definitiv ein fußballerischer Leckerbissen der wiedererstarkten VfB Mannschaft. Mit dieser Leistung durfte nächste Woche bei Lokalderby gegen Klassenprimus Ismaning im eigenem Sportpark vielleicht auch was möglich sein.  06.09.2015 Jogi/Fotos cob

20150904-201516VfB1vsTöging005 - Kopie20150904-201516VfB1vsTöging001 - Kopie20150904-201516VfB1vsTöging002 - Kopie20150904-201516VfB1vsTöging004 - Kopie20150904-201516VfB1vsTöging00620150904-201516VfB1vsTöging003 - Kopie20150904-201516VfB1vsTöging007 - Kopie


VfB gewinnt in Holzkirchen

29.08.2015

Die mitgereisten Fans vom VfB waren sich einig, dieses Spiel haben sich die Jungs unnötig schwer gemacht. Nachdem man innerhalb fünf Minuten das Spiel in der ersten Hälfte gedreht hatte und wie der sichere Sieger aussah, gab man in der zweiten Hälfte das Spiel fast aus der Hand.

Die Führung in der 24.min für Holzkirchen war ein Geschenk der VfB-Abwehr. Genauso wie die Chance zwei Minuten später, aber hier rettete Torwart Ferdinand Kozel mit einem super Reflex vor dem Totalschaden. Eine Minute später der Ausgleich. Ein abgefälschter Freistoß von Andreas Kostorz senkte sich unhaltbar ins Netz des Gastgebers. In der 30.min. narrte Anselm Küchle die komplette Defensive der Holzkirchener und die VfB´ler waren in Führung. Ganze 120 sek. später prüfte Michael Kopp mit einem satten 25 Meter Schuss den TuS-Torwart. Der konnte das Spielgerät nicht festhalten und Stefan Huber nutzte die Chance und verwandelte den Abpraller zur 3:1 Halbzeitführung. In der zweiten Hälfte versuchten die Holzkirchener die Offensive zu verstärken, aber die VfB´ler standen jetzt besser in Raum und konterten den Gastgeber immer wieder aus. Einer dieser Konter führte in der 62.min zum Elfmeter für Hallbergmoos. Mario Simak wurde recht unsanft von den Beinen geholt. Andreas Kostorz scheiterte aber mit einem schwachen Schuss am Torwart der Holzkirchener. In der Folgezeit hätten die Gäste aus der Flughafengemeinde gut und gerne schon mit drei,vier Toren Unterschied führen müssen. Das Visier vom Torjäger Benjamin Held war aber an diesem Tag nicht richtig eingestellt und so vergab man ein ums andere Mal die besten Einschussmöglichkeiten. Ein Traumfreistoß ins Kreuzeck, aus 20 Meter, von Julian Allgeier brachte die Gastgeber in der 87.min. noch einmal heran. Doch weitere Chancen wurden von den VfB´lern nicht mehr zu gelassen.

Die Hallbergmooser sind wieder in der Spur.  Jogi 30.08.2015

 


Ein verdienter Sieg des Gastgebers

22.08.2015

Es entwickelte sich von Anfang an ein offener Schlagabtausch. Die Gäste versteckten sich keinesfalls, man hatte vor hier etwas mit zu nehmen.

Die erste Chance hatten auch die Geretsrieder in der sechsten Minute. Nach einem dicken Patzer der Gastgeber segelte der Schuss nur knapp über die Latte der Hausherren. In der 19. min. prüfte Andreas Kostorz den Gästekeeper mit einem Hammer von Freistoß. Den Abpraller konnte Stefan Huber nicht im Tor unterbringen. Gute Strafraumszenen gab es auf beiden Seiten, klarere Chancen hatten aber die Hallberger. Michael Kopp, Mario Simak, (26.,43.) beide hatten die Führung quasi auf dem Schlappen. Das Erledigte dann Jonas Wick in der 44. min.. Mario Simak legte das Spielgerät von der Torauslinie zurück zum Sechszehner, Wick ging volles Risiko und nagelte das Ding zum 1:0 unter die Latte. Auch wenn die Gäste immer wieder Nadelstiche setzten, die Führung der Hallbergmooser zur Halbzeit ging voll und ganz in Ordnung.

Gleich nach der Pause (47. min.) gab es die nächste hochkarätige Chance für die Hausherren, aber Stefan Huber scheiterte wieder einmal am gutem Keeper der Gäste. Die Geretsrieder versuchten zum Ausgleich zu kommen und hatten Pech. Nach einem Konter in der 62. min. rettete der Pfosten für den bereits geschlagenen Torwart Ferdinand Kozel. In der 65. min. fiel dann das vorentscheidende 2:0. Andreas Kostorz schoss aus halblinker Position aufs Tor, beim Abpraller stand der Kapitän der Hallberger Dennis Hammerl richtig und schob den Ball ins Netz. In der Folgezeit zeigte die Mannschaft, dass sie guten Fußball spielen können. Nach einem doppelten Doppelpass mit Benjamin Held erzielte Mario Simak das 3:0. Das 4.0 machte der Torjäger des VfB selber. Nach Querpass von Stefan Huber ließ er dem Torwart der Gäste mit einem platzierten Schuss ins rechte untere Eck keine Chance. "Nach dem Dreier in der letzten Woche war der Sieg heute enorm wichtig. Nur so kann man sich das verlorene Selbstvertrauen wieder holen um die zukünftigen Aufgaben positiv zu gestalten," so der sichtlich erleichterte und zufriedene Trainer Anton Plattner nach dem Spiel.   22.08.2015 Jogi/Fotos cob

 


VfB siegt mit 2:1 beim SV Planegg-Krailling

 15.08.2015

Nach zahlreichen Rückschlägen hat sich der ehemalige Titelaspirant VfB H´bergmoos mit einem 2:1 beim SV Planegg-Krailling zumindest wieder aus der Abstiegszone befreien können.

Quelle: FuPA

Der VfB Hallbergmoos kann doch noch gewinnen und schießt sich aus der Krise. Die Männer von Trainer Anton Plattner gewinnen auswärts in Planegg mit 2:1. Nach zwei Niederlagen in Folge war das ein eminent wichtiger Sieg. Durch diesen Erfolg springt der VfB weg vom Relegationsplatz und rauf auf Tabellenplatz 13. Vor 200 Zuschauern traf Johannes Hornof zum 1:0 für die Gäste. Chafi Gobitaka sorgte für den Ausgleich der Hausherren. Noch in der ersten Hälfte sorgte Sebastian Hofmaier für die erneute Führung der Gäste. Dies war gleichzeitig das Tor des Tages, da sowohl Planegg, als auch Hallbergmoos nicht mehr erfolgreich waren. Planegg ist jetzt Tabellenvorletzter.

Fotos:C.Kostorz

20150815-201516PlaneggVFB100120150815-201516PlaneggVFB100220150815-201516PlaneggVFB100320150815-201516PlaneggVFB100420150815-201516PlaneggVFB100520150815-201516PlaneggVFB100620150815-201516PlaneggVFB100720150815-201516PlaneggVFB100820150815-201516PlaneggVFB1009


Keine Besserung in Sicht

08.08.2015

Die Krise beim VfB hält weiter an, gegen den Aufsteiger aus Traunstein verliert man auch das vierte Heimspiel. Es war eine vermeidbare Niederlage, aber so ist der ehemalige Titelaspirant jetzt erst mal auf den Weg in den Tabellenkeller. Man bemühte sich von Anfang an das Spiel in den Griff zu bekommen. Aber ein unnötiger Rückpass in der 33.min. machte bei dieser Affenhitze alles zunichte, Der Traunsteiner Stürmer Davut Tahir war am Ende der Nutznießer und brachte die Gäste in Führung, Stefan Huber hatte kurz vor dem Pausenpfiff die Möglichkeit zum Ausgleich, doch obwohl freistehend, traf er nur das Außennetz.

Gleich nach Wiederanpfiff gab es eine weitere Möglichkeit für den VfB Stürmer. aber Huber brachte die Kugel nicht über die Linie. In der 50.min. versuchte es Andreas Kostorz mit einem satten Freistoß, doch er fand den Meister im Tor der Rosenheimer. Ein unnötiges Foul im Strafraum der VfB´ler brachte den Gästen die Vorentscheidung. Den fälligen Strafstoß verwandelte Max Bauer in der 58.min. sicher zum 2:0. Der Anschlusstreffer in der 93.min. durch Benjamin Held fiel zu spät um noch das Ruder herum zu reißen.

Es ist momentan einfach zu wenig, was da kommt, der VfB ist weit weg von seiner letztjährigen Form und muss sich nun erst mal darauf konzentrieren zu seinen alten Stärken zurück zu kehren, um dann aus den Niederungen der Tabelle sich wieder rauf zuz kämpfen.  8.8.2015 Jogi/Fotos cob

20150808-201516VfB1Traunstein00120150808-201516VfB1Traunstein00220150808-201516VfB1Traunstein00320150808-201516VfB1Traunstein00420150808-201516VfB1Traunstein00520150808-201516VfB1Traunstein00620150808-201516VfB1Traunstein00820150808-201516VfB1Traunstein007In der Pause überreichten Kapitän Dennis Hammerl und Hermann Schmidmeier den "Geburtstagskindern" Jutta Hebbeler (Kassiererin Eintrittskarten, 60 Jahre) und Jürgen Kussauer( Fußballabteilungsleiter, 65 Jahre) Präsente zu ihrem Wiegenfest

 


Eine zu hohe Niederlage

04.08.2015

Die 3:1 Niederlage sieht deutlicher aus wie es eigentlich war. Wenn man vorne glasklare Chancen nicht verwertet und hinten immer wieder Fehler in der Abwehr produziert,wird man sich auch gegen schwächere Gegner schwer tun, einen Punkt zu holen. Diese beiden Baustellen heißt es zu schließen, dann kann man auch mit einer ersatzgeschwächten Mannschaft bestehen.

In der erste Hälfte war der VfB spielbestimmend, doch ein Tor wollte den Gästen nicht gelingen, zu ungenau oder zu überhastet wurden die Chancen vergeben. Die Deisenhofer machten es effektiver. In der 27. min. schlief wieder mal die VfB Abwehr, wie so oft in den letzten Spielen. Der Deisenhofener Michael Vodermeier umkurvte die gesamte Abwehr und schoss zur schmeichelhaften FCD Führung ein. Die zweite Hälfte begann wie die Erste endete. Die Hallberger hatten mehr Ballbesitz, aber die Gastgeber erzielten das Tor. In der 53. min. wurde Martin Mayer per Hackenpass freigespielt, dieser hatte dann keine Mühe auf 2:0 zu erhöhen. Der Anschlusstreffer durch den Torjäger der VfB´ler Benjamin Held fiel in der 56. min., und so war das Spiel wieder offen. Derselbige war es dann auch der in der 69. min. den Ausgleich auf dem Fuß hatte, doch Held scheiterte am Keeper der Gastgeber. Direkt im Gegenzug klingelte es im Tor der VfB´ler, man ärgerte sich noch um die vergebene Chance und vergaß somit konsequent dazwischen zu gehen. Marco Finster ließ sich hier nicht zweimal bitten und die Gastgeber führten 3:1. Die Hallberger versuchten weiterhin den Anschlusstreffer zu erzielen, doch es sollte nicht sein. Benjamin Held scheiterte in der 80. min erneut am gut aufgelegten Keeper genauso wie in der 85. min. Murat Kilic an seinen Nerven. Freistehend und vorm leeren Tor lupfte Kilic den Ball aus fünf Meter über das Tor.  Jogi 5.8.2015

 


VfB rettet in letzter Minute einen Punkt

31.07.2015

Der angekündigte Befreiungsschlag sieht anders aus. In letzter Minute rettete Stefan Huber seiner Mannschaft einen Punkt. Gegen die kampfstarken und offensiv spielenden Gäste aus Rosenheim hatten die Hallberger wieder mal extreme Probleme. Die Abwehr um Dennis Hammerl kam immer wieder in arge Bedrängnis, was man derart als VfB Fan ja nicht gewohnt ist. So war es auch in der 29. min., als man allzu unbesorgt in den Zweikampf mit Slaven Jokic ging. Dieser nutzte den Freiraum im VfB-Fünfer und bracht sein Team mit einem Schuß ins lange Eck in Führung. Auch der zweite Treffer war nur mit gütiger Hilfe der Hallberger Abwehr möglich. Eine kurz geschlagene Ecke, eine Kopfball Verlängerung und schon standen am langen Pfosten zwei Rosenheimer Mutterseelen alleine. Maximilian Höhensteiger bedankte sich recht herzlich und nickte zum 2:0 für die Gäste ein. Die Hallberger waren einfach zu harmlos und das freche, aggressive Aufspielen der letzten Saison fehlte völlig.

Die zweite Hälfte war aus Hallberger Sicht auch nicht viel besser. Die Rosenheimer verteidigten geschickt ihre Führung und setzten immer wieder Nadelstiche, die Gastgeber fanden gegen den Bayernliga Absteiger kein Mittel um zum Torerfolg zu kommen. Der Anschlusstreffer fiel aus dem Nichts. In der 73. min. köpfte Anselm Küchle nach einer weiten Flanke den Ball aus einem Meter ins Netz. Ab jetzt war Feuer unterm Dach, auch wenn das spielerische zu kurz kam, kämpferisch waren die Jungs nun da. Der ersehnte Ausgleich fiel in der letzten Spielminute. Dennis Hammerl traf mit seinem Gewaltschuss nur den Pfosten, Stefan Huber aber stand goldrichtig und staubte ab. Auch wenn es nicht der angekündigte Befreiungsschlag war, nach einem 2 Tore Rückstand noch ein Remis zu holen, zeugt doch auch von einer tollen Moral.

Diese Moral und das Kämpferische werden am Dienstag beim Tabellenführer dringendst gebraucht, ansonsten holt man sich in Deisenhofen womöglich einen herben Rückschlag in puncto Befreiungsschlag.  2.8.2015 Jogi/Fotos cob

20150731-201516VfB1Rosenheim00120150731-201516VfB1Rosenheim00420150731-201516VfB1Rosenheim00220150731-201516VfB1Rosenheim00320150731-201516VfB1Rosenheim00520150731-201516VfB1Rosenheim006


VfB verliert im Derby 3:0 gegen Freising

25.07.2015

Das Lokalderby entscheiden die Freisinger für sich und das hochverdient. Das Team aus Hallbergmoos kommt nicht in die Spur. Mit einer desolaten Leistung verlor man sang und klanglos gegen eine spielerisch überlegene Freisinger Mannschaft. Selbst das 0:3 war noch schmeichelhaft. Die Gäste hätten noch gut und gerne zwei, drei Tore mehr erzielen können. Von Anpfiff an setzten die Freisinger den VfB unter Druck. Das aggressive Vorchecking schmeckte der Heimmannschaft überhaupt nicht. Die Freisinger dagegen kamen immer besser ins Spiel. In der 17. min. hätten die Gäste bereits in Führung gehen müssen. Doch Mesut Toprak schoß die Kugel neben das leere Tor. In der 30. min. der nächste Versuch, diesmal vom Andreas Hohlenburger, doch Ferdinand Kozel verhinderte mit einer Super-Parade den Rückstand. In der 45. min. dann doch die Führung für die Domstädter. Die VfB-Abwehr war zum wiederholten Male nicht im Bilde und das nutzte Ilker Yildiz aus. Der 1:0 Pausenstand war aus Sicht der VfB´ler sogar noch schmeichelhaft. Die zweite Hälfte verlief ähnlich wie die erste Hälfte. Der VfB zu passiv, die Freisinger aggressiv. Die Chancen häuften sich aus Sicht der Freisinger und es kam wie es kommen musste. Das zweite Tor für die Gäste fiel in der 64. min., wiederum war es Ilker Yildiz, der wunderbar freigespielt wurde und keine Mühe hatten den Ball ins Netz der VfB´ler zu schieben. Nach einem herrlichen Konter der Domstädter machte Mesut Toprak in der 76. min. den Deckel endgültig zu. Das 3:0 war auch dann der Endstand. Die einzige nennenswerte Chance (87.min.!) für die Hallberger hatte der Ex-Freisinger Benjamin Held. Auch der gut platzierte Freistoß brachte nichts zählbares, Torwart Jan Kapitz hielt seinen Kasten sauber. Mit dieser Leistung kann sich der VfB aus dem Kreis der Meisterschaftsfavoriten verabschieden. Es wird Zeit das man bis zum nächsten Heimspiel, gegen Rosenheim, wieder in die Spur kommt.  26.7.2015 Jogi /Fotos cob

20150725-201516VfBFreising00120150725-201516VfBFreising00220150725-201516VfBFreising00320150725-201516VfBFreising00420150725-201516VfBFreising00520150725-201516VfBFreising006

 


Wer seine Chancen nicht nutzt...

21.07.2015

Nach dem Saisonauftaktspiel in Velden, wo man mit 4:0 durch jeweils 2 Tore von Held und Küchle siegte, war man gespannt auf den ersten Auftritt der 1. Mannschaft in der Landesligasaison 2015/16 daheim.

Es wurde das Spiel der vergebenen Chancen. So muss man das Spiel vom 21.7. gegen Kirchheim sehen und abhaken! Wenn man aus etlichen hochkarätigen Chancen kein Tor erzielt, braucht man sich nicht zu wundern am Schluss ohne Punkte dazustehen.

Die 350 Zuschauer sahen im ersten Heimspiel der Saison in der ersten Halbzeit, eine überlegene VfB-Mannschaft, die nach 13 min. durch Benjamin Held verdient in Führung ging. Die Gästeabwehr war offen wie ein Scheunentor und es war nur eine Frage der Zeit, wann das zweite Tor fallen würde. Aber anstatt in der Folgezeit den Sack zu zumachen, vergab man die besten Chancen. Weber, Küchle und Held brachten es zwischen der 15. und 35. min. nicht fertig die Kugel im Tor der Kirchheimer unter zu bringen. Wie man es effizienter macht zeigten die Gäste in der 40. min. Der erste gelungene Angriff der Kirchheimer und schon stand es 1:1.

Nach der Halbzeit drehte sich das Blatt, die Gäste kamen besser ins Spiel, gewannen mehr Zweikämpfe und hatten ihrerseits gute Chancen in Führung zu gehen. In dieser offensive Phase der Kirchheimer gelang es den VfB´lern wieder nicht ihre Chancen zu verwerten. Neuzugang Sebastian Schimschal stand nach einem Konter in der 60. min. alleine vorm Gästekeeper, genauso wie zwei Minuten später Anselm Küchle. Doch beide Male vergab man kläglich die Führung. Die alte Fußball Weisheit „wenn man vorne keine Tor erzielt, bekommt man hinten welche rein“ kam hier für die Heimmannschaft schmerzhaft zum Tragen. In der 87. min. wurde die VfB Abwehr ausgehebelt, Torwart Konzel bekam noch einen Beinschuss vom Gästestürmer Amel Arslanovic und es stand zum Entsetzen aller 1:2. In der 91. min. verursachte Keeper Konzel noch einen Strafstoß, den die Kirchheimer zum 1:3 Endstand verwandelten. Diese Niederlage war überraschend, und doch nicht ganz unverdient.

Um am Samstag beim Lokalderby gegen Freising ein positives Ergebnis erzielen zu wollen, muss an der Verwertung der Chancen gearbeitet werden. Ansonsten gibt es das nächste „Böse“ erwachen.  22.7.2015 Jogi/Fotos cob

20150721-201516VfB1Kirchheimr-00120150721-201516VfB1Kirchheimr-00220150721-201516VfB1Kirchheimr-00320150721-201516VfB1Kirchheimr-00420150721-201516VfB1Kirchheimr-00520150721-201516VfB1Kirchheimr-006

 


Aus im Toto-Pokal

09.07.2015

VfB scheidet nach schwacher Leistung  gegen Bayernligisten FC Unterföhring aus den Toto-Pokal aus.  Jogi 10.7.15

 


VfB I besiegt Bayernligisten

08.07.2015

Am Montag 6.7. hat die erste Mannschaft des VfB Hallbergmoos den Bayernligisten SV Pullach (Vizemeister der letzten Saison) mit einem 2:1 Sieg aus dem Toto-Pokal geschmissen.

Es war eine überzeugende Leistung unserer Jungs bei hochsommerlichen Temperaturen. In der 17. min. gab es bereits die Führung für die VfB´ler. Andreas Kostorz verwandelte einen Strafstoß, Steafn Huber war kurz zuvor von den Beinen geholt worden. In der 30. min. fiel dann der Ausgleich, ebenfalls durch einen Foulelfmeter. Auch wenn jedes Team die eine oder andere gute Torchance hatte, war es nach dem Spielverlauf ein gerechter Pausenstand.

Nach der Pause gab es gleich zwei dicke Chancen für den VfB, doch Florian Fink und Mario Simak konnten die Kugel nicht im Gehäuse der Gäste unterbringen.

Anselm Küchle machte es in der 72. min. besser. Nach einem Querpass vom Markus Weber, der den Torwart schön ausgespielt hatte, zeigte Küchle seinen Kollegen wie man so eine Vorlage vollendet. In der Folgezeit konnte sich unser Torwart Ferdinand Kozel eins ums andere mal gut in Szene setzen. Die Pullacher verstärkten jetzt ihre Angriffsbemühungen, aber etwas zählbares kam nicht zustande. Der VfB zieht somit in die nächste Rund des Toto-Cup ein. Dort trifft man auf den FC Unterföhring. Statt Samstag findet das Spiel aber schon am Donnerstag 9.7. um 19.30 Uhr in Unterföhring statt. Jogi

 


Trainingsauftakt beim VfB Hallbergmoos-Goldach

21.06.2015

Nach einer ¾ stündigen Mannschaftsbesprechung, bei der bis auf wenige Ausnahmen alle Spieler teilnahmen, war es so weit. Der Landesligakader des VfB Hallbergmoos für die Saison 2015/16 absolvierte das erste Training. In der vierwöchigen und intensiven Vorbereitungszeit wird der Grundstein für die schwere Saison gelegt, so der Coach. Trainer Anton Plattner freute sich über viele neue Gesichter (zwölf an der Zahl). Sein, nach seinen Worten, sehr gut aufgestellter Kader wird auch in der kommenden Saison ein wichtiges Wort in der Meisterschaft mit reden können. Nicht nur in der Mannschaft auch im Trainer/Betreuerteam hat sich was geändert. Als Torwarttrainer konnte man Osman Qeku verpflichten, der in Hallbergmoos schon erfolgreich als Torwart gewirkt hatte. Für Betreuer Mario Mutzbauer, der sich aus privaten Gründen eine Auszeit genommen hat, wurde Peter Pittrich verpflichtet. Der sympathische Oldie hat in den vergangenen Jahren bereits verschiedenste Positionen im Verein durchlaufen, und ist somit auch im VfB-Team kein Unbekannter. Die neuen Spieler sind: Ferdinand Kozel (FC Erding), Emullah Karaca (SV Höhenkirchen),Benjamin Held (SE Freising), Stefan Huber (SV Dornach), Sebastian Schimschal (Kirchheimer SC), Noah Soheil (FC Ismaning), Murat Kilic (FC Neufahrn), Maximilian Maier (SV Wörth/Érding), Alexander Sulzberger (TSV Jetzendorf), und drei Spieler aus der VfB Jugend,Tobias Kopp, Maximilian Kopp und Manuel Berger.

Folgende Vorbereitungsspiele sind bereits bekannt: 23.6. um 19.00 Uhr in Buchbach, 30.6. um 19.00 Uhr bei Dachau 65, 2.7. um 19.00 Uhr beim VfR Garching, am 9.7. um 19.00 Uhr beim FC Erding. Zwei weitere Termin sind noch offen, da werden die Gegner rechtzeitig bekannt gegeben. Jogi/cob

20150620-Trainingsauftakt-00120150621-Trainingsauftakt-002

20150621-Trainingsauftakt-003Neuer Betreuer der 1. Mannschaft Peter Pittrich

 


Berichte zur Saison 2014/15

 Zu den Berichten der Saison 2014/15 bitte hier klicken oder unter Menüpunkt "Nachrichten/Archiv" anwählen.

 

Feedback