archivierte Berichte Fußball 1. Mannschaft: Saison 2013/14


Saisonabschluss 2013/2014   

Da die Fussballabteilung keine Heimat (Vereinsheim) mehr hat, konnte der Ausklang nicht so gebührend gefeiert werden wie er es verdient hätte! Leider......

Abschlussfeier draussen

Abschlussfeier draußen kleiner Tisch

Abschlussfeier  draußen

 Abschiedsfeier innen Trainerfrau

Abschlussfeier innen Mit Herrman

 Mai 2014

 


 

Verabschiedung verdienter Kräfte

Vor dem Spiel gegen Deisenhofen wurden noch drei wichtige Kräfte aus der Fußballabteilung verabschiedet. Achim Wastl der "coole" Betreuer der 1. Mannschaft verlässt aus familiären Gründen den VfB. Osman Qeku, der beliebte Torwart hängt nach drei Jahren in der 1. Mannschaft die Torwarthandschuhe an den Nagel (oder auch nicht?),da er meint mit über 40 Jahren darf man auch mal die Jüngeren ranlassen. Und zu guter Letzt Mario Mutzbauer, der langjährige Mannschaftskapitän der 1. Mannschaft tritt in die Fußstapfen von Achim Wastl und wird in Zukunft Trainer Toni Plattner als Co-Trainer und Betreuer unterstützen. Mario Mutzbauer war 13 Jahre lang ein Führungsspieler der 13 Jahre in der 1. Mannschaft alles mitgemacht hat und das Team von der Kreisklasse aus bis zur Landesliga begleitet hat.Alle drei wurden von der Vorstandschaft und der Leitung der Fußballabteilung für ihren Einsatz für den Verein ausgezeichnet und erhielten zum Dank ein Trikot. Auch das Publikum dankte diesen 3 sympathischenVertretern der Fußballzunft mit Applaus.

Mario mit Trikot

Wastl und Plattner

  Qeku und Plattner

 Osman und Mario

 Verabschiedung mit Danktrikots

24.05.2014

 


 

Hallbergmoos siegt im letzten Saisonspiel gegen Deisenhofen mit 7:1

 Mannschaftsbild Aschluss 1.Mannschaft

Auch im letzten Spiel konnte der VfB-Hallbergmoos seine Serie von nicht verlorenen Spielen fortsetzen und mit dem 7:1 Sieg gegen Deisenhofen auf 21 erhöhen. Die Deisenhofener, die zum größten Teil ihre Spieler aus der eigenen Jugend ziehen, hatten sich schon vorher auf ein Schützenfest gegen sie eingestellt. „Schließlich“, so ihr Trainer Dieter Meixelsberger “fehlten viele Stammspieler und nicht zweistellig zu verlieren sei schon ein Gewinn“. 

Schon von Anfang an machten die Hallbergmooser Druck und besonders Mario Mutzbauer, langjähriger Kapitän der I. Mannschaft kämpfte trotzt einer kleinen Verletzung, die er sich schon im Anfang des Spiels zugezogen hatte, vehement mit, war es doch sein letztes Punktspiel. Aber es sollte 59. Minuten dauern bis er zu seinem letzten Tor kam. Vorher trafen in der 15. Minute Andreas Kostorz und Marc Gundel zum Halbzeitstand von 2:0. Den dritten Treffer der Partie erzielte dann der „Capitano“ und wurde dafür von seinen Teamkollegen und dem Publikum gebührend gefeiert. Einen „extra“ Applaus erhielt er, ebenso wie Osman Qeku, als sie ausgewechselt wurden. Dann folgten der große Auftritt von Anselm Küchle, der mit drei Treffern in der 63., 80., und 87. min. einen Hattrick (erzielen von 3 Treffern innerhalb einer Halbzeit) hinlegte. Unterbrochen wurde Küchle`s Run nur durch den Ehrentreffer der Gäste zum 4:1 in der 65. min. und durch das 5:1 von Markus Weber.

Im Anschluss feierten Spieler, Fans und Funktionäre noch bei strahlendem Sonnenschein das erste Jahr in der Landesliga, dass nach holprigen Beginn sich zur Freude aller in eine Erfolgsstory gewandelt hatte.

Luftkampf gegen Deisenhofen

Michael Kopp im Angriff

 

 

 

 

 

 

 

 

Deisenhofener Torwart am BodenNahkampf gegen Deisenhofen

 

 

 

 

 

 

 

 

Bierdusche für Mario 2

Bierdusche für Osman

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Champ-Club 

Wir bedanken uns bei allen, die zu dieser tollen Saison beigetragen haben: die in der Sprecherkabine, die Kassenmädels, die Mädels vom Pavillon, die Fotografen, die Schreiber, die Sponsoren und vorallendingen bei den Fans. DANKE!!

 Fahne Champ-Club

 Sprecherkabine

 

Jubel TRubel 3 

24.05.2014

 


 

VfB Hallbergmoos gegen Holzkirchen

 Gerechtes Unentschieden auf hohem Niveau

Ein sehr gutes Landesligaspiel sahen die Zuschauer in Holzkirchen. Am Anfang war Holzkirchen die tonangebende Mannschaft mit zwei guten Torchancen.Der VfB hielt gut dagegen und befreite sich aus dieser Drangphase. Der Führungstreffer für die Holzkirchner wurde in der 42 Min. erzielt und bedeutete auch gleich den Halbzeitstand. Nach der Pause kamen die Hallberger mit mehr Offensivdrang aus der Kabine. Holzkirchen stand jetzt mächtig unter Druck. Ein cleverer Spielzug, durch Kostorz eingeleitet, auf den schnellen Weber, dieser bediente mustergültig den freistehenden Taffersthofer und es stand in der 58.min 1:1.Es blieb ein hochspannendes Spiel mit Chancen hüben wie drüben. Es blieb aber bei diesem gerechten Unentschieden.Die einen hielten ihre Serie, die anderen sind noch im Aufstiegsrennen.

 


 

VfB Hallbergmoos zu Gast in Markt Schwaben

Es wäre mehr als ein 3:0 Sieg beim Absteiger drin gewesen

Auch beim Absteiger Falke Markt Schwaben konnte das Team von Trainer Toni Plattner seine Erfolgsserie fortsetzen. Seit nun mittlerweile 19 Spiele musste das Team keine Niederlage mehr einstecken. Falke Markt Schwaben spielte wie ein Absteiger und ließ keine Gegenwehr erkennen. Auch wenn die Hallbergmooser nicht Vollgas gab, so erzielte in der 18. min. Marc Gundel das 1:0. Drei Minuten später konnte sich Jakob Taffertshofer in die Reihe der Torschützen eintragen, er erzielte das 2:0. Den Treffer zum Endstand und 3:0 landete Dennis Appiah. Die Hallbergmooser hätten wenn sie mehr Druck gemacht hätten sicher noch ein paar Treffer mehr erzielen können, aber man war mit dem 3:0 auch zufrieden.

Marc Gundel 2

Jakob Taffertshofer 466x600Dennis Appiah 472x600

 10.05.2014

 


 

VfBHallbergmoos gegen SC Kirchheim

Ein gerechtes Unentschieden

Die Erwartungshaltung bei den Fans des VfB ist hoch. Mit dem für beide Seiten verdienten Unentschieden gegen den SC Kirchheim konnte der VfB seine Serie ohne Niederlagen auf 18 Partien erhöhen, aber die Fans erhoffensich und wünschen sich weitere Siege. Das dies gar nicht so einfach ist, musste das Team von Trainer Toni Plattner am Freitag 2. Mai erkennen. Der Gegner aus Kirchheim hatte sich gut auf die Hallbergmooser eingestellt,deckte eng, spielte schnell. Flott fiel auch das Tor für die Kirchheimer. In der 6. Minute erzielten die Gäste den Treffer zum 0:1. Damit wollten sich die Halbergmooser nicht abfinden und drückten auf das 1:1. Doch erst in der zweiten Halbzeit gelang durch einen Foulelfmeter, geschossen von Andreas Kostorz der Ausgleich, der zugleich das Endergebnis bedeutete. Dieses Unentschieden war leistungsgerecht, denn beide Teams hatten ihre Chancen, schenkten dem Gegner nichts und boten den Zuschauern ein sehr temporeiches Spiel. 

 Dicht an dicht kämpfte der VfB und KIrchheim

 Enge Verteidigung

 

Kapitän Dennis Hammerl wurde von den Kirchheimern gefoult

Kirchheimer und Hallbergmooser deckten eng

2.5.2014

 


 

SV Kirchanschöring gegen VfB Hallbergmoos

Zwei Tore von  Andreas Kostorz führen den VfB zum Sieg und zu Tabellenplatz 7

Auch beim Tabellennachbarn konnte das Team von Anton Plattner punkten. In der 12. min.  ging das Team durch einen von Andreas Kostorz verwandelten Elfmeter 1:0 in Führung. In der 21. min. führte Fußball wie aus dem Lehrbuch zum 2:0. Andreas Kostorz war es, der nach einem genialen Zuspiel den Treffer zum 2:0 und gleichzeitigem Endstand setzte. Diesem Treffer zollten sogar die Anhänger von Kirchanschöring Respekt und die gegnerischen Fans urteilten: So muss man Fußball spielen. Hatten die Hallbergmooser die 1. Halbzeit deutlich dominiert, so schalteten sie in der 2. Halbzeit einen Gang hinunter und sicherten das Ergebnis. Für Andreas Kostorz waren es die Treffer 15 und 16 in dieser Saison und für den VfB bedeutete es das 17 Spiel in Folge ohne Niederlage und gleichzeitig das Erreichen von Tabellenplatz 7.

Nach diesem Sieg ging es für die 1. Mannschaft zum Hallbergmooser Volksfest, wo der eine oder andere Spieler, samt Trainer, die eine oder mehrere Maß  auf den Sieg getrunken hat. Die Feierlichkeiten sollen auch länger gedauert haben und noch gibt es keinen Bestätitung ob Trainer Toni Plattner sein anvisiertes Ziel an diesem Abend: „hob no nia vier Maß trunga, aba heit pack mas“ (Originalzitat Toni Plattner) auch geschafft hat. 

 Andreas Kostorz 449x600

Andreas Kostorz traf gleich zweimal gegen den SV Kirchanschöring

 26.4.2014

 


 

VfB I zu Gast bei Tabellenführer Dachau

Hallbergmoos behält  mit Sieg über Tabellenführer Dachau seine Punkteserie bei

Auf mittlerweile 16 Spiele ohne Niederlage kann der VfB Hallbergmoos in der Landesliga verweisen. Selbst beim Tabellenführer beim TSV Dachau punkteten die Spieler von Trainer Toni Plattner und bewiesen damit ihr derzeitig hohes spielerisches Niveau. In der 1. Halbzeit gingen die Hallberger durch einen Treffer von Sebastian Hofmaier in Führung und Torwart Osman Qeko verhinderte durch seinen gehaltenen Foulelfmeter den Ausgleich. In der 2. Halbzeit war es Jakob Taffertshofer der mit seinen 2 Toren in der 67 min. und in der 88. min. den Endstand zum 3:0 herstellte.  

Sie waren neben der tollen Teamleistung wichtig für den Sieg: Torschütze Sebastian Hofmaier, Elferkiller Osman Qeku und der zweifache  Torschütze Jakob Taffertshofer 

 

Sebastian Hofmaier 494x600        

 

Jakob Taffertshofer 466x600Osman Qeku 454x600

 22.4.2014

 


 

Verdienter 3:0 Sieg des VfB  gegen Hebertsfelden

An die 150 Zuschauer konnten am Donnerstagabend eine sehr gut aufgelegte Hallbergmooser Mannschaft erleben. Von der ersten Minute an wurden die Gäste unter Druck gesetzt. Der Tabellenfünfzehnte war mit tatkräftiger Unterstützung angereist, aber auch der Trommler auf der Tribüne musste sehen wie schon von Anfang an sich seine Mannschaft in die Defensive zurück drängen ließ.  Bereits in der 3.min. setzte Anselm Küchle,  das erste Ausrufezeichen  als er aus 10m  Entfernung nur den Pfosten traf. In der 11.min. tauchte Markus Weber  alleine vorm Gäste Keeper auf, doch der Schuss ging übers Tor. Anselm Küchle versuchte es in der 14.min. nochmal, aber  auch diesmal scheiterte er freistehend aus kurzer Distanz am gegnerischen Torwart. In der Folgezeit wurden die Hebertsfeldener regelrecht in ihrer eigenen Hälfte eingeschnürt. Die verdiente Führung erzielten die dominierenden VfB´ler aber  erst in der Nachspielzeit (45+2min.) der ersten Hälfte. Wieder waren die Chancenkönige beteiligt, Markus Weber bediente zum dritten Mal Anselm Küchle und diesmal fand der Ball endlich seinen Weg ins Tor.

In der zweiten Hälfte legten die Hausherren noch eine Schippe drauf. Nach einer Ecke köpfte der Abwehrchef der VfB´ler Dennis Hammerl den Ball zum 2:0 (54.min.) ins Netz. Michael Kopp  bediente in der 62.min Anselm Küchle, dem dann sein zweiter Treffer an diesem Abend gelang. Mit einem sicherem drei Tore Vorsprung zelebrierten die Hallberger nun das Fußballspiel. " Das ist Fußball wie ich es mir vorstelle" so Trainer Plattner nach dem Schlusspfiff. Der 3:0 Sieg ist absolut verdient und schmeichelt ein wenig den Gästen, die gut und gerne noch den einen oder andere Treffer hätten kassieren können.Mit diesem  fünfzehnten Spiel in Folge ohne Niederlage klettert der VfB auf Platz 8 .

Hebertsfeldener Fantrommler

VfBler vor dem Hebertsfeldener Tor

Jakob Taffertshofer am Boden

 

 

 

 Drei VfBler gegen einen Hebertsfeldener

 17.4.2014

 


 

TuS 1860 Pfarrkirchen - VfB Hallbergmoos-Goldach 2:2 (2:0)

Ein verdientes Unentschieden

Eine schwache und eine starke Halbzeit spielte der VfB Hallbergmoos als Gast in Pfarrkirchen. In der 1. Halbzeit war es Pfarrkirchen, das dank des Spielers Mac Bruche dominierte, denn dieser traf gleich zweimal für den Gastgeber. Die Heimmannschaft hätte noch höher in Führung gehen können, doch zwei Riesenchancen konnten die Pfarrkirchener nicht verwerten. In der 2. Halbzeit  war es Andreas Kostorz, der mit seinen Treffern in der 57. min. und in der 73. min. den Ausgleich erzielte. Somit kann der VfB jetzt schon 14 Spiele ohne Niederlage vorzuweisen. 

12.4.2014

 


 

Dank eines 5: 0 Sieges jetzt auf Platz 9 in der Landesliga Südost

Rundum zufriedene Zuschauer sah man am Freitag 4.4. beim Verlassen des Stadions. Die 200 Fußballinteressierten hatten ein schönes und torreiches Spiel zu sehen bekommen. Nachdem man im Hinspiel in Passau noch mit 4:0 unterlegen war, drehte man im Rückspiel den Spieß und so erzielte Andreas Kostorz zwei Treffer (21 min./31.min.), Pascal Putta (24.min.), Jakob Taffertshofer(67min.) und Marc Gundel (87 min.) waren die weiteren Torschützen. Nach diesem Spieltag hat man nicht nur 13 mal hintereinander ohne Niederlage gespielt, sondern mit Tabellenplatz 9 ist man direkter Nachbar zu Eching auf Tabellenplatz 8. Aber nicht nur das Ergebnis war Grund zur Freude. Am Freitag verlängerte sowohl Trainer Anton Plattner als auch Fredy Ostertag von der 2. Mannschaft ihre Verträge. Beide sind zufrieden mit dem Umfeld, dem Betriebsklima und sehen, dass ihre Arbeit für den VfB gewürdigt wird.

Zweifacher Torschütze Andreas Kostorz

Der zweifache Torschütze Andreas Kostorz

 4.4.2014

 


 

VfB Hallbergmoos siegt deutlich mit 5:0 gegen Ampfing

Ca. 180 Zuschauer waren am Freitagabend zum Spiel des VfB gegen den TSV Ampfing gekommen. Die Ampfinger, die 2012 das beste Fußballteam im Landkreis Mühldorf waren und den Aufstieg in die Landesliga schafften, spielen in der zweiten Saison in der Landesliga gegen den Abstieg.

Die Hallbergmooser legten bei dieser Partie einen Auftakt nach Maß hin, als in der 3. min. Markus Weber die 1:0 Führung erzielte. Nur wenige Minuten später gelang Weber das 2:0. Seltenheitswert hatte das 3:0; Florian Fink verwandelte einen direkten Freistoß aus 35 Meter. Mit diesem Ergebnis ging man in die Halbzeit, aber die Hausherren hätten auch schon höher führen können, denn Jakob Taffertshöfer, Michael Kopp und Andreas Kostorz vergaben sehr gute Chancen und das gesamte Team zeigte gegen schwache Ampfinger eine klasse Leistung.

Nach der Pause starteten die Hallbergmooser etwas sorglos in die zweite Halbzeit und so kamen die Gäste zu der einen oder anderen Chance, die Torwart Osman Queku jedoch vereiteln konnte. In der 63. min. erhöhte Nils Beckmann, nach schöner Vorlage von Marc Gundel, auf 4:0. Dieses 4:0 bewirkte, dass die Gäste ihren Widerstand aufgaben. Den Schlusspunkt in dieser Partie setzte Michael Kopp in der 80. min, als er mit einem satten Schuss das 5:0 erzielte.

 21.03.2014

 


 

VfB gelingt glückliches Unentschieden beim SV Erlbach

Beim Spiel des VfB Hallbergmoos beim SV Erlbach vor 235 Zuschauern schaffte es die Heimmannschaft als bisher Tabellenzweite nicht seine zahlreichen Torchancen zu Nutzen und eine 2: 0 Führung gegen den VfB nicht über die Zeit zu bringen.

Die Hallbergmooser konnten dank ihres hervorragenden Torwarts Osman Queku, der zahlreiche Torchancen der Erlbacher in der 1. Halbzeit vereitelte, mit einem 0:0 in die Halbzeit gehen. Gleich nach Wiederanpfiff hatten die Erlbacher erneut zwei dicke Chancen, die Tormann Queku abermals glänzend parierte. Beim Führungstreffer der Erlbacher in der 52. min war aber auch er machtlos. Nach einer zu kurzen Kopfballabwehr versenkte  Stürmer Maier der Erlbacher mit einem satten Schuss das Spielgerät im langen Eck. In der 65. min. ging der Tabellenzweite nach einer Kopfballverlängerung mit 2:0 in Führung. Dieses Ergebnis war zu diesem Zeitpunkt hochverdient. Doch mit dieser Führung im Rücken schalteten die Hausherren rätselhafter Weise um einen Gang herunter. Ab der 80. min. ließ man die Hallberger nun schalten und walten. Es folgte die logische Konsequenz, nämlich der Anschlusstreffer in der 88. min. durch den eingewechselten Simak. Die Hallberger machten aber auch noch in den verbleibenden Spielminuten Dampf. Als Lohn für ihre Moral fiel in der 90+2. min. der 2:2 Ausgleich, als sich eine Bogenlampe vom Weber an die Latte senkte und von dort den Weg in Tor fand. Der Torschütze wurde daraufhin fast erdrückt von allen Spielern, Reserviersten, Betreuern oder Trainer, denn alle waren überglücklich über den Punktgewinn.

Osman Qeku 454x600

 16.03.2014

 


 

VfB Hallbergmoos-Goldach gegen FC Ergolding

VfB Hallbergmoos-Goldach gegen FC Ergolding 150 Zuschauer sehen ein verdientes 1:1

Jakob Taffertshofer erzielt den AusgleichBei Sonnenschein erlebten rund 150 Zuschauer am Samstag 8. März das erste Landesligaspiel des VfB Hallbergmoos-Goldach im neuen Jahr. Nach einer torlosen ersten Halbzeit, in deren erster Viertelstunde die VfB'ler einige gute Chancen hatte, ging der Gegner in der 55. Minute durch ein Tor von Christoph Konietzny in Führung. Neuzugang Jakob Taffertshofer, der als quirliger Mittelstürmer einen guten Eindruck hinterließ, glich nach Flanke von Johannes Hornof aus. Insgesamt war es ein ausgeglichenes Spiel, wobei die Hallbergmooser ein paar gute Chancen ausließen Tore zu schießen. Das Unentschieden geht in Ordnung, es hätte aber mehr drin sein können!

 8.3.2014

 


 

Trainingsstart des Landesligisten VfB Hallbergmoos

Mit dem Ziel Klassenerhalt vor Augen hat Trainer Toni Plattner für sein Team ein „knackiges“ Vorbereitungsprogramm für die Rückrunde aufgestellt. So heißt es auch für die Neuen: Dennis Appiah, Sebastian Hofmaier, Pascal Putta, Jakob Taffertshofer, Mario Simak, Kevin Witzl und  Phillip Schuller Kondition ausbauen und sich ins Team einspielen. Für die nächsten 6 Wochen haben  die Spieler des VfB einiges vor. So sind unter anderem siebzehn Trainingseinheiten und zehn Vorbereitungsspiele vorgesehen. Zum Auftakt finden schon am Wochenende die ersten Testspiele statt. So spielt man am Samstag 1.2. um 13.00 Uhr in München gegen die U 19 des FC Bayern und direkt am Sonntag 2.2. ebenfalls um 13.00 Uhr gegen die die SpVgg Unterhaching und am 5.2. findet das dritte Auswärtsspiel statt, wenn man um 19.30 Uhr gegen Dachau 65 antritt. Danach erfolgen eine Reihe von Heimspielen( s.Homepage). 

„Die Jungs werden zum ersten Punktspiel am Samstag 8.3.14 gegen FC Ergolding topfit sein“, so Trainer Anton Plattner, „und die Qualität der Mannschaft wird sich durch die Neuzugänge um einiges steigern. Auch rechnet der Coach damit, dass das Leistungsvermögen des Teams noch wachsen wird, denn jeder Spieler hat noch Potential, auf das zurückgreifen kann und Reserven, die er aktivieren kann.

Neue Spieler  Rückrunde Landesliga 2014 Auf dem Bild Trainer A. Plattner mit den Neuen, v.l.n.r.: Appiah Dennis,
Hofmaier Sebastian, Putta Pascal, Taffertshofer Jakob, Simak Mario; es
fehlen Krankheitsbedingt Witzl Kevin und Schuller Phillip.

 

Feb. 2014

 


 

Zeitform-Mövenpick-Cup 2014

Neufahrn hatte im Siebenmeter-Krimi die Nase vorn

Movenpick-Cup-2014 600x383Der Zeitform-Mövenpick-Cup ist seit Jahren ein sehr beliebtes Hallenturnier der VfB Fußballabteilung. Auch heuer empfingen die 1. und 2. Mannschaft wieder Teams aus den Nachbargemeinden und auch das Zuschauerinteresse war groß. Es wurde auch wieder einiges geboten. So trat vor der Endrunde des Turniers die Garde mit Ihrem Showprogramm auf und sorgte für mächtig Stimmung. Bei den Platzierungsspielen musste VfB I um den Einzug ins Finale zu schaffen, gegen den SE Freising antreten, verlor diese Partie jedoch und erzielte am Ende Platz 3. Das Team VfB II wurde fünfter. Spannend war jedoch das Spiel um den Turniersieg. Hier trafen der FC Neufahrn und der SE Freising aufeinander. Nach der regulären Spielzeit von 10 Minuten stand es unentschieden 1:1 und das Siebenmeter-Schießen musste die Entscheidung bringen. Der ehemalige Torwart des VfB Alexander Wagner wurde dabei mit 2 gehaltenen Torschüssen zum Held dieses Finale. Dank ihm wurde der FC Neufahrn Turniersieger. Ebenfalls zum Sieger wurde am diesen Abend auch Christian Bär, der Betreuer der zweiten Mannschaft. Ihm war Fortuna hold und so gewann er bei der Ziehung der Tombola den Hauptpreis in Wert von 250 Euro. Wie auch in den letzten Jahren wurde im Anschluss an den offiziellen Teil noch kräftig gefeiert und sogar ein wenig getanzt.

26.1.2014

 


 

1. Mannschaft beim Toyota-Hausmann-Cup Altenerding

Ferdi Ostertag hatte es nicht leicht. Der Trainer der 2. Mannschaften war in Vertretung von Toni Plattner mit einem gemischten Team aus 1. Und 2. Mannschaft nach Erding gefahren um am hochdotierten Toyota-Hausmann-Cup teil zu nehmen. Hier gab es als Preisgeld für den Sieger 1000 Euro für die Mannschaftskasse zu gewinnen, für den Zweiten gab es noch 500 Euro und der Dritte konnte sich über 250 Euro freuen. An sich sahen die Chancen für die Hallbergmooser nicht schlecht aus, aber ohne einen gelernten Torwart landete der Ball zu oft im Netz. Zwar wechselten sich die Feldspieler ab, um zwischen den Pfosten zu stehen, aber auch der sportlichste von ihnen musste erkennen, ein gelernter Torwart macht es besser.

Im Auftaktspiel trafen die Spieler des VfB auf den FC Erding, den späteren Turniersieger und trennten sich 1:1. In ihrer zweiten Partie gegen den TSV Aspis Taufkirchen drehten die Hallbergmooser auf und gewannen mit 7:2. Gegen den SV Ostermünchen verlor man mit 1:3 und gegen den FC RW Klettham fuhr man mit 3:1 den zweiten Sieg ein. Zum Ende der Gruppenphase landete der VfB auf Platz 3 und musste im Spiel um Platz 5 gegen den SV Eichenried antreten. Hier gewann man mit 3:0.

Trainer Ferdi Ostertag meinte nach diesem Turnier nur: "Mit den anwesenden Spieler hätte man schon mehr erreichen können." Dem Turniersieger FC Erding folgten auf Platz 2 der FC Moosinning und auf Platz 3 nach Siebenmeterschießen gegen Altenerding, der SV Ostermünchen.

27.12.2013

 


 

Der sechste Sieg in Folge

Wenn das mal keine Serie ist. Beim Aufeinandertreffen der beiden Aufsteiger schaffte  der VfB Hallbergmoos seinen Aufwärtstrend fortzusetzen  und gewann sein  6. Spiel  in Folge. Rund 300 Zuschauer verfolgten trotz eisiger Kälte und schneidendem Wind das Heimspiel der Hallbergmooser gegen den SV Türk Gücü Ataspor und sahen in der ersten Halbzeit ein recht ausgeglichenes Spiel, bei dem die Plattner-Elf seine Chancen besser nutzte. So wie Michael Kopp, der in der 20. min. nach einem Pass von Marc Gundel den Treffer zum 1:0 erzielte. Das 2:0 fiel zum Ende der 1. Halbzeit als in der 43. min. Marcus Weber einen Querpass von Anselm Küchle annahm und den Ball dann im Tor des Gegners versenkte.

IMG 0489 (640x590)Als Dank ein Photo ein MannschaftsbildDie Halbzeitpause nutzte die Vorstandschaft des VfB Hallbergmoos vertreten durch Michaela Reitmeyer und Sepp Troidl  mit einem gerahmten Mannschaftsbild einem wichtigen Sponsor Dank zu sagen. „Dem Vorstand der Sparkasse Erding Dorfen,  Joachim Sommer, ist es zu verdanken, dass der VfB dank des Sponsorings eines VW Transporters mobil ist“, so Michaela Reitmeyer „und erstaunlicherweise ist man seit der Übergabe des Fahrzeugs mit der 1. Mannschaft auf der Siegerstraße und deshalb doppelt erfreut.“ Die 2. Halbzeit dominierten die Hallbergmooser die Partie, wobei der Tenor der Partie härter wurde und daraus einige unschöne Fouls resultierten. Trotz einiger Chancen fiel das 3:0 erst in der 85. min.  als Marc Gundel mit einem sehenswerten Lupfer  den gegnerischen Torwart ausspielte.  Der Treffer zum 3:1 fiel durch ein unglückliches Eigentor als Nils Beckmann in der 88. min.  eine Flanke des Gegners ungewollt mit dem Kopf ins Tor weiterleitete. Erwähnenswert noch der Platzverweis nach Gelb-Rot für den Kapitän von Ataspor Umut Mutlu in der 64. min., sowie ein schönes Freistoßtor von  Andy  Kostorz , das nicht gültig war, da es sich um einen indirekten Freistoß gehandelt hatte, Kostorz diesen aber direkt ins Tor zirkelte.

24.11.2013

IMG 0432 (640x327) (200x102)Immer dicht am Gegner zeigten sich die VfB SpielerIMG 0470 (640x427) (200x133)


Berichte von vor November 2013 sind zu finden unter Archiv - Fußball gesamt 2003-13

Feedback