archivierte Berichte Fußball 1. Mannschaft: Saison 2014/15

 


Mit einem Sieg verabschiedet sich der VfB in die Sommerpause

Auch wenn man die Relegation verpasst hat, kann man stolz auf diese Mannschaft sein. Nach der besten Leistung in der Vereinsgeschichte wird der VfB H´bergmoos-Goldach dritter in seiner zweiten Landesligasaison. Dabei erledigte der VfB seine Hausaufgaben im letzten Heimspiel noch und wahrte die Mini-Chance auf den Relegationsplatz durch einen 3:0 Sieg gegen den FC Töging vor ca. 200 Zuschauern. Der VfB begann recht offensiv und das machte sich bereits in der 8. min. bezahlt. Nach einer scharfen Hereingabe von Markus Weber erzielte Jakob Taffertshofer (er wechselt nach Landshut) sein letztes Tor für den VfB. Eigentlich sollte das Spiel ein wenig von der Spannung leben, aber es war nach sechzehn Minuten vorbei. Denn da erzielten die Erlbacher gegen Dachau die Führung und sicherten sich mit einem 4:1 Sieg Platz 2, den Relegationsplatz.

Die guten Szenen blieben nun Mangelware, bis sich ein Töginger Abwehrspieler in der 36. min. entschied einen unnötigen Rückpass zu seinem Torwart zu machen. Hier stand aber der VfB Stürmer Anselm Küchle, der umspielte noch den Keeper und erzielte ungehindert den 2:0 Halbzeitstand.

Die zweite Hälfte war quasi eine Freundschaftsspiel zum Abschluss der Saison. Strafraumszenen waren in der zweiten Halbzeit auf beiden Seiten Mangelware. Nur in der 58. und 85. min. wurden die Zuschauer, die durch das vor sich hin tröpfelnde Spiel schon eingelullt, durch 2 Schüsse von Jakob Taffertshofer auf das Gehäuse noch einmal aus ihrer Lethargie gerissen.

Den Schlusspunkt zum 3:0 Endstand setzte Andreas Kostorz mit seinem verwandelten Elfmeter (Jonas Wick wurde von den Beinen geholt). Jogi 25.5. / Foto cob


Torreigen gegen den Nachbarn Eching

Nur einmal zeigte der TSV Eching seine Gefährlichkeit, in der 21. min beim 1:1 Ausgleich, ansonsten dominierte der VfB Hallbergmoos nach belieben. Der Kantersieg mit 7:1 lässt die VfB´ler weiter hoffen die Relegation doch noch zu schaffen. Hierzu müsste aber Erlbach am letzten Spieltag zu Hause gegen Dachau Punkte liegen lassen. Hallbergmoos führte bereits zur Halbzeit mit 5:1 durch die Tore von Taffertshofer (dreimal), Hammerl und Küchle. Auch in der zweiten Hälfte ließen die Hallberger nicht locker und legten noch zwei Tore nach. Andreas Kostorz und der überragende Mann des Spiels Jakob Taffertshofer mit seinem vierten Treffer stellten die Endstand her. Jogi 18.5.2015


VfB I gewinnt mit 3:0 gegen Dachau

Nachdem die erste Mannschaft zuletzt im Nachbarort 2;2 gegen Ismaning gespielt hatte, waren die heimischen Zuschauer gespannt, was das gegen Dachau zeigen würde. Die erste Hälfte der 1. HZ überzeugten die Spieler von Toni Plattner nicht sehr und so manch einer orakelte, dass wird heute nichts mit einem Sieg, denn die besseren Chancen hatten zunächst die Gegner. Aber in der 34. min. überzeugte Andreas Kostorz mit seinem 1:0 Treffer die Pessimisten am Rand, dass da doch noch etwas möglich wäre für den VfB. Anerkennenden Beifall und positive Reaktion erhielt Michael Kopp für seinen sehenswerten Treffer zum 2:0. Den Schlusspunkt zum 3:0 setzte Markus Weber, der seinen Schuss am Torwart vorbei ins Netz setzte.

Bilder Kostorz

VfB gewinnt gegen Dachau
VfB gewinnt gegen Dachau
VfB gewinnt gegen Dachau
VfB gewinnt gegen Dachau
VfB gewinnt gegen Dachau
VfB gewinnt gegen Dachau

VfB gewinnt gegen Dachau
VfB gewinnt gegen Dachau
VfB gewinnt gegen Dachau
VfB gewinnt gegen Dachau
VfB gewinnt gegen Dachau
VfB gewinnt gegen Dachau


VfB Heimpleite gegen SC Kirchheim

Eine starke zweite Halbzeit reichte den Gästen aus Kirchheim um den Tabellenzweiten eine weitere Heimpleite zu bescheren.

Die erste Hälfte ging an die Hallbergmooser, zwar nicht mit dem großen spielerischen Glanz, aber aufgrund der Spielanteile war die 1:0 Halbzeitführung durchaus verdient. Eine der wenigen durchdachten Kombinationen brachte die Hausherren in Führung. Eine präzise Flanke von Andreas Kostorz auf Dennis Appiiah, der legte den Ball Mustergültig mit dem Kopf auf Amselm Küchle zurück, gegen dessen Flachschuss war der Gästekeeper dann in der 19.min. machtlos.

Die zweite Hälfte war dann ein Grottenkick der Hallberger, dass muss man einfach so sagen. Wie man in so eine Spiellethargie verfallen kann, wird den meisten Spielern ein Rätsel bleiben. Eine ungeahnte Zweikampfschwäche im Mittelfeld und ein Tohuwabohu in der VfB Abwehr führte dann zum Ausgleich. Gästestürmer Kevin Staudigl nutzt das in der 55.min aus und markierte den Ausgleich. Der gleiche Spieler war es auch der den 2:1 Siegtreffer der Abstiegsbedrohten Kirchheimer markierte. Einen Flachschuss, des kurz zuvor eingewechselten Umberto Bizzotte, konnte Keeper Emilio Pingitore nicht festhalten und Kevin Staudigl brauchte die Kugel nur noch ins leere Tor zu schieben.

Mit dieser Einstellung und Leistung sollte man nächste Woche beim Lokalderby in Ismaning nicht so einlaufen, sonst könnte es danach beim Blick auf die Tabelle eine Überraschung geben. Jogi 27.4. 2015

 VfB Kirchheim aVfB Kirchheim bVfB Kirchheim cVfB Kirchheim dVfB Kirchheim e


Hallbergmoos siegt mit 4:0 beim SV Herbertsfelden

Vor 150 Zuschauern gab es am Samstag in Hebertsfelden einen 4:0 Sieg. Den ersten Treffer erzielte in der 29. min. Jonas Wick. Der in der 44. min für Anselm Küchle eingewechselte Markus Weber war es, der in der 64. min. die 2:0 Führung herstellte, ehe in der 74. und 80. min. Mario Simak mit seinem Doppelpack den Endstand zum 4:0 gegen den Tabellenfünfzehnten herstellte. Am Freitag 24.4. trifft der VfB dann um 19.30 Uhr daheim auf den Tabellendreizehnten Kirchheim. 19.4. Fotos C.Kostorz

SV Hebertsfelden -VfB 1SV Hebertsfelden -VfB  2SV Hebertsfelden -VfB 3SV Hebertsfelden -VfB 4SV Hebertsfelden -VfB 5SV Hebertsfelden -VfB 6SV Hebertsfelden -VfB 7Fotos C. Kostorz


Heimniederlage gegen TuS Holzkirchen

Bereits am Freitagabend wurde der 24. Spieltag mit einer Riesenüberraschung gestartet. Der nach dem Tabellenstand favorisierte VfB >Hallbergmoos unterlag zu Hause gegen TuS Holzkirchen und das nicht ganz unverdient. In der ersten Hälfte konnte man nicht erkennen wer um den Aufstieg und wer gegen den Abstieg spielt. Die Gäste konterten den Tabellenführer ein ums andere mal klassisch im Stille einer Spitzenmannschaft gekonnt aus. Der VfB konnte seine klaren Chancen in den ersten fünfzehn Minuten nicht nutzen. Wie man es besser macht zeigten die Holzkirchner in der 20.min. Ein weiter Einwurf überraschte alle VfB´ler > einschließlich den Torwart und Alexander Pilik beförderte ungehindert den Ball mit einem Kopfball in das verwaiste VfB Tor zur Holzkirchner Führung. Auch in der Folgezeit kam bei den Hallbergern nichts Zählbares heraus. Anders die Grünen, die ums Überleben in der Landesliga kämpfen. In der 38.min wieder einer dieser Konter, diesmal über links, Julian Allgeier kam frei zum Schuss und es stand 0:2, aus Sicht der Gastgeber.

Nach der Halbzeitansprache von Trainer Plattner erhöhte der VfB jetzt den Druck. Aber es dauerte bis zur 65.min. als die Fans des VfB endlich jubeln durften. Markus Weber erzielte aus halblinker Position mit einem Schuss ins kurze Eck den Anschlusstreffer. Der Ausgleichstreffer lag ein paarmal in der Luft. Andreas Kostorz prüfte ein ums andere mal mit satten Freistößen den Gästekeeper. Doch der überragende Benedikt Zeisel war an diesem Abend nicht mehr zu überwinden und so lautete der Endstand 1:2. Jogi 12.4.2015

 


Sieg gegen Deisenhofen

Die 1:0 Führung der Hallberger zur Halbzeit war etwas überraschend. Bis zur Führung in der 44.min., durch Sebastian Hofmaier, hatten die Gäste aus Deisenhofen mehr vom Spiel. Die Abwehr der VfB´ler kam das eine und andere mal mehr ins "Schwimmen" als ihnen lieb war. Nur der Abschlussschwäche der Gäste war es zu verdanken, dass die Hallberger zu HZ in Führung lagen.
Zu Beginn der zweiten Hälfte versuchten die Gastgeber den Gegner früher zu stören, was auch bis zur 58.min gelang. Nach der Gelbroten Karte für den Deisenhofener Maximilian Mayer fiel der Ausgleich. Ein Sonntagsschuss von Alexander Rojek schlug unhaltbar im VfB Gehäuse ein  Ab jetzt sahen die ca. 250 Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel. Die Führung der Hallberger in der 73.min. entsprang einem Konter über den zuvor eingewechselten Hakan Karabudak, der Markus Weber mit einem Querpass bediente. Dieser brachte die Kugel dann überlegt im Tor unter. Die Entscheidung folgte fünf Minuten später. Sebastian Hofmaier setzte sich auf der rechten Seite gekonnt gegen die Deisenhofener Abwehr durch und setzte Anselm Küchle elegant in Szene. Der brauchte das Spielgerät nur noch über die Linie zu drücken und das Endergebnis von 3:1 stand fest.
Auf Grund einer Leistungssteigerung der Hallbergmooser in der zweiten Hälfte geht der Sieg somit in Ordnung. So sah es auch Anton Plattner, " mit dem Ergebnis bin ich zufrieden, nicht aber mit der ersten Hälfte". Jogi 7.4.2014 Fotos/Kostorz/cob
VfB 1 gegen Deisenhofen B 1VfB 1 gegen Deisenhofen B 2VfB 1 gegen Deisenhofen B 3VfB 1 gegen Deisenhofen B 4VfB 1 gegen Deisenhofen  B 6
VfB 1 gegen Deisenhofen  B 7VfB 1 gegen Deisenhofen B 5

 


Unentschieden in Gerolfing

Der FC Gerolfing steckt mitten im Abstiegskampf und so war auch die Taktik ausgelegt.Die Hallberger kontrollierten zwar von Anfang an das Spiel, aber was zählbares kam gegen die disziplinierte Defensive der Gastgeber nicht heraus, so gingen die Teams nach einer Ereignisarmen ersten Hälfte mit einem 0:0 in die Pause.

Die VfB´ler kamen zur zweiten HZ jetzt mit mehr Schwung aus der Kabine und setzten die Gastgeber unter Druck. Innerhalb zehn Minuten hatten die Gäste drei hochkarätige Chancen, die aber allesamt nicht verwertet wurden. In der 66.min. war es dann so weit. Nach einer Ecke wuchtete Sebastian Hofmaier die Kugel mit dem Kopf unhaltbar zur Führung ins Netz. Marc Gundel und Anselm Küchle hatten danach noch die Möglichkeit die Führung auszubauen, aber es war der FC Gerolfing, der das Tor erzielte. Eine Unachtsamkeit der VfB Defensive ermöglichte den Gastgeber einen Konter, der dann in der 74.min. zum Ausgleich genutzt wurde. Trotzt der größeren Spielanteile und der besseren Chancen reichte es für die Gäste nur zu einem Unentschieden, was man von der Tabellensituation her nicht unbedingt erwarten konnte. "Gegen so einen Gegner muss man einfach gewinnen, aber hierzu  sollte man die Chancen aber verwerten",so Trainer Anton Plattner nach dem Spiel. Yogi  7.4.2015 Fotos C. Kostorz

Gerolfing -1-Mann B 1Gerolfing -1-Mann B 2Gerolfing -1-Mann B 4Gerolfing -1-Mann B 3

 


 Mühsamer 2:1 Sieg gegen Ergolding 

Im ersten Heimspiel nach der Winterpause traf die 1.Mannschaft des VfB auf den Tabellenletzten FC Ergolding. Es war das vor 180 Zuschauern erwartete schwere Spiel. Die Gäste standen Tief und agierten nach vorne mit schnellem Spiel, das die VfB Abwehr das eine oder andere mal schwer in Nöte brachte. Die Führung der Hallberger, in der 32.min., entsprang aus einem der seltenen anzusehenden Spielzüge. Andreas Kostorz vollendete diesen mit einem satten Schuss in den Winkel. Die knappe Führung zur Pause war ein wenig glücklich, da die Gäste auch die eine oder andere gute Chance hatten.Zur zweiten HZ kamen die Ergoldinger motivierter aus der Kabine und setzten die Gastgeber unter Druck. Nur zählbares kam dabei nicht raus, die Abwehr

um Hammerl Dennis war quasi sattelfest. Wie man es besser macht zeigten die VfB´ler in der 55.min. Ein schneller Konter über Weber Markus und eine präzise Vorlage für Anselm Küchle und schon stand es 2:0. Die Gäste gaben sich aber noch lange nicht geschlagen. Durch einen Freistoß (62.min)aus 25m, hierbei hatte der Keeper der Hallberger Pingitore Emilio nicht den richtigen Durchblick, kamen die Ergoldiger zum Anschlusstreffer. Mit etwas mehr Präzision im Abschluss hätte das eine oder andere Tor mit Sicherheit noch erzielt werden können. Aber so blieb es bei dem knappen Ergebnis dieser Partie, wo sich der VfB, besonders in der zweiten Hälfte schwer tat gegen die stark Aufspielenden Ergoldinger. Wie Trainer Anton Plattner schon vorm Spiel erwähnte,“ ein 5:0 wird es mit Sicherheit nicht werden“.

Er sollte mit dieser Aussage recht behalten. Jogi 30.3.2015


Freude über Kooperation mit Fashion Label

Der VfB Hallbergmoos und das Münchner Label New Bav kooperieren in Zukunft auf dem Weg ihrer ehrgeizigen Ziele.

Die Volksbank ist Hauptsponsor in Hallbergmoos. Das wird auch in Zukunft so bleiben. Doch jetzt tütete der Landesligist für seine Schützlinge einen weiteren Deal ein. Mit dem Münchner Fashion Label New Bav kommt ein Sponsor auf spezielle Ausgehshirts der Spieler.

Das Label, welches seit 2014 vor allem für eine polarisierende Generation Fashion entwickelt und auch zahlreiche Kicker aus der Bundesliga mit ihrem Look bereits erreicht, freut sich über den Deal. „Wir sind selbst Fußballer Jungs und seit Ewigkeiten wird in den Vereinen das typische Ausgeh-Polo getragen.Hallbergmoos hat jetzt einmal mit ihren Shirts eine coole Alternative und wir hoffen, dass die Shirts für den nötigen Erfolg sorgen werden“, sagt New Bav Gründer Nils Neumann.

Auch der VfB freut sich über diese Kooperation.“NewBav passt zum VfB.Wir haben beide ehrgeizige Ziele und stehen erst am Anfang unserer Entwicklung. Zusammen sind wir sicher ein starkes Team“, sagt Top-Torjäger Anselm Küchle, der sich zusammen mit Sportdirektor Schmidmeier für diese Zusammenarbeit stark machte.

Jetzt heißt es für den VfB nur noch die sportlichen Ziele für die diesjährige Spielzeit zu erreichen. Mit dem 4:2 Erfolg am Sonntag beim SV Türkgücü Ataspor, kam die Elf von Toni Plattner optimal aus den Startlöchern und erwartet am Freitag-Abend Landesliga-Schlusslicht Ergolding im Sportpark in Hallbergmoos.

Dann auch wieder sicher in coolen Ausgehshirts. 26.3.2015

erste mit neuem Sponsor 600x296


Die Erste des VfB meistert die Hürde SV Türkgücü München

In das erste Landesligaspiel nach der Winterpause starteten die VfB Kicker gegen Türkgücü mit Nervosität und das war ihrem Spiel in den ersten zwanzig Minuten auch an zu sehen, denn da lagen sie bereits mit 2:0 im Hintertreffen. Erst nach dem Anschlusstreffer in der 24.min durch Anselm Kuechle fanden  die Hallberger  ins Spiel. Als Dennis Appiah zwei Minuten später den Ausgleich erzielte war der VfB in der Partie angekommen.

In der zweiten HZ dezimierten sich die Türken in der 65.min selbst. Nach einem groben Foulspiel musste der Spieler Al-Nisani mit einer roten Karte das Spielfeld verlassen. Diese numerische Überlegenheit nutzten die Hallberger  spielerisch aus. Erst traf Dennis Hammerl in der 73.min zur 2: 3 Führung, dann erzielte der Eingewechselte Marc Gundel in der 81.min. den 2:4 Endstand.Jogi 23.3.2015

 


Trainingsauftakt beim VfB Hallbergmoos-Goldach

Am vergangenen Sonntag startete der Landesligazweite VfB Hallbergmoos-Goldach mit der Vorbereitung auf die Rückrunde. Um zum Auftakt am  22. März gegen die dritte Kraft aus München (im Amateurbereich!) SV Türkgücü München Topfit zu sein, sind zwanzig Trainingseinheiten und zehn Testspiele angesetzt. Damit aus dem Traum vom Aufstieg in die Bayernliga Realität  werden kann,werden Chef-Trainer Anton Plattner und Co-Trainer Mario Mutzbauer die Mannschaft intensiv auf die restlichen Rückrundenspiele vorbereiten. Mit an Bord sind auch die drei Neuzugänge Hakan Karabudak (von Dachau 65), Elson Mustali (vom FC Mossinning) und Vincent Grubet.  Letzterer trainiert schon seit November bei VfB mit und hat vorher bei der U19 von Unterhaching gespielt.Im ersten Testspiel gegen die SpVgg Landshut gab es ein Leistungsgerechtes 0:0. Jogi 8.2.2015

Alle Vorbereitungsspiele auf einen Blick:

  • 07.02.15, 14:00 Uhr - SpVgg Landshut (H)

  • 14.02.15, 14:00 Uhr - SV Pullach (H)

  • 20.02.15, 19:00 Uhr - O- weikertshofen (H)

  • 21.02.15, 14:00 Uhr - SpVgg Kammerberg (H)

  • 24.02.15, 19:00 Uhr - Dachau 65 (H)

  • 28.02.15, 14:00 Uhr - Unterföhring (H)

  • 01.03.15, 11:00 Uhr - Unterhaching U19 (A)

  • 04.03.15, 19:00 Uhr - Nord Lerchenau (H)

  • 07.03.15, 14:00 Uhr - FC Erding (H)

  • 14.03.15, 15:00 Uhr - TSV Rain/ Lech (A)

Vorb. gegen LandshutVorb. gegen Landshut bVorb. gegen Landshut dVorb. gegen Landshut cVorb. gegen Landshut Hinterm Tor


Lohhof gewinnt Zeitform-Mövenpick Cup

Gut organisiert, mit Gardeauftritt und Verlosung ein besonderes Turnier das ist der Zeitform-Mövenpick Cup. Heuer zeichneten sich die beiden Teams des VfB Hallbergmoos auch als gute Gastgeber aus. Denn sie überließen den Gästen die vorderen Ränge und machten unter sich den vorletzten und letzten Platz aus. In den Gruppenspielen gingen die ersten Partien für das VfB Team 1 zumeist knapp verloren, nur gegen den Landesligakollegen TSV Eching mit Trainer Fred Ostertag kassierte man mit 5:1 eine bittere Niederlage.Zum Schluss der Gruppenspiele stand man als fünfter der Gruppe 1 fest mit 0 Punkten und 2:9 Toren. Ebenfalls Gruppenletzter wurde das VFB Team 2 aber man hatte sich mit dem 0:0 gegen Mintraching zu mindestens einen Punkt erkämpft und hatte am Ende 1:8 Tore auf dem Konto. Im Spiel um Platz 9 hatte am Ende VfB 1 die Nase vorn und siegte mit 5:1 Toren. Die folgenden Platzierung lauteten wie folgt:

Spiel um Platz 7: FC Mintraching - SV Dietersheim 4:2 Spiel um Platz 5: FC Neufahrn - SpVgg Kammerberg 6:1

Die Halbfinalspiele bestritten Altenerding gegen den TSV Eching. Wobei sich Altenerding nach einem 0:0 nach der regulären Spielzeit  im Siebenmeter Schießen mit 3:1 gegen Eching  durchsetzte. Im zweiten Halbfinale besiegte der SV Lohhof den SE Freising mit 2:0.

Spiel um Platz 3: TSV Eching - SE Freising 0:3

Das Finale der SpVgg Altenerding  gegen den SV Lohhof endete knapp mit 0:1.

ZeitformMövenpick 1. MannschZeitform-Mövenpick 1. MannschaftZeitformMövenpick 2MannschZeitform-Mövenpick 2.Mannschaft

 


Schöne Spiele, Prinzengarde und mehr beim Zeitform-Mövenpick Cup Hallenturnier

Die erste und zweite Mannschaft des VfB Hallbergmoos veranstaltet am 17.1.2015 ihr alljährliches Zeitform-Mövenpick Cup Hallenturnier ab 15.00 Uhr in der Hallberghalle..Es sind namhafte Mannschaften am Start, die tollen Hallenfußball garantieren. In der Gruppe A trifft der VfBHallbergmoos I auf SV Lohhof, TSV Eching, SV Dietersheim und den FC Neufahrn. In der Gruppe B wird sich der VfB Hallbergmoos II mit FC Mintraching, SpVgg Altenerding, SE Freising und SpVgg Kammerberg auseinander setzten müssen.Auch der Spaß kommt nicht zu kurz. Die Prinzengarde wird ca. um 19.00 Uhr auftreten und zur Siegesfeier die  etwa um 22.00 Uhr stattfindet, werden auch noch tolle Preise verlost. Unter anderem sind 250€ in bar, sowie ein Reisegutschein im Wert von 200€ im Lostopf.

Für das leibliche Wohl ist natürlich auch gesorgt und die beiden Hallbergergmooser Teams hoffen auf Unterstützung von den Rängen durch hoffentlich viele Besucher. jo 5.1.15

 

 


Die Null steht

Man weiß nicht ob man weinen soll oder lachen soll. Zum einem hat der VfB seit mehr als 3 Spielen kein Gegentor mehr kassiert, aber auch schon eine geraume Zeit keinen Treffer mehr erzielt,da die beiden letzten Partien  0:0 ausgingen. Noch ist der VfB Zweiter und hat mit 12 Toren die  wenigsten Gegentreffer erhalten. Dem Spiel in Pfarrkirchen  fehlte das lockere Spiel nach vorne,  frische Spielideen waren Mangelware, die Leichtigkeit des Spiels ist, die das Team ausmachte war  futsch, die Durchschlagskraft im Sturm fehlt komplett. Somit kommt auch eine gewisse Verunsicherung zustande, was sich natürlich auf das ganze Team überträgt.

Die einzige nennenswerte Chance hatte das Team von Toni Plattner in der 47.min., wobei drei verschiedene Schützen(Gundel, Kostorz,Simak) abgeblockt wurden. Im Gegenzug (49.min.)hat der Pfarrkirchener Stürmer den Ball vorm leeren Tor nicht getroffen (in Bayern sogt ma Tragl g´schlong). Danach war wieder Kampf, Krampf, Fehlpässe hüben wie drüben. Nur zur Verdeutlichung der Situation des Sturmes sei gesagt dass der VfB  in der 90.min  den zweiten Eckball (Pfarrkirchen hatte sechs) hatte , …und das gegen den viertletzten. ……Und am Wochenende kommt der vierte Deisenhofen, da bleibt zu hoffen, dass das Team vor heimischen Publikum noch ein Mal Gas gibt, ehe man sich in die Winterpause verabschiedet.


Ein Spitzenspiel, das den Namen nicht verdient hat

Die knapp 400 Zuschauer sahen eine sehr schwache erste Halbzeit vom Tabellenführer. Die Gäste aus Erbach verstanden es sehr gut den VfB schon in der eigenen Hälfte zu stören und nicht zur Entfaltung kommen zu lassen. Die Gastgeber fanden zu keinem Zeitpunkt ein Mittel gegen den laufstarken Gegner. Der 0:0 Halbzeitstand war für den VfB auch dann noch schmeichelhaft, in der 43. min. stand der Stürmer der Erlbacher alleine vor dem VfB-Keeper Pingitore schoss aber zum Glück für den VfB  knapp am Tor vorbei. Die erste HZ ging ganz klar an die Gäste.

Nach dem Pausentee kamen die Hallberger dann agiler aus der Kabine. Jetzt wurden die Aktionen druckvoller und zielstrebiger. Pascal Putta war es dann der in der 52. min das Tor knapp verfehlte. Auch die Gäste bekamen ihre Chancen, so in der 74. min., als sich die Nr. 9 der Erlbacher durchsetzte, aber deren Schuss  ebenfalls  knapp daneben ging. In der 77. min. versuchte es Andreas Kostorz, aber sein gut geschossener Freistoß wurde durch eine tolle Parade entschärft. Auch Nils Beckmann 80. min. und Michael Kopp 83. min. scheiterten mit ihren Schüssen nur knapp am Gehäuse der Erlbacher. So blieb es auf Grund der beiden unterschiedlichen HZ bei einem gerechten Remis. (Jogi)

VfB gegen Erbach 1VfB gegen Erbach 2VfB gegen Erbach 4VfB gegen Erbach 5VfB gegen Erbach 7VfB gegen Erbach 8VfB gegen Erbach 9VfB gegen Erbach 10VfB gegen Erbach 11 Bilder: C. Kostorz

Nov. 2014


VfB I siegt mit 1:0 im Spitzenspiel

Ein Eigentor der Kirchanschöringer war im Spitzenduell ausschlaggebend für den Sieg der Hallbergmooser. Vor einer Traumkulisse von über 2000 Zuschauern spielte, die durch Ausfälle geschwächte Mannschaft taktisch klug und verwaltete den Vorsprung von 1:0 dank guter Leistung von Torwart Pingitore bis zum Abpfiff. Damit eroberte der VfB sich die Tabellenführung in der Landesliga Südost zurück.


VfB kassiert nach 36 ungeschlagenen Partien eine Niederlage und das gegen Freising

Es war kein sehenswertes Spiel am Freitag 24. Oktober im Sportpark. Im gut besuchten Derby gegen den Nachbarn aus Freising zeigte das VfB Team eine schwache Leistung und nach 36 Spielen ohne Niederlage gab es nun gegen den SE Freising ein 1:2. Zwar waren die Spieler von Toni Plattner mit dem 1:0 durch Mario Simak früh in Führung gegangen, aber in einem schwachen Spiel glichen die Freisinger in der 25. min.,  aus um in der 58. min. den Endstand zum Sieg herzustellen.  Abteilungsleiter Harry Schönwälder meinte nur zu der Partie „irgendwann musste die Serie einmal enden, schade dass es ausgerechnet gegen den Nachbarn aus Freising war.“ Den nächsten Spielen sieht er gelassen entgegen, wobei es schon am Sonntag den 2. November zu einem weiteren Spitzenspiel kommen wird, wenn der neue Tabellenzweite der VfB auf den neuen Tabellenführer Kirchanschöring trifft. Schönwälder erwartet das das Team nun wieder lockerer aufspielen wird, denn nun wird nicht mehr die Serie im Vordergrund stehen.


Tabellenführung schrumpft auf einen Punkt zusammen

Vier Spiele, davon 3 Unentschieden ließen in den vergangenen 2 Wochen den Vorsprung der 1. Mannschaft in der Landesliga Südost auf nur noch einen Zähler vor Kirchanschöring schrumpfen, aber die Serie ungeschlagener Spiele hält an. Auf  den derzeitigen Tabellenzweiten trifft  man nach dem Derby gegen Freising am 24. 10 daheim, auswärts am 2. November.  Am 3. 10 musste das Team gegen Dachau antreten. Nach einer schwachen ersten Halbzeit in der jedes Team nur eine richtige Torchance hatte, der VfB durch Pascal Putta, stand es 0:0. Nach der Halbzeit wurde das Spiel besser und der VfB ging durch Markus Weber in der 51.min. in Führung. Nur sieben Minuten später glichen die Dachauer aus. Beim 1:1 Unentschieden bleib es dann auch, wobei am Ende auch jedes der beiden Teams in der ausgeglichenen Partie hätte gewinnen können.

Das Nachholspiel gegen Kirchheim das wg. heftigen Regens beim Stand von 2:1 für den VfB abgebrochen wurde, wurde am 7.10. nachgeholt. In der 1. Halbzeit hatten die VfB'ler mehr Spielanteile und durch Marc Gundel ging man in der 7. min. in Führung. Doch die Kirchheimer verstanden sich auf's Kontern und erwischten das Team von Trainer Toni Plattner zweimal eiskalt und gingen somit mit 2:1 in Führung. In der zweiten Halbzeit wollten die Vertreter aus der Flughafengemeinde den Rückstand nicht auf sich sitzen lassen und machten Druck auf das Kirchheimer Tor. In der 79. min. fiel dann der Ausgleich und die VfB dominierten weiterhin, so dass die Kirchheimer nur eine nennenswerte Chance in der 2. Halbzeit hatten. Leider fehlte den Hallbergern das nötige Quäntchen Glück, denn trotz guter Chancen blieb es beim Unentschieden. 

Am Sonntag, den 12. Oktober kam es zum Derby mit Nachbarn Eching, welcher vom ehemaligen Trainer der II. Mannschaft Fred Ostertag trainiert wird. Die 1. Halbzeit präsentierte sich recht ausgeglichen, wobei der VfB schwache Phasen hatte. Nach der Pause drehten die Hallbergmooser vor heimischen Publikum auf und ein Doppelpack von Marc Gundel in der 66. und 67. min. brachte den verdienten 2:0 Sieg.

Am Samstag 18.10. reisten die VfB'ler nach Töging. Schon im Anfang hatten die Spieler von Toni Plattner einige guten Chancen, aber es dauerte bis zur 39. min. ehe Mittelfeldspieler Michael Kopp das 1:0 für die Gäste erzielte.In der zweiten Spielhälfte hatten die Kicker aus der Flughafengemeinde das Spiel im Griff, doch durch einen Abwehrfehler konnte  der Tabellensechste Töging noch in der 90. min. den Ausgleich erzielen. 

 


Zwei unterschiedliche Halbzeiten konnten die rund 400 Zuschauer im Sportpark beim Aufeinandertreffen vom VfB und dem Nachbarn Ismaning erleben. Nach Begrüßung durch den Aushilfsstadionsprecher Daniel Hartshauser sah man ein durchaus fast ebenbürtiges Spiel beider Teams, wobei sich die Hallberger leichte Vorteile erspielten. Das 1:0 in der 8. min. durch Anselm Küchle war verdient, danach erarbeiteten sich beide Teams bis zur Halbzeit nicht viele nennenswerte Chancen. Auch in der zweiten Halbzeit gab es auf beiden Seiten kaum sehenswerte Angriffe. Stattdessen wurde das Spiel immer körperbetonter und viele Fouls waren das Resultat. Schiedsrichterin Alessa Plass ließ aufgrund zahlreicher kleinerer Unterbrechungen nachspielen und so war einer der letzten Szenen des Derbys die Rote Karte gegen einen Ismaninger in der 95. min. wegen Foulspiels.

Die Hallbergmooser sind mit diesem Resultat nun 32 Spiel ungeschlagen und sind weiterhin Spitzenreiter der Landesliga Südost.

VfB-Ismaning Volle TribüneVfb-Ismaning 876VfB-Ismaning 901

27.9.2014


 

Spiel der 1. Mannschaft in Kirchheim in der 65. min.  abgebrochen

Die Hallbergmooser waren zu Gast in Kirchheim und führten mit 2:1 Toren (beide Treffer erzielte Andreas Kostorz), als heftige Regengüsse den Schiedsrichter dazu veranlassten das Spiel abzubrechen. Nicht nur Blitz und Donner zogen über den Platz, sondern durch die starken Regenfälle stand das Feld so stark unter Wasser, dass ein Weiterspielen nicht möglich war. Noch ist ein neuer Termin für das Wiederholungsspiel nicht bekannt.

Zahlreiche VfB-Fans waren mit nach Kirchheim gefahren, sie suchten Schutz vor dem Regen und warteten umsonst auf eine Fortsetzung des Spiels.

Schutz vor dem Regen in Kirchheim

21.09.14


Die Serie besteht weiter

Auch die Hebertsfeldener konnten am Freitagabend dem Tabellenführer kein Bein stellen. Die Hallberger spielten ihren gewohnten aggressiven und sicheren Fußball; die Niederbayern konnten nur kämpferisch dagegen halten, aber selber keine Aktionen setzen. Bereits in der 9. min. fiel die Führung durch Mario Simak. Die Innenverteidigung der Gäste verschätze sich bei einer Flanke von Andy Kostorz und Simak brauche nur noch ein zu netzen. Die beruhigende 2:0 Halbzeitführung für die ca. 170 Hallberger Zuschauer, besorgte Dennis Hammerl in der 39. min. mit einem Kopfballtorpedo nach einer Ecke von Michael Kopp.

In der zweiten Halbzeit wurde das Ergebnis von den VfB´lern souverän verteidigt, die Gäste versuchten zwar ihr Glück, aber an diesem Tag waren sie zu schwach um den VfB in ernsthafte Schwierigkeiten zu bringen. Das 3:0 stellte nach einem Konter, der kurz zuvor eingewechselte Christoph Mömkes mit seiner ersten Ballberührung in der 80. min. her. Der Gegentreffer zum 3:1 fiel mit dem Schlusspfiff, der aber so richtig niemanden mehr aufregte.

Auf diesem Weg bedankt sich der Verein und die Mannschaft bei Lennart Walkemeier, der zum Studieren nach Hamburg geht und sein vorerst letztes Spiel für den VfB bestritten hat. Alles Gute Lennart!

VfB I -Herbertsfelden4045 - KopieAbschied von LennartVfB gegen Herbertsfelden Trainer Toni Plattner mit seiner GeheimtascheTrainer Toni Plattner mit seiner Geheimtasche

 VfB I -Herbertsfelden4116 - KopieVfB gegen HerbertsfeldenVfB I -Herbertsfelden 4150 - Kopie

VfB I -Herbertsfelden4064 - Kopie

15.9.14 Fotos cob/C. Kostorz


Ein verdienter Sieg gegen Holzkirchen   

Holzk VfB TaffertshoferGroßes Glück hatten die Hallbergmooser bei ihrem Spiel gegen Holzkirchen, denn schon nach der sechsten Minute hätte es 1:0 für den Gastgeber stehen müssen. Der Torwart des VfB war schon ausgespielt als der Stürmer der Holzkirchner den Ball aus vier Metern an den Pfosten schoss. In der 22. min. war die Abwehr des VfB wieder etwas zu schludrig, als man erneut einen Holzkirchener durchkommen ließ. Doch wieder war Fortuna den Spielern von Trainer Toni Plattner gut gesinnt, denn der Holzkirchner legte sich seinen Ball zu weit vor und so konnte ein Tor vereitelt werden. Dies war aber die letzte hochkarätige Chance der Holzkirchener und in der zweiten Halbzeit bestimmten das Team aus der Flughafengemeinde das Spiel.

Holzk VfBNach Wiederanpfiff war es in der 48. min. ein Angriff eingeleitet vom stark aufspielendem Nils Beckmann, der mit seinem strammen Schuss den Keeper der Holzkirchener prüfte. Den Abpraller versenkte Anselm Küchle in typischer Mittelstürmer Manier und der VfB führte mit 1:0.

Holzk  VfBDSC 4001 640x424In der Folgezeit kontrollierte der VfB das Spiel und ließ die Holzkirchner zu keinen nennenswerten Chancen mehr kommen. In der 80. und 88. min. hatten die Hallberger noch  zwei riesige Chancen das Ergebnis noch zu verbessern, aber es  blieb beim verdienten 1:0 Sieg.

Holzk VfBDSC 3883 640x424 Holzk VfB DSC 3952 640x424Holzk VfBDSC 3911 640x424

07.09.14  Fotos  Kostorz

 


VfB I siegt mit 7: 1 gegen Gerolfing  

Drei Doppelpacks und ein Tor des Mannschaftskapitäns sorgten für ein wahres Schützenfest gegen den Tabellenvierzehnten Gerolfing. Vor ca. 220 Zuschauern startete das Team von Trainer Toni Plattner zunächst zurückhaltend und den Gegner abtastend, aber schon in der 9. min. zeigte Andreas Kostorz, den berühmt berüchtigten offensiv Drang und erzielte das 1:0. In der 39. min. war er es, der mit dem 2:0 den ersten Doppelpack des Abends markierte. Drei Minuten später erzielte Michael Kopp das 3:0, was den Halbzeitstand bedeutete.

In der Pause gab es für die Zuschauer ein kleines Schmankerl: Ein Teil der VfB-AH stellte sich der ALS Ice Bucket Challenge und übergoss sich mit eiskaltem Wasser, nicht ohne vorher den VfB Vorstand Werner Schwirtz, die 1. Mannschaft des VfB's und den SV Siegfried für diese Herausforderung und Spendenaktion nominiert zu haben.

In der zweiten Halbzeit war es dann Anselm Küchle mit Toren in der 51. min. und der 66. min., der den nächsten Doppelpack hinlegte. Während dieser beiden Treffer erzielte der Gast sein einziges Tor in der 61. min. durch Andrej Kubicek. Auch Mannschaftskapitän Dennis Hammerl konnte sich in der 73. min. noch in den Reigen der Torschützen eintragen, ehe Michael Kopp in der 84. min. mit seinem zweiten Tor den 7:1 Endstand herstellte. Der VfB bleibt damit Tabellenführer in der Landesliga Südost und konnte nach der torlosen Partie in Ergolding wieder sein offensiv dynamischen Spiel sehr zur Freude der Zuschauer zeigen.

30.8. 2014

VfB I Gerofing TorraumszeneVfB I Gerolfing  tor 1

 

 

 

 

 ALS Eiswasser Challenge AH

VfB I Gerolfing Sturmlauf

VfB i Gerolfing Michael Kopp


VfB I kehrt mit einem 0:0 vom Tabellenletzten zurück

Ein mageres Unentschieden vom Tabellenletzten Ergolding brachten die VfB'ler mit Heim. Bei einem schwachen Spiel zeigte das Team nur zwischen der 60. min. und der 85. min., dass man den Namen Tabellenführer verdient. In dieser Zeit schoss Anselm Küchle in der 61. min. an den Pfosten, auch Mario Simak traf nur das Aluminium und Marc Gundel scheiterte in der 80. min. am Keeper. Zum Schluss war es  für den VfB ein glückliches 0:0, denn  in der Schlussminute scheiterte ein Ergoldinger Stürmer alleine vorm VfB Keeper Pingitore.

25.8.2014  Fotos C.Kross

Ergold-VfB 3584

Ergold-VfB 3592

 

 

 

 

 

 

Ergold-VfB 3594Ergold-VfB 3598


VfB gewinnt gegen Ataspor München mit 4:1

Vor 250 Zuschauern zeigte die Mannschaft von Toni Plattner in der ersten Halbzeit ein sehr überzeugendes und dominierendes Spiel, welches trotz zahlreicher Torchancen erst in der 42.min. durch ein Tor von Markus Weber und direkt im Anschluss in der 43 min.  durch ein Tor von Mario Simak deutlich wurde. Nach der  Pause machte das Team von Ataspor München direkt Druck und spielte voller Elan auf, doch  der VfB  antwortete darauf mit einem Doppelschlag.  In der 48 min.erzielte Andreas Kostorz  das Tor zum 3:0 und in der 58. min. gelang ihm sein zweiter Treffer zum Stand zum 4:0. Mit dieser Führung im Rücken schalteten die VfB'ler einen Gang zurück , die nachlassende Konzentration führte zu Fehlern  und so gelang dem Gast aus München der Anschlusstreffer  zum 4:1 und es ergaben sich noch weitere Chancen, wobei Torwart Emilio Pingitor mit einem fantastischen Reflex eine 100 prozentige Chance vereitelte. Erwähnenswert noch, dass in der 80 min.  der 17 jährige Christoph Mömkes sein Heimdebüt gab. Der geborene Hallbergmooser hatte seine fußballerische Karriere beim VfB gestartet und kehrte nach Stationen bei 1860 München, Bayern München und dem FC Ingolstadt zurück zu seinem Heimatverein, wo sein Vater lange Jahre als Jugendleiter tätig war.

Ataspor Treffer zum 2 0

 15.08.2014

 Ataspor Michal Kopp im Strafraum

 


VfB erstmals Tabellenführer in der Landesliga Südost

Es war das Spitzenspiel des 5. Spieltages in der Landesliga Südost. Tabellenführer Deisenhofen empfing den Tabellenzweiten VfB Hallbergmoos am 9.8. Vor 300 Zuschauern ging das Team von Trainer Toni Plattner durch einen von Andreas Kostorz ausgeführten Strafstoß in der 23.min. In Führung, ehe in der 30. min. der Deisenhofener Marco Finster  ebenfalls durch einen Elfmeter ausglich.  Den Siegtreffer zum 2:1 erzielte Pascal Putta  in der 41. min.  und sorgte damit üfr das Weiterbestehen der Erfolgsserie des VfB. Nun ist das Team aus der Moosgemeinde seit 26 Partien ungeschlagen und erstmalig Tabellenführer in der Landesliga Südost.

10.08.2014


VfB bleibt auch zum 25zigsten Mal ungeschlagen

Im Spitzenspiel der Landesliga Südost traf Gastgeber VfB Hallbergmoos als Tabellendritter auf den Tabellenzweiten TuS 1860 Pfarrkirchen. Bei heftigen Regen gingen die beiden Teams an den Star,t doch dass es sich um ein Spitzenspiel handelte, war in der ersten Halbzeit kaum zu erkennen. Nur wenige Aktionen der Hallbergmooser landeten vor dem gegnerischem Tor, dafür erzielten die Gäste jedoch in der 38. min. die 1:0 Führung.

Michael Kopp mit einem seiner gezielten Schüsse

Nach der Pause zeigten sich die Spieler von Trainer Toni Plattner in völlig neuem Licht. Es wurde Dampf gemacht und zahlreiche Chancen belegten, dass die VfB'ler sich nicht so einfach geschlagen geben wollten. In der 49. min. vergab zunächst Anselm Küchle eine Chance, auch Kostorz in der 54. min. konnte seinen Torschuss nicht mit Erfolg krönen, aber Michael Kopp gelang in der 66. min. der Ausgleich. Aber dass ein Unentschieden dem Team nicht reichte, bewiesen die VfB'ler mit weiteren zwingenden Aktionen. So staubte Kapitän Dennis Hammerl nach ein Vorlage von Michial Kopp erfolgreich ab und die Hallbergmooser führten ab der 75. min. mit 2:1. Ab der 88 min. standen bei den Pfarrkirchenern nach einer groben Tätlichkeit nur noch 10 Spieler auf dem Platz. Direkt im Anschluss hatte Marc Gundel eine Chance, aber es war in der Nachspielzeit der eingewechselte Pascal Puuta, der nach einer tollten Vorleistung von Dennis Hammerl den Schlusspunkt zum 3:1 Sieg setzte.

Marc Gundel  bei einer seiner Chancen

Damit bleibt der VfB zum 25 zigsten Mal hintereinander ungeschlagen! Am Samstag den 9.8. wird es sich im nächsten Spitzenspiel zeigen, ob der „Run“ des VfB anhält. Dann trifft die Moosmannschaft auf den FC Deisenhofen, den derzeitigen Tabellenführer, der nur aufgrund des besseren Torverhältnissen die Liga vor dem VfB anführt.

Torjubel

02.08.2014


Saisonstart des VfB Hallbergmoos in die Landesliga

Unentschieden im Eröffnungsspiel

Mit einem Remis eröffneten Freising und Hallbergmoos die Saison 14/15 der Landesliga Südost vor 400 Zuschauer, darunter auch die Vertreter aller Vereine, sahen eine eher mittelmäßige Partie in der Savoyer Au.Während in der 1. Halbzeit der SC Freising spielbestimmend war, zeigten die Hallbergmooser ihr Können. Kostorz glich in der zweiten Halbzeit die Freisinger Führung  aus .

Erfolgreiche Heimpremiere des VfB

Der SV Kirchanschöring, der ja im Sommer letzten Jahres dem VfB Hallbergmoos die letzte Punktspielniederlage beigebracht hat, konnte den Coup am Freitagabend 18.07. nicht wiederholen. Beide Mannschaften neutralisierten sich auf hohem Niveau, das Tor des Tages erzielte Anselm Küchle nach Vorarbeit vom Weber und Kostorz aus kürzester Distanz (68. min.).

 


Auftakt zur neuen Landesliga-Saison 2014/15 mit einem fast neuem Trainerteam und Neuzugängen

TrainergespannTrainer/Betreuergespann: Plattner, Filippetti, Mutzbauer

22 Feldspieler und 2 Torhüter konnte Cheftrainer Anton Plattner, Co-Trainer und Neu-Reservetrainer Nino Filippetti und Neubetreuer und Co-Trainer Mario Mutzbauer zum Trainings-Auftakt  am 17.6.begrüßen. Mit dabei waren auch diedrei Neuzugänge Dennis Stauf (FC Markt Schwaben), Lenart Walkemeier (SpVgg Unterhaching) und Emilio Pingitore (TSV Eching). Auch aus der eigenen Jugend gab es zwei Zugänge mit  Ahmet Yüksel und Marius Haslbeck.

Meuzugänge 14 15

v.l.n.r.: Co-Trainer Nino Filippetti, Cheftrainer Anton Plattner, Marius Haslbeck, Ahmet Yüksel, Emilio Pingitore, Dennis Stauf, Lenart Walkemeier, Betreuer Mario Mutzbauer

 

 

 

 

Die erste intensive Einheit verlangte dem Kader schon einiges ab, die Vorbereitung zur neuen Saison ist kurz aber dafür knackig. Bis zum Saisonstart am 12. Juli werden noch fünf Vorbereitungsspiele gegen erstklassige Mannschaften bestritten.

 Trainingsauftakt

 


Planungen für die zweite Landesligasaison des VfB Hallbergmoos vollendet

Ab dem 16.6.14 heißt es für die Spieler der I. Mannschaft wieder die Landesliga ins Visier zu nehmen, denn dann beginnt Trainer Toni Plattner mit seinem Team wieder das Training. Drei Neuzugänge gibt es zu vermelden, die die Mannschaft verstärken sollen. Dennis Stauf, ein vielseitiger Spieler kommt aus Markt Schwaben, Lenart Walkemeier, ein junger Abwehrspieler  wechselte von Unterhaching zum VfB  und die dritte Neuverpflichtung im Bunde ist Emilio Pingitore, ein Torwart, der zuletzt beim TSV Eching zwischen den Pfosten stand. Neben einem knackigem Trainingsplan werden die VfB'ler noch in fünf Spielen gegen erstklassige Mannschaften antreten bis man dann am 12.7.14 in die neue Saison startet.

Di. 24.6. 19:00 Uhr gegen Dachau 65 (Auswärts)
Fr. 27.6. 19:00 Uhr gegen TSV Buchbach (Auswärts in Obertaufkirchen)
Sa. 28.6. 17:00 Uhr gegen SC Oberweikertshofen (Auswärts)
Mi. 02.7. 18:15 Uhr gegen SV Lohhof (Auswärts)
Sa. 05.7. 17:00 Uhr gegen SpVgg Landshut (Auswärts)

12.06.2014

 


Berichte zur Saison 2013/14

 Zu den Berichten der Saison 2013/14 bitte hier klicken oder unter Menüpunkt "Nachrichten/Archiv" anwählen.

 

 

Feedback